Zitate und Sprüche von Rhaenyra Targaryen

Zitate und Sprüche von Rhaenyra Targaryen

Harwin Strong: "Da steht der Kommandant der Stadtwache vor ihm und er schläft. Es mangelt ihm an Respekt."
Rhaenyra: "Ich fürchte, eine gewisse Unverfrorenheit liegt in der Familie."
House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 6
Viserys: "Ich hoffe, die Geburt verlief einfach."
Rhaenyra: "Ich denke, ich habe die Hebamme 'Fotze' genannt."
House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 6
Wir erfüllen unsere Pflicht gegenüber unseren Vätern und dem Reich. Und wenn das getan ist, isst jeder von uns, was ihm mundet.
House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 5
Wie romantisch muss es doch sein, wenn sie einen in einer Burg einsperren und zwingen, Erben rauszuquetschen.
House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 4
Lady Redwyne: "Euer Vater will nur nicht eingestehen, dass wir hinein gezogen wurden, durch Euren Onkel und die Seeschlange."
Rhaenyra: "Und wie habt Ihr dem Reich zuletzt gedient, Lady Rothweyn, durch Kuchen essen?"
House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 3
Rhaenys: "Einer Frau würde der Eiserne Thron nicht zustehen. Weil das die Ordnung der Dinge ist.."
Rhaenyra: "Wenn ich Königin bin, werde ich eine neue Ordnung kreieren."
Das einzige, was das Haus des Drachen zu Fall bringen konnte, war es selbst.
House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 1
Alle sagen, die Targaryens seien Göttern ähnlicher als Menschen, aber das sagen sie nur wegen unseren Drachen. Ohne sie sind wir genau wie alle anderen.
House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 1
Ich werde nie ein Sohn sein.
House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 1
Als das erste Jahrhundert der Targaryen Herrschaft zur Neige ging, ließ die Gesundheit des alten Königs, Jaehaerys, allmählich nach. Zu jener Zeit stand Haus Targaryen auf dem Höhepunkt seiner Macht. Mit zehn ausgewachsenen Drachen unter seinem Joch. Keine Macht der Welt konnte es mit ihm aufnehmen.
House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 1
Wir das Reich mich als Königin jemals anerkennen?
House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 3

Zitate und Sprüche über Rhaenyra Targaryen

Ich, Viserys Targaryen, erster seines Namens, König der Andalen und der Rhoynar und der ersten Menschen, Herr der Sieben Königslande und Beschützer des Reiches, erkläre hiermit Rhaenyra Targaryen zur Prinzessin von Drachenstein und Erbin des Eisernen Throns.
Viserys Targaryen in House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 1

Diese Zitate könnten dir auch gefallen

Kein Krieg ist den Göttern so verhasst, wie der gegen das eigene Blut. Und keiner ist blutiger als ein Krieg unter Drachen.
Ein Krieg steht bevor. Mit vielen Toten. Und der Sieger besteigt am Ende den Thron.
Jeder, der es wagt, die Geburt von Prinzessin Rhaenyras Söhnen infrage zu stellen, dem soll die Zunge entfernt werden.
Viserys Targaryen in House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 7
Was ist dieses kurze, sterbliche Leben, wenn nicht das Streben nach einem Vermächtnis?
Corlys Velaryon in House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 7
Wir wissen vielleicht, was zu tun das richtige wäre, aber die Liebe hindert uns daran. Die Liebe ist ein Verhängnis. Am besten, man schlägt sich ganz unbelastet durch das Leben.
Larys Strong in House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 6
Ihr könnt machen was Ihr wollt, Gemahl, doch erst wenn ich kalt in meinem Grab liege.
Alicent Hightower in House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 6
Rhaenyra: "Man verlässt nicht seinen Posten inmitten eines Sturmes."
Laenor: "Der kluge Seemann umschifft den Sturm, wenn er aufzieht."
Laenor Velaryon in House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 6
Genau deshalb führen die Männer die Kriege. Frauen wären niemals rechtzeitig fertig zur Schlacht.
Jason Lannister in House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 5
Ist es nicht besser, in Frieden zu leben, als nach dem Tod besungen zu werden?
Lyonel Strong in House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 5
Jemand, der nie darum ersucht hat zu sprechen, lernt stattdessen zu... beobachten.
Larys Strong in House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 5
Was sind Kinder anderes, als eine Schwäche? Eine Torheit? Eine Zwecklosigkeit? Durch sie glauben wir, die große Dunkelheit um ihren Sieg betrügen zu können. Dass wir für immer fortbestehen in der einen oder anderen Form. Als würden sie uns davon abhalten, zu Staub zu werden.
Larys Strong in House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 6
Fleisch ohne Wein zu essen ist auch eine Sünde.
Larys Strong in House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 6
Die Wahrheit ist nicht von Belang, Rhaenyra. Nur die Wahrnehmung.
Viserys Targaryen in House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 4
Die Ehe ist nur ein politisches Arrangement. Verheiratet kann man tun, was man will.
Daemon Targaryen in House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 4
Rhaenyra: "Ich habe es ertragen, so lange ich konnte."
Alicent: "Dass dich jeder junge Ritter und Lord in den Sieben Königslanden anhimmelt? Welch furchtbares Leid."
Alicent Hightower in House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 4
Otto: "Wie denkt Ihr über Lord Jasons Antrag?"
Viserys: "Der Mann ist stolzer als ein Pfau."
Viserys Targaryen in House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 3
Ich habe Rhaenyra keineswegs aus einer Laune heraus zu meiner Erbin ernannt. Und alle Lords im Reich würden gut daran tun, das nicht zu vergessen.
Viserys Targaryen in House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 3
Viserys: "Jason Lannister ist eine exzellente Partie."
Rhaenyra: "Er ist arrogant und selbstgefällig."
Viserys: "Da habt ihr ja schon mal etwas gemeinsam."
Viserys Targaryen in House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 3
Die Abwesenheit deiner Mutter ist eine Wunde, die nie heilen wird. Seit sie fort ist, hat der Rote Bergfried eine Wärme verloren, die wohl nicht zurückkehren wird.
Viserys Targaryen in House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 2
Mysaria: "Ich habe vor langer Zeit dafür gesorgt, dass mir nie eine Niederkunft drohen wird."
Daemon: "Gut. Kinder sind sowieso lästige Kreaturen."
Daemon Targaryen in House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 2
Um einem Sturm zu entgehen, segelt man entweder direkt hinein, oder man umschifft ihn. Aber niemals darf man einfach nur auf ihn warten.
Corlys Velaryon in House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 2
1
Ich würde eher dem Schwarzen Schrecken persönlich entgegen treten, als meiner 15-jährigen Tochter.
Viserys Targaryen in House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 2
Ich bin ein wahrhaft großer Targaryen König. Machtlos gegenüber meiner eigenen 17-jährigen Tochter.
Viserys Targaryen in House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 3
Wenn wir nicht auf die Geschichte achten, machen sie das selbe mit uns.
Viserys Targaryen in House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 1
Eines Drachen Sattel ist eine Sache, aber der Eiserne Thron ist der gefährlichste Sitz im ganzen Reich.
Viserys Targaryen in House Of The Dragon - Staffel 1 Episode 1
Das Vermögen der Royal Family ist, im Gegensatz zu ihrem Genpool, extrem groß.
John Oliver (Last Week Tonight) - The Monarchy
Wenn du das nächste mal die Hand gegen mich erhebst, wird es das letzte mal sein, dass du Hände hast.
Daenerys Targaryen in Game of Thrones - Staffel 1 Episode 4
1
Ein Verstand braucht Bücher, wie ein Schwert den Schleifstein.
Tyrion Lannister in Game of Thrones - Staffel 1 Episode 2
22
Wenn genug Menschen falsche Versprechungen machen, verliert unser Wort seinen Wert. Dann gibt es keine Antworten mehr, nur bessere und bessere Lügen.
Jon Snow in Game of Thrones - Staffel 7 Episode 7
5
Geld bringt einen Mann eine Zeit lang zum Schweigen, ein Bolzen ins Herz tut es für immer.
Petyr Baelish in Game of Thrones - Staffel 4 Episode 3
12
Lässt man einen Wolf am Leben, sind die Schafe nie in Sicherheit.
Arya Stark in Game of Thrones - Staffel 7 Episode 1
1
Der Tod ist gewiss, der Zeitpunkt nicht.
Jaqen H'ghar in Game of Thrones - Staffel 2 Episode 8
Wenn du Zeit damit vergeudest, Leute dazu zu bringen dich zu lieben, dann wirst du nur der beliebteste Tote der ganzen Stadt.
Bronn in Game of Thrones - Staffel 3 Episode 7
3
Spielt man das Spiel um Throne, gewinnt man... oder stirbt. Dazwischen gibt es nichts.
Cersei Lannister in Game of Thrones - Staffel 1 Episode 7
1
Ein Löwe schert sich doch nicht um die Meinung seiner Schafe.
Tywin Lannister in Game of Thrones - Staffel 1 Episode 7
2
Hass ist ein bewährtes Mittel um einen auf Trab zu halten. Besser als die meisten anderen.
Der Mann, der ein Urteil fällt, soll auch das Schwert führen.
Eddard Stark in Game of Thrones - Staffel 1 Episode 1
1
Die Macht wohnt dort, wo die Menschen glauben, dass sie wohnt.
Lord Varys in Game of Thrones - Staffel 2 Episode 3
7

Verwandte Seiten zu Rhaenyra Targaryen

House Of The DragonDie besten Zitate aus Game of ThronesGame of ThronesMonarchieViserys TargaryenDaenerys TargaryenTyrion LannisterJon SnowZitate und Sprüche von Petyr Petyr BaelishArya StarkJaqen H'ghar
Englische Übersetzungen zeigen?