Profil von Traumdealer

Bei myZitate aktiv seit 26.04.2015

Zitate die Traumdealer liebt:

Zitat aus Stadt der Engel

Wenn ich gefragt werde was mir am besten gefallen hat, dann sage ich das warst du.

Liebeserklärungen
8
0
Zitat von Bob Kelso aus Scrubs in Staffel 4 Episode 20

Nichts auf dieser Welt, das sich zu haben lohnt, fällt einem in den Schoß!

Nothing in this world that's worth having comes easy.

12
0
Zitat von J.D. aus Scrubs

Wunder geschehen, man darf nur nicht die Augen vor ihnen verschließen.

Wunder
16
0
Zitat von Perry Cox aus Scrubs in Staffel 3

Es gibt kein vollendetes Glück, jede Beziehung hat irgendwie ihre Probleme. Dass sie funktioniert merkt man daran, dass man sie weiterführen will, auch wenn alles nervt.

Beziehungen
7
0
Zitat von Perry Cox aus Scrubs

Mein Fazit ist: Auch zwei Menschen, die füreinander bestimmt sind, müssen diesen Mist durchmachen, aber der feine Unterschied ist: sie lassen sich davon nicht fertig machen. Einer von den Beiden wird immer wieder den Mut finden, für die Beziehung zu kämpfen. Und wenn die Sache wirklich stimmt und die zwei viel Glück haben, wird einer von ihnen das Richtige sagen.

11
0
Zitat von J.D. aus Scrubs in Staffel 4

Sobald man aufhört sich zu verkrampfen, läuft alles wie von selbst und man kann wieder der sein, der man ist.

11
0
Songtext-Zitat von Prinz Pi - Nur Du, Album: Hallo Musik

Deine Augen lassen Dinge ihre Farbe verlier'n.
Du lehrst mich die Wunder die, die Welt mir verschwieg.

20
1
Songtext-Zitat von Shindy - Springfield

Willst du meine Nummer haben, musst du auf ein Wunder warten

Korb-Sprüche
6
0
Songtext-Zitat von Mark Forster - Immer immer gleich, Album: Bauch und Kopf

Du bist mein allerschönster Fehler, ich mach dich immer wieder neu

Fehler & Schwächen
15
0
Songtext-Zitat von Prinz Pi - Die Löffel Parabel

Ich kann das nicht mehr hören: Alles war besser früher. Als wären wir paar Fehler zurück, dann plötzlich klüger.

9
0
Songtext-Zitat von Ron Pope - Perfect For Me

You're always here when I'm losing my mind.

11
0
Songtext-Zitat von Ron Pope - Perfect For Me

I know all your secrets, and you know all of mine.

7
0
Songtext-Zitat von Ed Sheeran - Thinking out loud

Kiss me under the light of a thousand stars

16
0
Songtext-Zitat von Kontra K - Adrenalin

Verbiet uns den Mund, aber Farben können reden

10
0
Songtext-Zitat von Vega - Ich will raus mit dir, Album: Kaos

Und mit den Bildern die Liebe, mit den Bildern was wir waren
Wir sind Kinder geblieben!
Du warst Frieden wenn ich Krieg hab

Freunde von Niemand
6
0
Songtext-Zitat von EstA - Allein gegen alle, Album: EstAtainment

Es kann schon sein, dass viele Leute mich hassen doch es war nie mein Ziel mir irgendwelche Freunde zu machen

12
0
Songtext-Zitat von EstA - Lass dich gehen, Album: EstAtainment

Doch, war ich mies gelaunt, abgefuckt und stur
Hattest du stets ein freies Ohr, wie bei ner Undercutfrisur.

9
0
Songtext-Zitat von MAXIM - Meine Soldaten

Und immer wenn mein Herz nach mir ruft, und das Chaos ausbricht in mir drin
Schick ich meine Soldaten los, um den Widerstand niederzuzwingen

9
0
Songtext-Zitat von Gloria - Regen, Album: Gloria

Wenn man die Augen zumacht, klingt der Regen wie Applaus

Selbstbewusstsein, Regen
17
0
Songtext-Zitat von Bushido - Alles wird gut, Album: Zeiten ändern dich

Jeder versucht, dir deine Träume auszureden
Weil sie hoffen, dass du anfängst aufzugeben

Aufgeben
28
0
Songtext-Zitat von K.I.Z. - Boom Boom Boom, Album: Hurra die Welt geht unter

Meine Vorfahren haben Wildschweine gejagt
Heute leb' ich mit Barbaren, die tun was die Bildzeitung ihn' sagt

BILD-Zeitung
9
0
Songtext-Zitat von Michael Jackson - Man in the Mirror, Album: Bad

I'm gonna make a change,
For once in my life
It's gonna feel real good.

7
0
Songtext-Zitat von Ingrid Michaelson - Girls chase boys, Album: Lights out

Es ist das eine zu vergeben, aber zu vergessen ist schwierig.

It's one to forgive, but it's hard to forget.

8
0
Songtext-Zitat von Ingrid Michaelson - Girls chase boys, Album: Lights out

All die gebrochenen Herzen schlagen immer noch, machen wir es uns nicht schwieriger, als es sein muss.

All the broken hearts in the world still beats,
let's not make it harder than it has to be.

10
0
Songtext-Zitat von Miley Cyrus - Adore you

Ich habe Angst, aber wenn du in meiner Nähe bist, fühle ich mich, als würde eine Armee von Männern mit Waffen hinter mir stehen.

I'm scared, but when you're near me,
I feel like I'm standig with an army of men
armed with weapons.

4
0
Songtext-Zitat von Avicii - The Nights

One day you'll leave this world behind
So live a life you will remember

6
0
Songtext-Zitat von Samuel Harfst - Fürchte Dich Nicht

Wenn du wüsstest, was du mir bedeutest, würden in deinem Herzen alle Glocken läuten-

13
0
Songtext-Zitat von Bosse - Liebe ist leise, Album: Taxi

Ich hab dich immer geliebt
aber eben auf ne' ruhige Art und Weise
denn Liebe ist leise
und alles hier ist laut
Liebe ist kein Rock'n'Roll
sie ist leise.

9
0
Songtext-Zitat von Lance Butters - Kitty Pitty

Und ich lauf weiter mit nem Blick durch die Straßen, hochnäsig, als hätte die Welt auf mich gewartet.

8
0
Songtext-Zitat von Rachel Platten - Fight Song

Like a small boat on the ocean
Sending big waves into motion
Like how a single word
Can make a heart open
I might only have one match
But I can make an explosion

7
0
Songtext-Zitat von Prinz Pi, Album: 1,40m

Doch die Momente direkt nach dem Streit sind die Engsten.
Und die größten Hoffnungen, die liegen hinter Ängsten.

15
0
Songtext-Zitat von Vega - Weiß

Fühlt sich an wie Kilometerweit gerannt, aber nicht einen Schritt nach vorn gekommen.

Freunde von Niemand
7
0
Songtext-Zitat von Sierra Kidd - Vintage

Geh noch einen Schritt Richtung Abgrund, ich komm mit, egal wo du hingehst.

7
0
Songtext-Zitat von Lakmann - Family First, Album: Aus dem Schoß der Psychose

Manche Momente überdauern ihre Augenblicke

5
0
Songtext-Zitat von Aerosmith - I Don't Wanna Miss A Thing

I don't wanna fall asleep 'cus I'd miss you babe
And I don't wanna miss a thing

8
0
Songtext-Zitat von Nazar - Volim Te

Ich liebe jeden Fehler, der dich ausmacht und dieses Lächeln, jeden Morgen wenn du aufwachst

6
0
Songtext-Zitat von Summer Cem - Nicht Komplett

Wenn ich das Feuer bin, dann bist du das Wasser das mich löscht

9
0
Songtext-Zitat von Majoe - Fallschirm

Und lerne auf eigenen Beinen zu stehen - Nur so kommst du weiter im Leben

3
0
Songtext-Zitat von Kontra K - Nebel

Was deine Wörter gut verstecken, werden deine Augen mir erzählen

26
0
Zitat von William Shakespeare (Wie es euch gefällt)

Die ganze Welt ist Bühne. Und alle Frauen und Männer bloße Spieler. Sie treten auf und gehen wieder ab. Sein Leben lang spielt einer manche Rollen.

All the world's a stage, and all the men and women merely players.

Menschen, Schein
12
0
Zitat von William Shakespeare

Der Kummer, der nicht spricht, nagt am Herzen, bis es bricht.

Herz, Liebeskummer & Trennung, Trauer
15
0
Buchzitat von William Shakespeare aus Romeo und Julia

Es war die Nachtigall und nicht die Lerche

It was the Nightingale, and not the Larke

5
0
Zitat von Julia Engelmann - Zitat aus One Day

Is' mir egal ob das verrückt ist und wer genau guckt sieht, dass Mut auch bloß ein Anagramm von Glück ist

8
0
Zitat von Julia Engelmann - Zitat aus One Day

Lass uns Feste wie Konfetti schmeißen, sehen wie sie zu Boden reisen und die gefallenen Feste feiern, bis die Wolken wieder lila sind.

6
0
Zitat von Julia Engelmann - Stille Wasser sind attraktiv

Und auf den ersten Blick bist du vielleicht nicht so cool, für manche vielleicht sogar langweilig, aber ich hör dir gerne beim reden zu. Und ich mag deinen Klang, weil ich dich mag. Wie wir die Welt für uns drehen und dadurch bist du für mich schön und ich finde meinen Platz und ich finde meinen Raum in der kleinsten gemeinsamen Schnittmenge aus deiner und aus meiner Welt. Wir sind unser kleinstes gemeinsames Vielfaches. Wir sind das, was uns zusammen hält und wir beide sind so viel mehr als die Stunden, die wir teilen. Wir beide sind so viel mehr als die Summe unserer Teile. Wir beide sind so merkwürdig, eigentlich.. dass ich das jetzt erst geblickt hab, weil es geht um den Inhalt, viel mehr als um die Form, es geht um deinen oder meinen Einzelfall, viel mehr als um die Norm, es geht nicht um Physik, es geht um Fantasie und vor allem geht’s ums was, viel mehr als um das wie.

12
0
Zitat von Julia Engelmann - Stille Wasser sind attraktiv

Ich rauch nicht und ich kiff zu selten, viel trinken tue ich auch nicht, ich mach keine ”deine Mutter”-Witze, was kann ich eigentlich? Ich bin ein Nerd, aber kein schicker Hipster, mehr ein Vieldenker, voll Hirngespenster. Ich surf auf keiner Mode-Klischee-Retro-Welle, ich surf im Internet such Lese-Brillen-Gestelle für echte Augen, um Bücher zu lesen und Texte zu schreiben und nicht um Fotos zu schießen und mich bei Facebook zu zeigen. Und manchmal hab ich das Gefühl ich bin anders und allein, keiner scheint mir ähnlich und keiner scheint mir nah zu sein. Und manchmal hab ich das Gefühl niemand ist wie ich, ein Platz an den ich passe, den gibt es für mich nicht.
Aber warum fühl ich mich anders? Und was soll das denn heißen? Ich mein, was mach ich falsch, ich will doch nur dazu gehören, aber wozu denn.. gehören? Und was soll das denn heißen? Weil wir alle doch anders und dadurch wieder gleich sind. Und es geht doch um den Inhalt, viel mehr als um die Form, es geht doch um den Einzelfall, viel mehr als um die Norm. Es geht nicht um Physik, es geht um Fantasie und vor allem geht’s ums was, viel mehr als um das wie.

Es geht doch darum, dass wir uns kennen. Mehr als darum, dass wir mal einsam waren. Es geht nicht um das, was uns trennt sondern um dass, was wir gemeinsam haben. Es geht nicht um’s gewinnen, sondern darum, dass du kämpfst. Es geht nicht um den Takt, sondern darum, dass du danced. Es geht nicht darum, was wir haben, sondern um das, was wir drauß machen. Es geht nicht um den Witz, sondern darum, dass wir lachen. Es geht nicht darum, ob du ein Nerd bist oder vielleicht leise. Es geht darum, dass du du bist, egal auf welche Weise. Und es geht nicht darum wie viel sondern darum das du gibst. Und es geht nicht darum, wen, sondern darum, dass du liebst. Und es geht nicht darum, wie oder womit, sondern darum, dass wir uns anziehen. Und es geht nicht darum, wen oder warum, sondern darum dass wir uns anziehen. Es geht nicht um, was wir tragen, wie wir lächeln, wie wir reiben. Es geht darum, was wir sagen, ob wir echt sind, was wir meinen.

Und vielleicht geht’s nicht um’s happy-end, sondern mal nur um die Geschichte. Vielleicht geht’s nicht darum, ob ich anders sondern darum, dass ich ich bin. Vielleicht geht’s nicht drum die Welt zu erfassen und alles zu verstehen. Vielleicht geht’s darum ”Hakuna Matata” zu sagen und einfach mal gerne zu leben, weil es geht um den Inhalt, viel mehr als um die Form, es geht um deinen Einzelfall, viel mehr als um die Norm. Es geht nicht um Physik, es geht um Fantasie und vor allem geht’s ums was, viel mehr als um das wie.

Und was soll das heißen? Jemand ist sonderbar und eigenartig? Das sind bloß Synonyme für besonders und für einzigartig. Jemand sagt dir, du bist anders, dann denk dir für dich - anders ist nicht falsch, bloß ne Variante von richtig. Und wenn du vorankommen willst, dann musst du deinen Po bewegen, musst deinen erzten Erzängsten tief in die Augen sehen. Wenn du wo ankommen willst, dann musst du über härteste Schmerzgrenzen, dich über den derbsten Berg kämpfen und noch ‘n Schritt weiter gehen. Es geht nicht darum, wie hoch du springen kannst, sondern wie hoch du glaubst, dass du springen kannst. Weil es geht nicht um Physik, es geht um Fantasie und vor allem geht’s ums was, viel mehr als um das wie.

Und wer andere abgrenzt grenzt sich selber ein, wer andere schwach macht, glaubt nicht stark zu sein. Ich mach mein Herz weit und lass leben rein, weil ich dran glaube, gut genug zu sein. Und dann treff ich dich und du siehst mich und du nimmst mich wahr, bist bei mir und bist für mich da, nimmst meine Schatten und machst die Sicht klar und machst mich wahrhaftig und machst mich sichtbar. Und auf den ersten Blick bist du vielleicht nicht so cool, für manche vielleicht sogar langweilig, aber ich hör dir gerne beim reden zu. Und ich mag deinen Klang, weil ich dich mag. Wie wir die Welt für uns drehen und dadurch bist du für mich schön und ich finde meinen Platz und ich finde meinen Raum in der kleinsten gemeinsamen Schnittmenge aus deiner und aus meiner Welt. Wir sind unser kleinstes gemeinsames Vielfaches. Wir sind das, was uns zusammen hält und wir beide sind so viel mehr als die Stunden, die wir teilen. Wir beide sind so viel mehr als die Summe unserer Teile. Wir beide sind so merkwürdig, eigentlich.. dass ich das jetzt erst geblickt hab, weil es geht um den Inhalt, viel mehr als um die Form, es geht um deinen oder meinen Einzelfall, viel mehr als um die Norm, es geht nicht um Physik, es geht um Fantasie und vor allem geht’s ums was, viel mehr als um das wie.

20
0
Songtext-Zitat von Casper - In deinen Armen

Sie blickt ihn an und sagt, eines Tages halt ich den Atem an
Ich hoff doch in deinen Armen dann.

47
0
Zitat von Julia Engelmann (Slammerin)

'Eines Tages, baby, werden wir alt sein. Oh baby, werden wir alt sein
und an all die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können.

Ich, ich bin der Meister der Streiche, wenn´s um Selbstbetrug geht.
Bin ein Kleinkind vom Feinsten, wenn ich vor Aufgaben steh.
Bin ein entschleunigtes Teilchen,
lass mich begeistern für Leichtsinn – wenn ein andrer ihn lebt.

Und ich denke zu viel nach.
Ich warte zu viel ab.
Ich nehm mir zu viel vor –
und ich mach davon zu wenig.
Ich halt mich zu oft zurück –
ich zweifel alles an,
ich wäre gerne klug,
allein das ist ziemlich dämlich.

Ich würde gern so vieles sagen
aber bleibe meistens still,
weil, wenn ich das alles sagen würde,
wär das viel zu viel.

Ich würd gern so vieles tun,
meine Liste ist so lang,
aber ich werd eh nie alles schaffen –
also fang ich gar nich´an.

Stattdessen häng´ich planlos vorm Smartphone,
wart´bloß auf den nächsten Freitag.
N´ach, das mach´ ich später,
ist die Baseline meines Alltags.

Ich bin so furchtbar faul
wie ein Kieselstein am Meeresgrund.
Ich bin so furchtbar faul,
mein Patronus ist ein Schweinehund.

Mein Leben ist ein Wartezimmer,
niemand ruft mich auf.
Mein Dopamin, das spar ich immer –
falls ich´s nochmal brauch.

Und eines Tages werd ich alt sein, oh baby, werd´ ich alt sein
und an all die Geschichten denken, die ich hätte erzählen können.

Und Du? Du murmelst jedes Jahr neu an Silvester
die wiedergleichen Vorsätze treu in dein Sektglas
und Ende Dezember stellst Du fest, das du Recht hast,
wenn Du sagst, dass Du sie dieses Jahr schon wieder vercheckt hast.

Dabei sollte für Dich 2013 das erste Jahr vom Rest deines Lebens werden.
Du wolltest abnehmen,
früher aufstehen,
öfter rausgehen,
mal deine Träume angehen,
mal die Tagesschau sehen,
für mehr Smalltalk, Allgemeinwissen.
Aber so wie jedes Jahr,
obwohl Du nicht damit gerechnet hast,
kam Dir wieder mal dieser Alltag dazwischen.

Unser Leben ist ein Wartezimmer,
niemand ruft uns auf.
Unser Dopamin das sparen wir immer,
falls wir´s nochmal brauchen.

Wir sind jung, und ham´ viel Zeit.
Warum soll´n wir was riskieren,
wir woll´n doch keine Fehler machen.
wollen auch nichts verliern.

Und es bleibt so viel zu tun,
unsere Listen bleiben lang
und so geht Tag für Tag
ganz still ins unbekannte Land.

und eines Tages, baby, werden wir alt sein, oh baby,
und an all die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können.

Und die Geschichten, die wir dann stattdessen erzählen werden –
traurige Konjunktive sein wie
<und hätte fast die Buddenbrooks gelesen
und einmal wär´ ich beinah bis die Wolken wieder lila war´n noch wach gewesen
und einmal, fast hätten wir uns mal demaskiert und gesehen wir sind die gleichen
und dann hätten wir uns fast gesagt, wie viel wir uns bedeuten.>>
werden wir sagen.

Und das wir bloß faul und feige waren,
das werden wir verschweigen,
und uns heimlich wünschen,
noch ein bisschen hier zu bleiben.

Wenn wir dann alt sind – und unsere Tage knapp,
und das wird sowieso passiern´,
dann erst werden wir kapiern´,
wir hatten nie was zu verliern´ –
denn das Leben, das wir führen wollen,
das können wir selbst wählen,
also lass´ uns doch Geschichten schreiben,
die wir später gern erzähln´.
Lass uns nachts lange wach bleiben,
auf´s höchste Hausdach der Stadt steigen,
lachend und vom Takt frei die allertollsten Lieder singen.
Lass uns Feste wie Konfetti schmeißen,
sehen, wie sie zu Boden reisen
und die gefallenen Feste feiern,
bis die Wolken wieder lila sind.

Lass ma´ an uns selber glauben,
ist mir egal ob das verrückt ist,
und wer genau kuckt sieht,
dass Mut auch bloß ein Anagramm von Glück ist.

Und – wer immer wir auch warn´-
lass mal werden wer wir sein wollen.
Wir ham´ schon viel zu lang gewartet,
lass mal Dopamin vergeuden.

Der Sinn des Lebens ist leben,
das hat schon Casper gesagt,
let´s make the most of the night,
das hat schon Kesha gesagt,
lass uns möglichst viele Fehler machen,
und möglichst viel aus ihnen lernen.
Lass uns jetzt schon Gutes sähen,
dass wir später Gutes ernten.
Lass uns alles tun,
weil wir können – und nicht müssen.
Weil jetzt sind wir jung und lebendig,
und das soll ruhig jeder wissen,

und – unsere Zeit die geht vorbei,
das wird sowieso passiern´,
und bis dahin sind wir frei
und es gibt nichts zu verliern´.

Lass uns uns mal demaskiern´
und dann sehen wir sind die gleichen
und dann können wir uns ruhig sagen,
dass wir uns viel bedeuten,
denn das Leben das wir führen wollen,
das könn´ wir selber wählen.

Also – los, schreiben wir Geschichten
die wir später gern erzähl´n.

Und eines Tages, baby, werden wir alt sein. Oh baby, werden wir alt sein.
– und an all die Geschichten denken, die für immer unsere sind.”

23
0
Zitat von Casper

Alles endet, aber nie die Musik

Musik
20
1
Songtext-Zitat von Casper

Mach kaputt, was dich kaputt macht.

17
0