Zitate und Sprüche von Robert Corvus

Zitate und Sprüche von Robert Corvus

Robert Corvus (bürgerlich Bernd-Otto Robker, * 20. August 1972 in Bramsche) ist ein deutscher Schriftsteller. Vor 2013 veröffentlichte er zusätzlich unter dem Pseudonym Bernard Craw.

Es machte keinen Spaß, jemanden zusammenzustauchen, dem die Blödheit wie ein Leuchtfeuer aus dem Gesicht strahlt.

Diese Zitate könnten dir auch gefallen

Wer ist der größere Tor? Der Tor oder der Tor, der ihm folgt?
9
Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben.
22
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.
21
Die Menschen sind nicht böse. Die Menschen sind nur dumm.
Alligatoah - Musik Ist Keine Lösung, Album: Musik Ist Keine Lösung
15
Das Problem dieser Welt ist, dass die intelligenten Menschen so voller Selbstzweifel- und die Dummen so voller Selbstbewusstsein sind.
12
Nur ein Idiot stolpert über das, was hinter ihm liegt.
Monica Murphy in Together forever - Total verliebt
11
Das Dilemma der Menschheit ist, dass die Idioten so selbstsicher und die Intelligenten so voller Selbstzweifel sind.
11
Der Unterschied zwischen Dummheit und Genie ist das Genie seine Grenzen hat.
10
Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel.
9
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
9
Brom: "Weil man nicht mit jedem Narren den es auf der Welt gibt streiten kann."
Christopher Paolini in Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter
8
Komm mir nicht so, besser Maul halten
Ich seh Dummheit meistens bei Menschen die sich für schlau halten
Liquit Walker - Komm mir nicht so (mit Le First und Phreaky Flave)
7
Die Schönheit brauchen wir Frauen, damit die Männer uns lieben, die Dummheit, damit wir die Männer lieben.
7
Monsieur, wenn ein Finger zum Himmel zeigt, schaut nur der Dummkopf den Finger an.
7
Walk until the darkness is a memory, and you become the sun on the next traveler's horizon.
Kobe Bryant in Training Camp
Humans had always been better at killing than any other living thing.
"And what if there's nothing in there?"
"You die and there's nothing beyond that. Nothing. Nothing remains. Someone might remember you for a little while after but not for long."
There's only one thing that can save a man from madness and that's uncertainty.
The number of places in paradise is limited; only in hell is entry open to all.
Do you know the parable about the frog in the cream? Two frogs landed in a pail of cream. One, thinking rationally, understood straight away that there was no point in resistance and that you can't deceive destiny. But then what if there's an afterlife – why bother jumping around, entertaining false hopes in vain? He crossed his legs and sank to the bottom. The second, the fool, was probably an atheist. And she started to flop around. It would seem that she had no reason to flail about if everything was predestined. But she flopped around and flopped around anyway . . . Meanwhile, the cream turned to butter. And she crawled out. We honour the memory of this second frog's friend, eternally damned for the sake of progress and rational thought.
There are some things that you don't want to do and you pledge to yourself that you won't do, you forbid yourself, and then suddenly they happen all by themselves. You don't even have time to think about them, and they don't make it to the cognitive centres of the brain: they just happen and that's it, and you're left just watching yourself with surprise, and convincing yourself that it wasn't your fault, it just happened all by itself.

Verwandte Seiten zu Robert Corvus

Die Schwertfeuer SagaDummheitDie schönsten BuchzitateBuchzitate