Die besten Zitate und Sprüche über Wörter (Seite 2)

Sprichwörter
Zitate 51 bis 94 von 941 von 22 von 2

Es ist nicht wichtig mit wie vielen schönen Worten ein Satz formuliert wird, sondern wie ehrlich er gemeint ist.

- UnbekanntWörter, Ehrlichkeit

Ich zerbreche mir den Kopf, doch finde keine Antwort - nein ich versteh dich nicht.
Solltest du mir Zeichen geben und nur darauf warten - bitte dann seh ich's nicht.
Doch ich hoffe du weißt, wenn du jetzt gehst, dann nimmst du mein Leben mit.
Denn das ist unsre Geschichte, unsre Geschichte,
mit ander'n Worten alles das, was uns nicht verbindet.

- Montéz - 22:22 Uhr, Album: KarnevalLeben, Wörter, Kopf

Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben.

- Winston ChurchillWörter

Früher oder später hört man von jedem, der den Buchstaben das Atmen beibringen kann.

- Cornelia Funke in TintenherzWörter, Buchstaben, Lesen

Ich hab gelernt meine Seele in die Lieder zu legen
Und das Talent von Gott gegeben, durch die Worte zu segnen

- Curse - Ich Versteh Dich, Album: Innere SicherheitWörter, Schreiben

Wir würden viel weniger Streit in der Welt haben, nähme man die Worte für das, was sie sind - lediglich die Zeichen unserer Ideen und nicht die Dinge selbst.

- John LockeWörter

Ich hab Tonnen von Gefühlen für dich, aber mir geh'n die Fakten aus
Ich hab dir viel zu sagen, doch das Alphabet ist abgehauen

- Olli Banjo - Deine Sprache, Album: LifeshowWörter, Gefühle

Ich bin ein Einzelkämpfer und entscheide aus dem Bauch heraus
Ob ich den Worten oder lieber meinen Augen trau

- Liquit Walker - In Ketten (von Montez)Wörter, Schein

Wer braucht schon Worte, wenn er küssen kann?
Wer braucht schon Worte, wenn er Augen hat zu sehn?
Wer braucht schon Worte, wenn er riechen kann?
Wer braucht schon Worte, wenn er Hände hat, wenn er Hände hat zum fühl'n?

- Philipp Poisel - Wer braucht schon Worte, Album: Wo fängt dein Himmel an?Wörter

Wer dein Schweigen nicht versteht, versteht deine Worte auch nicht.

- UnbekanntWörter, Verständnis, Schweigen

Beurteile einen Menschen lieber nach seinen Handlungen als nach seinen Worten, denn viele handeln schlecht und sprechen vortrefflich.

- Matthias ClaudiusWörter, Handeln

Wenn ich gefragt werde 'Wie schreiben sie?', antworte ich ohne zu zögern: 'Ein Wort nach dem anderen.'

When asked, 'How do you write?' I invariably answer, 'one word at a time.'

- Stephen King in The StandWörter, Schreiben

Hätten wir das Wort, hätten wir die Sprache, wir bräuchten die Waffen nicht.

- Ingeborg BachmannWörter

Gewisse Dinge greift man so vergeblich mit Worten an wie Geister mit Waffen.

- Wilhelm BuschWörter

Die schönsten Formulierungen sind üblicherweise auch die einfachsten.

- Adam SmithWörter

Das richtige Wort am richtigen Ort,
das ist die wahre Definition von Stil.

- Jonathan SwiftWörter

Das schwere Herz wird nicht durch Worte leicht!

- Friedrich SchillerHerz, Wörter, Liebeskummer & Trennung

Es gab so viele Wörter, die erzählt sein wollten.

- Cornelia Funke in TintenherzWörter, Bücher

Worte verbinden nur, wo unsere Wellenlängen längst übereinstimmen.

- Max FrischWörter

Worte sind die mächtigste Droge, welche die Menschheit benutzt.

- Joseph Rudyard KiplingWörter

Ein freundliches Wort kostet nichts, und dennoch ist es das Schönste aller Geschenke.

- Daphne du MaurierWörter, Geschenke

Das Argument gleicht dem Schuss einer Armbrust - es ist gleichermassen wirksam, ob ein Riese oder ein Zwerg geschossen hat.

- Francis BaconWörter

Mit Worten kann man sich verständigen,
mit dem Herzen kann man sich verstehen.

- Claire ElsesserHerz, Wörter, Sprache

Schreiben ist leicht. Man muss nur die falschen Wörter weglassen.

- Mark TwainWörter, Schreiben

Ein Gramm Beispiel gilt mehr als ein Zentner guter Worte.

- UnbekanntWörter, Handeln

Der Unterschied zwischen dem richtigen Wort und dem beinahe richtigen ist derselbe Unterschied wie zwischen dem Blitz und einem Glühwürmchen.

The difference between the almost right word and the right word is the difference between the lightning-bug and the lightning.

- Mark TwainWörter, Wahrheit

Harmlos flog manch Wörtlein aus,
böse ist es angekommen.
Sagst Du etwas gradheraus,
wird's gewöhnlich krummgenommen.

- Unbekanntes SprichwortWörter, Ehrlichkeit

Jeder Mensch sollte auf seine Wortwahl achten, denn Worte können einem Wunden zufügen, die nur langsam heilen. Oft brauchen Menschen ein ganzes Leben um die Worte, die gesprochen wurden, zu vergessen.

- UnbekanntWörter

Das Wort des Menschen ist sein Wesen.

- Japanisches SprichwortWörter, Wissen

Die größte Macht hat das richtige Wort zur richtigen Zeit.

- Mark TwainWörter, Macht

Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.

- UnbekanntWörter, Welt, Sprache

Nicht Worte sollen wir lesen, sondern den Menschen, den wir hinter den Worten fühlen.

- Samuel ButlerWörter, Schreiben, Lesen

Die Literatur ist der Ausdruck der Gesellschaft, wie das Wort der Ausdruck des Menschen ist.

- Louis-Gabriel-Ambroise de BonaldWörter, Schreiben, Literatur

Derjenige, der zum erstenmal an Stelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation.

- Sigmund FreudWörter, Waffen, Streit

Wer mein Schweigen nicht versteht, versteht auch meine Worte nicht.

- UnbekanntWörter, Schweigen, Reden

Die kürzesten Wörter, nämlich 'ja' und 'nein' erfordern das meiste Nachdenken.

- PythagorasWörter, Denken

Worte haben die Kraft zu zerstören oder zu heilen. Wenn Worte wahr und zugleich gütig sind, können sie unsere Welt verändern.

- BuddhaWörter

Schreiben ist wie Lesen, mit dem Unterschied dass die Worte der Fantasie folgen und nicht die Fantasie den Worten.

- Stephan MüllerWörter, Schreiben, Fantasie, Lesen

Es sind nicht die Worte, die verletzen, vielmehr die Menschen, die sie benützen.

- E. HableWörter, Liebeskummer & Trennung, Beziehungen

Für eine gelungene Rede gebrauche gewöhnliche Worte und sage ungewöhnliche Dinge.

- Arthur SchopenhauerWörter, Reden

Die wichtigsten Dinge sind am schwersten zu sagen. Es sind die Dinge, vor denen man sich schämt, weil Wörter Gefühle verschleiern - Wörter schrumpfen Dinge, die zeitlos erscheinen, wenn sie im Kopf sind, zu nicht mehr als Lebensgröße, wenn sie die Lippen verlassen.

- Stephen KingWörter, Gefühle

Ich fand so viel Charakter in allem, was sie sagte, ich sah mit jedem Wort neue Reize, neue Strahlen des Geistes aus ihren Gesichtszügen hervorbrechen, die sich nach und nach vergnügt zu entfalten schienen, weil sie an mir fühlte, daß ich sie verstand.

- Johann Wolfgang von Goethe in Die Leiden des jungen WertherWörter, Charakter, Frauen

Das schwere Herz wird nicht durch Worte leicht. Doch können Worte uns zu Taten führen.

- Friedrich SchillerHerz, Wörter

Ein Text ist nicht dann vollkommen, wenn man nichts mehr hinzufügen, sondern nichts mehr weglassen kann.

- Antoine de Saint-ExupéryWörter, Schreiben

Über Wörter