Profil von rosa_grinsekatze

Bei myZitate aktiv seit 15.05.2016

Zitate die rosa_grinsekatze liebt:

Zitate 1 bis 50 von 1571 von 42 von 43 von 44 von 4
Buchzitat von Joanne K. Rowling aus Harry Potter - und der Feuerkelch

Wir sind nur so stark, wie wir vereint sind und so schwach, wie wir getrennt sind.

We are only as strong as we are united, as weak as we are divided.

Team, Albus Dumbledore
31
0
Songtext-Zitat von RAF Camora - Anthrazit, Album: Anthrazit

War nie mein Ziel, mal ihr Star zu sein
Die Sonne scheint gold, die Sterne platin
Nur die Farbe meiner Raben bleibt
Anthrazit

4
1
Zitat von Old Nan aus Game of Thrones

Oh, my sweet summer child, what do you know about fear? Fear is for the winter, when the snows fall a hundred feet deep. Fear is for the long night, when the sun hides for years, and children are born and live and die all in darkness. That is the time for fear, my little lord, when the White Walkers move through the woods... Thousands of years ago, there came a night that lasted a generation. Kings froze to death in their castles, same as the shepherds in their huts, and women smothered their babies rather than see them starve, and wept, and felt their tears freeze on their cheeks. So is this the sort of story that you like?

5
0
Zitat von Willi Meurer

Erst im Herbst zeigt sich die bunte Vielfalt der Natur. Wir Menschen sollten dies als Vorbild und Anreiz sehen, auch unseren eigenen Lebensherbst farbig zu gestalten.

Herbst
1
0
Zitat von George Eliot

Herrlicher Herbst! Meine Seele ist an ihn gebunden. Wenn ich ein Vogel wäre, würde ich um die Erde fliegen und den fortlaufenden Herbst suchen.

Delicious autumn! My very soul is wedded to it, and if I were a bird I would fly about the earth seeking the successive autumns.

Herbst
1
0
Buchzitat von Kiersten White aus The Chaos of Stars

I didn’t fall in love with you. I walked into love with you, with my eyes wide open, choosing to take every step along the way. I do believe in fate and destiny, but I also believe we are only fated to do the things that we’d choose anyway. And I’d choose you; in a hundred lifetimes, in a hundred worlds, in any version of reality, I’d find you and I’d choose you.

Verlieben
3
0
Zitat von Jenny Schempp

Du und dein Unperfektionismus, deine lässige Art das Leben zu leben, ich beneide dich darum. Wie machst du das? Wie kannst du einfach das machen was dich glücklich macht? Wie kannst du wissen was dich glücklich macht? Ich möchte so sein wie du. Dir machst du es recht und keinem anderen auf dieser Welt. Und dabei machst du anscheinend alles korrekt. Denn die Menschen mögen dich dafür. Du vermeidest unangenehme Konfrontationen. Die Begegnung mit dir ist eine Erfrischung! Wie kalte Cola bei 35° Grad. Wie der erste Sprung von den Klippen ins unbekannte Wasser.

7
0
Buchzitat von Antoine de Saint-Exupéry aus Der kleine Prinz

Wenn Du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es Dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache.
Du allein wirst Sterne haben, die lachen können!
Und wenn Du Dich getröstet hast, wirst du froh sein, mich gekannt zu haben.
Du wirst immer mein Freund sein! Du wirst Lust haben mit mir zu lachen und Du wirst manchmal Dein Fenster öffnen...

Hoffnung, Trauer
63
0
Buchzitat von Antoine de Saint-Exupéry aus Der kleine Prinz

Aber wenn du mich zähmst, werden wir einander brauchen.
Du wirst für mich einzig sein in der Welt. Ich werde für dich einzig sein in der Welt...

Hochzeit/Ehe, Beziehungen
51
0
Videospielzitat aus Assassin's Creed Embers, von Ezio Auditore da Firenze

Ezios Abschiedsbrief an Sofia:

Als ich noch jung war, hatte ich Freiheit, doch sah ich sie nicht.
Ich hatte Zeit, doch verstand ich sie nicht.
Und ich hatte Liebe, doch ich fühlte sie nicht.
Es vergingen 30 Jahre, bis ich diese drei Dinge begreifen konnte.
Und nun, in der Dämmerung meines Lebens, ist dieses Verstehen
zu Zufriedenheit geworden. Liebe, Freiheit und Zeit.
Einst so ersetzbar, sind es nun die Dinge die mich vorantreiben,
und am meisten die Liebe.
Mio bene, für dich, unsere Kinder, unsere Brüder und Schwestern,
und für die riesige und wunderbare Welt, die uns das Leben schenkte,
und immer neu überrascht.

Endlose Zuneigung, mia Sofia.
Für immer dein

Ezio Auditore

6
0
Zitat von Unbekannt

So war ich auch mal. Früher, da habe ich mit Elfen und Feen gespielt, konnte zaubern und auf Besen fliegen. Früher hat mich jeden Abend der kleine Vampir besucht und der Wunderwald hat seine Pforten nur für mich geöffnet. Ich hab' sogar mal die Welt gerettet. Ob ich schon Spiderman war? Natürlich, schon tausende Male. Nur jetzt bin ich erwachsen und den Wunderwald können nur Kinder betreten.
Ich wünschte, ich wäre wieder so wie du. Wieder ein Kind.

Kinder & Kindheit, Fantasie
12
0
Zitat von Unbekannt

Wir leben in einer Welt ohne Magie. Deshalb haben wir Träumen und Fantasie.

Träumen, Fantasie
14
0
Buchzitat von Joanne K. Rowling aus Harry Potter - und die Heiligtümer des Todes

Natürlich findet es in deinem Kopf statt, aber warum, in aller Welt, sollte das heißen, dass es nicht wirklich ist? [Albus Dumbledore]

Of course it is happening inside your head, Harry, but why on earth should that mean that it is not real? [Albus Dumbledore]

Fantasie, Albus Dumbledore
18
1
Zitat von Cornelia Funke

Es ist egal, ob ein Kind ein Buch liest, ein Audiobuch hört oder einen Film sieht. Wichtig ist nur, dass Kinder mit Geschichten groß werden.

Kinder & Kindheit, Geschichten, Fantasie, Lesen, Medien
4
0
Buchzitat von Nick Hornby aus A Long Way Down

Man kann sich über jeden lustig machen, der unglücklich ist, man muss nur grausam genug sein.

3
0
Zitat von Julia Engelmann - beim 5. Bielefelder Hörsaalslam am 7. Mai 2013

Eines Tages, Baby, werden wir alt sein. Oh Baby, werden wir alt sein
und an all die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können.

Ich, ich bin der Meister der Streiche, wenn's um Selbstbetrug geht.
Bin ein Kleinkind vom Feinsten, wenn ich vor Aufgaben steh.
Bin ein entschleunigtes Teilchen,
lass mich begeistern für Leichtsinn – wenn ein and'rer ihn lebt.

Und ich denke zu viel nach.
Ich warte zu viel ab.
Ich nehm' mir zu viel vor –
und ich mach davon zu wenig.
Ich halt mich zu oft zurück –
ich zweifel alles an,
ich wäre gerne klug,
allein das ist ziemlich dämlich.

Ich würde gern so vieles sagen
aber bleibe meistens still,
weil, wenn ich das alles sagen würde,
wär das viel zu viel.

Ich würd' gern so vieles tun,
meine Liste ist so lang,
aber ich werd eh nie alles schaffen –
also fang ich gar nich' an.

Stattdessen häng' ich planlos vor'm Smartphone,
wart' bloß auf den nächsten Freitag.
Ach, das mach' ich später,
ist die Baseline meines Alltags.

Ich bin so furchtbar faul
wie ein Kieselstein am Meeresgrund.
Ich bin so furchtbar faul,
mein Patronus ist ein Schweinehund.

Mein Leben ist ein Wartezimmer,
niemand ruft mich auf.
Mein Dopamin, das spar ich immer –
falls ich's nochmal brauch.

Und eines Tages werd' ich alt sein, oh Baby, werd' ich alt sein
und an all die Geschichten denken, die ich hätte erzählen können.

Und du? Du murmelst jedes Jahr neu an Silvester
die wiedergleichen Vorsätze treu in dein Sektglas
und Ende Dezember stellst du fest, dass du Recht hast,
wenn du sagst, dass du sie dieses Jahr schon wieder vercheckt hast.

Dabei sollte für dich 2013 das erste Jahr vom Rest deines Lebens werden.
Du wolltest abnehmen,
früher aufstehen,
öfter rausgehen,
mal deine Träume angehen,
mal die Tagesschau sehen,
für mehr Smalltalk, Allgemeinwissen.
Aber so wie jedes Jahr,
obwohl du nicht damit gerechnet hast,
kam dir wieder mal dieser Alltag dazwischen.

Unser Leben ist ein Wartezimmer,
niemand ruft uns auf.
Unser Dopamin das sparen wir immer,
falls wir's nochmal brauchen.

Wir sind jung, und ham' viel Zeit.
Warum soll'n wir was riskieren,
wir woll'n doch keine Fehler machen.
wollen auch nichts verliern.

Und es bleibt so viel zu tun,
unsere Listen bleiben lang
und so geht Tag für Tag
ganz still ins unbekannte Land.

und eines Tages, Baby, werden wir alt sein, oh Baby,
und an all die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können.

Und die Geschichten, die wir dann stattdessen erzählen werden –
traurige Konjunktive sein wie
"Ein mal bin ich fast einen Marathon gelaufen
und hätte fast die Buddenbrooks gelesen
und einmal wär' ich beinah bis die Wolken wieder lila war'n noch wach gewesen
und einmal, fast hätten wir uns mal demaskiert und gesehen wir sind die gleichen
und dann hätten wir uns fast gesagt, wie viel wir uns bedeuten."
werden wir sagen.

Und das wir bloß faul und feige waren,
das werden wir verschweigen,
und uns heimlich wünschen,
noch ein bisschen hier zu bleiben.

Wenn wir dann alt sind – und unsere Tage knapp,
und das wird sowieso passier'n,
dann erst werden wir kapier'n,
wir hatten nie was zu verlier'n –
denn das Leben, das wir führen wollen,
das können wir selbst wählen,
also lass' uns doch Geschichten schreiben,
die wir später gern erzähl'n.
Lass uns nachts lange wach bleiben,
auf's höchste Hausdach der Stadt steigen,
lachend und vom Takt frei die allertollsten Lieder singen.
Lass uns Feste wie Konfetti schmeißen,
sehen, wie sie zu Boden reisen
und die gefallenen Feste feiern,
bis die Wolken wieder lila sind.

Lass ma' an uns selber glauben,
ist mir egal ob das verrückt ist,
und wer genau guckt sieht,
dass Mut auch bloß ein Anagramm von Glück ist.

Und – wer immer wir auch war'n -
lass mal werden wer wir sein wollen.
Wir ham' schon viel zu lang gewartet,
lass mal Dopamin vergeuden.

Der Sinn des Lebens ist leben,
das hat schon Casper gesagt,
let's make the most of the night,
das hat schon Kesha gesagt,
lass uns möglichst viele Fehler machen,
und möglichst viel aus ihnen lernen.
Lass uns jetzt schon Gutes sähen,
dass wir später Gutes ernten.
Lass uns alles tun,
weil wir können – und nicht müssen.
Weil jetzt sind wir jung und lebendig,
und das soll ruhig jeder wissen,

und – unsere Zeit die geht vorbei,
das wird sowieso passier'n,
und bis dahin sind wir frei
und es gibt nichts zu verlier'n.

Lass uns uns mal demaskier'n
und dann sehen wir sind die gleichen
und dann können wir uns ruhig sagen,
dass wir uns viel bedeuten,
denn das Leben das wir führen wollen,
das könn' wir selber wählen.

Also – los, schreiben wir Geschichten
die wir später gern erzähl'n.

Und eines Tages, Baby, werden wir alt sein. Oh Baby, werden wir alt sein.
Und an all die Geschichten denken, die für immer unsere sind.

35
0
Buchzitat von Michael R. Fletcher aus Chroniken des Wahns - Blutwerk

Scheitern ist ein strenger Lehrmeister, aber seine Lektionen vergisst man nicht.

6
0
Zitat von Thomas von Aquin

Vollständige Sorglosigkeit und eine unerschütterliche Zuversicht sind das Wesentliche eines glücklichen Lebens.

Optimismus, Sorgen, Positive Sprüche
2
0
Zitat von Sir James Matthew Barrie

Der Grund, warum Vögel fliegen können und wir nicht, ist der, dass sie voller Zuversicht sind, und wer zuversichtlich ist, dem wachsen Flügel.

Mut, Optimismus, Flügel, Fliegen, Vögel
4
0
Buchzitat von Trudi Canavan aus Magie

Alles, was man im Leben braucht, sind Zuversicht, Wissen und eine Menge Verstellung.

2
0
Buchzitat von Josephine Angelini aus Göttlich verloren

Er war immer so zuversichtlich, so lebendig gewesen. Er hatte gestrahlt, aber jetzt lag er im Schatten.

4
0
Buchzitat von Derek Landy aus Skulduggery Pleasant - Der Gentleman mit der Feuerhand

Die Welt ist größer, als du weißt, und unheimlicher, als du es dir vielleicht vorstellen kannst. Die einzige Währung, die etwas wert ist, besteht darin, sich selbst treu zu bleiben, und das einzige Ziel, nach dem es sich zu streben lohnt, ist herauszufinden, wer man wirklich ist.

6
0
Buchzitat von Jo Berger aus Himmelreich und Honigduft

Es tut gut, Freunde zu haben. Sie sind das, was bleibt, wenn alles andere andere wegbricht.

9
0
Buchzitat von Jo Berger aus Himmelreich und Honigduft

Hey! Nimm mir meinen Mann, nimm mir meine Würde oder mein Honigbrötchen! Aber nimm mir verflucht nochmal nicht meine Mütze!

1
0
Buchzitat von Jessica Shirvington aus Vereint

In der Liebe geht es um die kleinen Momente. Es ist das, was die Stille ausfüllt.

Liebe, Valentinstag
24
0
Videospielzitat aus Kingdom Hearts, von Xehanort

Sieh ihn dir an, den kleinen Ort. Dem Herzen das nach Freiheit sucht ist diese Insel ein Gefängnis, umgeben von Wasser.

2
0
Videospielzitat aus Kingdom Hearts

Vor dir liegt etwas das du brauchst, doch um es zu erlangen, musst du etwas Wichtiges verlieren.

8
0
Buchzitat von James Islington aus Das Erbe der Seher - Die Licanius Saga

Uns alle locken gewisse Versuchungen, Tal`kamar.
Wir alle haben unsere eigenen Schlachten auszutragen.
Aber du musst sie bekämpfen, mein Freund. Du kannst dich nicht vor ihnen verstecken.
Sonst wirst du niemals mehr sein, als du bist.

2
0
Buchzitat von Ki-Ela Stories aus Traumhochzeit

Nur nicht unterkriegen lassen. Und wenn es schiefgeht, auftauchen, nach Luft schnappen und sich immer wieder aufrappeln!

1
0
Buchzitat von Jens Lossau & Jens Schumacher aus Der Knochenhexer

Ich persönlich glaube, manchmal ist es unumgänglich, etwas zu verlieren, um etwas zu gewinnen. Wahre Sieger siegen durch ihre Opfer.

2
0
Buchzitat von David A. Wells aus Schattenklinge - Der Herrscher über die Sieben Inselreiche

Wenn du ein Leben nehmen musst, dann nimm meins.
Es ist das einzige, für das ich das Recht besitze, es anzubieten.

5
0
Buchzitat von Jens Lossau & Jens Schumacher aus Der Knochenhexer

Wäre, würde, hätte! Hätte ein Ochsenfrosch Flügel, bräuchte er keine Muskeln im Arsch.

2
0
Zitat aus Für immer Liebe, von Paige

Ich gelobe dir zu helfen das Leben zu lieben, immer zärtlich zu dir zu sein, und die Geduld zu haben, die die Liebe erfordert. Zu sprechen, wenn Worte nötig sind und gemeinsam zu schweigen, wenn sie es nicht sind. Immer die Wärme deines Herzens zu spüren und mich da geborgen zu fühlen.

Liebeserklärungen
13
0
Zitat aus Für immer Liebe, von Leo

Ich gelobe dich wie wild zu lieben und jede deiner Eigenschaften jetzt und in alle Ewigkeit. Ich verspreche, dass ich niemals vergesse, dass du die ganz große Liebe meines Lebens bist und dass ich in den tiefsten Tiefen meiner Seele weiß, in welcher Herausforderung wir uns auch voneinander entfernen, wir immer wieder einen Weg zueinander finden werden.

Liebeserklärungen
17
0
Zitat von Madeleine Robinson

Optimismus ist die Fähigkeit, den blauen Himmel hinter Wolken zu ahnen.

Optimismus, Himmel
3
0
Buchzitat von Jo Berger aus Himmelreich und Honigduft

Seine hellgrünen Augen mit dem dunklen Rand um die Iris herum lassen mich wanken. Alles in mir schreit danach, mit meinen Händen durch seine stets etwas unordentlichen Locken zu fahren, meine Nase in seiner Halsgrube zu vergraben und diesen verdammten Vollidioten nie wieder loszulassen.

1
0
Buchzitat von Jo Berger aus Himmelreich und Honigduft

Hallo, Schicksal, ich hoffe, du hast Spaß. Für mich kann ich nur so viel sagen: Mir reicht´s! Ich geh jetzt los und schmeiß den Ring ins Feuer.

6
0
Buchzitat von Jo Berger aus Himmelreich und Honigduft

Die ersten Sonnenstrahlen strecken ihre zaghaften Finger durch die Baumkronen und in ihrem Licht schimmern unzählige Tautropfen. Sie verwandeln die Lichtung in einen Ort, an dem Träume geboren werden.

Sonne
4
0
Songtext-Zitat von ScReamOut - Irgendwann

Irgendwann laufen wir mal an einander vorbei
unsre Blicke werden sagen: Vielen Dank für die Zeit
aber keiner von uns beiden kriegt ein Satz heraus
denn wir haben unsre Liebe gegen Hass getauscht

6
0
Songtext-Zitat von Großstadtgeflüster - Ich boykottiere dich, Album: Ich boykottiere dich (Episode 2)

Du nennst dieses Leben ne Tragödie Nimm Dich nicht so wichtig, es ist nur ne Komödie.

5
0
Buchzitat von Janne Teller aus Nichts was im Leben wichtig ist

Nichts bedeutet irgendetwas, das weiß ich seit Langem. Deshalb lohnt es sich nicht, irgendetwas zu tun. Das habe ich gerade herausgefunden.

4
0
Songtext-Zitat von Fleurie - Hurts Like Hell

Dreams fight with machines inside my head like adversaries

2
0
Songtext-Zitat von Fleurie - Hurts Like Hell

I loved and I loved and I lost you.

2
0
Songtext-Zitat von MoTrip - Selbstlos, Album: Mama

Immer wenn du das Gefühl bekommst, dass du alleine wärst
Wenn dein Körper nicht mehr kann und nur dein Geist dich stärkt
Hast du Angst davor, dass all der Schmerz dein Herz zerreißt
Doch gerade in der schwersten Zeit erschaffen wir ein Meisterwerk

Schmerzen, Schreiben, Kunst
13
0
Zitat von Lewis Carroll

Eines der großen Geheimnisse des Lebens ist, dass alles was wir für andere tun, es wert ist getan zu werden.

One of the deep secrets of life is that all that is really worth the doing is what we do for others.

Freundschaft, Selbstlosigkeit
7
0
Songtext-Zitat von Skillet - Monster

Die geheime Seite von mir
Lasse ich dich niemals sehen
Ich halte es versteckt, doch ich kann es nicht kontrollieren
Drum bleibt weg von mir
Das Biest is hässlich
Ich spüre die Wut und ich kann's nicht festhalten.

The secret side of me I never let you see
I keep it caged, but I can't control it
So stay away from me, the beast is ugly
I feel the rage and I just can't hold it.

9
0
Songtext-Zitat von Ron Pope - Perfect For Me

I know all your secrets, and you know all of mine.

7
0
Zitat von Mahatma Gandhi

Stärke entspringt nicht physischer Kraft, sondern einem unbeugsamen Willen.

Strength does not come from physical capacity, it comes from an indomitable will.

Geist, Stärke
2
0
Buchzitat von Jodi Picoult aus Beim Leben meiner Schwester

Wenn einem das Leben eines anderen wichtiger ist als das eigene... ist das Liebe?

Liebe, Selbstlosigkeit
42
0
Buchzitat von Lilly Lindner aus Was fehlt, wenn ich verschwunden bin

Schwestern müssen schließlich zusammenhalten, weil man zusammen viel mehr halten kann als alleine. Gerade, wenn man so viel zu tragen hat wie du, ist das wichtig.

Schwestern
5
0
Zitate 1 bis 50 von 1571 von 42 von 43 von 44 von 4