Zitate und Sprüche von Uli Hoeneß

Ulrich „Uli“ Hoeneß ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und späterer -funktionär sowie Unternehmer. Als aktiver Fußballspieler gewann Hoeneß in den 1970er Jahren mit dem FC Bayern München nahezu alle wichtigen Titel im Vereinsfußball. Mit der deutschen Nationalmannschaft wurde er 1972 Europameister und 1974 Weltmeister.

Uli Hoeneß ist Teil der folgenden Kategorie: Fußballspieler & Trainer

Die schönsten Zitate und Sprüche

Es war eine wunderschöne Zeit. Das war's. Ich habe fertig. Danke.

FC Bayern MünchenUli Hoeneß (als scheidender Präsident bei FC Bayern München), November 2019
 
Kommentieren 

Neuer wird immer der Beste sein - da gibt es keine Diskussion.

FC Bayern München, DFB & NationalmannschaftUli Hoeneß, zur Frage, wer in der DFB-Elf im Tor stehen sollte (Neuer oder ter Stegen?)
 
Kommentieren 

50 Millionen? Dafür kriegt man höchstens ein Bein von Ribéry!

FC Bayern MünchenUli Hoeneß (als Manager beim FC Bayern München)
 
Kommentieren 

Wenn er der Obama des deutschen Fußballs ist, bin ich Mutter Teresa.

FC Bayern MünchenUli Hoeneß (als Manager beim FC Bayern München), über Jürgen Klinsmann
 
Kommentieren 

Das ist für die deutsche Nationalmannschaft aus sportlichen Gründen prima. Für mich ist Mesut Özil seit Jahren ein Alibi-Kicker gewesen, der der deutschen Mannschaft überhaupt nicht geholfen hat [..] Für den Neuanfang ist es super, dass er jetzt endlich aufhört. Er war schon bei der WM 2014 ein reiner Mitläufer und kurz davor rauszufliegen. Die anderen haben ihn durchs Endspiel gezogen.

Fußball, DFB & NationalmannschaftUli Hoeneß, zum Rücktritt Mesut Özils aus der Nationalmannschaft, am 22.07.2018
 
Kommentieren 

Wenn es um Geld geht, muss man auch mal zufrieden sein.

Gier & Geiz, Geld & ReichtumUli Hoeneß
 
Kommentieren 

Nicht nach oben buckeln und unten treten. Sondern umgekehrt: Die Großen anpinkeln und den Schwachen helfen.

FC Bayern MünchenUli Hoeneß
 
Kommentieren 

Wir haben das Thema Ribéry-Wechsel am 15. Juli endgültig beendet. Wir diskutieren seitdem keine Angebote mehr – auch dann nicht, wenn der Kaiser von China kommt.

Fußball, FC Bayern MünchenUli Hoeneß, 2009, über den Wechsel von Frank Ribéry
 
Kommentieren