Profil von midnightbxnes

Bei myZitate aktiv seit 07.06.2015

Zitate die midnightbxnes liebt:

Zitate 1 bis 50 von 831 von 22 von 2

Mutter: Warum spielst du nicht mit Hans?
Sohn: Würdest du mit jemandem spielen, der raucht, trinkt, kifft und Drogen nimmt?
Mutter: Nein!
Sohn: Siehst du, er auch nicht.

UnbekanntLustige Sprüche

'Perfekte Männer gibt es an jeder Ecke', sagte Gott und formte die Erde rund.

UnbekanntLustige Sprüche, Perfekt

Für ein Kleidungsstück, mit dem man das gesamte Wochenende auf der Couch liegt, hat die Joggingghose einen recht ungewöhnlichen Namen.

UnbekanntLustige Sprüche

Sie: Das Auto ist kaputt, es hat Wasser im Vergaser.
Er: Wasser im Vergaser, das ist doch lächerlich!
Sie: Ich sage dir: Das Auto hat Wasser im Vergaser!
Er: Du weißt doch nicht mal, was ein Vergaser ist, ich werde das mal überprüfen.
Wo ist das Auto?
Sie: Im Pool.

Unbekannt

Die ganze Fassade klappt wie ein Kartenhaus in sich zusammen.

MAXIM - Meine Soldaten

Wer im Regen nicht mit mir tanzt, der wird im Sturm nie bei mir sein und wer im Sturm nicht bei mir ist, den brauch ich nicht bei Sonnenschein.

UnbekanntTreue & Loyalität

Jeder versucht, dir deine Träume auszureden
Weil sie hoffen, dass du anfängst aufzugeben

Bushido - Alles wird gut, Album: Zeiten ändern DichAufgeben

Wenn man die Augen zumacht, klingt der Regen wie Applaus

Gloria - Regen, Album: GloriaSelbstbewusstsein, Regen

Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust, mit Idioten zu diskutieren.

Albert EinsteinSchweigen

Und sie atmete die kalte Luft mit einer Art kindischer Vorfreude, schob den Schal vom Gesicht, streifte die Mütze von ihren dunklen Haaren und betrank sich an der Kälte, bis ihr schwindlig war.

Antonia Michaelis in Der Märchenerzähler

'Manchmal kann ich nicht mehr unterscheiden', flüsterte Anna, 'zwischen Schönheit und Trostlosigkeit. Ist das nicht merkwürdig? Manchmal weiß ich gar nicht, ob ich glücklich bin oder traurig. Wenn ich an dich denke, ist das so.'

Antonia Michaelis in Der Märchenerzähler

Das Märchen geht nicht gut aus.

Antonia Michaelis in Der Märchenerzähler

Am schwierigsten ist es immer, sich selbst zu vergeben.

Antonia Michaelis in Der Märchenerzähler

Wenn man sich sein ganzes Leben kennt, kann man einander auch im Dunkeln sehen

Antonia Michaelis in Der Märchenerzähler

Buddha sagte, der Wunsch sei der Grund allen Leidens und das Ende des Wünschens bedeutet auch das Ende des Leidens. Wenn Du aufhörst zu wünschen, dass die Dinge ewig währen, hörst du auf zu leiden, wenn sie vergehen.

John Green in Eine wie AlaskaTrauer, Wünsche

Dein ganzes Leben steckst du in dem Labyrinth fest und denkst, wie du ihm eines Tages entfliehst, und wie geil dann alles wird, und die Vorstellung von dieser Zukunft hält dich am Laufen, aber am Ende tust du es nie. Du hast die Zukunft einfach nur benutzt, um aus der Gegenwart zu fliehen.

John Green in Eine wie AlaskaZukunft

Du kannst nicht einfach einen anderen Menschen aus mir machen und dann abhauen.

John Green in Eine wie Alaska

Alaska fing an. 'Wahrheit oder Pflicht?'
'Pflicht.'
'Küss mich.'
Und das tat ich.

John Green in Eine wie Alaska

Obwohl ich nie gut in Naturwissenschaften war, habe ich mir eines gemerkt, und zwar dass Energie weder erzeugt noch vernichtet werden kann. (...) Erwachsene sagen mit diesem spöttischen Lächeln: 'Teenager halten sich für unbesiegbar.' Sie wissen gar nicht, wie recht sie haben. Wir halten uns für unbesiegbar, weil wir es sind. Wir können nicht unwiederbringlich gebrochen werden, und deshalb müssen wir nie verzweifeln. Wir können nicht erzeugt und nicht vernichtet werden. Wie alle Energie wandeln wir uns in Gestalt und Größe und Erscheinungsform. Leider vergessen das die Menschen, wenn sie älter werden. Sie beginnen, sich vor der Niederlage und dem Scheitern zu fürchten. Doch der Teil von uns, der größer ist als die Summe unserer Einzelteile, hat keinen Anfang und kein Ende und darum kann er auch nicht scheitern

John Green in Eine wie AlaskaJugend

Jetzt mache ich mich auf die Suche nach dem großen VIELLEICHT

John Green in Eine wie Alaska

Strahlend wie ein Kind unter dem Weihnachtsbaum sagte sie: 'Ihr raucht zum Spaß, ich rauche um zu sterben'

John Green in Eine wie AlaskaRauchen

Verdammt, ich will keine von denen sein, die auf der Couch hocken und immer nur davon reden, was sie mal Großes tun wollen. Ich will es tun.

John Green in Eine wie Alaska

'Manchmal verstehe ich dich nicht' sagte ich.
'Du wirst mich nie verstehen, das ist es ja.'

John Green in Eine wie Alaska

Manchmal verliert man eine Schlacht, aber Frechheit gewinnt am Ende den Krieg.

John Green in Eine wie Alaska

Das Glück explodierte in meinem Inneren-so stark, so heftig, dass Ich mir nicht sicher war, ob ich es überleben würde.

Stephenie Meyer in Twilight - Bis(s) zum Ende der NachtGlück

'Hast du Hunger?' fragte er zerstreut.
'Nein.' Ich wollte ihm nicht sagen, dass mein Bauch längst voll war - mit Schmetterlingen.

Stephenie Meyer in Twilight

'Und so verliebt sich der Löwe in das Lamm…', murmelte er.
Ich schaute zur Seite, um zu verbergen, wie erregt ich war.
'Was für ein dummes Lamm.', seufzte ich.
'Was für ein abartiger, masochistischer Löwe.'

'And so the lion fell in love with the lamb...' he murmured.
I looked away, hiding my eyes as I thrilled to the word.
'What a stupid lamb', I sighed.
'What a sick, masochistic lion.' Edward smiled.

Stephenie Meyer in Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen

Edward: 'Alle Zeit der Welt mit dir wäre nicht genug. Aber beginnen wir mit 'für immer'.'

Stephenie Meyer in Twilight - Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der NachtLiebeserklärungen

Ich hatte nie groß darüber nachgedacht, wie ich sterben würde, aber an Stelle von jemandem zu sterben, den man liebt, scheint mir ein guter Weg zu sein um zu gehen.

Surely it was a good way to die, in the place of someone else, someone I loved.

Stephenie Meyer in TwilightTod, Selbstlosigkeit

Wenn ich Träume hätte würden sie nur von dir handeln. Und ich schäme mich nicht dafür.

If I could dream at all, it would be about you. And I'm not ashamed of it.

Stephenie Meyer in Twilight

Wenn du bei mir bist brauche ich keinen Himmel. Bevor du da warst, Bella, war mein Leben eine mondlose Nacht. Sehr dunkel, aber mit Sternen - Punkte aus Licht und Weisheit. Und dann bist du über meinen Horizont gesaust wie ein Meteor. Plötzlich stand alles in Flammen, da war Glanz und da war Schönheit. Als du weg warst, als der Meteor hinter dem Horizont verschwunden war, wurde alles schwarz. Nichts hatte sich verändert, aber meine Augen waren vom Licht geblendet. Ich konnte die Sterne nicht mehr sehen. Und es gab für nichts mehr einen Grund.

Stephenie Meyer in Twilight - Bis(s) zur Mittagsstunde

I like the night. Without the dark, we'd never see the stars.

Stephenie Meyer in TwilightDunkelheit, Nacht & Abend, Sterne

Even more, I had never meant to love him. One thing I truly knew - knew it in the pit of my stomach, in the center of my bones, knew it from the crown of my head to the soles of my feet, knew it deep in my empty chest - was how love gave someone the power to break you.

Stephenie Meyer in Twilight

No matter how perfect the day is, it always has to end.

Stephenie Meyer in TwilightEnde

He called you pretty... That's practically an insult, the way you look right now... You're much more than beautiful.

Stephenie Meyer in TwilightLiebe, Schönheit

Sterben ist friedlich, leicht. - Leben ist schwerer.

Twilight, von BellaLeben, Selbstmord & Suizid

Wenn er sich konzentriert, nimmt sein Gesicht einen ganz bestimmten Ausdruck an. Sein sonst so gelassener Blick wird intensiv und fern, als wäre eine ganze Welt in ihm verborgen.

Suzanne Collins in Die Tribute von Panem - Gefährliche LiebeSehen & Blicke

Und wenn du hundert Leben hättest, du würdest ihn immer noch nicht verdienen, weißt du das?

Suzanne Collins in Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe

Meine Mutter begräbt ihren Kummer unter Arbeit. Da ich keine Arbeit habe, begräbt mein Kummer mich.

Suzanne Collins in Die Tribute von Panem - Flammender ZornTrauer

Alles ist ruhig und still. Dann, fast unheimlich, nehmen die Spotttölpel mein Lied auf. Einen Augenblick sitze ich da und sehe zu, wie meine Tränen auf ihr Gesicht tropfen. Die Kanone für Rue wird abgefeuert.

Suzanne Collins in Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele

Und wenn er mich fragt: 'Du liebst mich. Wahr oder nicht wahr?', dann antworte ich: 'Wahr.'

Suzanne Collins in Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele

Finnick: 'Aus dem gleichen Grund, aus dem wir anderen einwilligten zu sterben, damit ihr am Leben bleibt.'

Suzanne Collins in Die Tribute von Panem - Flammender Zorn

Rue: 'I'm very hard to catch. And if they can't catch me, they can't kill me. So don't count me out.'

Suzanne Collins in Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele

Gale: 'I don't stand a chance if he doesn't get better. You'll never be able to let him go. You'll always feel wrong about being with me.'
Katniss: 'The way I always felt wrong kissing him because of you.'

Suzanne Collins in Die Tribute von Panem

Gale: 'Zu dumm, dass es so schwer ist ihn zu hassen.'
Katniss: 'Wem sagst du das. Wenn ich ihn in der Arena einfach hätte hassen können, hätten wir jetzt nicht so ein Chaos. Dann wäre er tot und ich eine glückliche kleine Siegerin, ganz allein.'
Gale: 'Und wo wären wir dann, Katniss?'

Suzanne Collins in Die Tribute von Panem

Was ist eigentlich mit dir, Mädchen in Flammen? Hast du irgendwelche Geheimnisse, die meine Zeit wert wären?

Suzanne Collins in Die Tribute von Panem

Peeta: 'Ich muss dich sehr geliebt haben.'

Suzanne Collins in Die Tribute von Panem

'Lass sie nicht verhungern!', schreie ich und umklammere seine Hand. 'Ich verspreche es! Du weißt, ich werde sie nicht vergessen, Katniss, denk dran, ich ...', sagt er, aber sie reißen uns auseinander und schlagen die Tür zu und ich werde nie erfahren, woran ich denken soll.

Suzanne Collins in Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele

Ich bin nicht hübsch. Ich bin nicht schön. Ich bin strahlend wie die Sonne.

I am not pretty. I am not beautiful. I am as radiant as the sun

Suzanne Collins in Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele

Auf dieser Wiese unter der Weide,
Ein Bett aus Gras,ein Kissen wie Seide.
Dort schließe die Augen,den Kopf lege nieder,
Wenn du erwachst,scheint die Sonne wieder.

Hier ist es sicher,hier ist es warm,
Hier beschütz dich der Löwenzahn.
Süße Träume hast du hier und morgen erfüllen sie sich.
An diesem Ort, da lieb ich dich.

Suzanne Collins in Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele