Die besten Zitate aus The Handmaid's Tale

Hier findest du die besten deutschen und englischen Zitate aus The Handmaid's Tale, einem Roman der kanadischen Schriftstellerin Margaret Atwood, der in Deutschland unter dem Namen Der Report der Magd veröffentlicht-, sowie als Serie mit bisher vier Staffeln umgesetzt wurde.

Die schönsten Buchzitate

Lebt in der Gegenwart, macht das Beste daraus, es ist alles, was ihr habt.

Live in the present, make the most of it, it's all you've got.

GegenwartMargaret Atwood in The Handmaid's Tale
 
Kommentieren 

Wissen war eine Versuchung. Was du nicht weißt, macht dich nicht heiß.

Knowing was a temptation. What you don't know won't tempt you.

VersuchungMargaret Atwood in The Handmaid's Tale
 
Kommentieren 

Every love story is a tragedy if you wait long enough.

The Handmaid's Tale, Staffel 1 Episode 5
 
Kommentieren 

Man kann nichts für seine Gefühle, aber man kann etwas für sein Verhalten.

You can't help what you feel, but you can help how you behave.

Margaret Atwood in The Handmaid's Tale
 
Kommentieren 

Ignorieren ist nicht das gleiche wie Ignoranz, man muss etwas dazu tun.

Ignoring isn't the same as ignorance, you have to work at it.

IgnoranzMargaret Atwood in The Handmaid's Tale
 
Kommentieren 

Lass dich nicht von den Bastarden zermahlen.

Don't let the bastards grind you down.

Margaret Atwood in The Handmaid's Tale
 
Kommentieren 

Nichts verändert sich auf einen Schlag: In einer nach und nach immer heißer werdenden Badewanne wäre man totgekocht, ehe man es merkt.

Nothing changes instantaneously: in a gradually heating bathtub you'd be boiled to death before you knew it.

VeränderungMargaret Atwood in The Handmaid's Tale
 
Kommentieren 

Everybody's talking about happily ever after, but there's just after.

The Handmaid's Tale, Staffel 3 Episode 5
 
Kommentieren 

Wenn wir an die Vergangenheit denken, suchen wir uns die schönen Dinge aus. Wir möchten glauben, dass alles so war.

When we think of the past it's the beautiful things we pick out. We want to believe it was all like that.

ErinnerungenMargaret Atwood in The Handmaid's Tale
 
Kommentieren 

Aber bedenke, dass Vergeben auch Macht bedeutet.

But remember that forgiveness too is a power.

Vergeben & VerzeihenMargaret Atwood in The Handmaid's Tale
 
Kommentieren 

Truly amazing, what people can get used to, as long as there are a few compensations.

Margaret Atwood in The Handmaid's Tale
 
Kommentieren 

Never mistake a woman's meekness for weakness.

The Handmaid's Tale, Staffel 1 Episode 6
 
Kommentieren 

But people will do anything rather than admit that their lives have no meaning. No use, that is. No plot.

Margaret Atwood in The Handmaid's Tale
 
Kommentieren 

Der Augenblick des Verrats ist der schlimmste, der Augenblick, wenn du weißt, ohne jeden Zweifel weißt, dass du verraten worden bist, dass ein anderes menschliches Wesen dir so etwas Schlimmes gewünscht hat.

The moment of betrayal is the worst, the moment when you know beyond any doubt that you've been betrayed: that some other human being has wished you that much evil.

VerratMargaret Atwood in The Handmaid's Tale
 
Kommentieren 

Man kann nur auf jemanden eifersüchtig sein, der etwas besitzt, wovon man glaubt, dass man es selber besitzen sollte.

You can only be jealous of someone who has something you think you ought to have yourself.

EifersuchtMargaret Atwood in The Handmaid's Tale
 
Kommentieren 

Ordinary is what you are used to. This may not seem ordinary to you now, but after a time it will. It will become ordinary.

Margaret Atwood in The Handmaid's Tale
 
Kommentieren 

What I need is perspective. The illusion of depth, created by a frame, the arrangement of shapes on a flat surface.

Margaret Atwood in The Handmaid's Tale
 
Kommentieren 

Der Schmerz zeichnet dich, aber zu tief, als dass du es sehen könntest. Aus den Augen aus dem Sinn.

Pain marks you, but too deep to see. Out of sight, out of mind.

SchmerzenMargaret Atwood in The Handmaid's Tale
 
Kommentieren 

Wir waren die Leute, über die nichts in der Zeitung stand. Wir lebten auf den leeren weißen Stellen, an den Rändern. Das gab uns mehr Freiheit. Wir lebten in den Lücken zwischen den Geschichten.

We were the people who were not in the papers. We lived in the blank white spaces at the edges of print... it gave us more freedom. We lived in the gaps between the stories.

Margaret Atwood in The Handmaid's Tale
 
Kommentieren 

Es gibt mehr als eine Art der Freiheit… die Freiheit zu, und die Freiheit von. In den Tagen der Anarchie war es die Freiheit zu. Jetzt ist dir die Freiheit von gegeben. Unterschätze das nicht.

There is more than one kind of freedom. Freedom to and freedom from. In the days of anarchy, it was freedom to. Now you are being given freedom from. Don't underrate it.

Margaret Atwood in The Handmaid's Tale
 
Kommentieren