Profil von PinkPuss

Bei myZitate aktiv seit 01.09.2013

Zitate die PinkPuss liebt:

Zitate 1 bis 50 von 144123

'Sag mal Liebes, kann der Clown weg? Wen möchtest du denn nun als nächstes zu dir nehmen? Der Denker fesselt ans Bett, der Prediger macht nichts als Ärger, die Hure beschämt Mutti, die Heilige wird verkant, die Göttin schweigt, die Adelige flieht, der Alien weint, wer kann dir denn jetzt helfen, dass du dein Lächeln und dein Feuer wieder findest?'

'Ach mein Engel, solange ich mich weiger, zu spielen, oder gar die Schlange zu sein, bin ich am glücklichsten in meiner göttlichen Scheiße, zusammen mit der Seherin, meinem Psycho, dem Monk und dem Serienkiller in mir, ich mime die Hure, weil das Kind in mir schreit. Aber all das ist nicht schlimm, ich bin glücklich, mein Feuer fehlt mir nicht, da es leicht zu entfachen ist, erhalten, dass ist das schwierige. Darüber mach ich mir keine Sorgen, mich sorgt das Menschliche, schau doch nur, jeder ein Sklave von was, leer, nur leere Menschen. Weißt du was ich mir wünsche? Lass mich eine Zuflucht sein. Du weißt, der Tod besucht mich manchmal, wir schweigen gemeinsam, bei mir kann er kurz weilen, alle fürchten sich vor ihm, ich mag ihn. Ich mag Menschen, die am Rande leben, die ausgegrenzt werden, gequält, gefolter oder getötet. Ich mag die besonderen, die im Stillen das Leben durch einen Wimpernschlag zum besseren wenden können. Ich mag es laut und ich mag es leise. Ich liebe die Anstößigen, die Unvergessenen, ach ich liebe sie alle... Lass mich einfach mein Leben leben, tief im Vertrauen, mit all meinen Farben, Formen und Facetten. Geh und mach dich glücklich, Menschen begegnen Menschen einander nur, um dann, wenn es zu spät ist, zu begreifen, dass es perfekt war.'

'Was war perfekt mein Kind?'

'Ja all das. Das all. In seiner Komplexibität, seiner Synchronizität, seiner Symbiose, seinem Wahn, seinem Sinn, der Verbundenheit. Dem Lachen, dem weinen, dem tanzen, und dem fliehen... Und der Liebe. Ach die Liebe. Ich liebe die Liebe. Und ich liebe Menschen die lieben. Ich Inga möchte einfach nur, ach lass mich bitte nur noch einen kurzen Moment... Dann weiß ich...'

'Ja ist gut mein Mensch.'

Inga Wernken
1
Kommentieren 

Personen,Pers.onen, wir sind alles Pers.o.nen, wir versuchen zu leb.en, zu lieb.en, und zu bleib.en, und Spur.en zu hinterlassen, aber alles was uns am En.de bleibt, sind Köpfe voller I.deen, ein Körper, der vor Zittern zerspringen würde, würde er nicht vergessen, was er weiß, und Er.in.nerungen in den Herz.en derer, die wir liebt.en. Geht ins Volk, brecht Herzen, lasst euch brech.en, tanzt, lacht, weint, denn am Ende...

Unbekannt
1
Kommentieren 

Ey du Psycho, siehst du denn die Logik nicht?

Unbekannt
1
Kommentieren 

Karma, das olle Bitch.

Diese alte göttliche Drecksschlampe, die hält auch nichts von Pünktlichkeit und Vereinbarungen. Die heiß begehrte macht sich rar, wartet bis kurz vor Schluß und kommt um 5 vor Exitus auf der Party an, rockt die Bühne, haut die Massen von den Füßen und schwupps ist sie schon wieder weiter gezogen, ohne das jemand überhaupt begriffen hat, was da eigentlich gerade für eine überwältigende Rohgewalt getobt hat. Karma du alte Bitch, nächste mal kommst du was früher, wir quatschen ein bisschen und vielleicht rettest du mich beim nächsten mal mit deiner unübertrefflichen Gewissheit einfach mal vor dem nächsten Fehler meines Lebens.
Knutschi, Drecksfunz. Ich liebe dich.

Unbekannt
2
Kommentieren (1)

Das innere Selbstgespräch - das Universum hört immer zu

Seit zwei Jahren beschäftigt mich die Frage, wieviele Männer braucht man, um beim Sex einen Kreis zu bilden.
Immer wieder kommt die Frage im Inneren auf, und ich denke, du hast jetzt schon so oft im äußeren Gespräch gefragt, aber immer noch keine Antwort erhalten.
Plötzlich knallt es, und ich höre eine Stimme hallen die sagt:
'Du nervst jetzt die Gottheiten schon so lange mit der Frage, dass sie beschlossen hatten, ihre göttlichen Tugenden wie Liebe, Wahrheit, Verbundenheit, Stolz, Sturheit und andere bei dir zu parken um als Menschen zur Erde zu fahren um dir deine Antwort zu bringen. Ich kann dir jetzt schon sagen, dass du dich selbst um eine Antwort kümmern musst, da als Mensch vergisst du meist deine Göttlichkeit und auch deinen Auftrag auf Erden. Also genieß du nun deine inkognito Göttlichkeit und genieß dein Leben. Vergiss nicht, dass Einstein dir schon im langen Selbstgespräch erklärt hat, Zeit ist relativ, und erfreu dich bitte weiterhin so kindlich an den kleinen Geschenken, die wir dir auf deinen Weg legen. Wir lieben dich unendlich, danke für die tolle Symbolik, deine Götter.'
Bäääm! Wie geil ist das denn? Danke dafür, ich krüm mich vor Lachen und halte mir den Bauch und denke mir, Wow! Das wird mich nun mein Leben lang erheitern, und immer wenn mir das in den Sinn kommt werd ich mich daran erinnern wie ich zu dem Zeitpunkt in meinem Leben dachte: 'Geil, du hast die Götter so genervt mit deiner Fragerei dass sie dachten 'Ja ja ja, wir kümmern uns, is' ja gut ey!' und jetzt sitzt die Frau Wernken hier in ihrer göttlichen Scheiße, kommt vor Stolz nicht zu Rande, läuft über vor Liebe für alles und jeden, haut jedem die nackte Wahrheit um die Ohren und hat dann auch noch die Sturheit an der Hand. Danke ihr Götter, macht ihr man euer Ding, ich mach's beste draus!'

Inga Wernken
1
Kommentieren 

Wie kann man sechs Sprachen beherrschen und in jeder wie ein Arsch rüberkommen?

How can you speak six languages and sound like a dick in every one of them?

Cisco Ramon in The Flash
1
Kommentieren 

Beherrsch dich selber,
sonst wirst du beherrscht.

Unbekannt
1
Kommentieren 

Als ich erkannte, dass mir die Liebe meines Lebens begegnet, wenn ich in den Spiegel schaue, stand mir die Welt offen.

Unbekannt
1
Kommentieren 

Unerreichtes bleibt unvergessen.
Erreichtes muss sich bemühen,
um nicht in Vergessenheit zu geraten.

Unbekannt
1
Kommentieren 

Gott schenkt dir ein weißes Blatt mit der Aufgabe es bunt zu machen. Am Ende deines Lebens wird es bunte Ecken und graue Flecken haben. Es liegt an dir wie du mit den Flecken umgehst

Unbekannt
1
Kommentieren 

Ein Vogel steigt niemals zu hoch, so lange er seine eigenen Flügel benutzt.

No bird soars too high, if he soars with his own wings.

Ehrgeiz, Charakter, VögelWilliam Blake
27
Kommentieren 

An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser.

Leben, EntscheidungenCharlie Chaplin
7
Kommentieren 

Es ist nicht traurig krank zu sein.
Es ist traurig,
nicht intensiv zu leben.

Krankheit in Club der roten Bänder
13
Kommentieren (1)

Du siehst von allen Seiten perfekt aus.
Von Vorne, von Hinten, von Links und von Rechts.
Nur von Innen nicht.

SchönheitUnbekannt
16
Kommentieren 

Und eines Tages werde ich dir zeigen können, wie stark ich durch dich geworden bin.

And one day I'll be able to show you how strong I've become through you.

Liebeskummer & TrennungUnbekannt
13
Kommentieren 

Wir definieren uns durch dass was wir fürchten. (...).
Aber die Furcht entsteht im Kopf, wie Schmerzen lässt sie sich kontrollieren und wenn ich mich meiner Furcht stelle, kann sie mich nicht beherrschen.

Der Meister in Buffy - Im Bann der Dämonen, Staffel 01 Episode 10
11
Kommentieren 

Es reicht nicht aus, zu wissen, wie man 'Toleranz' schreibt, man muss diese auch leben.

Inga Wernken (Hundemensch)
6
Kommentieren 

Wer ein hungriges Tier füttert, nährt seine eigene Seele.

Who feeds a hungry animal, feeds his own soul.

TiereCharlie Chaplin (Komiker)
6
Kommentieren 

Ohne Armut durchlebt zu haben, weiß man Luxus kaum zu schätzen.

ArmutCharlie Chaplin (Komiker)
5
Kommentieren 

Ein Pferd ist auch nur ein Politiker. Bestechung ist alles.

PferdeTamme Hanken (Ostfrisischer Knochenbrecher)
5
Kommentieren 

Ich habe keine Geduld mehr für bestimmte Dinge.
Nicht weil ich arrogant geworden bin, sondern einfach nur, weil ich einen Punkt in meinem Leben erreicht habe, an dem ich keine Zeit mehr mit dem, was mir missfällt oder mir wehtut, verschwenden will.

Ich habe keine Geduld mehr für Zynismus, für übertriebene Kritik und Forderungen jeder Art.

Ich hab den Willen verloren, denen zu gefallen, die mich nicht mögen, die zu lieben die mich nicht lieben und die anzulächeln, die mich nicht anlachen wollen.

Ich verschwende keine einzige Minute mehr an die, die lügen und manipulieren. Ich habe mich entschlossen nicht mehr mit Verstellung, Heuchelei, Unehrlichkeit und billigem Lob zu koexistieren.

Ich toleriere weder selektive Gelehrsamkeit noch akademische Arroganz.
Ich werde mich auch nie an den so beliebten Klatsch gewöhnen.
Ich hasse Konflikte und Vergleiche.

Ich glaube an eine Welt der Gegensätze und darum vermeide ich Menschen mit starren und unflexiblen Persönlichkeiten.
In Freundschaften mag ich Mangel an Loyalität und Verrat nicht. Ich komme nicht klar mit solchen, die keine Komplimente oder ein Wort der Ermutigung geben können.

Übertreibungen langweilen mich und ich habe Schwierigkeiten Menschen zu akzeptieren die keine Tiere mögen.
Und obendrein habe ich keine Geduld für alle, die meine Geduld nicht verdienen.

Meryl Streep (Schauspielerin)
16
Kommentieren 

Frauen sind Sklaven des Mondes.

in Nymphs, Staffel 01 Episode 08
3
Kommentieren 

Warum ich Single bin?
Männer, die mich anziehen, behandeln mich schlecht und tun mir nicht gut.
Männer, die mir gut tun würden, langweilen mich.

Singles & DatingUnbekannt
8
Kommentieren 

Wie kann ich zulassen,
dass mich jemand liebt,
wenn ich mich nicht mal selbst lieben kann?

SelbstbewusstseinUnbekannt
6
Kommentieren 

Wenn Menschen ihr Verhalten ändern, geschehen Hunde-Wunder.

HundeCesar Millan (Hundeflüsterer)
1
Kommentieren 

Nicht jeder Mensch ist in der Lage, die tiefe Liebe und das Vertrauen zwischen einem Hund und seinem Menschen nachzuempfinden.

HundeInga Wernken
4
Kommentieren 

Ich zähl mich zu den reichsten Menschen dieser Erde, denn meine wundervollen Hunde schenken mir jeden Tag alles was sie haben:
Ihr V E R T R A U E N und
ihre bedingungslose L I E B E .

Inga Wernken
2
Kommentieren 

Ich bin ein Puzzle, zusammengesetzt aus hunderten bunter, glitzernder Teile. Sie sind nicht gleich, doch sie sind eins. Ich bin nichts davon. Aber ich bin alles.

I'm a puzzle, composed of hundreds of colorful, sparkling pieces. They aren't the same, but they are one. I'm none of them. And I'm all.

Scarlet Crover (Künstlerin)
4
Kommentieren 

Weh dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt.

Menschen, TiereChristian Morgenstern
3
Kommentieren 

Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beissen. Das ist der Grundunterschied zwischen Hund und Mensch.

If you pick up a starving dog and make him prosperous, he will not bite you. This is the principal difference between a dog and a man.

Menschen, Dankbarkeit, Tiere, HundeMark Twain
5
Kommentieren 

Behandle dein Haustier so, daß du im nächsten Leben ohne Probleme mit vertauschten Rollen klar kommst.

TierePascal Lachenmeier (*1973)
3
Kommentieren 

Wenn der moderne Mensch die Tiere, deren er sich als Nahrung bedient, selbst töten müsste, würde die Anzahl der Pflanzenesser ins Ungemessene steigen.

TiereChristian Morgenstern
3
Kommentieren 

Die Henne ist das klügste Geschöpf im Tierreich. Sie gackert erst, nachdem das Ei gelegt ist.

TiereAbraham Lincoln
1
Kommentieren 

Wer die Würde der Tiere nicht respektiert, kann sie ihnen nicht nehmen, aber er verliert seine eigene.

TiereAlbert Schweitzer
5
Kommentieren 

Hunde
sind meine Medizin,
in einer Welt,
in der Menschen mich krank machen.

HundeInga Wernken
10
Kommentieren 

An diesem Ort werden Gebete gesprochen - und manchmal auch erhört.

This is a place for prayers to be heard. And sometimes answered.

Avatar, von Neytiri
2
Kommentieren 

Es gibt kaum etwas
das mich vergleichbar
glücklich macht,
wie das genüssliche Schmatzen
meiner Hunde.

HundeInga Wernken (Hundemensch)
3
Kommentieren 

Der Tod ist nichts. Ich bin nur in das Zimmer nebenan gegangen. Ich bin ich, ihr seid ihr. Das was ich für euch war, bin ich immer noch. Gebt mir den Namen, den ihr mit immer gegeben habt. Sprecht mit mir, wie ihr es immer getan habt. Gebraucht nicht eine andere Redeweise, seid nicht feierlich oder traurig, lacht weiterhin über das, worüber wir gemeinsam gelacht haben. Betet, lacht, denkt an mich, betet für mich, damit mein Name ausgesprochen wird, so wie es immer war, ohne irgendeine besondere Betonung, ohne die Spur eines Schattens: Das Leben bedeutet das, was es immer war. Der Faden ist nicht durchschnitten. Warum soll ich nicht mehr in eueren Gedanken sein, nur weil ich nicht mehr in eurem Blickfeld bin? Ich bin nicht weit weg, nur auf der anderen Seite des Weges.

Charles Péguy
6
Kommentieren 

Manche Menschen packen ihre größten Schätze in ihre Tresore, andere wiederum fahren in ihren Schätzen herum oder stellen sie in Museen zur Schau...
Ich gehe mit meinen größten Schätzen spazieren...

Inga Wernken (Hundemensch)
5
Kommentieren 

Wenn jeder von uns,
nur das an GUTES tut,
was er in seiner eigenen Situation kann,
wäre die Welt für uns alle ein Stückchen besser.

Inga Wernken (Hundemensch)
2
Kommentieren 

Meine Hunde schenken mir täglich mein Stück vom Glück.

HundeInga Wernken (Hundemensch)
1
Kommentieren 

Durch meinen Hund hab ich erkannt
was ich mein ganzes Leben lang gesucht hatte
ohne überhaupt zu wissen
was ich eigentlich vermisst hatte.

Inga Wernken (Hundemensch)
2
Kommentieren 

Nimm den besten Orgasmus, den du je hattest, multiplizier ihn mit 1000, und du bist noch nicht einmal nah dran.

Trainspotting - Neue Helden
7
Kommentieren 

Die Natur selbst ist der beste Arzt.

Natur & UmweltHippokrates
4
Kommentieren 

Es wird erzählt, dass alle Gefühle und Qualitäten des Menschen einmal ein Treffen hatten.

Als die Langeweile zum dritten Mal gähnte, schlug der Wahnsinn vor: 'Lasst uns Verstecken spielen.”

Die Intrige hob die Augenbraue und die Neugierde fragte: 'Verstecken, was ist denn das?”

'Das ist ein Spiel.” sagte der Wahnsinn. 'Ich schließe meine Augen und zähle von 1 bis 1.000. Inzwischen versteckt Ihr Euch. Wenn ich das Zählen beendet habe, wird der Letzte, den ich finde, meinen Platz einnehmen, um das Spiel fortzusetzen.”

Die Begeisterung und die Euphorie tanzten vor Freude. Die Freude machte so viele Sprünge, dass sie den letzten Schritt tat, um den Zweifel zu überzeugen und sogar die Gleichgültigkeit, die sonst an nichts Interesse zeigte, machte mit.

Aber nicht alle wollten mitmachen: Die Wahrheit bevorzugte es sich nicht zu verstecken, wozu auch? Zum Schluss würde man sie immer entdecken und der Stolz meinte, dass es ein dummes Spiel wäre (im Grunde ärgerte er sich nur, dass die Idee nicht von ihm kam) und die Feigheit zog es vor, nichts zu riskieren.

'Eins, zwei, drei,…”, der Wahnsinn begann zu zählen.

Als Erstes versteckte sich die Trägheit, die sich hinter den ersten Stein fallen ließ. Der Glaube stieg zum Himmel empor und die Eifersucht versteckte sich im Schatten des Triumphes, der es aus eigener Kraft geschafft hatte, bis zur höchsten Baumkrone zu gelangen.

Die Großzügigkeit schaffte es kaum, sich selber zu verstecken, da sie bei allen Verstecken, die sie fand glaubte, ein wunderbares Versteck für einen ihrer Freunde gefunden zu haben: Ein kristallklarer See war ein wunderbares Versteck für die Schönheit. Eine dunkle Höhle, das war ein perfektes Versteck für die Angst. Der Flug eines Schmetterlings das beste Versteck für die Wollust. Ein Windstoß war großartig für die Freiheit. So versteckte sie sich letztlich selbst auf einem Sonnenstrahl.

Der Egoismus dagegen fand von Anfang an einen sehr guten Ort, luftig und gemütlich, aber nur für ihn. Die Lüge versteckte sich auf dem Meeresgrund (stimmt nicht, in Wirklichkeit versteckte sie sich hinter dem Regenbogen). Die Leidenschaft und das Verlangen im Zentrum der Vulkane. Die Vergesslichkeit…, ich habe vergessen, wo sie sich versteckte, aber das ist auch nicht so wichtig.

Als der Wahnsinn '999″ zählte, hatte die Liebe noch kein Versteck gefunden. Alle Plätze schienen besetzt zu sein, bis sie den Rosenstrauch entdeckte und gerührt beschloss sich in der Blüte zu verstecken.

'1000″, zählte der Wahnsinn und begann zu suchen.

Die Erste, die entdeckt wurde, war die Trägheit, nur drei Schritte vom ersten Stein entfernt. Danach hörte man den Glauben, der im Himmel mit Gott über Theologie diskutierte. Das Verlangen und die Leidenschaft hörte man im Vulkan vibrieren. In einem unachtsamen Moment fand der Wahnsinn die Eifersucht und so natürlich auch den Triumph. Den Egoismus brauchte er gar nicht zu suchen, ganz allein kam er aus seinem Versteck heraus, das sich als Bienennest entpuppt hatte.

Vom vielen Laufen bekam der Wahnsinn Durst und als er sich dem See näherte,
entdeckte er die Schönheit. Mit dem Zweifel war es noch einfacher, ihn entdeckte er auf einem Zaun sitzend, weil er sich nicht entscheiden konnte, auf welcher Seite er sich verstecken sollte. So fand er einen nach dem anderen, das Talent im frischen Gras und die Angst in einer dunklen Höhle.

Nur die Liebe tauchte nirgendwo auf.

Der Wahnsinn suchte sie überall. Auf jedem Baum, in jedem Bach dieses Planeten, auf jedem Berg und als er schon aufgeben wollte, erblickte er die Rosen.

Mit einem Stöckchen fing er an, die Zweige zu bewegen, bis ein Schrei ertönte. Die Dornen hatten der Liebe die Augen ausgestochen.

Der Wahnsinn war hilflos und wusste nicht, wie er seine Tat wieder gutmachen konnte. Er weinte und entschuldigte sich und er versprach ihr, für immer ihr Blindenführer zu sein.

Seit dieser Zeit, seit zum ersten Mal auf Erden Verstecken gespielt wurde,
ist die Liebe blind und der Wahnsinn immer ihr Begleiter.

Unbekannt
14
Kommentieren 

Ich habe nur einen Wunsch, weißt du. Es gibt nur eine Sache die ich verwirklicht sehen will. Ich möchte, dass die Menschheit miteinander lebt - schwarz, weiß, chinesisch, jeder - das ist alles.

Frieden, Toleranz & GleichberechtigungBob Marley
19
Kommentieren 

Gewinne nicht die Welt und verliere deine Seele! Weisheit ist besser als Silber und Gold.

Don't gain the world and lose your soul, wisdom is better than silver or gold.

Welt, WeisheitBob Marley
12
Kommentieren 

Gott hat nie einen Unterschied gemacht zwischen schwarz, weiss, blau, rosa oder grün. Menschen sind einfach Menschen. Das ist die Botschaft, die wir zu verbreiten versuchen.

Gott, Toleranz & GleichberechtigungBob Marley
16
Kommentieren 

Wer bist du, dass du mein Leben beurteilst? Ich bin nicht perfekt -und ich lebe nicht dafür- aber bevor du mit deinem Finger auf andere zeigst... sieh zu, dass deine eigenen Hände sauber sind!

Who are you to judge the life I live? I know I'm not perfect -and I don't live to be- but before you start pointing fingers... make sure your hands are clean!

Lästern & Gerüchte, PerfektBob Marley
37
Kommentieren 

Die Wahrheit ist, dass dich jeder verletzen wird. Man muss nur herausfinden, wer es wert ist für ihn zu leiden.

The truth is, everyone is going to hurt you. You just got to find the ones worth suffering for.

Liebe, BeziehungenBob Marley
72
Kommentieren 
Zitate 1 bis 50 von 144123