Zitate und Sprüche von xnew

Zitate und Sprüche von xnew

Wohin gehst du? Wenn du in den Gedanken bist die sich langsam auslöschen. Wie weit gehst du ?Vergiss mich nicht, wenn sich wieder eine Tür schließt...
Wenn es heißt schau nach vorne und nicht zurück. schaue ich immer zurück! Denn die Vergangenheit war so voll mit schönen Erinnerungen.
2
Das Pech hat mich gepachtet, weil das Glück mich auslacht.
6
Nur die Zeit steht still. Nur ich stehe still ! Die zeit läuft weiter. während alle anderen an mir vorbei laufen. Stehe ich still in der Vergangenheit. Schaue mit einem Lächeln den vergangenen Tagen zu.
2
Erwachsen sein, ja das fällt mir schwer ! Denn dann kann ich, nicht ich sein. Denn ich bin die, die im regen tanzen will und, die von Dingen träumt die nie wahr werden und trotzdem an sie glaubt.
7
Ich habe Angst vor den Dingen die vor mir liegen, bereut dafür gelebt zu haben. Bereuen dafür das ich, ich war.
In den ewigen Gedanken, werden wir immer Tanzen. Mit leuchtenden Augen werde ich dir zu lachen.
5
Gedanken die nie gesagt wurden.
Träume die nie gelebt wurden.
Ängste die nie überwunden wurden.


Und Tausende Blick die traurig in einer Vergangenheit zurück schauen .
3
In der Vergangenheit war ich so glücklich.
Jetzt ist wohl jemand anderes Glücklich.
3
Immer noch das Gefühl das du mich verraten hast! Ich werde es einfach nicht los, da der Schmerz so tief sitzt. Diese eine Lüge und der Verrat. Dieses Bild in meinem Kopf das sich eingebrannt hat, werde ich nicht mehr los..
4
Wir sind Ihre Erinnerung, wir sind die Erinnerungen der Zeit. Wenn wir schon längst alles vergessen haben. Weiß sie alles!
All die Liebeserklärungen, Träume , Hoffnungen und gebrochende Herzen .
3
So viel lachen wo so viel leid ist. So viel Geld wo so viel Armut ist. So viel Gewicht wo es andren fehlt. So viel Gerechtigkeit und denn noch so ungerecht.
3
Ich stehe still, blind sehe ich die Welt. So blind wie jeder zweiter. Sehe denn noch so viel , wo so vieles übersehen wird. Ich stehe still, weil alle still stehen.
5
Wieder schließt sich eine Tür und eine Erinnerung geht. Wieder mal vergessen was ich sagen wollte. Wer bist du noch gleich ? kennen wir uns ? Hab ich dir das schon erzählt ? Wieder Schließt sich eine Tür und eine Erinnerung geht!! Wo bin ich ? Alles wird dunkel und Wieder schließt sich eine Tür.Alles geht von mir, nichts will bleiben. Nur das knallen der Türen schallt in meinen Kopf. Auch der Schall der mir noch in den Ohren klingt, wird ganz still. Ganz langsam zerfall ich in mir selbst.
1
Schlaflos laufe ich durch meine Träume. Gedanken los durch die Nacht, schlafend so hell wach.
2
Eine Zukunft so Unbekannt , und eine Vergangenheit prägt . So viele Schicksale, so viele Gedanken und Träume die nur Träume bleiben...
1
Nun geht die Zeit um, in den Lichtern der Vergangenheit. Strahlend hell Spiegelt sie uns die Erinnerung einer Vergangenen Zeit wieder.
1
Hörst du das Schreien ? Es ist still, aber hörst du es ? Das Schreien in dieser Welt ? Es ist ein stilles Schreien. Ganz still geht es durch die Welt...
4
Ich fühle mich so alleine in dieser Welt mit den Millionen Menschen um mich herum.
2
Sollte ich mal gehen, weil ich vom Anfang nur ein Ende sehe... Dann denk bitte nicht an mich.. Denn dann bringen deine Worte auch nichts mehr...
3
Du hast alles was ich haben wollte ! Trotzdem willst du mir noch was nehmen ?
1
Es braucht nicht viel um ein Menschen zu verändern...
Ich bin bei jedem anders..
Da stellt sich mir oft die Frage, wer bin ich eigentlich?
4
Hallo (ICH)...
Weiß (DU) wer ich bin ?
Kenne mein Namen und sehe mich im Spiegel.
Aber die Person die ich dort sehe erkenne ich nicht.
Verlaufe mich in mir selbst.
versuche das Rätsel in mir zu lösen.
Die Probleme meiner selbst zu finden.
Fühle mich wie eine Illusion.
Die ihre Fehler immer wieder holt.
Gebe immer alles um heraus zu stellen das es nichts bringt.
Will frei sein mich kennen und verstehen.
Sag mir( ICH ) verstehst du mich ?
2
Es ist die Angst die über einen kommt... Die dich von innen zerfrisst... Die Angst wieder alles nur FALSCH zu machen... In den Momenten wieder ganz allein zu sein, wo die Angst doch am größten ist...
1
Ich möchte wieder klein sein und den Glaube nicht verlieren, nur an das Gute glauben...

Ich möchte wieder klein sein und glauben das alle meine Träume wahr werden, nur wenn ich genug daran glaube...
2
Ich schließe die Augen um etwas zu sehen...
Dort wo Träume wahr werden ..Dort gehör ich hin!
1
Immer wieder mit dem Kopf durch die Wand!
Nur der Schmerz zeigt mir das dieser Weg zum verzweifeln ist. Ich biege nicht ab, denn es ist mein Weg denn ich gehen will.
5
Ich bin eine Spielfigur im Spiel des Lebens die die Regeln des Lebens nicht versteht.
3
Tränen es waren so viele...
Tränen die liefen mir die Wange runter...
Tränen die nur wegen Dir vielen...
Tränen es waren so viele Tränen...
1
Wahrheit ? Vertrauen ? Liebe ? Ja ich glaube davon hab ich mal gehört...
3
Auf der Suche nach den 7 Dragonballs !
2
Ich sitze im Karusell des Lebens fest.
6
Was schon gebrochen ist ... kannst du nicht mehr brechen ! Allein der Versuch es noch einmal zu wagen.. wird dich dann zerbrechen!
3
Ich weiß nicht was mich enttäuscht hat...
war es die Liebe ? War es das Schicksal ? Oder war das alles nur der Wahnsinn...?
5
Ich lasse Nachts immer mein Fenster ein Spalt offen. In der Hoffnung das Peter Pan kommt und mich mitnimmt ins Nimmerland.
11
ich lass alles los was ich nicht halten kann. ich werde schweigen und alles gehen lassen was nicht bleibt. ich werde nur noch träumen und darin versinken. in einer welt leben die nicht existiert.
5
In einer Welt wo so viel leid nichts bedeutet... und du in der Menge unter gehst... schreist du dein leiden raus! Doch die Menge übertönt dich! Den ist dieser einen Welt wo das leid doch nichts bedeutet..
Ich schaue in deinen Augen... und ich weiß ich darf es nicht zu lang! Ich würde mich nur wieder darin verlieren..
5
Das Wort "Schauspieler" lässt die Illusionen zerplatzen.
MEIN Schweigen...MEINER Gefühle...war MEIN Fehler. Nun sind DEINE Worte...Deine Gefühle an MICH... DEINE Vergangenheit.
5
Verloren in der Vergangenheit... ist die Zukunft mein größter Feind!
2

Diese Zitate könnten dir auch gefallen

Sag nie auf Wiedersehen, weil auf Wiedersehen bedeutet, wegzugehen - und wegzugehen, bedeutet zu vergessen.
60
Kennst Du den Platz zwischen schlafen und wachen? Der Platz wo Deine Träume noch bei Dir sind? Dort werde ich Dich auf ewig lieben, Peter Pan. Dort werde ich auf Dich warten.
Wendy in Peter Pan
57
Erwachsen werden ist so eine barbarische Angelegenheit... voller Unannehmlichkeiten.
34
Wenn ich alle meine Erinnerungen an einer Wäscheleine aufhängen würde, dann wäre diese nicht nur endlos lang. Sie wäre auch extrem bunt und würde jeden, der vorbeikommen würde, mit ihren Farben erschlagen. Einige dieser Erinnerungen würde ich gerne aufbügeln, und fortführen, oder auch reaktivieren und neu erleben. Andere würde ich abhängen, zusammenfalten und wegschließen, denn ihre Zeit ist vorbei. Doch Eines haben sie gemeinsam: Sie gehören zu meinem Leben.
31
Als ich 5 Jahre alt war, hat meine Mutter mir immer gesagt, dass Glück der Schlüssel zum Leben ist.
Als ich zur Schule ging, fragten sie mich was ich werden will wenn ich groß bin.
Ich schrieb "glücklich". Sie sagten mir, dass ich die Aufgabe nicht verstanden habe, aber ich sagte ihnen, dass sie das Leben nicht verstanden haben.
20
Verlass mich auf mein Glück, auf mein Pech konnt ich das immer.
4
Wenn man so alt ist wie ich, dann bereut man nicht die Fehler die man gemacht hat, sondern das was man nicht gemacht hat.
Ella Freitag in Frau Ella
23
Wirkliche Einsamkeit hat nicht unbedingt etwas damit zu tun, wie alleine man ist.
36
Schauspielerei ist wie Lügen. Die Kunst, gut zu legen. Ich werde dafür bezahlt, gute Lügen zu erzählen.

Verwandte Seiten zu xnew

Peter Pan - Die schönsten Sprüche & ZitatePeter PanErinnerungenZitate und Sprüche über Glück & Glücklich seinGlückPech & UnglückZitate und Sprüche über Alter und Erwachsen werdenAlterEinsamkeit & AlleinseinZitate und Sprüche über Schauspieler und SchauspielereiSchauspielerHookDie schönsten Zitate und SprüchePersonen