Zitate und Sprüche von Wer wir sind

Wer wir sind ist ein 2012 erschienener Roman der deutschen Schriftstellerin Sabine Friedrich über den deutschen Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Zusammen mit dem Roman erschien ein Werkstattbericht, in dem Friedrich von der sechsjährigen Arbeit an ihrem Roman berichtet.

Die schönsten Zitate aus Liedern und Songtexten

Sorgen haben ihm seinen Glauben geraubt
Weil er nur noch an seine Sorgen glaubt
In seiner Angst um Morgen bleibt ihm stets verborgen
Was ein Kind längst im Herzen hat

Glaube, SorgenWer wir sind - Sorgenlos
3
Kommentieren 

Auf dem Festland eingerichtet, komfortabel und bequem
Haben wir uns dran gewöhnt, mit der Masse mitzugehen
Unauffällig angepasst im weltlichen System
Sind wir doch nur Gefangene, weil wir nur auf uns sehen

Charakter, Egoismus & SelbstsuchtWer wir sind - Zuhause
3
Kommentieren 

Wenn du bis zum Rand der Welt blickst, voll Sehnsucht auf das Meer
Wo der Himmel auf die Erde trifft, kommt meine Sehnsucht her
Ketten los, die Segel hoch, hier zu bleiben fällt mir schwer
Denn wo ich meinen Schatz hab', da hab' ich auch mein Herz

Liebe, SehnsuchtWer wir sind - Neuland
4
Kommentieren 

Wie schnell doch diese Zeit vergeht, wie sie mir durch die Finger rinnt
Ich werd sie niemals halten können, wenn ich sie mir jetzt nicht einfach nehm'

Wer wir sind - Zeitpunkt
1
Kommentieren