Bei myZitate aktiv seit 17.09.2017

Profil von coconuti (Seite 3)

Zitate die coconuti liebt:

Zitate 101 bis 144 von 1441 von 32 von 33 von 3
Zitat von Albert Einstein - Interview: Rabindranath Tagore

Ich glaube daran, dass alles was wir tun und wofür wir leben einen Grund hat; es aber gut ist, dass wir ihn nicht immer sehen können.

I believe that whatever we do or live for has its causality; it is good, however, that we cannot see through to it.

Leben, Sinn
2
0
Zitat von Lucifer Morningstar aus Lucifer in Staffel 1 Episode 3

Ich hab viele Menschen getroffen, die so damit beschäftigt sind, ihr Leben zu kontrollieren, dass sie vergessen, es zu genießen.

Leben
2
0
Zitat von Anthony Hopkins

Keiner von uns kommt lebend hier raus. Also hört auf, euch wie ein Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen. Spaziert in der Sonne. Springt ins Meer. Sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern. Seid freundlich. Seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.

Leben
2
0
Buchzitat von Julia Adrian aus Die Dreizehnte Fee - Erwachen

Schütze deine Träume, dann schützt du dein Herz.

Träumen
3
0
Buchzitat von Carina Bartsch aus Nachtblumen

Vielleicht ist es manchmal gut, dass man nicht weiß, wie etwas ausgeht, weil es sonst niemals bunt werden könnte.

2
0
Buchzitat von Maggie Stiefvater aus Wo das Dunkel schläft

'Bäume in deinen Augen'
'Sterne in deinem Herzen'

3
0
Buchzitat von Kai Meyer aus Arkadien fällt

Manchmal gehen zwei Menschen aneinander vorbei, sehen sich kurz in die Augen, und alles, was bleibt, ist ein Wunsch. Ein Traum von dem, was hätte geschehen können. Und dann gehen sie mit jedem Schritt weiter voneinander fort und von all ihren Träumen.

Liebe
6
0
Buchzitat von David Levithan aus Every Day

Und in ihrem Lächeln sah ich etwas, dass schöner war als die Sterne.

Lachen & Lächeln, Liebeserklärungen
7
0
Buchzitat von Mary E. Pearson aus Die Chroniken der Verbliebenen - Der Glanz der Dunkelheit

Er nickte. 'Stimmt. Es ist wahrscheinlich am besten so.'
Ich hatte plötzlich einen bitteren Geschmack im Mund. Ich hasste es, wenn etwas am besten so war. Das war es doch nie. Es war nur eine Floskel, die die kümmerlichen Reste unserer Wahlmöglichkeiten beschönigte.

Entscheidungen
4
0
Buchzitat von Kieran Scott aus Dear Bully: Seventy Authors Tell Their Stories

Weil du mich so behandelt hast, habe ich gelernt ich selbst zu sein, meine eigene Meinung zu haben und für mich einzustehen. Zumindest zum Teil bin ich heute die Person die ich bin, weil ich dich überlebt habe.

It was because of the way you treated me that I learned to be my own person, have my own opinion, stand my ground. It’s at least partially because I survived you that I’m the person I am today.

Mobbing
4
0
Zitat von Unbekannt

'Ich lebe in einer Beziehung. Und ich sehe viele Post darüber, dass Menschen glauben, in einer Beziehung ginge es darum, auf ewig Schmetterlinge im Bauch zu haben.
Dass dein Herz schneller schlägt, wenn dein Partner den Raum betritt. Die ganze Nacht zu kuscheln, mit verschlungenen Beinen schlafen, so glücklich sein zu sein, dass man zusammen lebt und jede Nacht gemeinsam in einem Doppelbett schläft.
Aber so ist es nicht wirklich. Zumindest nicht bei mir.
Die Schmetterlinge verschwinden, wenn ihr zusammenlebt. Dein Herz schlägt nicht mehr schneller, wenn ihr einander seht. Stattdessen entschleunigt alles. Wenn du mit ihm in einem Raum bist, fühlst du dich ruhig und sicher. Wenn ihr miteinander kuschelt, fühlst du, wie dein Herz langsamer schlägt und wie sein Atem dich beruhigt und du dich wohl fühlst.
Es fühlt sich nicht mehr wie eine Achterbahn an, es fühlt sich wie Zuhause an.
Ihr schlaft nicht jede Nacht eng umschlungen, mit so verflochtenen Beinen, dass ihr selbst nicht mehr wisst, wo deine aufhören und seine anfangen.
Stattdessen schlaft ihr gemütlich, Seite an Seite, manchmal voneinander abgewandt. Aber jede Nacht ertappst du dich dabei, wie du rückwärts robbst, bis du gegen deinen Partner stößt. Du kuschelst dich an seinen Arm oder streichelst über sein Haar, wenn er einschläft. Wie ein Kind es mit seinem Teddy macht. Als sei ich seine Geborgenheit.
In den kurzen Stunden morgens, bevor die Sonne aufgeht, wenn die ganze Welt blau ist und du durch winzige Augen blickst, schmiegst du dich an seine Brust und atmest seinen Duft ein, bevor du wieder einschläfst.
Küsse sind nicht mehr nur romantisch und feurig. Aber es gibt jetzt so viel mehr von ihnen. Es gibt kalte Küsse, wenn ihr im Sommer Eis esst, es gibt 'Ich gehe jetzt'-Küsse und 'einen Kuss noch, bevor du gehst'-Küsse. Es gibt verschlafene Morgenküsse vor der Arbeit, wenn du den Wecker vergisst, aber der Druck seiner Lippen auf deinen spürst und davon in den Tag gebracht wirst. Es gibt Küsse vor dem Schlafen und 'Du bist so süß zu mir'-Küsse. Es gibt Küsse, weil du lieb zu Tieren bist und 'Ich bin so froh, dass ich mit dir und niemand anderem zusammen bin'-Küsse. Es gibt schnelle Küsse im Supermarktgang, wenn es laut ist und ihr einfach voneinander angezogen werdet.
Wenn dein persönlicher Raum und sein persönlicher Raum euer gemeinsamer Raum wird und du dich an seine Brust lehnst, damit ihr weniger Platz braucht.
Ihr schreibt einander nicht ständig Liebesschwüre wie früher mal, denn das ist nun selbstverständlich und ihr macht stattdessen schrullige Insider-Witze über das Leben, das ihr zusammen aufgebaut habt.
Ihr werft euch in der Öffentlichkeit Blicke des Entsetzen und der Belustigung zu. Es ist eure kleine Welt gegen die große andere da draußen.
Beziehungen sind nicht immer wie im Märchen. Sie sind nicht immer Feuerwerk und Funkenregen - zumindest nach einer Weile.
Aber sie sind ein ruhiger Rhythmus und ein Summen der Liebe und Fürsorge. Sie sind kein Feuer in deiner Seele, aber eines in deinem Ofen, das dich warm hält und dir Geborgenheit bietet, während du schläfrig einnickst.
Und ich liebe das.'

24
0
Buchzitat von Astrid Lindgren aus Pippi Langstrumpf

Warte nicht darauf, dass die Menschen dich anlächeln. Zeige ihnen wie es geht!

Lachen & Lächeln, Kinderbücher
6
0
Zitat von Gossip Girl aus Gossip Girl

Das Problem mit Märchen ist, dass wir alle gern an sie glauben möchten und dann enttäuscht werden. Im echten Leben reitet der Prinz mit der Falschen Prinzessin davon. Oder der Zauber verblasst und zwei Liebende erkennen, dass sie besser dran sind, nun ja, mit dem was sie haben.

Märchen
14
0
Buchzitat von Neil Gaiman aus Coraline

Fairy tales are more than true: not because they tell us that dragons exist, but because they tell us that dragons can be beaten.

Märchen
2
0
Buchzitat von C. Dewi aus Staub und Stolz

Ich küsse dich, wie du immer geküsst werden solltest.
Wie ich dich küssen will.

Küssen
3
0
Buchzitat von Bettina Belitz aus Splitterherz

Eine neue Seele ist da. Sie flattert wie ein gefangender Vogel. Sie ist unruhig, verzweifelt, launisch. Sie ist zart und wild zugleich. Sie hat feine Spitze Wiederhaken.

Seele
5
0
Buchzitat von Tiffany Reisz aus Das Locken der Sirene

Ich bin keine Optimistin. Ich bin bloß eine Realistin, die zu viel lächelt.

Lachen & Lächeln, Optimismus
3
0
Zitat von Stephan Müller

Derjenige der schreibt, schöpft eine eigene Welt die durch jeden Buchstaben in die Fantasie seiner Leser tropft.

Schreiben, Fantasie, Lesen
4
0
Buchzitat von Jodi Picoult aus Zerbrechlich

Ich weiß, wie selbstsüchtig das klingt; doch man wird ein Gefühl ja nicht los, nur weil man weiß, dass es falsch ist.

Gefühle
20
0
Buchzitat von Jodi Picoult aus In den Augen der Anderen

Manchmal glaube ich, das menschliche Herz ist so eine Art Regal. Man kann nur eine bestimmte Menge darauf stapeln, stellt man mehr hinein, fällt etwas herunter, und man muss die Scherben aufsammeln.

Herz, Gefühle
21
0
Buchzitat von Daniel Glattauer aus Gut gegen Nordwind

Schreiben ist wie Küssen, nur ohne Lippen.
Schreiben ist Küssen mit dem Kopf.

Schreiben
4
0
Buchzitat von Cornelia Funke aus Herr der Diebe

Was soll ich tun?, dachte er. Sag schon. Was soll ich tun?
Aber der Mond gab ihm keine Antwort.
In fast jeder Geschichte, die Prospers Mutter erzählt hatte, war er vorgekommen - der Mond. Ein mächtiger Verbündeter, der Träume wahr machen konnte und Türen öffnete, wenn man aus dieser Welt in eine andere schlüpfen wollte.

6
0
Buchzitat von Cody McFadyen aus Das Böse in uns

Sterben ist eine einsame Sache.

Das Leben aber auch.

Wir alle verbringen unser Leben im tiefsten Innern einsam und allein. Ganz gleich, wie viel wir mit den Menschen teilen, die wir lieben, irgendetwas halten wir stets zurück. Manchmal ist es eine Kleinigkeit - zum Beispiel, wenn eine Frau sich an eine heimliche, längst vergangene Liebe erinnert. Sie erzählt ihrem Gatten, sie habe keinen Mann inniger geliebt als ihn, in ihrem ganzen Leben nicht, und das stimmt auch. Allerdings hat sie einen anderen Mann genauso sehr geliebt.

Manchmal ist das Geheimnis in unserem Innern etwas Riesiges und Düsteres - ein Ungeheuer, das direkt hinter uns lauert und dessen heißen Atem wir zwischen den Schulterblättern spüren. [...]

In tiefster Nacht - in den Stunden, wenn jeder von uns alleine ist - kommen diese alten Geheimnisse und klopfen bei uns an. Einige klopfen lautstark, andere leise, kaum vernehmlich. Doch ob laut oder leise, sie kommen. Keine verschlossene Tür kann sie aufhalten. Sie haben den Schlüssel zu unserem Innersten. Wir reden mit ihnen, flehen sie an, wir verfluchen sie, schreien sie an. Wir wünschen uns, mit jemandem über diese Geheimnisse reden zu können, sie jemandem anvertrauen zu können, nur einem einzigen anderen Menschen, um ein klein wenig Erleichterung zu finden.

Wir wälzen uns im Bett hin und her oder gehen im Zimmer auf und ab oder nehmen Drogen oder heulen den Mond an, bis endlich der Morgen dämmert. Mit dem neuen Tag verstummt das Jaulen und Kreischen unserer dunklen Geheimnisse; sie kapseln sich wieder ein in unserem Innern, und wir tun unser Bestes, mit ihnen weiterzuleben. Der Erfolg bei diesem Unterfangen hängt von der Art und Größe des Geheimnisses ab und dem, der es in sich trägt. Nicht jeder ist dazu geschaffen, mit Schuld zu leben.

Jung oder Alt, Mann oder Frau, jeder hat Geheimnisse. Das habe ich gelernt. Das habe ich erfahren. Ich weiß es von mir selbst.

Jeder.

20
0
Zitat von Raymond "Red" Reddington aus The Blacklist in Staffel 1 Episode 9

Raymond 'Red' Reddington: "Sind sie schon mal über den Ozean gefahren, Donald?"
Donald Ressler: "Nein."
Raymond 'Red'Reddington: "In einem Segelboot, umgeben vom Meer, kein Land in Sicht? Ohne jegliche Möglichkeit, über Tage hinweg Land zu sehen? Ganz allein am Steuer ihres Schicksals. Einmal noch will ich das erleben. Ich will auf der Piazza del Campo stehen, in Siena. Die Wogen verspüren wenn 10 Rennpferde vorbei galoppieren. Ich will nochmal Essen in Paris, im L’Ambroisie am Place des Vosges. Ich will noch eine Flasche Wein. Und dann noch eine. Ich will die Wärme einer Frau zwischen kühlen Laken spüren. Noch eine Nacht Jazz im Vangaurd. Ich will auf Gipfeln stehen, kubanische Zigarren rauchen und die Sonne auf meinem Gesicht spüren, so lange ich nur kann. Auf der Mauer entlang laufen, den Turm erklimmen, den Fluss hinunter fahren, die Fresken anstarren. Ich will im Grünen sitzen und noch einmal ein gutes Buch lesen. Vor allem aber will ich schlafen. Ich möchte schlafen wie ich schlief, als ich ein Junge war. Gönn’ mir das. Nur einmal noch."

Raymond 'Red' Reddington: "Have you ever sailed across an ocean, Donald?"
Donald Ressler: "No."
Raymond 'Red' Reddington: "On a sailboat, surrounded by sea with no land in sight, without even the possibility of sighting land for days to come? To stand at the helm of your destiny. I want that, one more time. I want to be in the Piazza del Campo in Siena. To feel the surge as 10 racehorses go thundering by. I want another meal in Paris, at L'Ambroisie, at the Place des Vosges. I want another bottle of wine. And then another. I want the warmth of a woman and a cool set of sheets. One more night of jazz at the Vanguard. I want to stand on the summits and smoke Cubans and feel the sun on my face for as long as I can. Walk on the Wall again. Climb the Tower. Ride the River. Stare at the Frescos. I want to sit in the garden and read one more good book. Most of all I want to sleep. I want to sleep like I slept when I was a boy. Give me that. Just one time."

2
0
Songtext-Zitat von Marteria - Welt der Wunder, Album: Zum Glück in die Zukunft II

Denn wir leben auf einem blauen Planet
Der sich um einen Feuerball dreht
Mit ‘nem Mond, der die Meere bewegt
Und du glaubst nicht an Wunder

Wunder, Schöpfung, Erde
12
0
Songtext-Zitat von Purple Schulz - Sehsucht

Regen fällt, kalter Wind
Himmel grau, Frau schlägt Kind
Keine Nerven und so allein
Das Paradies kann das nicht sein.
Männer taumeln müd' nach Haus
Die kalte Seele fliegt hinaus
Kind muß weinen, Kind muß schrei'n
Schrei'n macht müde und Kind schläft ein
Ich hab' Heimweh
Fernweh? Sehnsucht
Ich weiß nicht, was es ist
Keine Sterne in der Nacht
Kleines Kind ist aufgewacht
Kind fragt, wo die Sterne sind
Ach was weiß denn - ich mein Kind.
Ist der große schiefe Mond
Eigentlich von wem bewohnt
Warum ist der Himmel leer
Ist da oben keiner mehr? Ich hab Sehnsucht
Ich will nur weg
Ganz weit weg
Ich will raus! Warum hast Du mich gebor'n
Bevor ich da war, war ich schon verlor'n
Land der Henker, Niemandsland
Das Paradies ist abgebrannt
Ich hab' Heimweh
Fernweh? Sehnsucht
Ich weiß nicht, was es ist
Ich will nur weg
Ganz weit weg
Ich will raus!

5
0
Zitat aus Rise of the Guardians, von Jack Frost

Hörst du auf an den Mond zu glauben, wenn die Sonne aufgeht?

Are you telling me that you stop believing in the moon when the sun comes up?

Glaube, Mond
17
0
Zitat von Oscar Wilde

In Freiheit - mit Blumen, Büchern und dem Mond. Wer könnte da nicht glücklich sein?

Freiheit
4
0
Zitat von Hafis

Selbst nach all dieser Zeit
Sagt die Sonne nie zur Erde:
'Du stehst in meiner Schuld.'
Schau, was eine solche Liebe bewirkt -
Sie erleuchtet den ganzen Himmel.

Liebe, Beziehungen, Sonne, Erde
9
0
Zitat von Jochen Mariss - Beziehungsweise

Ist es denn nicht möglich,
sich täglich nahe zu sein,
ohne alltäglich zu werden -
voneinander entfernt zu sein,
ohne sich zu verlieren...?

Beziehungsweise
sich maßlos zu lieben,
ohne sich lieblos zu maßregeln -
einander gewähren zu lassen,
ohne die Gewähr zu verlieren...?

Beziehungsweise
einander sicher zu sein,
ohne sich abhängig zu machen -
einander Freiheit zu gewähren,
ohne sich unsicher zu werden...?

Liebe, Gefühle, Beziehungen
26
0
Zitat von Unbekannt

Wenn du einen Menschen gefunden hast, für den du alles bist, der an dich denkt, wenn er einschläft, wenn er aufwacht und dazwischen, jemand, der dich nimmt wie du bist, der nicht versucht dich zu ändern, sondern auch Kompromisse eingeht und an sich arbeitet, der versucht, dich zu verstehen, jemand, der dich nimmt wie du bist, der hinter dir steht, auch wenn er's nicht versteht, dann bist du angekommen und deine Seele hat ein zu Hause gefunden.

Beziehungen
28
0
Songtext-Zitat von Max Herre - DuDuDu, Album: Hallo Welt!

Wer hat nochmal gesagt, man schätzt nicht wert was man hat?
Und bis man merkt was man hatte, ist die weg die man mag
Ich glaub mit Worten war ich immer ganz gut
Doch auch für mich gilt was ich sag, ist nicht gleich das was ich tu'
Immer meint man, dass das Gras woanders grüner sei
Und warum kann man denn im Nachhinein erst klüger sein?

Beziehungen, Zufriedenheit
11
0
Songtext-Zitat von Max Herre - DuDuDu, Album: Hallo Welt!

Das ist Fluch und Segen unserer Generation
Wir suchen nach Liebe und rennen davon, wenn sie dann kommt
Doch, was ist Freiheit, wenn du alleine feierst?
Und, welchen Wert hat Liebe, die nicht währt in Familie?

Liebe, Beziehungen, Zufriedenheit
14
0
Buchzitat von Antoine de Saint-Exupéry aus Der kleine Prinz

Aber wenn du mich zähmst, werden wir einander brauchen.
Du wirst für mich einzig sein in der Welt. Ich werde für dich einzig sein in der Welt...

Hochzeit/Ehe, Beziehungen
51
0
Buchzitat von Kevin Brooks aus Candy

Ich wusste nicht, was wir waren. Wir waren nicht Freund und Freundin, wir waren kein Liebespaar... aber auf der andern Seite, einfach nur gute Freunde waren wir auch nicht. Wir waren irgendwas anderes. Wir hatten irgendetwas anderes. Ich wusste nur nicht so recht, was es war.

Freundschaft, Beziehungen
35
0
Buchzitat von Sarah Dessen aus This Lullaby

No relationship is perfect, ever. There are always some ways you have to bend, to compromise, to give something up in order to gain something greater...The love we have for each other is bigger than these small differences. And that's the key. It's like a big pie chart, and the love in a relationship has to be the biggest piece. Love can make up for a lot.

Liebe, Beziehungen
4
0
Zitat von Unbekannt

Ein Mann fragte einmal seinen Vater, 'Vater, wie kann ich jemals die richtige Frau finden?'
Sein Vater antwortete 'Konzentriere dich nicht darauf, die richtige Frau zu finden, versuche der richtige Mann zu sein.'

A man once asked his father, 'Father, how will I ever find the right woman?'
His father replied 'Forget finding the right woman, focus on being the right man.'

Beziehungen
11
0
Buchzitat von Heike Wanner aus Für immer und eh nicht

'Ich weiß, dass es schwer zu verstehen ist', flüsterte sie. 'Und auch, dass er nicht der ideale Mann für mich ist. Und ich ahne, dass es höchstwahrscheinlich kein gutes Ende nehmen wird.'
'Aber warum tust es dann, um alles in der Welt?'
'Weil ich mir sicher bin, dass die Zeit dazwischen es wert ist. Kannst du das nicht verstehen?'

Beziehungen, Verlieben
18
0
Zitat von J.A. Samer

Der Partner ist nicht jemand, der schuldig ist, weshalb man sich verändert, nein. Der Partner ist die Person, die einen zurück auf den Boden holt und die einen so macht, wie man immer schon war.

Beziehungen
6
0
Zitat von Unbekannt

The best relationship is when you two can act like lovers and best friends. It's when you have more playful moments than serious moments. It's when you can joke around, have unexpected hugs, and random kisses. It's when you two give each other that specific stare and just smile. It's when you'll rather chill inside to watch movies, eat junk food, and cuddle than go out all the time. It's when you'll stay up all night just to settle your arguments and problems. It's when you can completly act yourself and they can still love you for who you are.

Beziehungen
4
0
Zitat von Carl Peter Fröhling

Ein Leben ohne Bücher ist wie eine Kindheit ohne Märchen, ist wie eine Jugend ohne Liebe, ist wie ein Alter ohne Frieden.

Bücher
1
0
Buchzitat von Michael Ende aus Die unendliche Geschichte

Wer niemals ganze Nachmittage lang mit glühenden Ohren und verstrubbeltem Haar über einem Buch saß und las und las und die Welt um sich her vergaß, nicht mehr merkte, dass er hungrig wurde oder fror -

Wer niemals heimlich im Schein einer Taschenlampe unter der Bettdecke gelesen hat, weil der Vater oder die Mutter oder sonst irgendeine Person einem das Licht ausknipste mit der gutgemeinten Begründung, man müsse jetzt schlafen, da man doch morgen so früh aus den Federn sollte -

Wer niemals offen oder im geheimen bitterliche Tränen vergossen hat, weil eine wunderbare Geschichte zu Ende ging und man Abschied nehmen musste von den Gestalten, mit denen man gemeinsam so viele Abenteuer erlebt hatte, die man liebte und bewunderte, um die man gebangt und für die man gehofft hatte, und ohne deren Gesellschaft einem das Leben leer und sinnlos schien -

Wer nichts von alledem aus eigener Erfahrung kennt, nun, der wird wahrscheinlich nicht begreifen können, was Bastian jetzt tat.

If you have never spent whole afternoons with burning ears and rumpled hair, forgetting the world around you over a book, forgetting cold and hunger-

If you have never read secretly under the bedclothes with a flashlight, because your father or mother or some other well-meaning person has switched off the lamp on the plausible ground that it was time to sleep because you had to get up so early-

If you have never wept bitter tears because a wonderful story has come to an end and you must take your leave of the characters with whom you have shared so many adventures, whom you have loved and admired, for whom you have hoped and feared, and without whose company life seems empty and meaningless-

If such things have not been part of your own experience, you probably won't understand what Bastian did next.

Bücher, Lesen
11
0
Buchzitat von Carina Bartsch aus Kirschroter Sommer

Dabei waren doch gerade Bücher eins der kostbarsten Geschenke auf Erden. Kunstvoll aneinandergereihte Wörter, die zu einer Melodie wurden und sich in Bilder verwandelten. Weiße, leere Blätter, auf denen Welten größer als das Universum entstanden. Welten, die Menschen in ihren Bann zogen und alles herum um sich vergessen ließen.

Wörter, Bücher, Lesen
8
0
Buchzitat von Charlotte Lyne aus Die Glocken von Vineta

Sie konnte sich nichts Seligeres vorstellen, als ein Buch zu besitzen und Zeit, um ungestört darin zu lesen.

Bücher, Lesen
4
0
Zitate 101 bis 144 von 1441 von 32 von 33 von 3