Zitate und Sprüche von Wilhelm Busch

Heinrich Christian Wilhelm Busch war einer der einflussreichsten humoristischen Dichter und Zeichner Deutschlands. Seine ersten Bildergeschichten erschienen ab 1859 als Einblattdrucke.

Die schönsten Zitate und Sprüche

Wer zusieht, sieht mehr, als wer mitspielt.

Wilhelm Busch

Welche Kraft kann einflussreicher, anspornender sein als die mütterliche Liebe, die sanfteste und zugleich unerschrockenste Kraft in der ganzen Naturordnung?

Wilhelm BuschMütter

Es ist das Osterfest alljährlich
Für den Hasen recht beschwerlich

Wilhelm BuschOstern

Mancher Mensch muss erst mit dem Kopf gegen einen Baum rennen, bevor er merkt, dass er auf dem Holzweg ist.

Wilhelm BuschDummheit

Es ist so
mit Tabak und Rum.
Erst ist man froh,
dann fällt man um.

Wilhelm BuschAlkohol, Rauchen, Drogen

Wenn einer, der mit Mühe kaum
Gekrochen ist auf einen Baum,
Schon meint, daß er ein Vogel wär,
So irrt sich der.

Wilhelm Busch

Toleranz ist gut. Aber nicht gegenüber Intoleranten.

Wilhelm BuschToleranz

Dummheit ist auch eine natürliche Begabung.

Wilhelm Busch (1832 - 1908)Dummheit

Wenn es Silvester schneit, ist Neujahr nicht weit.

Wilhelm BuschSilvester & Neujahr

Gewisse Dinge greift man so vergeblich mit Worten an wie Geister mit Waffen.

Wilhelm BuschWörter

Wem zu glauben ist, redlicher Freund, das kann ich dir sagen: Glaube dem Leben; es lehrt besser als Redner und Buch.

Wilhelm BuschLeben

Mancher ertrinkt lieber, als dass er um Hilfe ruft.

Wilhelm Busch

Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.

Wilhelm BuschGeduld & Disziplin

Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie.

Wilhelm BuschWissen, Intelligenz, Gedanken

Die Summe unseres Lebens sind die Stunden in denen wir liebten.

Wilhelm BuschLeben, Liebe

Wer in den Fußstapfen eines anderen wandelt, hinterlässt keine eigenen Spuren.

Wilhelm BuschCharakter, Innovation, Selbstbewusstsein

Die gute Unterhaltung besteht nicht darin, daß man selbst etwas Gescheites sagt, sondern das man etwas Dummes anhören kann.

Wilhelm BuschFreundschaft, Beziehungen, Reden

Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung.

Wilhelm BuschNeid, Anerkennung

Die Wahrheit ist zu schlau, um gefangen zu werden.

Wilhelm BuschFreiheit, Wahrheit

Wer in Glaubenssachen den Verstand befragt, kriegt unchristliche Antworten.

Wilhelm BuschGlaube, Christentum, Verstand

Ein Buch, wenn es so zugeklappt daliegt, ist ein gebundenes, schlafendes, harmloses Tierchen, welches keinem was zuleide tut. Wer es nicht aufweckt, den gähnt es nicht an. Wer ihm die Nase nicht gerade zwischen die Kiefern steckt, den beißt es auch nicht.

Wilhelm BuschBücher

Das Lachen ist ein guter Brauch,
Belzebub, der tut es auch.

Wilhelm BuschLachen & Lächeln