Zitate und Sprüche aller 45 US-Präsidenten

Hier findest du eine Liste mit Zitaten und Sprüchen aller 45 Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, in chronologischer Reihenfolge. Von Donald Trump bis George Washington - begib dich auf eine Reise durch die Geschichte der USA. Wenn dich einer der Präsidenten besonders interessiert, brauchst du ihn nur anzuklicken um weitere Informationen und Zitate dieses Präsidenten anzuzeigen. Auf myZitate findest du außerdem Zitate und Sprüche über Amerika.

Zitate und Sprüche aller 45 US-Präsidenten
Donald Trump, 45. Präsident der Vereinigten Staaten (2017 - heute)„Die Gehälter steigen, die Armut lässt nach, Kriminalitätsraten fallen, das Selbstbewusstsein nimmt zu und unser Land blüht und wird respektiert. Amerikas Feinde sind auf der Flucht, Amerikas Reichtum wächst, die Zukunft von Amerika scheint hell. Die Jahre des wirtschaftlichen Verfalls sind vorbei.”Barack Obama, 44. Präsident der Vereinigten Staaten (2009 - 2017)„Die Welt hat sich verändert. Und deshalb müssen auch wir uns ändern.”George W. Bush, 43. Präsident der Vereinigten Staaten (2001 - 2009)„Ich habe mein eigenes Bild von Führungspersönlichkeiten. Ein Anführer ist jemand, der Menschen zusammen bringt.”Bill Clinton, 42. Präsident der Vereinigten Staaten (1993 - 2001)„Wir können nicht alles tun, aber wir müssen tun, was wir können.”George H. W. Bush, 41. Präsident der Vereinigten Staaten (1989 - 1993)„Wir sind nicht nur die Summe unserer Besitztümer.”Ronald Reagan, 40. Präsident der Vereinigten Staaten (1981 - 1989)„Frieden ist nicht die Abwesenheit von Konflikten, es ist die Fähigkeit, Konflikte friedlich zu lösen.”Jimmy Carter, 39. Präsident der Vereinigten Staaten (1977 - 1981)„Amerika hat die Menschenrechte nicht erfunden. Im Grunde haben die Menschenrechte Amerika erfunden.”Gerald R. Ford, 38. Präsident der Vereinigten Staaten (1974 - 1977)„History and experience tell us that moral progress comes not in comfortable and complacent times, but out of trial and confusion.”Richard Nixon, 37. Präsident der Vereinigten Staaten (1969 - 1974)„Die Präsidentschaft hat viele Probleme, aber Langeweile ist keines davon.”Lyndon B. Johnson, 36. Präsident der Vereinigten Staaten (1963 - 1969)„Das Gestern können wir nicht mehr retten, aber wir können das Morgen gewinnen oder verlieren.”John F. Kennedy, 35. Präsident der Vereinigten Staaten (1961 - 1963)„Man sollte sein Dach reparieren während die Sonne noch scheint.”Dwight D. Eisenhower, 34. Präsident der Vereinigten Staaten (1953 - 1961)„Wir werden Frieden haben, auch wenn wir dafür kämpfen müssen.”Harry S. Truman, 33. Präsident der Vereinigten Staaten (1945 - 1953)„Amerika wurde nicht auf Angst erbaut. Amerika wurde auf Mut erbaut, auf dem Ehrgeiz und der Überzeugung von Machern.”Franklin D. Roosevelt, 32. Präsident der Vereinigten Staaten (1933 - 1945)„Nichts in der Politik passiert einfach so. Wenn es passiert, kannst du dir sicher sein, dass es so geplant war.”Herbert Hoover, 31. Präsident der Vereinigten Staaten (1929 - 1933)„Demokratie steht nicht still. Sie ist eine lebendige Macht. Jede neue Idee, jede neue Erfindung kann sowohl gut, als auch böse sein.”Calvin Coolidge, 30. Präsident der Vereinigten Staaten (1923 - 1929)„Kein Mensch wurde je für das geehrt, was er bekommen hat. Ehre ist die Belohnung für die Dinge, die man gegeben hat.”Warren G. Harding, 29. Präsident der Vereinigten Staaten (1921 - 1923)„Es ist eine gefährliche Tendenz, dass die Menschen zu viel von der Regierung erwarten, aber gleichzeitig zu wenig für sie tun.”Woodrow Wilson, 28. Präsident der Vereinigten Staaten (1913 - 1921)„Wenn du dir Feinde machen willst, dann versuche etwas zu verändern.”William H. Taft, 27. Präsident der Vereinigten Staaten (1909 - 1913)„Die Regierung ist für den Vorteil aller Menschen da.”Theodore Roosevelt, 26. Präsident der Vereinigten Staaten (1901 - 1909)„Halte deinen Blick in den Sternen und deine Füße auf dem Boden.”William McKinley, 25. Präsident der Vereinigten Staaten (1897 - 1901)„Ein Krieg sollte erst eingegangen werden, wenn alle friedlichen Bemühungen versagt haben.”Benjamin Harrison, 23. Präsident der Vereinigten Staaten (1889 - 1893)„Wir Amerikaner sind nicht von Gott beauftragt worden, die Weltpolizei zu spielen.”Grover Cleveland, 22. & 24. Präsident der Vereinigten Staaten (1885 – 1889 & 1893 – 1897)„Was nutzt es gewählt zu werden, wenn man für nichts steht?”Chester A. Arthur, 21. Präsident der Vereinigten Staaten (1881 - 1885)„Ich mag vielleicht der Präsident der Vereinigten Staaten sein, aber mein Privatleben geht absolut niemanden etwas an.”James A. Garfield, 20. Präsident der Vereinigten Staaten (1881)„Die Wahrheit macht einen frei, aber zuerst fühlt sie sich schlecht an.”Rutherford B. Hayes, 19. Präsident der Vereinigten Staaten (1877 - 1881)„Wer seinem Land am besten dient, der dient auch seiner Partei.”Ulysses S. Grant, 18. Präsident der Vereinigten Staaten (1869 - 1877)„Ich habe Krieg nie unterstützt, außer als Mittel um Frieden zu bringen.”Andrew Johnson, 17. Präsident der Vereinigten Staaten (1865 - 1869)„Das Ziel nach dem wir streben ist eine arme Regierung für reiche Bürger.”Abraham Lincoln, 16. Präsident der Vereinigten Staaten (1861 - 1865)„Es ist ein ewiger Kampf zwischen diesen beiden Prinzipien - richtig und falsch - auf der ganzen Welt.”James Buchanan, 15. Präsident der Vereinigten Staaten (1857 - 1861)„Was immer das Ergebnis sei, ich nehme die Gewissheit mit ins Grab, dass ich es zumindest gut für mein Land gemeint habe.”Franklin Pierce, 14. Präsident der Vereinigten Staaten (1853 - 1857)„Uns bleibt nichts mehr zu tun, als uns zu betrinken.”Millard Fillmore, 13. Präsident der Vereinigten Staaten (1850 - 1853)„Möge Gott unser Land retten, es scheint unwahrscheinlich, dass die Menschen es selbst tun werden.”Zachary Taylor, 12. Präsident der Vereinigten Staaten (1849 - 1850)„Ich habe immer meine Pflicht erfüllt. Ich bin bereit zu sterben. Ich bedauere nur, dass ich meine Freunde zurücklassen muss.”James K. Polk, 11. Präsident der Vereinigten Staaten (1845 - 1849)„Ein Präsident, der seine Pflichten aufrichtig und gewissenhaft erfüllen will, kann sich keine Freizeit leisten.”John Tyler, 10. Präsident der Vereinigten Staaten (1841 - 1845)„Alles was vom Menschen abhängig ist, kann missbraucht werden.”William Henry Harrison, 9. Präsident der Vereinigten Staaten (1841)„Zeiten ändern sich, und wir verändern uns mit ihnen.”Martin Van Buren, 8. Präsident der Vereinigten Staaten (1837 - 1841)„Was die Präsidentschaft angeht, waren die beiden glücklichsten Tage in meinem Leben der Tag, an dem ich das Amt übernommen und der, an dem ich es abgegeben habe.”Andrew Jackson, 7. Präsident der Vereinigten Staaten (1829 - 1837)„Ich hatte schon immer Angst vor Banken.”John Quincy Adams, 6. Präsident der Vereinigten Staaten (1825 - 1829)„Ich bin ein Krieger, damit mein Sohn ein Händler - und sein Sohn ein Dichter werden kann.”James Monroe, 5. Präsident der Vereinigten Staaten (1817 - 1825)„Unser Land ist noch neu. Uns fehlt es an vielem, aber wir haben das wichtigste von allem - Freiheit.”James Madison, 4. Präsident der Vereinigten Staaten (1809 - 1817)„Wenn Menschen Engel wären, bräuchten sie keine Regierung.”Thomas Jefferson, 3. Präsident der Vereinigten Staaten (1801 - 1809)„Ehrlichkeit ist das erste Kapitel im Buch der Weisheit.”John Adams, 2. Präsident der Vereinigten Staaten (1797 - 1801)„Eine glückliche Gesellschaft ist das Ende jeder Regierung.”George Washington, 1. Präsident der Vereinigten Staaten (1789 - 1797)„Wenn die Freiheit erst einmal Wurzeln geschlagen hat, wächst sie rasend schnell.”