Die schönsten Schriftsteller-Zitate und Sprüche

Die schönsten Schriftsteller-Zitate und Sprüche
Arthur Schopenhauer„Wenige schreiben, wie ein Architekt baut, der zuvor einen Plan entworfen und bis ins einzelne durchdacht hat; vielmehr die meisten nur so, wie man Domino spielt.”40 Zitate von Arthur SchopenhauerZitate von Arthur SchopenhauerCharles Bukowski„Schlechter Geschmack erzeugt deutlich mehr Millionäre als guter Geschmack.”26 Zitate von Charles BukowskiZitate von Charles Bukowski
Ernest Hemingway„Autoren sollten stehend an einem Pult schreiben. Dann würden ihnen ganz von selbst kurze Sätze einfallen.”35 Zitate von Ernest HemingwayZitate von Ernest HemingwayF. Scott Fitzgerald„Mir kam die vertraute Überzeugung, dass das Leben im Sommer immer wieder von vorne begann.”19 Zitate von F. Scott FitzgeraldZitate von F. Scott FitzgeraldFranz Kafka„Dies frühzeitige Aufstehen macht einen ganz blödsinnig. Der Mensch muss seinen Schlaf haben.”30 Zitate von Franz KafkaZitate von Franz KafkaGünter Grass„Wenig, glaubt mir, ist bedrückender, als schnurstracks das Ziel zu erreichen.”7 Zitate von Günter GrassZitate von Günter GrassJane Austen„Es gibt nichts, was ich für meine richtigen Freunde nicht tun würde. Ich kann Menschen nicht zur Hälfte lieben, das liegt nicht in meiner Natur.”22 Zitate von Jane AustenZitate von Jane AustenLeo Tolstoi„Der Frühling ist die Zeit der Pläne und der Vorsätze.”29 Zitate von Leo TolstoiZitate von Leo TolstoiMark Twain„Der beste Weg, sich selbst eine Freude zu machen, ist: zu versuchen, einem andern eine Freude zu bereiten.”92 Zitate von Mark TwainZitate von Mark Twain
Theodor Fontane„Der Pfingsttag kennt keinen Abend, denn seine Sonne, die Liebe, geht nie unter.”24 Zitate von Theodor FontaneZitate von Theodor FontaneThomas Mann„Wir finden in den Büchern immer nur uns selbst. Komisch, dass dann allemal die Freude groß ist und wir den Autor zum Genie erklären.”5 Zitate von Thomas MannZitate von Thomas Mann