Profil von Gewitterstern

Bei myZitate aktiv seit 30.11.2017

Zitate die Gewitterstern liebt:

Zitate 1 bis 50 von 1211 von 32 von 33 von 3
Buchzitat von Victoria Aveyard aus Die Farben des Blutes - Die rote Königin

Ich bin der König, und du hättest meine rote Königin werden können. Jetzt bist du ein Nichts.

I am the king and you could've been my Red Queen. Now you are nothing.

3
0
Buchzitat von Victoria Aveyard aus Die Farben des Blutes - Die rote Königin

Ich werde dafür sorgen, dass du die anderen laut schreien und weinen hörst, Mare, jeden Einzelnen von ihnen. Nicht nur deine Eltern. Nicht nur deine Geschwister. Sondern jeden, der so ist wie du. Ich werde sie aufspüren, und während sie sterben, werden sie an dich denken und wissen, dass du schuld bist an ihrem schrecklichen Ende.

I'll make the other scream for you, Mare, every last one. Not just your parents. Not just your siblings. But every single one like you. I'm going to find them, and they will die with you in their thoughts, knowing this is the fate you have brought them.

2
0
Buchzitat von Victoria Aveyard aus Die Farben des Blutes - Die rote Königin

Eine Lüge hebt mich empor und eine andere Lüge wird mich eines Tages zu Fall bringen.

A lie will raise me up, and one day another lie will bring me down.

3
0
Buchzitat von Victoria Aveyard aus Die Farben des Blutes - Die rote Königin

Mächtig zu wirken, heißt Macht zu besitzen.

To look powerful is to be powerful.

Macht
3
0
Buchzitat von Victoria Aveyard aus Die Farben des Blutes - Die rote Königin

Im Märchen lächelt das arme Mädchen, wenn es Prinzessin wird. Ich weiß in diesem Moment nicht, ob ich je wieder lächeln werde.

In the fairy tales, the poor girl smiles when she becomes a princess. Right now, I don't know if I'll ever smile again.

3
0
Buchzitat von Victoria Aveyard aus Die Farben des Blutes - Die rote Königin

Die Götter herrschen noch immer über uns. Sie sind von den Sternen herabgestiegen. Aber sie sind nicht mehr gütig.

The gods rule us still. They have come down from the stars. And they are no longer kind.

3
0
Buchzitat von Victoria Aveyard aus Die Farben des Blutes - Die rote Königin

Jeder kann jeden verraten

Anyone can betray anyone.

3
0
Buchzitat von Victoria Aveyard aus Die Farben des Blutes - Die rote Königin

Wir erheben uns, rot wie die Morgendämmerung

Rise, red as the dawn.

2
0
Buchzitat von Victoria Aveyard aus Die Rote Königin

The truth is what I make it. I could set this world on fire and call it rain.

4
0
Zitat von William Blake

Ein Vogel steigt niemals zu hoch, so lange er seine eigenen Flügel benutzt.

No bird soars too high, if he soars with his own wings.

Ehrgeiz, Charakter, Vögel
22
0
Buchzitat von Kai Meyer aus Die Seiten der Welt

Keinen Prinzen für die Schlampe? Was für ein Märchen ist das denn?

3
0
Buchzitat von Kai Meyer aus Die Seiten der Welt

Was kann gewaltiger sein als die Zerstörung aller Bücher?

3
0
Buchzitat von Kai Meyer aus Die Seiten der Welt

'Sie haben Freunde.'
'Wir haben Bücher.'

3
0
Buchzitat von Kai Meyer aus Die Seiten der Welt

Sich zu mögen heißt zu entdecken, dass man dieselbe Sprache spricht. Sich zu lieben bedeutet, in derselben Sprache zu dichten. Ich weiß nicht, ob wir schon miteinander dichten, Furia aber zumindest schreiben wir ein Buch zusammen.

Beziehungen
4
0
Zitat von Kai Meyer

Sie glitt hinaus auf den Gang und ging langsam zur letzten Reihe. Die Frau mit den Diamantohrringen blickte von ihrer Illustrierten auf.
'Falls das Flugzeug bei der Landung zerschellt', sagte Rosa zuckersüß, 'dann stehen die Chancen 92 zu 8, dass alle Passagiere im hinteren Teil der Maschine lebendig verbrennen.'
'Ich weiß nicht, was Sie-'
'Wir anderen weiter vorn überleben wahrscheinlich. Vor allem die Bösen. Das Leben ist ungerecht und der Tod ein richtiger Scheißkerl. Trotzdem weiterhin guten Flug.'

2
0
Buchzitat von Maggie Stiefvater aus Ruht das Licht

Weißt du eigentlich, dass du das traurigste traurige Gesicht hast, das ich je gesehen habe?

Trauer
4
0
Buchzitat von Maggie Stiefvater aus Ruht das Licht

Der ganze Raum war dermaßen gelb, dass man das Gefühl hatte, die Sonne hätte einmal kräftig über die Wände gekotzt und sich danach an Vorhängen und Kommode den Mund abgewischt

Sonne
3
0
Buchzitat von Maggie Stiefvater aus Nach dem Sommer

Einen glücklichen Tag für jedes fallende Blatt, das man fängt

Herbst
2
0
Buchzitat von Julie Kagawa aus Plötzlich Fee - Frühlingsnacht

Ich verfluche dich, Dämon, Seelenloser. Von diesem Tage an soll dir jeder genommen werden, den du liebst. Mögest du dieselben Qualen erleiden wie das Mädchen, das du zerstört hast, möge dein Herz unvergleichliche Schmerzen erfahren, solange du seelenlos und leer bleibst.

5
0
Buchzitat von Ally Condie aus Cassia & Ky - Die Ankunft

Diese Rebellion ist anders als andere. Sie wird damit beginnen und enden, dass wir euch retten und nicht euer Blut vergießen.

1
0
Buchzitat von Ally Condie aus Cassia & Ky - Die Ankunft

Die Gesellschaft stirbt, ist bereits tot.

1
0
Buchzitat von Ally Condie aus Die Ankunft

Doch als ich spüre, wie sich Kys Finger um meine schließen, denke ich, wie typisch das für ihn ist: Immer hat er mir noch etwas zu geben, wenn man meinen könnte, dass Loslassen die einzige Möglichkeit ist.

5
0
Buchzitat von Maggie Stiefvater aus Wo das Dunkel schläft

'Bäume in deinen Augen'
'Sterne in deinem Herzen'

3
0
Buchzitat von Maggie Stiefvater aus Wo das Dunkel schläft

Der Versuch, Ronan Lynch zum Lächeln zu bringen, fühlte sich genauso halsbrecherisch an wie einen Handel mit Cabeswater zu schließen. Beides war nichts, was man leichtfertig einging.

1
0
Buchzitat von Maggie Stiefvater aus Wen der Rabe ruft

Die Bäume sprechen Latein.

1
0
Buchzitat von Maggie Stiefvater aus Wen der Rabe ruft

Sie erkannte das seltsame Glück, das einen durchströmte, wenn man etwas liebte, ohne zu wissen, warum; dieses seltsame Glück, das manchmal so groß war, dass es sich wie Traurigkeit anfühlte.

Liebe
6
0
Buchzitat von Maggie Stiefvater aus Wen der Rabe ruft

Meine Worte sind todbringende Waffen, und wie es scheint, bin ich nicht mit der Fähigkeit gesegnet, sie zu entschärfen.

Wörter
4
0
Buchzitat von Maggie Stiefvater aus Wer die Lilie träumt

Sterben ist eine langweilige Nebenwirkung

2
0
Buchzitat von Maggie Stiefvater aus Wen der Rabe ruft

Niemand strich sich den fünfundzwanzigsten April im Kalender an. Tatsächlich wussten die meisten Lebenden nicht einmal, dass es einen Tag zu Ehren des heiligen Markus gab. Die Toten aber dachten daran.

1
0
Buchzitat von Maggie Stiefvater aus Wer die Lilie träumt

Königinnen und Könige
Könige und Königinnen
Blaue Lilie, Lilie blau
Kronen und Vögel
Schwerter und Dinge
Blaue Lilie, Lilie blau

1
0
Buchzitat von Maggie Stiefvater aus Nach dem Sommer

Wo waren meine Sommer geblieben?

4
0
Buchzitat von Maggie Stiefvater aus Nach dem Sommer

Ich hätte schreien können, aber ich schrie nicht. Ich hätte mich wehren können, aber ich wehrte mich nicht.

9
0
Buchzitat von Laini Taylor aus Zwischen den Welten - Daughter of Smoke and Bone - Dreams of Gods and Monsters

Soldaten und Kinder tun, was man ihnen sagt. Kinder wachsen irgendwann darüber hinaus, aber Soldaten sterben einfach nur.

Krieg
4
0
Buchzitat von Laini Taylor aus Zwischen den Welten - Daughter of Smoke and Bone - Dreams of Gods and Monsters

Und seltsam entfalten sich die Stunden, wenn das Ende naht.

Ende
2
0
Buchzitat von Laini Taylor aus Zwischen den Welten - Daughter of Smoke and Bone - Zwischen den Welten

Es war einmal, da verliebten sich ein Engel und ein Teufel ineinander.

8
0
Buchzitat von Laini Taylor aus Days of Blood and Starlight - Zwischen den Welten 2

Tote Seelen träumen nur vom Tod, kleine Träume für kleine Seelen. Doch es ist das Leben, das Welten erfüllt. Entweder das Leben ist dein Meister oder der Tod ist es.

3
0
Buchzitat von Derek Landy aus Skulduggery Pleasant - Der Gentleman mit der Feuerhand

Es gibt kein Gewinnen oder Verlieren. Es gibt ein Gewonnen und ein Verloren, es gibt Sieg und Niederlage. Es gibt absolute Begriffe. Für alles dazwischen kann man noch kämpfen.

6
0
Buchzitat von Derek Landy aus Skulduggery Pleasant - Rebellion der Restanten

Und die Zeit tat, was Zeit immer tut – sie verging.

12
0
Buchzitat von Victoria Aveyard aus Die Farben des Blutes - Goldener Käfig

Sollen sie sich doch gegenseitig umbringen.

1
0
Buchzitat von Victoria Aveyard aus Die Farben des Blutes - Goldener Käfig

Du bist nicht allein. Du hast deine Krone.

1
0
Buchzitat von Victoria Aveyard aus Die Farben des Blutes - Goldener Käfig

Jetzt weiß ich, dass ich nicht wusste, was Liebe ist. Und wie sich ein gebrochenes Herz auch nur im Ansatz anfühlt. Vor dem Menschen zu stehen, der für dich alles auf der Welt ist, und gesagt bekommen, dass du nicht genug bist. Zu erfahren, dass er sich nicht für dich entscheidet. Dass du ein Schatten bist für den, der deine Sonne ist.

Liebeskummer & Trennung
6
0
Buchzitat von Victoria Aveyard aus Die Farben des Blutes - Goldener Käfig

Entscheide dich für eine Krone. Für den Käfig eines anderen Königs. Für den Verrat an allem, wofür du geblutet hast.

2
0
Buchzitat von Victoria Aveyard aus Die Farben des Blutes - Goldener Käfig

Ich habe die Tage gezählt und gehofft, dass es irgendwann enden würde, egal wie. Doch ich hatte Hoffnung. Dumme, jeder Logik widersprechende Hoffnung.

Hoffnung
4
0
Buchzitat von Victoria Aveyard aus Die Farben des Blutes - Goldener Käfig

Und so endet ein Krieg.

2
0
Buchzitat von Victoria Aveyard aus Die Farben des Blutes - Goldener Käfig

Wenn man in die Stadt eintritt, betet man, dass man wieder herauskommt. Und auf dem Rückweg betet man, dass man niemals zurückkehren muss.

3
0
Buchzitat von Victoria Aveyard aus Die Farben des Blutes - Goldener Käfig

Ich stehe zu meinem Wort, wenn mir danach ist.

2
0
Buchzitat von Victoria Aveyard aus Die Farben des Blutes - Goldener Käfig

M wie Maven, M wie Monster, M wie Mörder.

M for Maven, M for monster, M for murder.

2
0
Buchzitat von Victoria Aveyard aus Die Farben des Blutes - Die rote Königin

Cal hat mich verraten, und ich habe ihn verraten. Und du hast uns beide auf tausend verschiedene Arten verraten. Ich entscheide mich für niemanden.

1
0
Buchzitat von Victoria Aveyard aus Die Farben des Blutes - Die rote Königin

Die Wahrheit ist das, was ich dazu mache. Ich könnte diese Welt in Brand setzen und es Regen nennen.

The truth is what I make it. I could set this world on fire and call it rain.

Wahrheit
4
0
Buchzitat von Victoria Aveyard aus Die Farben des Blutes - Gläsernes Schwert

Lüge einen Lügner nicht an

1
0
Zitate 1 bis 50 von 1211 von 32 von 33 von 3