Profil von cristine.weber.3

Bei myZitate aktiv seit 02.10.2013

Zitate die cristine.weber.3 liebt:

Osterbotschaft - Auferstanden!
tönt's in allen Christenlanden,
weckt der Geister Hochgesang.
Tritt auch du aus deinen Falten
zu den höheren Gestalten,
Seele, Gott sei dein Gesang!

OsternJohann Wolfgang von Goethe
2
Kommentieren 

Es wird einem nichts erlaubt. Man muß es nur sich selber erlauben. Dann lassen sich's die anderen gefallen oder nicht.

Johann Wolfgang von Goethe
7
Kommentieren 

Sobald du vertraust, weißt du zu leben.

VertrauenJohann Wolfgang von Goethe
8
Kommentieren 

Man reist ja nicht um anzukommen, sondern um zu reisen.

Reisen & Fernweh, ZieleJohann Wolfgang von Goethe
7
Kommentieren 

Das Alter macht nicht kindisch, wie man spricht,
Es findet uns nur noch als wahre Kinder.

Geburtstag, AlterJohann Wolfgang von Goethe in Faust - Der Tragödie erster Teil
9
Kommentieren 

Das also war des Pudels Kern!

Johann Wolfgang von Goethe in Faust
5
Kommentieren 

Das Wunder ist des Glaubens liebstes Kind

Wunder, GlaubeJohann Wolfgang von Goethe in Faust
6
Kommentieren 

Habe nun, ach! Philosophie,
Juristerei und Medizin,
Und leider auch Theologie!
Durchaus studiert, mit heißem Bemühn,
Da steh ich nun, ich armer Tor!
Und bin so klug als wie zuvor.

Wissen, Studium & UniJohann Wolfgang von Goethe in Faust
10
Kommentieren 

Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein!

Johann Wolfgang von Goethe in Faust
11
Kommentieren 

Nun sag, wie hast du's mit der Religion?

ReligionJohann Wolfgang von Goethe in Faust - Gretchenfrage
3
Kommentieren 

Sobald du dir vertraust, sobald weißt du zu leben.

SelbstbewusstseinJohann Wolfgang von Goethe in Faust
19
Kommentieren 

Dass ich erkenne, was die Welt
Im Innersten zusammenhält.

WissenschaftJohann Wolfgang von Goethe in Faust
11
Kommentieren 

Denke nicht in Problemen.
Denke in Lösungen.

Probleme & Krisen, LösungenJohann Wolfgang von Goethe
12
Kommentieren 

Hat der alte Hexenmeister
Sich doch einmal wegbegeben!
Und nun sollen seine Geister
Auch nach meinem Willen leben.

Johann Wolfgang von Goethe in Der Zauberlehrling
5
Kommentieren 

Die ich rief, die Geister,
Werd' ich nun nicht los.

Geister & GespensterJohann Wolfgang von Goethe in Der Zauberlehrling
7
Kommentieren 

In die Ecke,
Besen, Besen!
Seids gewesen.
Denn als Geister
ruft euch nur zu diesem Zwecke,
erst hervor der alte Meister.

Johann Wolfgang von Goethe in Der Zauberlehrling
7
Kommentieren 

Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.

Charakter, GesellschaftJohann Wolfgang von Goethe
10
Kommentieren 

Ein Mädchen und ein Gläschen Wein
kurieren alle Not,
und wer nicht trinkt und wer nicht küßt,
der ist so gut wie tot.

Leben, WeinJohann Wolfgang von Goethe
4
Kommentieren 

Als ich 5 Jahre alt war, hat meine Mutter mir immer gesagt, dass Glück der Schlüssel zum Leben ist.
Als ich zur Schule ging, fragten sie mich was ich werden will wenn ich groß bin.
Ich schrieb 'glücklich'. Sie sagten mir, dass ich die Aufgabe nicht verstanden habe, aber ich sagte ihnen, dass sie das Leben nicht verstanden haben.

When I was 5 years old, my mother always told me that happiness was the key to life.
When I went to school, they asked me what I wanted to be when I grew up.
I wrote down ‘happy’. They told me I didn’t understand the assignment, and I told them they didn’t understand life.

GlückJohn Lennon
19
Kommentieren