Die schönsten Zitate und Sprüche (Seite 281)

Hier findest du alle Zitate und Sprüche, die von unserer Community gesammelt wurden. Egal ob lustige Sprüche, Zitate zum Nachdenken oder Liebeszitate hier läuft alles zusammen. Schau regelmäßig vorbei und entdecke täglich neue Zitate, Sprüche und Weisheiten in unserer Datenbank, oder registriere dich, um deine eigenen Zitate hinzuzufügen. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern!

Liste aller Autoren

Die schönsten Zitate und Sprüche
Zitate 14001 bis 14050 von 192551278279280281282283284285386

Es ist besser für die Person gehasst zu werden die man ist, als für die Person geliebt zu werden die man nicht ist.

It's better to be hated for the person you are, than to be loved for the person you're not.

Charakter, SelbstbewusstseinKurt Cobain
15
Kommentieren 

Nichts ist so beständig wie die Veränderung.

VeränderungBob Dylan
4
Kommentieren 

Wissen nennen wir den kleinen Teil der Unwissenheit, den wir geordnet haben.

WissenAmbrose Bierce
2
Kommentieren 

Es gibt weder ein moralisches noch ein unmoralisches Buch. Bücher sind gut oder schlecht geschrieben. Damit ist alles gesagt.

BücherOscar Wilde
6
Kommentieren 

No man chooses evil because it is evil. He only mistakes it for happiness, the good he seeks.

Moral & EthikMary Wollstonecraft
2
Kommentieren 

Alte Zeiten kann man nicht wiederholen. Wie der Name schon sagt, sind diese Zeiten alt, Neue Zeiten können nie wie alte sein. Wenn sie es versuchen, wirken sie alt und verbraucht, so wie diejenigen, die sie herbeisehnen. Man soll nie alten Zeiten nachtrauern.

VergangenheitDaniel Glattauer
3
Kommentieren 

In unserer Welt haben Religionen die Götter, die in einer anderen Welt nicht angebetet werden, sondern nur losgeschickt wurden!

Reiner J. Laubach
 
Kommentieren 

Der Zufall würde sagen: 'Es gibt mich nur solange, bis das Schicksal mich nicht mehr braucht!'

Schicksal, ZufallReiner J. Laubach
1
Kommentieren 

'Was ist denn schon die Wahrheit..., in hundert Tagen ist sie mein!', lacht die Macht.
'Was kümmert uns denn schon diese Macht!', lächelt die Wahrheit und streichelt die Jahrtausende!

Macht, WahrheitReiner J. Laubach
1
Kommentieren 

Ich weiß nicht wie viele Arten und Rassen im Universum sich als Krönung der Schöpfung bezeichnen, ich nehme aber an, dass intelligente Wesen diese Art von Überheblichkeit in ihren urzeitlichen Entwicklungsphasen auch durchlebt haben mögen!

Reiner J. Laubach
1
Kommentieren 

Manchmal kommt es einem wirklich so vor, als wäre man nur noch von Schweinen umgeben, die uns ihr Suhlen im Opportunisten-Schlamm auch noch als Kurpackungen verkaufen wollen!

Reiner J. Laubach
 
Kommentieren 

Im Orbit der eigenen Gedankenwelt kreist manch Satellit, der es nicht wert war in den Umlauf geschossen zu werden!

GedankenReiner J. Laubach
1
Kommentieren 

Sein Leben so sehen zu wollen, wie es sein könnte, mag genauso falsch sein, wie es durch falsches Sehen erst geworden zu sein scheint!

Reiner J. Laubach
1
Kommentieren 

Den heutigen Menschen als evolutionären Höhepunkt zu bezeichnen, ist genauso realistisch wie die baldige Entwicklung zu einer höheren Lebensform derer, die das behaupten!

Menschen, EvolutionReiner J. Laubach
1
Kommentieren 

Korruption ist wie eine Zecke, die sich vollsaugt!
Nur, dass uns inzwischen Korruption natürlicher erscheint als die Natur der Zecke!

KorruptionReiner J. Laubach
 
Kommentieren 

Kriege sind meistens dafür da, diejenigen vor dem Elend zu bewahren, die beides gewissenlos erzeugen!

KriegReiner J. Laubach
1
Kommentieren 

'Sind wir eigentlich die einzigen intelligenten Lebewesen im Meer?', fragte der Fisch.
'Natürlich! Wir sind die einzigen intelligenten Lebewesen in allen Gewässern überhaupt!', antwortete der andere Fisch und fraß ihn auf!

Reiner J. Laubach
 
Kommentieren 

Der Unterschied zwischen Religionsführern und einem Affen im Urwald, der zufrieden an einer Banane kaut, ist der, dass in dieser Banane mehr Göttlichkeit enthalten ist, als in all denen, die vollgefressen auf die hungernden Kinder in der Welt aufmerksam machen und anschließend mit güldenem Schmuck behangen das gläubige Volk segnen!

ReligionReiner J. Laubach
2
Kommentieren 

Die Niederträchtigkeit der Obrigkeit spiegelt nur die Gleichgültigkeit des maßgeblichen, überfressenen Volksteil wieder!

Politik & Politiker, GenerationenReiner J. Laubach
 
Kommentieren 

Es ist schon eine Schande, wenn die, die sie erzeugen, auch noch zu vermarkten wissen!

Reiner J. Laubach
 
Kommentieren 

Ich werde lieber aggressiv vom Hinsehen als gleichgültig vor dem Wegschauen!

Reiner J. Laubach
2
Kommentieren (2)

Das einzig Vollkommene an der unvollkommenen Art Mensch scheint die Art zu sein, wie sie artig glaubt, was vollkommen Artenuninteressierte so artikulieren!

Reiner J. Laubach
 
Kommentieren 

Wenn ich mich aufhänge, weil ich nicht mehr an meinem Leben hänge, dann werden vielleicht mehr Leben an mir hängen bleiben, als es Stricke gibt!

Reiner J. Laubach
 
Kommentieren 

'Wo gehst du hin?', fragte der Mensch.
'Das geht dich garnichts an! Ich bin dein Gott!'
'Lass mich nicht allein, ich bin nackt und mir ist so kalt!', betete der Mensch.
'Stell dich nicht so an, mir ist auch manchmal kalt!'
'Wann kommst du wieder, mein Gott?'
'Ich werde dir ein Zeichen geben!'
'Verlass mich nicht, mein Gott!'
'Sei endlich still und glaube an mich!'

Und mit Getöse fuhr der Gott gen Himmel!

Reiner J. Laubach
1
Kommentieren 

Kriege können nur dann geführt werden, wenn genügend Schwachköpfe vorhanden sind, die sich von noch größeren Idioten führen lassen!

KriegReiner J. Laubach
1
Kommentieren 

Es wäre wohl besser diejenigen zu verehren, die ihr Leben im Elend meistern müssen, als die zu beneiden, die im Überfluss dahinvegetieren!

EhrgeizReiner J. Laubach
3
Kommentieren 

Wenn Wahrheiten wie Ton geformt werden können, so liegt dies nicht nur an denen, die sich mit dieser Masse gut auskennen, sondern auch an den Massen, die, durch Propaganda gut durchgeknetet, in der Galerie der Verlogenheit den künstlichen Werken dann auch noch frenetisch Beifall spenden!

Reiner J. Laubach
 
Kommentieren 

Göttliche Ungereimtheiten scheinen doch wohl nur das Ergebnis irdischer Reimereien zu sein!

Reiner J. Laubach
 
Kommentieren 

Ob nun falsches Wissen manchen Teufel zeugt, oder ob Nichtwissen das gleiche birgt, ist schlimm genug; aber viel schlimmer ist es, wenn wissentlich Unwissenheit dazu missbraucht wird, Teufliches zu zeugen!

Reiner J. Laubach
 
Kommentieren 

Verwerflich an mancher Antworten scheinen nicht die Lügen zu sein sondern die Wahrheit, die niemand hören will!

Lügen, WahrheitReiner J. Laubach
1
Kommentieren 

Das Drehbuch des Lebens kennt kein Mensch und doch führt mancher Regie, der wohl besser Statist geblieben wäre!

LebenReiner J. Laubach
2
Kommentieren 

Utopische Gedanken erscheinen nur dadurch meistens als Hirngespinste, weil das Establishment zwar nicht über viel Denkvermögen verfügt, aber Verfügungen durchzusetzen weiß!

Reiner J. Laubach
 
Kommentieren 

Der Glauben kann nicht nur Berge versetzen, sondern Religionen ersetzen!

Glaube, ReligionReiner J. Laubach
 
Kommentieren 

Sich vorstellen zu können, dass man sich nicht alles vorstellen kann, macht einen nicht nur demütig, sondern gibt einem auch die Hoffnung irgendwann mal aus der dummen Rasse Mensch entwachsen zu können!

Intelligenz & KlugheitReiner J. Laubach
 
Kommentieren 

Lieber im Krieg fallen, als am Krieg Gefallen zu finden!

KriegReiner J. Laubach
2
Kommentieren 

Die Frage ist nicht, wer oder was Gott ist, sondern wann wird sich die Menschheit den Staub, der von Religionsruinen her über die Lande weht, aus den Augen wischen, um dann vielleicht endlich einmal klarer sehen zu können!

ReligionReiner J. Laubach
 
Kommentieren 

Pumpt das Herz fast nur noch Sprit,
treibt der Suff zum Suizid!

Reiner J. Laubach
1
Kommentieren 

Läuft in der Glotze nichts Gescheit´,
ist´s bis zum Gattenmord nicht weit!

Reiner J. Laubach
 
Kommentieren 

Rast der Ochse durch die Stadt,
hat er wohl die Landluft satt!

Reiner J. Laubach
 
Kommentieren 

Putzt die Frau das ganze Haus,
mag´s der Mann, er geht dann aus!

Reiner J. Laubach
 
Kommentieren 

Ist der Bär sehr lahm und dumm,
liegt sein Fell noch dümmer rum!

Reiner J. Laubach
 
Kommentieren 

Ist der Igel mies gelaunt,
war der Kaktus nicht umzaunt!

Reiner J. Laubach
 
Kommentieren 

Stürzt zu Tode sich die Maid,
gab der B-Test wohl Bescheid!

Reiner J. Laubach
1
Kommentieren 

Spült der Wirt die Gläser schlecht,
ist´s ihm wurscht, dem Schluckespecht!

Reiner J. Laubach
 
Kommentieren 

Röhrt der Hirsch am Waldesrand,
war er voll und hat nun Brand!

Reiner J. Laubach
 
Kommentieren 

Schaut aus dem Flusse jemand bleich,
ist es wohl ´ne Wasserleich!

Reiner J. Laubach
 
Kommentieren 

Ist die Kneipe abends zu,
hat die Leber auch mal Ruh!

Reiner J. Laubach
 
Kommentieren 

Heult im Amt der Mann ganz laut,
hat man ihn wohl grad getraut!

Reiner J. Laubach
 
Kommentieren 

I'll never love again as I love you in this moment, and I must have something to remember.

LiebeserklärungenAnthony Foyle (Downton Abbey)
2
Kommentieren 

Was du nicht hast, dem jagst du ewig nach, vergessend, was du hast.

ZufriedenheitWilliam Shakespeare
9
Kommentieren 
Zitate 14001 bis 14050 von 192551278279280281282283284285386