Profil von Flychore (Seite 4)

Bei myZitate aktiv seit 11.12.2015

Zitate die Flychore liebt:

Buchzitat von Derek Landy aus Skulduggery Pleasant - Der Gentleman mit der Feuerhand

Wenn man Schmerzen empfindet, weiß man wenigstens, dass man lebendig ist.

11
0
Buchzitat von Ally Condie aus Die Flucht

Am Ende hat man nicht immer auf das Einfluss, was man behalten kann. Nur darauf, wie man es loslassen kann.

Liebeskummer & Trennung, Verlust
5
0
Buchzitat von Veronica Roth aus Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit

Manchmal wollen die Menschen einfach glücklich sein, auch wenn das Glück nur vorgetäuscht ist.

13
0
Buchzitat von Antonia Michaelis aus Der Märchenerzähler

Am schwierigsten ist es immer, sich selbst zu vergeben.

12
0
Buchzitat von Simon Beckett aus Leichenblässe

Uns ist nicht bewusst, wie abhängig wir von Zusammenhängen sind. Wir definieren Menschen durch die Umgebung, in der wir sie normalerweise sehen, aber wenn sie dort herausgerissen werden, wenn sie sich an einem anderen Ort und in einer anderen Situation befinden, spielt unser Gehirn verrückt. Alles Vertraute wird plötzlich fremd und beunruhigend.

8
0
Buchzitat von Sara Gruen aus Wasser für die Elefanten

Wann hab ich aufgehört, ich zu sein?

5
0
Buchzitat von Sara Gruen aus Wasser für die Elefanten

Also gehe ich, obwohl jede Faser meines Körpers dagegen energisch protestiert.

2
0
Buchzitat von Eowyn Ivey aus Das Schneemädchen

Vielleicht will ich es gar nicht warm und sicher haben. Ich will leben.

4
0
Buchzitat von Derek Landy aus Skulduggery Pleasant - Rebellion der Restanten

Manchmal ist der größte Trost auf der ganzen Welt eine Umarmung.

Trost, Umarmungen
6
0
Buchzitat von Stephen King aus Kleiner böser Junge

Das Leben kann schön sein. Es kann es wert sein, dass man darum kämpft.

4
0
Buchzitat von Becca Fitzpatrick aus Bis das Feuer die Nacht erhellt

Mit dir zusammen zu sein hat sich nie falsch angefühlt. Es ist das Einzige, was ich richtig gemacht habe. Du bist das Einzige, was ich richtig gemacht habe.

8
0
Buchzitat von Sophie Jordan aus Firelight - Flammende Träne

Wenn ich nicht ohne ihn leben kann, was bleibt mir denn dann für eine Wahl?

4
0
Buchzitat von Sophie Jordan aus Firelight - Flammende Träne

Ich nicke, weil ich nichts zu sagen habe... weil ich alles zu sagen habe. Und es nicht in Worte fassen kann.

7
0
Buchzitat von Cassandra Clare aus Chroniken der Unterwelt - City of Bones

... deshalb empfiehlt es sich auch, ihn besser nicht zu fragen, wenn man nicht weiß, ob man die Antwort verkraften kann ...

11
0
Buchzitat von Cassandra Clare aus Chroniken der Unterwelt - City of Ashes

... wenn man den Menschen, die man am meisten liebt, nicht die Wahrheit sagen kann, verlernt man irgendwann auch, gegenüber sich selbst ehrlich zu sein.

17
0
Buchzitat von Heather Killough-Walden aus Engelssturm - Uriel: Band 1

Wenn man echten Schmerz empfindet, kann einem das den Atem verschlagen, sodass man einfach nicht mehr schreien kann.

Schmerzen
9
0
Buchzitat von Nicholas Sparks aus Wie ein einziger Tag

Ein Mensch kann sich an alles gewöhnen, man muss ihm nur genug Zeit lassen.

Gewohnheit
14
0
Buchzitat von Nicole Krauss aus Die Geschichte der Liebe

[..] und für ein bestimmtes Gefühl opferte sie die ganze Welt.

6
0
Buchzitat von Ildikó von Kürthy aus Herzsprung

Und dann kommst du nach Hause, an einem späten Abend, an dem vieles möglich gewesen wäre. Ziehst deinen Schlafanzug an, gehst Barfuß leise ins Schlafzimmer, kriechst unter seine Bettdecke. Und dann raschelst du laut mit der Bettdecke, hustest ein bisschen, schiebst deinen Fuß rüber auf seine Seite, um ihn heftig aber gerade noch sanft genug gegen die Wade zu treten, um nachher behaupten zu können du hättest dich lediglich im Schlaf bewegt. Weil, wenn er dann halbwegs aufwacht, geschieht das Wunderbare: Dann tastet er nach dir, zieht dich an seine Seite, in seine Arme, an seine Brust, die der schönste Ort der Welt ist, grunzt irgendetwas Unverständliches, was nichts zur Sache tut, aber sehr, sehr freundlich klingt und legt seine Wangen die kleine stets warme, stets duftende Vertiefung zwischen deinem Hals und deiner Schulter und schläft wieder ein... Und dann fühlst du dich zuhause und geborgen vor allem Übel, getröstet von allem Kummer, befreit von allen Sorgen... Es gibt nichts besseres als Liebe.

12
0
Buchzitat von Franziska Moll aus Was ich dich träumen lasse

Ein paar Sekunden waren lang genug, um zu erkennen, wie eine Welt einstürzen kann.

6
0
Buchzitat von Pittacus Lore aus Ich bin Nummer Vier

Gib die Hoffnung noch nicht auf. Das ist das Letzte, was verschwindet.
Wenn du die Hoffnung verloren hast, hast du alles verloren. Und wenn du glaubst, alles sei verloren, wenn alles entsetzlich und trostlos ist – gibt es immer noch Hoffnung.

Hoffnung
6
0
Buchzitat von Emily Hainsworth aus Bis ich bei dir bin

'Doch die Entscheidungen, die wir in der Gegenwart treffen, tragen dazu bei, die Zukunft zu formen.'
Ich sehe auf. 'Wie soll ich je erkennen, wie man sich richtig entscheidet?'
'Manchmal gibt es kein Richtig oder Falsch', antwortet sie ruhig. 'Manchmal muss man einfach seinem Herzen folgen.'

Herz, Entscheidungen
10
0
Buchzitat von Jay Asher aus Tote Mädchen Lügen nicht

Ich kämpfe gegen jeden einzelnen Muskel meines Körpers, der einen Zusammenbruch regelrecht herbeisehnt.

17
0
Buchzitat von Kerstin Gier aus Silber - Das zweite Buch der Träume

Noch nie hatte ich mich so sehr nach der Zeit zurückgesehnt, als ein böser Traum nach dem Aufwachen wirklich nichts als ein böser Traum gewesen war. In meiner Kehle hatte sich ein dicker Klumpen gebildet, weil die Tränen, die ich im Traum geweint hatte, sich dort angesammelt hatten. Aber ich wusste, wenn ich dem Drang nachgab, würde es wie bei einem Dammbruch sein - nicht mehr zu stoppen.

7
0
Buchzitat von Kerstin Gier aus Silber - Das zweite Buch der Träume

Ich war ganz ruhig geworden. Mitleid, Angst, Wut - ich fühlte nichts mehr davon. Es war, als hätte jemand in meinem Inneren alle Kerzen ausgepustet.

14
0
Buchzitat von Jojo Moyes aus Ein ganzes halbes Jahr

Aber wenn man jemanden liebte, gehörte es doch dazu, bei ihm zu bleiben, oder? Ihm durch die depressiven Phasen zu helfen. In guten und in schlechten Tagen, hieß es doch.

Liebe, Treue & Loyalität
29
0
Buchzitat von Markus Zusak aus Die Bücherdiebin

EINE DEFINITION, DIE IN KEINEM WÖRTERBUCH STEHT
Nicht allein lassen: ein Beweis des Vertrauens und der Liebe, oft empfunden von Kindern.

A DEFINITION NOT FOUND IN THE DICTIONARY
Not leaving: an act of trust and love, often deciphered by children.

6
0
Buchzitat von Kerstin Gier aus Edelstein Trilogie - Saphirblau

Der Rabe auf seinen rubinroten Schwingen,
Zwischen den Welten hört Tote er singen,
Kaum kennt er die Kraft, kaum kennt er den Preis, Die Macht erhebt sich, es schliest sich der Kreis.

Der Löwe-so stolz das diamant'ne Gesicht,
Der jähe Bann trübt das strahlende Licht,
Im Sterben der Sonne bringt er die Wende,
Des Raben Tod offenbart das Ende.

13
0
Buchzitat von Jessica Sorensen aus Nova & Quinton - True Love

Man sagt, dass die Zeit alle Wunden heilt, und vielleicht stimmt das (...) Aber was ist, wenn die Wunden nicht richtig heilen , so wie Schnitte fiese Narben hinterlassen oder gebrochene Knochen zwar wieder zusammenwachsen, aber nicht mehr beweglich sind? (...) Heisst das, dass sie trotzdem geheilt sind? Oder hat sich der Körper nur alle Mühe gegeben, wieder hinzukriegen, was gebrochen war...

10
0
Buchzitat von Lisa Desrochers aus A little too far

Wenn man begriffen hat, dass man sein restliches Leben mit jemandem zusammen sein will, sollte man keine Zeit verlieren.

9
0
Buchzitat von Lisa Desrochers aus A little too far

Wenn man nichts zu verlieren hat, kann man leicht mutig sein. Aber wenn alles auf dem Spiel steht...du in diesem Fall...dann sieht die Sache anders aus.

8
0
Buchzitat von John Green aus Das Schicksal ist ein Mieser Verräter

Man kann sich nicht aussuchen, ob man verletzt wird auf dieser Welt, aber man kann mitbestimmen, von wem.
Ich bin glücklich mit meiner Wahl.
Und Ich hoffe, sie auch.

31
1
Buchzitat von Courtney Cole aus If You Leave

Es ist nur so, dass mich der Gedanke, dass du mich verlassen könntest, verrückt macht.

5
0
Buchzitat von Courtney Cole aus If You Leave

Ich weiss nur, dass die Leere, die ich ohne sie empfinde, riesig ist.

5
0
Buchzitat von Jo Berger aus Himmelreich und Honigduft

Hallo, Schicksal, ich hoffe, du hast Spaß. Für mich kann ich nur so viel sagen: Mir reicht´s! Ich geh jetzt los und schmeiß den Ring ins Feuer.

5
0
Buchzitat von Jens Lossau & Jens Schumacher aus Der Knochenhexer

Die echte Angst steckt tief in uns drin, und selbst eine Armee mit einer Million Soldaten kann uns nicht vor ihr beschützen.

6
0
Buchzitat von Nicholas Sparks aus The Last Song

Sometimes you have to be apart from people you love but that doesn't make you love them less. Sometimes you love them more. 

Vermissen
4
0
Buchzitat von Tharah Meester aus Der Liebreiz einer Hyazinthe

Ich werde nie wieder jemanden lieben.
Er war das einzig Wahre für mich und ich ließ zu, dass man ihn mir raubte.
Das werde ich mir niemals verzeihen.
Lass nicht zu, dass du eines Tages genauso fühlen musst.
Es ist grauenvoll. Schneidender als die kalte Winterluft, stechender als ein Dolch im Herzen und schmerzvoller, als wenn man dir die Eingeweide mit bloßen Händen aus dem Leib reißen würde.

4
0
Buchzitat von Joe Abercrombie aus Kriegsklingen

Man muss die Angst kennen, um Mut haben zu können.

Angst, Mut
5
0
Buchzitat von Frank Rehfeld aus Zwergenfluch - Der Fluch der Dunkelelben

Na also, manchmal ist es besser, mit dem Kopf durch die Wand zu rennen, als erst mühsam einen Umweg zu suchen.

2
0
Buchzitat von Suzan Tisdale aus Fredericks Königin

Nur ein sehr großer Mann ist in der Lage, zuzugeben, wenn er einen Fehler gemacht hat. Und nur ein noch größerer Mann gibt zu, dass er ein Esel war.

Fehler & Schwächen
3
0
Buchzitat von Walter Moers aus Die Stadt der träumenden Bücher

Das Licht der Sterne, die du am Firmament siehst, ist Millionen, Milliarden Jahre alt...

Sterne
1
0
Buchzitat von Colleen Hoover aus Zurück ins Leben geliebt

Mach mir keine falschen Hoffnungen auf eine Zukunft mit dir, wenn du im Herzen weißt, dass wir niemals eine haben werden.

6
0
Buchzitat von Mark Twain aus Die Abenteuer des Huckleberry Finn

Ich möchte keine Belohnung außer zu wissen, dass ich das Richtige getan habe.

I do not wish any reward but to know I have done the right thing.

3
0
Buchzitat von Mark Twain aus Die Abenteuer des Huckleberry Finn

Wenn du die Wahrheit sagst, brauchst du kein gutes Gedächtnis.

If you tell the truth you do not need a good memory.

Wahrheit
2
0
Buchzitat von Claudia Kern aus Der verwaiste Thron - Rache

Wenn die Nacht kommt und der Reisende hinaufblickt zu den Sternen, sollte er nicht an den Tag denken, der vor ihm liegt, sonst vergisst er das, was ist, und wird stets nur dem folgen, was sein könnte.

Augenblick, Gegenwart
3
0
Buchzitat von Colleen Hoover aus Zurück ins Leben geliebt

In dem Moment, in dem er ihren Namen gesagt hat, hat er alles gesagt. Sie besitzt die Vergangenheit, gegen die ich nie ankommen werde, und die eine Zukunft mit ihm unmöglich macht, weil er sie niemanden erleben lassen wird, der nicht sie ist.

2
0
Buchzitat von Timur Vermes aus Er ist wieder da

Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Taube, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben ab.

We all know, of course, what to make of our newspapers. The deaf man writes down what the blind man has told him, the village idiot edits it, and their colleagues in the other press houses copy it.

Zeitungen
1
0
Zitat von Jodi Picoult

So habe ich mir unser Leben nicht vorgestellt; und vielleicht finden wir aus dieser Sackgasse auch nicht mehr heraus. Aber es gibt niemanden, mit dem ich mich lieber verlaufen hätte als mit dir.

Beziehungen
28
0
Zitat von Unbekannt

Liebe bedeutet nicht, viel von jemandem zu verlangen, sondern alles für jemand zu geben.

Liebe, Beziehungen, Selbstlosigkeit
23
0