Profil von Liz_Nala

Bei myZitate aktiv seit 28.05.2014

Zitate die Liz_Nala liebt:

Zitate 1 bis 50 von 1001 von 22 von 2

Die Nacht verändert viele Gedanken.

Night changes many thoguhts.

- Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs, von AragornGedanken, Nacht & Abend

Zeit = Eine große Lehrerin. Schade nur, daß sie ihre Schüler umbringt.

- Curt GoetzErfahrung, Zeit

Die eigene Erfahrung hat den Vorteil vollkommener Gewissheit.

- Arthur SchopenhauerErfahrung

Wer ein gutes Buch vernichtet, tötet die Vernunft.

- John MiltonBücher, Vernunft

Es gab so viele Wörter, die erzählt sein wollten.

- Cornelia Funke in TintenherzWörter, Bücher

Bücher finden von selbst ihren Weg.

- Alexander HerzenBücher

Ein Buch ist ein Garten, den man in der Tasche trägt.

- Arabisches SprichwortBücher

Die Literatur ist der Ausdruck der Gesellschaft, wie das Wort der Ausdruck des Menschen ist.

- Louis-Gabriel-Ambroise de BonaldWörter, Schreiben, Literatur

Doch es gehört mehr Mut dazu, ein Ende zu machen, als einen neuen Vers; das wissen alle Ärzte und Dichter.

- Friedrich NietzscheEnde, Schreiben, Ärzte & Medizin

Schreiben ist meine Rebellion, der lautlose Krieg, in dem ich immer der Sieger bin.

- Cody McFadyen in Der MenschenmacherSchreiben

Wer niemals ganze Nachmittage lang mit glühenden Ohren und verstrubbeltem Haar über einem Buch saß und las und las und die Welt um sich her vergaß, nicht mehr merkte, dass er hungrig wurde oder fror -

Wer niemals heimlich im Schein einer Taschenlampe unter der Bettdecke gelesen hat, weil der Vater oder die Mutter oder sonst irgendeine Person einem das Licht ausknipste mit der gutgemeinten Begründung, man müsse jetzt schlafen, da man doch morgen so früh aus den Federn sollte -

Wer niemals offen oder im geheimen bitterliche Tränen vergossen hat, weil eine wunderbare Geschichte zu Ende ging und man Abschied nehmen musste von den Gestalten, mit denen man gemeinsam so viele Abenteuer erlebt hatte, die man liebte und bewunderte, um die man gebangt und für die man gehofft hatte, und ohne deren Gesellschaft einem das Leben leer und sinnlos schien -

Wer nichts von alledem aus eigener Erfahrung kennt, nun, der wird wahrscheinlich nicht begreifen können, was Bastian jetzt tat.

If you have never spent whole afternoons with burning ears and rumpled hair, forgetting the world around you over a book, forgetting cold and hunger-

If you have never read secretly under the bedclothes with a flashlight, because your father or mother or some other well-meaning person has switched off the lamp on the plausible ground that it was time to sleep because you had to get up so early-

If you have never wept bitter tears because a wonderful story has come to an end and you must take your leave of the characters with whom you have shared so many adventures, whom you have loved and admired, for whom you have hoped and feared, and without whose company life seems empty and meaningless-

If such things have not been part of your own experience, you probably won't understand what Bastian did next.

- Michael Ende in Die unendliche GeschichteBücher, Lesen

I stepped into the bookshop and breathed in that perfume of paper and magic that strangely no one had ever thought of bottling.

- Carlos Ruiz Zafón in Das Spiel des EngelsBücher

Mache Ordnung wo Durcheinander herrscht.
Bring Gleichgewicht in die Zwietracht.
In allen Schwierigkeiten liegen immer auch Möglichkeiten.

Out of clutter, find simplicity.
From discord, find harmony.
In the middle of difficulty, lies opportunity.

- Albert EinsteinAnfang & Neuanfang

'Ich bin ganz deiner Meinung', sagte die Herzogin; 'und die Moral davon ist: 'Scheine, was du bist, und sei, was du scheinst' - oder einfacher ausgedrückt: 'Sei niemals ununterschieden von dem, als was du jenem in dem, was du wärst oder hättest sein können, dadurch erscheinen könntest, dass du unterschieden von dem wärst, was jenen so erscheinen könnte, als seiest du anders!'

- Lewis Carroll in Alice im WunderlandMoral & Ethik

Die Sprache ist die Quelle aller Missverständnisse.

- Antoine de Saint-Exupéry in Der kleine PrinzSprache

Was ist also gesunde Skepsis? An einem Berliner Automaten habe ich einmal als Instruktion gelesen: 'Zweite Münze erst nach der ersten einwerfen'. Und jemand hat mit einem Edding dazu geschrieben: 'Hab es andersrum probiert, es geht auch!'

- Dr. Eckart von Hirschhausen in Die Leber wächst mit ihren AufgabenLogik

'Ja, aber glaben Sie denn wirklich, Herr Professor', fragte Peter, 'andere Welten sind überall zu finden, und einfach nur so um die Ecke herum?'
'Nichts ist wahrscheinlicher', antwortete der Professor. Er nahm seine Brille von der Nase und putzte sie sorgfältig. Dabei murmelte er: 'Ich frage mich wirklich, was sie ihnen eigentlich auf den Schulen beibringen.'

- C.S. Lewis in Die Chroniken von Narnia - Der König von NarniaFantasie

Und derjenige, der etwas zerbricht, um herauszufinden, was es ist, hat den Pfad der Weisheit verlassen.

And he that breaks a thing to find out what it is has left the path of wisdom.

- J.R.R. Tolkien in Der Herr der Ringe

Schließlich ist der Tod für den gut vorbereiteten Geist nur das nächste große Abenteuer.

- Joanne K. Rowling in Harry PotterGeist, Tod

Manche Bücher darf man nur kosten, andre muß man verschlingen und nur wenige kauen und verdauen.

Some books are to be tasted, others to be swallowed, and some few to be chewed and digested.

- Francis Bacon in EssaysBücher

Die Neugier ist die mächtigste Antriebskraft im Universum, weil sie die beiden größten Bremskräfte im Universum überwinden kann: die Vernunft und die Angst.

- Walter Moers in Die Stadt der träumenden BücherAngst, Vernunft, Neugier

Treulos ist, wer Lebewohl sagt, wenn die Straße dunkel wird.

Faithless is he that says farewell when the road darkens

- J.R.R. Tolkien in Der Herr der RingeTreue & Loyalität, Dunkelheit

Wenn mehr von uns Heiterkeit, gutes Tafeln und klingende Lieder höher als gehortetes Gold schätzen würden, so hätten wir eine fröhlichere Welt.

If more of us valued food and cheer and song above hoarded gold, it would be a merrier world.

- J.R.R. Tolkien in Der kleine HobbitGier, Lachen & Lächeln, Geld & Reichtum, Freundschaft

Wenn das Gute eine Ursache hat, hört es auf, das Gute zu sein, wenn es einen Lohn zur Folge hat, ist es auch nicht mehr das Gute. Folglich steht das Gute außerhalb der Kette von Ursache und Wirkung.

- Leo Tolstoi in Anna KareninaGeld & Reichtum, Moral & Ethik

Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen.

Better to remain silent and be thought a fool than to speak out and remove all doubt.

- Abraham LincolnSchweigen

Der Mensch besteht aus zwei Teilen - seinem Gehirn und seinem Körper. Aber der Körper hat mehr Spaß.

Man consists of two parts, his mind and his body, only the body has more fun.

- Woody AllenMenschen, Körper, Verstand

Ein Text ist nicht dann vollkommen, wenn man nichts mehr hinzufügen, sondern nichts mehr weglassen kann.

- Antoine de Saint-ExupéryWörter, Schreiben

Faulheit gehört zu den erlesensten Genüssen des menschlichen Lebens. Aber wie jede Feinkost darf man auch die Faulheit nur in kleinen Teelöffeln genießen und muß sie schlemmerhaft auf der Zunge zergehen lassen. Im Übermaß schmeckt sie widerlich, und wenn sie gar aufgezwungen ist, wird sie zur Qual.

- Heinrich Spoerl ((1887-1955), dt. Schriftsteller)Faulheit

Es geht im Leben nicht darum, zu warten bis das Unwetter vorbeizieht. Es geht darum, zu lernen im Regen zu tanzen.

- UnbekanntLeben, Optimismus, Tanzen, Regen, Positive Sprüche

Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein.

An eye for an eye makes the whole world blind.

- Mahatma GandhiKrieg, Frieden, Rache

Es ist nur bedauerlich, dass die Glücklichen erst bemerken, welches Glück sie hatten, wenn es sie verlässt. Sie zum Beispiel: Gestern sind sie besser dran gewesen als heute, aber erst durch den heutigen Tag merken Sie das. Aber: Gestern ist vorbei. Und: Es ist zu spät. Verstehen Sie? Die Leute sind nie glücklich, mit dem, was sie haben. Sie wollen das, was sie mal hatten, oder was jemand anders hat.

- Lucky Number SlevinGlück, Vergangenheit, Menschen

Ewiger Sonnenschein schafft eine Wüste.

- Arabisches Sprichwort

Mensch: das einzige Lebewesen, das erröten kann.
Es ist aber auch das einzige was Grund dazu hat.

- Mark TwainMenschen, Schuld

Es sind Träumer, die die Welt verändern!

- UnbekanntTräumen, Veränderung, Welt

Wir ertrinken in einer Informationsflut und hungern trotzdem nach Wissen.

- Rutherford D. Rogers (Bibliotheksvorstand, Yale, 1985)Wissen, Globalisierung

Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden.

I have the simplest tastes: I am always satisfied with the best.

- Oscar WildeEhrgeiz

Was wäre, wenn du schliefest? Und wenn in deinem Schlaf du träumtest? Und wenn in deinem Traum du in den Himmel stiegst und pflücktest eine seltene, schöne Blume? Was, wenn du dann erwachtest und hieltest diese Blume in der Hand? Was dann?

What if you slept ? And what if in your sleep you dreamed? And what if in your dream you went to heaven and there plucked a strange and beautiful flower? And what if when you awoke you had that flower in your hand? Ah, what then?

- Samuel Taylor ColeridgeTräumen, Blumen & Rosen, Himmel

Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis.

- Woody Allen

Die träumerische Viertelstunde eines Poeten oder Philosophen ist oft wichtiger für die Menschheit als der Lärm einer tagelang währenden Feldschlacht.

- Wilhelm RaabePoesie, Frieden

Immer wieder gibt der Mensch Geld aus, das er nicht hat, für Dinge, die er nicht braucht, um damit Leuten zu imponieren, die er nicht mag.

- Danny KayeMenschen, Angeberei, Geld & Reichtum

Auf die Frage, wer ihn geprägt habe, antwortete Loriot 2007: 'Ich weiß, als ich anfing zu studieren, wohnte ich zwischen dem Irrenhaus, dem Zuchthaus und dem Friedhof. Allein die Lage wird es gewesen sein, glaube ich.'

- Loriot

Laß doch die Zukunft noch schlafen, wie sie es verdient. Wenn man sie nämlich vorzeitig weckt, bekommt man eine verschlafene Gegenwart.

- Franz KafkaZukunft

Die weiblichen Instinkte können sich viel schneller verständigen als die männlichen Intelligenzen. [...] das Auftreten einer schönen Frau genügt, um eine ganze Versammlung hübscher Frauen in eine gewisse Mißstimmung zu tauchen, besonders wenn nur ein einziger Mann zur Stelle ist.

- Victor Hugo in Der Glöckner von Notre-DameFrauen, Neid, Eifersucht

Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was sagt dann ein leerer Schreibtisch über den Menschen, der ihn benutzt aus?

If a cluttered desk is a sign of a cluttered mind, of what, then, is an empty desk sign?

- Albert EinsteinGeist, Ordnung

Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.

Music expresses that which cannot be said and on which it is impossible to be silent.

- Victor HugoMusik

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

- Albert Einstein (Physiker)Menschen, Dummheit

Wenn ich trautrig bin, hör ich einfach damit auf und bin stattdessen super drauf. Ja echt.

When I get sad, I stop being sad and be awesome instead. True Story.

- Barney Stinson in How I Met Your Mother, Staffel 2 Episode 1

Um drei Uhr ist es immer entweder schon zu spät oder noch zu früh für alles, was man tun will.

- Jean-Paul Sartre

'Geschichten haben nie ein Ende, Meggie', hatte er mal zu ihr gesagt. 'Auch wenn uns die Bücher das gern vorgaukeln. Die Geschichten gehen immer weiter, sie enden ebenso wenig mit der letzten Seite, wie sie mit der ersten beginnen.'

- Cornelia Funke in TintenherzEnde, Bücher, Geschichten

Die alten Bücherfreunde, die Meggie schon besessen hatte, bevor sie bei Elinor eingezogen waren, bewohnten weiter die Kiste, und als sie den schweren Deckel öffnete, war es ihr, als drängten ihr fast vergessene Stimmen entgegen, als blickten sie vertraute Gesichter an. Wie zerlesen sie alle waren... 'Ist es nicht seltsam, wie viel dicker ein Buch wird, wenn man es mehrmals liest?', hatte Mo gefragt, als sie sich an Meggies letztem Geburtstag noch einmal jedes ihrer altvertrauten Bücher angesehen hatten. 'Als würde jedes Mal etwas zwischen den Seiten kleben bleiben. Gefühle, Gedanken, Geräusche, Gerüche... Und wenn du dann nach vielen Jahren wieder in dem Buch blätterst, entdeckst du dich selbst darin, etwas jünger, etwas anders, als hätte das Buch dich aufbewahrt, wie eine gepresste Blüte, fremd und vertraut zugleich.'... Eine andere Meggie hatte in dem Buch gelesen, so anders... und zwischen seinen Seiten würde sie bleiben, aufbewahrt wie ein Andenken.

- Cornelia Funke in TintenblutBücher, Märchen