Zitate und Sprüche von Rudolf Fernau

Zitate und Sprüche von Rudolf Fernau

Rudolf Fernau (* 7. Januar 1898 in München; † 4. November 1985 ebenda; eigentlich Andreas Rolf Neuberger) war ein deutscher Bühnen- und Filmschauspieler.

Erinnerungen sind Wärmflaschen fürs Herz.
3

Diese Zitate könnten dir auch gefallen

Ein wesentlicher Unterschied zwischen München und Berlin ist, dass wenn sich bei uns mehrere tausend Menschen in lächerlichen Klamotten vollkommen besoffen vollkotzen, nennen wir das nicht "Oktoberfest", sondern "Dienstag".
1
Ich freue mich, hier zu sein. München ist eine wunderschöne Stadt.
In München sind Lederhose und Laptop eine Symbiose eingegangen.
Die Münchner verstehen es, sich öffentlich auf den Straßen zu amüsieren.
Der Bayer hat einen gemächlichen, gemütlichen Puls. Man kann dabei sehr alt werden.
Erich Kästner - über Münchner
Wenn es Ihnen in München nicht gefällt, dann weiß ich nicht, wo es Ihnen in Deutschland gefallen soll.
Angela Merkel - am 16. Juli 2009, zu Dmitry Medvedev
Von München aus sehen Sie die Alpen, oder? Ich erinnere mich kaum, schon mal eine so schöne Verbindung von Bergen, Seen und einer Stadt gesehen zu haben wie in München.
Fahren Sie gar nicht erst woanders hin, ich sage Ihnen, es geht nichts über München. Alles andere in Deutschland ist Zeitverschwendung.
Hier bin ich gern.
Wolfgang Amadeus Mozart - über München
Hier ist es so ganz anders als in Indien.
Dalai Lama - Mai 2000, über München
Langsam begreife ich, was das ist, ein echter Münchner. Ein Glücksfall ist es, kein Zufall. Es ist Schicksal, Glück und eben doch Verdienst.
Wenn man sich neu verliebt, ist erst einmal alles wunderbar. Ich finde momentan alles toll an München, weil die Stadt eben meine neue Geliebte ist.

München ist keine Metropole. Das wirkt sich sehr aus. München ist einerseits sehr dörflich, andererseits sehr international.

Das Leben findet in München - wie in Italien - grundsätzlich draußen statt. Wenn die Scheichs an die Maximilianstraße kommen, oder Italiener, oder Fußballfans, dann sieht man sie. In Wien sieht man das alles nicht, weil in Wien das Leben drinnen stattfindet. Dort hat man das Gefühl, da sind gigantische Fassaden eines ehemaligen Weltreichs und alles, was sich abspielt, passiert dahinter. Und dann hier in München: dieser ganze Schick, jeder zeigt alles her; seinen Lamborghini, den er noch nicht ganz bezahlt hat, seine neuen Klamotten. Ich wohne zum Beispiel in Schwabing. Als ich gestern nacht nach Hause gegangen bin dachte ich mir: 'Was müssen die Menschen alle viel Geld haben hier!' - auch die Studenten, die tun so, als wären sie alle reich und leben wunderbar.
1
München ist nicht mehr Österreich und noch nicht Deutschland.
München ist die schönste Stadt Deutschlands. München ist die heimliche Hauptstadt Deutschlands. Ich liebe München, ich liebe den Freistaat.
Berlin ist meine Lieblingsstadt. Ich mag aber auch München, die elegant gekleideten Frauen. In Berlin gibt es viel mehr Jogginganzüge.
München schien der schlimmste, verlassenste, unerträglichste Ort zu sein - die Zimmer so klein, der Komfort so dürftig - unausstehlich. Aber am nächsten Morgen verliebten wir uns in die Zimmer, das Wetter, München und Hals über Kopf in Fräulein Dahlweiner.
Bitte keine Berge, keine Kühe. Ich brauche nur die Stadt.
Woody Allen - über München
1
Wie die meisten 18-jährigen Touristen habe ich mich in den Wirtshäusern mit Bier betrunken und am Bahnhof übernachtet. Ich erinnere mich daran, meinen Freunden so fest zugeprostet zu haben, dass die Krüge zerbrochen sind. Ich glaube, wir wurden rausgeschmissen. Und ich habe mich in ein Mädchen verliebt. Ich erinnere mich daran, ihr einen Abschiedskuss gegeben zu haben, bevor ihre Bahn abgefahren ist. Ich habe sie nie wieder gesehen.
Hugh Jackman - über seinen Aufenthalt in München
München gefällt mir. Die Stadt ist nicht so en vogue, aber sie ist schön und entspannt. Ich wohne am Stadtrand, da ist es grün, und ich habe meine Ruhe. Und hier gibt es kaum schwarze Models, hier kann ich schillern.
Ich komme aus Baden-Württemberg und plane, meinen Ruhestand in München zu verbringen. Weil ich München wahnsinnig gerne mag. Das Essen in München - es ist einfach besser.
Ein früherer Klassenkamerad schreibt mir aus Afrika, wenn man sich in Afrika unglücklich fühle, dann fühle man sich noch zehnmal glücklicher, als wenn man sich in München glücklich fühle.
Frank Wedekind - Der Marquis von Keith
München ist eine einzige Quatschküche, das war schon früher so. Aber in der nächsten Saison muss die Quatscherei aufhören.
Eine Beerdigung in Köln ist lustiger als der Fasching in München.
1
Es heißt immer, mit Geld könne man sich kein Glück kaufen. Aber man kann sich davon einen Flug nach München kaufen - was quasi das selbe ist.
Ein wahrer Held wird nicht an der Größe seiner Kraft gemessen, sondern an der Kraft seines Herzens.
Zeus in Hercules
11
Man sieht nur mit dem Herzen gut.
Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
121
Du kannst deine Augen schließen vor den Dingen, die du nicht sehen willst. Aber du kannst nicht dein Herz vor den Dingen schließen, die du nicht fühlen willst.
63
Das Herz lässt sich nicht so leicht beeinflussen, aber der Kopf dagegen lässt sich leicht überzeugen.
Grand Pabbie in Frozen - Die Eiskönigin - Völlig Unverfroren
49
Es wäre eine Ehre, mir von dir das Herz brechen zu lassen.
48
Wo dein Schatz ist, da wird dein Herz auch sein.
37
Inmitten von 'Alles wird Gut' und 'Ich habe den Mut'
Steht ein 'Bitte komm zurück' in der Farbe von Blut
Trotz dem Gefühl, dass ein Ende sich nähert
Schlägt es tapfer, dein emsiges Herz
Casper - Alaska, Album: XOXO
37
Wenn ich alle meine Erinnerungen an einer Wäscheleine aufhängen würde, dann wäre diese nicht nur endlos lang. Sie wäre auch extrem bunt und würde jeden, der vorbeikommen würde, mit ihren Farben erschlagen. Einige dieser Erinnerungen würde ich gerne aufbügeln, und fortführen, oder auch reaktivieren und neu erleben. Andere würde ich abhängen, zusammenfalten und wegschließen, denn ihre Zeit ist vorbei. Doch Eines haben sie gemeinsam: Sie gehören zu meinem Leben.
31
Glaubst du, die Toten, die wir liebten, verlassen uns je ganz? Glaubst du, es ist Zufall, dass wir uns in der größten Not am deutlichsten an sie erinnern? Du weißt, er lebt in dir weiter, Harry, und zeigt sich am deutlichsten, wenn du fest an ihn denkst.
28
Manchmal erkennt man den Wert eines Augenblick erst dann, wenn er zur Erinnerung wird.
25
Die schönsten Momente im Leben sind die, die dir beim Nachdenken ein Lächeln schenken.
25
Es gibt Momente, da wünsche ich mir, die Zeit zurückdrehen und die Traurigkeit herausnehmen zu können, aber mein Gefühl sagt mir, daß die Freude auch verschwinden würde, wenn ich das täte. Also nehme ich die Erinnerungen, wie sie kommen, akzeptiere sie alle und lasse mich von ihnen führen, so oft das möglich ist.
24
Wenn man ungeschickt ist und etwas kaputt macht, dann bleiben Scherben übrig. Man kann diese Scherben zu nichts mehr gebrauchen, außer man schneidet sich hin und wieder daran. Aber dennoch kann man sie aufheben.
Man kann sie ganz fest halten, um sich zu erinnern.
Und irgendwann ist man in der Lage, die Schönheit dieser Scherben zu sehen.
Man erkennt: Ich habe nichts kaputt gemacht.
Die Teile fielen auseinander, weil etwas geschah,
das es ihnen unmöglich machte zusammen zu bleiben.
24
Erinnere dich an die Vergangenheit nur in soweit, als das du dich ihrer erfreust.
22
Since we first met, I have had a warm feeling inside. Not the kind of warmth that makes me feel rotten. The other kind of warmth. The one that happens inside my heart. Thank you. I am happy. Sadly I only recognize the current you. If I forget you... No. I will order myself to remember you.
Vermiss im Winter die Wärme und im Sommer den Schnee
JORIS - Im Schneckenhaus, Album: Hoffnungslos Hoffnungsvoll
1
Best way to stay warm is to keep moving.
Gib einem Mann Feuer und du hältst ihn einen Tag lang warm. Zünde ihn an und du hältst ihn sein restliches Leben warm.
Terry Pratchett in Scheibenwelt - Fliegende Fetzen
Manchmal braucht kaltes Herz nur warmes Lächeln.
1
Wenn die Welt dir kalt erscheint, entzünde Feuer, um sie zu wärmen.
Was würde die Wärme des Sommers nutzen, ohne die Kälte des Winters, um sie schätzen zu wissen?
Hat schon jemals eine große Geschichte angefangen mit den Worten: Wir tranken einen Tee?
Wenn mir einer sagt "Trink nicht so viel", sag ich, "Jaja"! Und was heißt "Jaja" in Hamburg? "Leck mich am Arsch!"

Verwandte Seiten zu Rudolf Fernau

Zitate und Sprüche über MünchenMünchenZitate und Sprüche über das HerzHerzZitate und Sprüche über ErinnerungenErinnerungenZitate und Sprüche über WärmeWärmeDie schönsten Zitate und SprüchePersonen