Zitate und Sprüche von Xenophon

Zitate und Sprüche von Xenophon

Xenophon (* zwischen 430 und 425 v. Chr. in Athen; † ca. 354 v. Chr. in Korinth) war ein antiker griechischer Politiker, Feldherr und Schriftsteller in den Bereichen Geschichte, Ökonomie und Philosophie. Er war ein Schüler des Sokrates.

Die Athener regieren die Griechen, ich regiere die Athener und meine Frau regiert mich.

Diese Zitate könnten dir auch gefallen

Wer die Welt bewegen will, sollte erst sich selbst bewegen.
1
Ich bin weder Athener noch Grieche, sondern ein Bürger der Welt.
1
Mensch, erkenne dich selbst, dann weißt du alles.
1
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.
3
Bedenke stets, dass alles vergänglich ist; dann wirst du im Glück nicht zu fröhlich und im Leid nicht zu traurig sein.
1
Heirate oder heirate nicht. Du wirst beides bereuen.
1
Eine Frau, gleichgestellt, wird überlegen.
Ängstigt euch nicht vor dem Tod, denn seine Bitterkeit liegt in der Furcht vor ihm.
1
Wenn du etwas weitersagen willst, so seihe es zuvor durch drei Siebe: Das Erste lässt nur das Wahre hindurch, das Zweite lässt nur das Gute hindurch, und das Dritte lässt nur das Notwendigste hindurch. Was durch alle drei Siebe hindurchging, das magst du weitersagen.
1
Heiratet auf jeden Fall! Kriegt ihr eine gute Frau, dann werdet ihr glücklich. Ist es eine schlechte, dann werdet ihr Philosophen, und auch das ist für einen Mann von Nutzen.
Der Tod könnte der größte Segen der Menschheit sein.
2
Aus dem tiefsten Verlangen kommt oft der tödlichste Hass.
Sei wie du erscheinen möchtest.
1
Nutzlose Menschen leben nur um zu essen und zu trinken; wertvolle Menschen essen und trinken um zu leben.
1
Lass den äußeren und den inneren Menschen eins werden.
3
Achtung verdient, wer erfüllt, was er vermag.
3
Es ist besser, Unrecht zu leiden als Unrecht zu tun.
1
Ich weiß, dass ich nichts weiß.
2
Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.
Sokrates (470-399 v. Chr.)
2
Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.
9
Nun aber ist es Zeit fortzugehen, für mich um zu sterben, für euch um zu leben: Wer aber von uns dem besseren Los entgegengeht, das ist allen verborgen, außer Gott.
In Athen soll für die Olympischen Spiele von 2004 die Akropolis restauriert werden. Es handelt sich um die aufwändigste Altbausanierung seit Cher.
We approached Athens from the north in early twilight, climbing a hill. When we reached its peak, we were dazzled to look down and see the Acropolis struck by one beam of the setting sun, as if posing for a picture.
How great are the dangers I face to win a good name in Athens.
HomerJ: "Griechenland ist ne Challenge von 'Wetten, dass..?' Wie viel Geld kann man sich leihen ohne nen Krieg anzuzetteln?"
HomerJ-Podcasts - Podcast #4 - 32:50
7
Die größten Tragödien schrieben die Griechen und Shakespeare. Sie kannten noch keine Schokolade. Die Schweizer sind bekannt für Ihre Gewaltlosigkeit. Sie sind auch bekannt für hervorragende Schokolade.
3
Griechenland... die jüngste Griechische Tragödie.
John Oliver (Last Week Tonight)
1
Solange Putin an der Stelle sitzt, wo er sitzt, wird sich gar nichts ändern. Denn nach Ende des Dritten Reiches saß auch keiner mit Adolf Hitler am Tisch, um über die Zukunft Deutschlands zu sprechen.
Diese Union, das mögen manche hier in diesem Raum nicht verstehen, ist das größte Friedensprojekt, seit Menschen vom Baum geklettert sind.

Verwandte Seiten zu Xenophon

AthenSokratesGriechenlandDie schönsten Zitate und SprüchePersonen