Profil von PascaleCamille

Bei myZitate aktiv seit 30.12.2015

Profil von PascaleCamille

Zitate die PascaleCamille liebt:

Zitate 1 bis 50 von 1251 von 32 von 33 von 3
Buchzitat von Maggie Stiefvater aus Wen der Rabe ruft

Sie erkannte das seltsame Glück, das einen durchströmte, wenn man etwas liebte, ohne zu wissen, warum; dieses seltsame Glück, das manchmal so groß war, dass es sich wie Traurigkeit anfühlte.

Liebe
6
0
Buchzitat von David Levithan aus Letztendlich sind wir dem Universum egal

Das macht die Liebe mit einem: Sie weckt den Wunsch, die Welt umzuschreiben. Die Figuren auszuwählen, die Kulisse zu bauen, die Handlung zu lenken. Die Person, die du liebst, sitzt dir gegenüber, und du willst alles tun, was in deiner Macht steht, um es möglich zu machen, auf ewig möglich. Und wenn es nur ihr zwei seid, allein in einem Raum, kannst du tun, als wäre es so, als würde es immer so sein.

Liebe
8
0
Buchzitat von Markus Zusak aus Die Bücherdiebin

Die besten Worteschüttler waren jene, die die wahre Macht der Worte begriffen. Sie waren es, die auf die höchsten Bäume klettern konnten. Eine solche Worteschüttlerin war ein kleines, hageres Mädchen. Sie war berühmt als die beste Worteschüttlerin ihres Gebiets, denn sie wusste, wie machtlos ein Mensch OHNE Worte war.

Wörter
2
0
Buchzitat von Sebastian Fitzek aus Der Augensammler

Es gibt Geschichten, die sind wie tödliche Spiralen und graben sich mit rostigen Widerhaken tiefer und tiefer in das Bewusstsein dessen, der sie sich anhören muss. Geschichten, die niemals begonnen haben und auch niemals enden werden, denn sie handeln vom ewigen Sterben.

3
0
Buchzitat von Sebastian Fitzek aus Der Augensammler

Manchmal umschreiben Worte ein ganzes Universum. 'Ich liebe dich' oder 'Wir sind eine Familie'zum Beispiel. Eine Kombination harmloser Buchstaben, die deinem Leben einen Sinn geben.
Und dann gibt es Sätze, die ihn dir wieder entreißen.

4
0
Buchzitat von Colleen Hoover aus Looking for Hope

Wenn man jemanden wirklich liebt, müsste man dann nicht wissen, was denjenigen zum Lächeln bringt und was zum Weinen?

10
1
Buchzitat von Lilly Lindner aus Bevor ich falle

Und es war kein Geheimnis, dass wir alle ein Zeitlos ziehen wollen. Aber keiner von uns ist zeitlos.
Wir sind alle gebunden.
An den Lauf der Welt, an den Ablauf der einschlagenden Stunden und an das Ende von jedem Augenblick.
Das sind die Gezeiten. Sie kommen und gehen.
Genau wie wir.

3
0
Buchzitat von Joe Abercrombie aus Kriegsklingen

Man muss die Angst kennen, um Mut haben zu können.

Angst, Mut
5
0
Zitat von Unbekannt - Vertrauen

Es ist verdammt schwer, einen Menschen zu vertrauen und so zu nehmen, wie er ist, wenn er sich anders gibt als er ist.

8
0
Zitat von Unbekannt

Es ist besser, sich mit zuverlässigen Feinden zu umgeben, als mit unzuverlässigen Freunden.

12
0
Zitat von Anna Seidl (Es wird keine Helden geben)

Das Leben ist wie ein sehr langer Atemzug. Irgendwann hat man ausgeatmet und einfach keine Luft mehr in der Lunge. Dann ist alles leer, alles vorbei. Aber ich frage mich: Sterben wir Menschen wirklich nur einen Tod? Oder durchleben wir viele kleine Tode?

Leben, Tod
6
0
Zitat von Ernest Hemingway

Bei Tage ist es kinderleicht, die Dinge nüchtern und unsentimental zu sehen. Nachts ist das eine ganz andere Geschichte.

Nacht & Abend
9
0
Zitat von Dirk Nowitzki (Basketballspieler)

Wenn du alles gibst, kannst du dir nichts vorwerfen!

Motivation
7
0
Zitat von Anne Frank

Wie herrlich ist es, dass niemand auch nur eine einzige Minute zu warten braucht um damit zu beginnen, die Welt zu verändern.

How wonderful it is that nobody need wait a single moment before starting to improve the world.

Veränderung, Motivation
10
0
Zitat von Unbekannt

Einsam ist nur der, der nichts damit anzufangen weiß, allein zu sein.

Einsamkeit & Alleinsein
9
0
Zitat von Julia Engelmann

Und so bin ich nicht allein, aber einsam,
wir sitzen doch nur physisch gemeinsam,
gedanklich sind wir beide bei uns selbst.

13
0
Buchzitat von Monica Murphy aus Together forever - Zweite Chance

Für den Fall, dass jemals ein Tag kommt, an dem wir nicht zusammen sein können, sollst du mich in deinem Herzen bewahren, dann werde ich immer bei dir sein.
- Pu der Bär

6
0
Zitat von Joshua Alwirk

'Zumindest gibst du mir kein Gefühl, welches ich nicht kenne. Und bekannte Sachen und Gefühle, sind leicht zu ordnen und zu sortieren. Sie sind bekannt und überfordern mich nicht.
Daher kannst du mir auch deine Worte zeigen. Mit Worten kann ich besser umgehen, als mit Schweigen. Wenn auch nicht unbedingt mit fremden Worten. Mir sind die eigenen lieber. Aber ich denke, dass so die Welt nicht funktioniert. Sie wird von allen geschrieben und von jedem einzelnen Wort, welches auf ein anderes Wort trifft.'

3
0
Zitat von Henrikh Mkhitaryan (Armenischer Fußballspieler (Manchester United))

Man muss sich einfach bewusst machen, dass man vor Fehlern nicht gefreit ist - einzig am Umgang mit ihnen kann man etwas verändern.

Fehler & Schwächen
7
0
Zitat von Unbekannt

Warst du schon mal alleine in einem Raum voller Menschen?

Have you ever been alone in a crowded room?

Einsamkeit & Alleinsein
5
0
Zitat von Jean-Jacques Rousseau

Der Mensch wird frei geboren und überall liegt er in Ketten.

Freiheit
4
0
Zitat von Emilie Autumn

'You' he said, ' are a terribly real thing in a terribly false world and that, I believe, is why you're in so much pain.'

3
0
Zitat von Arthur Schopenhauer (deutscher Philosoph)

Das Glück gehört denen, die sich selbst genügen.
Denn alle äußeren Quellen des Glückes und Genusses sind, ihrer Natur nach,
höchst unsicher, misslich, vergänglich und dem Zufall unterworfen.

Charakter
3
0
Zitat von Joseph Arthur (Out on a limb)

Some time, no matter when, I wanna see you again...

2
0
Zitat von Leonard Cohen

Fast alles ist beschädigt. Nur so kann Licht hinein scheinen.

There is a crack in everything. That's how the light gets in.

Gut und Böse
2
0
Zitat von Emma denkt

Man muss nicht glücklich sein, um sich die Seele aus dem Leib zu tanzen. Hauptsache man vergisst nicht, sie danach wieder einzupacken.

Tanzen
1
0
Zitat von Cindy Cherie

Eine meiner größten Ängste ist, dass ich eines Tages sterbe ohne eine einzige Seele gefunden zu haben, die weiß wie man mit dem Feuer in meinen Augen umgehen muss.

One of my greatest fears is I will die without finding a single soul who knows what to do with all the fire behind my eyes.

4
0
Zitat von J.A. Samer

Nichts passiert grundlos. Alles, was im Leben passiert, hat einen Sinn. Man lernt Menschen kennen, verliert die meisten wieder. Man knipst Bilder, dadurch entstehen Erinnerungen. Man wird von Menschen enttäuscht und wird dadurch geprägt.
Man versteht eines Tages, wieso all die Dinge im Leben passieren mussten. Auch wenn wir das jetzt noch nicht verstehen, eines Tages verstehen wir es, denn alles passiert aus einem bestimmten Grund.

7
0
Zitat von Franz von Assisi

Tu' erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche.

3
0
Zitat von Franz von Assisi

Alte Freunde sind wie alter Wein: Er wird immer besser, und je älter man wird, desto mehr lernt man dieses unendliche Gut zu schätzen.

Freundschaft, Wein
4
0
Zitat von Teresa von Ávila

Muss man Flügel haben, um auf die Suche nach sich selbst zu gehen? Man braucht sich nur in die Einsamkeit zu begeben.

Einsamkeit & Alleinsein, Flügel
6
0
Zitat von Teresa von Ávila

Tu deinem Leib des öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

Körper, Seele
2
0
Zitat von William Gibson

Bevor du dir eine Depression oder geringes Selbstbewusstsein einredest, solltest du dir überlegen, ob du nicht einfach nur von Arschlöchern umgeben bist.

Before you diagnose yourself with depression or low self-esteem, first make sure that you are not, in fact, surrounded by assholes.

Depression
6
0
Songtext-Zitat von Jack Johnson - Hope

You don't always have to hold your head higher than your heart.

3
0
Songtext-Zitat von Jennifer Rostock - Ein Schmerz und eine Kehle

Wenn du in dich gehst, dann geh nicht unbewaffnet.

7
0
Buchzitat von Veronica Roth aus Die Bestimmung - Letzte Entscheidung

Caleb Prior:
Sie sagte, dass alle Menschen in ihrem Inneren etwas Böses tragen und dass der erste schritt dazu, jemanden zu lieben, darin besteht, das gleiche Böse in sich selbst zu erkennen, sodass man es dem anderen verzeihen kann.
(S.276)

5
0
Buchzitat von Robin Hobb aus Des Königs Meuchelmörder - Die Legende vom Weitseher

Nichts ist jemals nur einfach und gut. Irgendwo ist immer ein Stück bittere Schale, ein saurer Kern.

6
0
Buchzitat von Peter Stamm aus Agnes

Solange man leidet, lebt man doch wenigstens. Ich fürchte mich nicht vor dem Sterben. Ich habe Angst vor dem Tod - einfach, weil dann alles zu Ende ist.

7
0
Buchzitat von Peter Stamm aus Agnes

Ganz tief in fast allem ist Symmetrie. [...] Asymmetrien haben immer einen Grund [...] Es ist die Asymmetrie, die das Leben überhaupt erst möglich macht. Der Unterschied zwischen den Geschlechtern. [...] Asymmetrien haben immer einen Grund und eine Wirkung.

4
0
Buchzitat von T.S. Nightsoul aus Rauchstaub - Dämon der Traurigkeit

Das Fallen war leicht.
Mann musste nur die Augen schließen und stand mit beiden Beinen im Abgrund.
Was einem vor dem Fallen nicht gesagt wurde; Es gab keinen Weg zurück.
Einmal unten, blieb einem nur das hoffnungslose Sehnen an den Aufstieg.
Denn wer am Boden war, wusste immer noch, wie das Licht schmeckte,
wusste um die Wärme, die auf der anderen Seite existierte.

13
0
Buchzitat von T.S. Nightsoul aus Rauchstaub - Dämon der Traurigkeit

Traurigkeit war still und grau. Sie kam, wenn das Licht verschwand.

15
0
Buchzitat von T.S. Nightsoul aus Rauchstaub - Dämon der Traurigkeit

Ich kann dir von Verlangen erzählen, das so verzehrend ist, dass du glaubst,
dein Körper würde brennen. Ich kann von Lust sprechen, die durch deinen Leib dringt,
als flösse sie in deinem Blut. Aber es sind Worte.
Leere Worte, weil du das, wovon ich spreche, nicht kennst.

9
0
Buchzitat von Meredith Wild aus Hardline - verfallen

Es gibt Zeiten, in denen es sinnvoll ist, loszulassen, und es gibt Zeiten, in denen man kämpfen muss, ganz egal, wie elend einem bei der Aussicht zumute ist.

12
0
Buchzitat von Jo Berger aus Himmelreich und Honigduft

Mir ist klar, dass Nichts auf der Welt dieses unsagbare Leid nehmen kann, weder Worte noch Zeit. Eltern sollten ihre Kinder nicht überleben.

1
0
Buchzitat von Jane Austen aus Stolz und Vorurteil

Je mehr ich von der Welt sehe, um so mehr bin ich von ihr enttäuscht und jeder neue Tag bestätigt meinen Auffassung von der Unbeständigkeit aller menschlichen Charakterzüge und gibt Zeugnis davon, wie wenig man sich auf den Schein von Anstand und Vernunft verlassen kann.

12
0
Buchzitat von Joanne K. Rowling aus Harry Potter - und die Heiligtümer des Todes

Natürlich findet es in deinem Kopf statt, aber warum, in aller Welt, sollte das heißen, dass es nicht wirklich ist? [Albus Dumbledore]

Of course it is happening inside your head, Harry, but why on earth should that mean that it is not real? [Albus Dumbledore]

Fantasie, Albus Dumbledore
18
1
Zitat von John Reese aus Person of Interest in Staffel 1 Episode 1

Wenn du den einen Menschen findest, der für dich die Welt bedeutet, wirst du selbst
ein neuer Mensch. Ein besserer.
Wenn dir dieser Mensch genommen wird, was wird dann aus dir?

4
0
Buchzitat von Mira Valentin aus Die Legende von Enyador

Das ist das Problem mit Hoffnungslosigkeit. Sie macht Menschen zu Monstern.

6
0
Buchzitat von Cecelia Ahern aus Flawed

Fehlerhaft zu sein ist ein Zeichen von Stärke, Celestine. Wenn du einen Fehler machst, lernst du daraus. Wer nie Fehler macht, lernt nichts dazu. Diese sogenannten perfekten Anführer, die wir jetzt haben, haben nie einen Fehler gemacht - wie können sie da unterscheiden, was richtig und was falsch ist? Wie lernen sie sich je selbst kennen? Woher sollen sie wissen, was sie leichten Herzens tun und was sie nicht mit ihrem Gewissen vereinbaren können?Mit jedem Fehler, den man macht, erfährt man mehr über sich selbst und die Welt.

Fehler & Schwächen
4
0
Buchzitat von Nicholas Sparks aus The Best of Me - Mein Weg zu Dir

Aber sie wusste, dass die Liebe chaotisch war, genau wie das Leben. Die Liebe schlug Wege ein, welche die Menschen weder vorausahnen noch verstehen konnten. Oft hinterließ sie eine Spur der Verwüstung und des Bedauerns.

But she knew that love was chaotic, like life. Love took the path which men could neither anticipate nor understand. Often she left a trace of desolation and regret.

Liebe
5
0
Zitate 1 bis 50 von 1251 von 32 von 33 von 3