Profil von lukas.steiner.1276

Bei myZitate aktiv seit 28.04.2013

Zitate die lukas.steiner.1276 liebt:

Buchzitat von Walter Moers aus Die Stadt der träumenden Bücher

'Sie gehören tatsächlich zu denjenigen Träumern, die glauben, alle Antworten stünden in Büchern, nicht wahr? Aber Bücher sind nicht grundsätzlich hilfreich und gut. Sie können sogar ausgesprochen bösartig sein. Haben Sie jemals etwas von den Gefährlichen Büchern gehört? Manche von ihnen töten schon durch die kleinste Berührung.'
Dann wurde mir schwarz vor Augen.

2
0
Buchzitat von Walter Moers aus Die Wilde Reise durch die Nacht

'Tja', raunte der Vogel mit gesenkter Stimme. 'Das Leben ist eine wilde Reise! Gefährlich! Unvorhersehbar! Voller Überraschungen - selbst wenn du es damit verbringst, irgendwo auf einem Stuhl an ein und derselben Stelle sitzen zu bleiben.'

Leben
7
0
Zitat von Walter Moers

Das Leben ist zu kurz, um es dem Schicksal zu überlassen.

Schicksal
4
0
Buchzitat von Walter Moers aus Die Stadt der träumenden Bücher

Die Neugier ist die mächtigste Antriebskraft im Universum, weil sie die beiden größten Bremskräfte im Universum überwinden kann: die Vernunft und die Angst.

Angst, Vernunft, Neugier
17
0
Buchzitat von Walter Moers aus Die Stadt der träumenden Bücher

'Eins noch Junge, was du dir merken musst: Es kommt nicht darauf an, wie eine Geschichte anfängt. Auch nicht darauf wie sie aufhört. Sondern auf das, was dazwischen passiert.'

9
0
Buchzitat von Walter Moers aus Die Stadt der träumenden Bücher

Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir. Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde.

18
0
Buchzitat von Walter Moers aus Die Stadt der träumenden Bücher

Dann riß ich mich wieder zusammen, auch weil eine einsam lachende Person etwas Verzweifeltes an sich hat.

10
0
Buchzitat von Walter Moers aus Die Stadt der träumenden Bücher

Ist es nicht absurd, dass einem die Erinnerung an gute Zeiten viel eher die Tränen in die Augen treibt als die an schlechte?

Erinnerungen, Vergangenheit
20
0
Buchzitat von Walter Moers aus Die Stadt der träumenden Bücher - 277

Lesen ist eine intelligente Methode, sich selber das Denken zu ersparen. [...]Schreiben ist der verzweifelte Versuch, der Einsamkeit etwas Würde abzuringen - und etwas Geld!

Schreiben, Lesen
10
0
Buchzitat von Walter Moers aus Die Stadt der träumenden Bücher

In tiefen, kalten, hohlen Räumen
Wo Schatten sich mit Schatten paaren
Wo alte Bücher Träume träumen
Von Zeiten als sie Bäume waren
Wo Kohle Diamant gebiert
Man weder Licht noch Gnade kennt
Dort ist's, wo jener Geist regiert
Den man den Schattenkönig nennt.

Bücher
14
0
Buchzitat von Walter Moers aus Rumo und die Wunder im Dunkeln - 170

[...] und die Nachtwürgeschlange die finale Erfahrung machte, mitten in der Nacht beim Würgen erwürgt zu werden.

1
0
Buchzitat von Walter Moers aus Die Stadt der träumenden Bücher - 235

Jeder Buchling nimmt irgendwann den Charakter des Dichters an, den er auswendig lernt, das ist unvermeidlich. Das ist unser Schicksal. Von Natur aus sind wir leere Blätter, die beschrieben werden wollen, ohne eigene Persönlichkeit. Und dann nehmen wir immer mehr die Eigenschaften unserers Dichters an, bis wir komplexe Individuen geworden sind.

Bücher, Charakter
10
0