Profil von Janne03112002

Bei myZitate aktiv seit 28.12.2018

Zitate die Janne03112002 liebt:

Songtext-Zitat von Casper - Auf Und Davon

Dies ist kein Abschied, denn ich war nie willkommen. Will auf und davon und nie wiederkommen.

13
0
Songtext-Zitat von Casper - Der Druck steigt, Album: XOXO

Tragen Schwarz, jeden Tag, bis es was dunkleres gibt

58
0
Songtext-Zitat von Casper - Alaska, Album: XOXO

Dein eigenes kleines Alaska.
So kalt, so verlassen und leer

62
0
Songtext-Zitat von Casper - In deinen Armen, Album: Hin Zur Sonne

Lass nun alles hinter mir, hin zu dir, hingeführt
Sie sagten Liebe vernebelt, doch ich war blind vor dir

37
0
Songtext-Zitat von Casper - Das Grizzly Lied, Album: XOXO

Es wäre heut' nicht wie es ist,
wär es damals nicht gewesen wie es war
Der Sinn des Lebens ist leben!

96
0
Songtext-Zitat von Casper - XOXO, Album: XOXO

Wir liegen lachend in den Trümmern und fühl'n uns frei
Wir sind 30 Fuß high und steigend
Zu Hause ist da, wo man sich vermisst
Doch wir glauben an ein Licht, das niemals erlischt

47
0
Songtext-Zitat von Casper - XOXO, Album: XOXO

Depression war nie tragbar, doch steht uns so gut

62
0
Songtext-Zitat von Casper - 20QM, Album: Hinterland

Es ist wahr, wenn ich sag' , dass es mir so gefällt, Heiligabend zu zweit, kleinste Familie der Welt - Zwischen ausgefallener Heizung und haufenweise Meinung - deiner sogenannten Freunde, zu dem Rauch in meiner Kleidung

31
0
Songtext-Zitat von Casper - In deinen Armen

Sie blickt ihn an und sagt, eines Tages halt ich den Atem an
Ich hoff doch in deinen Armen dann.

47
0
Songtext-Zitat von Casper - In deinen Armen

Bin nicht der beste Mensch, doch immer da für dich wenn du mich brauchst!

81
0
Songtext-Zitat von Casper - Alaska, Album: XOXO

Inmitten von 'Alles wird Gut' und 'Ich habe den Mut'
Steht ein 'Bitte komm zurück' in der Farbe von Blut

76
0
Songtext-Zitat von Montana Max - Realität (mit Casper), Album: Einzelkind

Das ist Realität
Nehmen, geben und leben am Rand der Legalität

12
0
Songtext-Zitat von Casper - Herz

Bitte bleib, schweig!
Ich muss dir was zeigen es ist tief unten, ganz weit
Ein Schritt, ein Blick, ein Gedanke, eine Klinge, eine Träne, eine Hand, ein Schnitt, bleib hier

42
1
Songtext-Zitat von Casper - Michael X, Album: XOXO

Selbst in Unterzahl ergeben uns nie
Lieber gestanden arm sterben, als reich leben auf Knien

44
0
Songtext-Zitat von Casper - Kontrolle/Schlaf

Du warst mein Ein und Alles, mein Ritalin.

26
1
Songtext-Zitat von Casper, Album: Ganz schön okay (mit Kraftklub)

Trotz all den Wolken und Regen
Vielleicht doch der Sommer des Lebens

48
0
Songtext-Zitat von Casper - Ariel, Album: Hinterland

Anti Alles Für immer dank Dir!

33
0
Songtext-Zitat von Casper - 230409

Das wars, auf das was war

20
0
Zitat von Unbekannt

Ich wollte nie etwas haben, dessen Verlust ich nicht verkraften könnte.

67
0
Zitat von Julia Engelmann - beim 5. Bielefelder Hörsaalslam am 7. Mai 2013

Eines Tages, Baby, werden wir alt sein. Oh Baby, werden wir alt sein
und an all die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können.

Ich, ich bin der Meister der Streiche, wenn's um Selbstbetrug geht.
Bin ein Kleinkind vom Feinsten, wenn ich vor Aufgaben steh.
Bin ein entschleunigtes Teilchen,
lass mich begeistern für Leichtsinn – wenn ein and'rer ihn lebt.

Und ich denke zu viel nach.
Ich warte zu viel ab.
Ich nehm' mir zu viel vor –
und ich mach davon zu wenig.
Ich halt mich zu oft zurück –
ich zweifel alles an,
ich wäre gerne klug,
allein das ist ziemlich dämlich.

Ich würde gern so vieles sagen
aber bleibe meistens still,
weil, wenn ich das alles sagen würde,
wär das viel zu viel.

Ich würd' gern so vieles tun,
meine Liste ist so lang,
aber ich werd eh nie alles schaffen –
also fang ich gar nich' an.

Stattdessen häng' ich planlos vor'm Smartphone,
wart' bloß auf den nächsten Freitag.
Ach, das mach' ich später,
ist die Baseline meines Alltags.

Ich bin so furchtbar faul
wie ein Kieselstein am Meeresgrund.
Ich bin so furchtbar faul,
mein Patronus ist ein Schweinehund.

Mein Leben ist ein Wartezimmer,
niemand ruft mich auf.
Mein Dopamin, das spar ich immer –
falls ich's nochmal brauch.

Und eines Tages werd' ich alt sein, oh Baby, werd' ich alt sein
und an all die Geschichten denken, die ich hätte erzählen können.

Und du? Du murmelst jedes Jahr neu an Silvester
die wiedergleichen Vorsätze treu in dein Sektglas
und Ende Dezember stellst du fest, dass du Recht hast,
wenn du sagst, dass du sie dieses Jahr schon wieder vercheckt hast.

Dabei sollte für dich 2013 das erste Jahr vom Rest deines Lebens werden.
Du wolltest abnehmen,
früher aufstehen,
öfter rausgehen,
mal deine Träume angehen,
mal die Tagesschau sehen,
für mehr Smalltalk, Allgemeinwissen.
Aber so wie jedes Jahr,
obwohl du nicht damit gerechnet hast,
kam dir wieder mal dieser Alltag dazwischen.

Unser Leben ist ein Wartezimmer,
niemand ruft uns auf.
Unser Dopamin das sparen wir immer,
falls wir's nochmal brauchen.

Wir sind jung, und ham' viel Zeit.
Warum soll'n wir was riskieren,
wir woll'n doch keine Fehler machen.
wollen auch nichts verliern.

Und es bleibt so viel zu tun,
unsere Listen bleiben lang
und so geht Tag für Tag
ganz still ins unbekannte Land.

und eines Tages, Baby, werden wir alt sein, oh Baby,
und an all die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können.

Und die Geschichten, die wir dann stattdessen erzählen werden –
traurige Konjunktive sein wie
"Ein mal bin ich fast einen Marathon gelaufen
und hätte fast die Buddenbrooks gelesen
und einmal wär' ich beinah bis die Wolken wieder lila war'n noch wach gewesen
und einmal, fast hätten wir uns mal demaskiert und gesehen wir sind die gleichen
und dann hätten wir uns fast gesagt, wie viel wir uns bedeuten."
werden wir sagen.

Und das wir bloß faul und feige waren,
das werden wir verschweigen,
und uns heimlich wünschen,
noch ein bisschen hier zu bleiben.

Wenn wir dann alt sind – und unsere Tage knapp,
und das wird sowieso passier'n,
dann erst werden wir kapier'n,
wir hatten nie was zu verlier'n –
denn das Leben, das wir führen wollen,
das können wir selbst wählen,
also lass' uns doch Geschichten schreiben,
die wir später gern erzähl'n.
Lass uns nachts lange wach bleiben,
auf's höchste Hausdach der Stadt steigen,
lachend und vom Takt frei die allertollsten Lieder singen.
Lass uns Feste wie Konfetti schmeißen,
sehen, wie sie zu Boden reisen
und die gefallenen Feste feiern,
bis die Wolken wieder lila sind.

Lass ma' an uns selber glauben,
ist mir egal ob das verrückt ist,
und wer genau guckt sieht,
dass Mut auch bloß ein Anagramm von Glück ist.

Und – wer immer wir auch war'n -
lass mal werden wer wir sein wollen.
Wir ham' schon viel zu lang gewartet,
lass mal Dopamin vergeuden.

Der Sinn des Lebens ist leben,
das hat schon Casper gesagt,
let's make the most of the night,
das hat schon Kesha gesagt,
lass uns möglichst viele Fehler machen,
und möglichst viel aus ihnen lernen.
Lass uns jetzt schon Gutes sähen,
dass wir später Gutes ernten.
Lass uns alles tun,
weil wir können – und nicht müssen.
Weil jetzt sind wir jung und lebendig,
und das soll ruhig jeder wissen,

und – unsere Zeit die geht vorbei,
das wird sowieso passier'n,
und bis dahin sind wir frei
und es gibt nichts zu verlier'n.

Lass uns uns mal demaskier'n
und dann sehen wir sind die gleichen
und dann können wir uns ruhig sagen,
dass wir uns viel bedeuten,
denn das Leben das wir führen wollen,
das könn' wir selber wählen.

Also – los, schreiben wir Geschichten
die wir später gern erzähl'n.

Und eines Tages, Baby, werden wir alt sein. Oh Baby, werden wir alt sein.
Und an all die Geschichten denken, die für immer unsere sind.

35
0
Zitat von Casper

Bin immer noch da,wenigstens alles taub gemacht

14
0
Songtext-Zitat von Casper

Mach kaputt, was dich kaputt macht.

18
0
Songtext-Zitat von Casper - Deine Jugend

Die Welt ist nicht gegen uns. Wir sind ihr bloß egal.

11
0
Songtext-Zitat von Casper - Zauber Pur

Was soll ich sagen, dieser Junge ist Zauber pur!

6
0
Songtext-Zitat von Casper - Ganz schön okay, Album: Hinterland

Kaum zu glauben, wenn ein Traum endlich laufen lernt und fliegt

9
0
Songtext-Zitat von Casper - XOXO, Album: XOXO

Wir malen uns die Welt in kuntergrau, dunkelbunt

9
0
Songtext-Zitat von Casper - Songs für Liam (Echo Version) von Kraftklub, Album: Randale (Live)

Die Welt wär vielleicht besser - wie?
Frei.Wild endlich aufgelöst!

10
0
Songtext-Zitat von Casper - Flackern, Flimmern, Album: Lang Lebe der Tod

Suche nächtelang alles im Nichts
Finde nichts in allem

9
0
Songtext-Zitat von Casper - Lass' sie reden, Album: V von Vega

Da wo ich herkomm’ will keiner deine Visage sehen
Sich das Gelaber geben, was du gerade für Marken trägst
Bloß ob du grade bist, und bist es nicht, fickste dich
Dicke Lippe gibt’s hier nicht, Tritt und tschüss, Pissgesicht

3
0