Profil von castafaro.anisa

Bei myZitate aktiv seit 08.11.2013

Zitate die castafaro.anisa liebt:

Buchzitat von George R. R. Martin aus Das Lied von Eis und Feuer - Die Herren von Winterfell

[…] wir halten an dem Glauben fest, dass ein Mann, der ein Urteil spricht, auch selbst das Schwert führen soll. Wenn du jemandem das Leben nehmen willst, bist du es ihm schuldig ihm in die Augen zu blicken und seine letzten Worte zu hören. Wenn du es nicht ertragen kannst, dann verdient der Mann vielleicht auch nicht den Tod. […] Ein Herrscher, der sich hinter bezahlten Henkern versteckt, vergisst bald was der Tod bedeutet.

12
0
Buchzitat von Suzanne Collins aus Die Tribute von Panem - Flammender Zorn

Am besten gar nicht erst nachgeben. Sich wieder zusammen zu flicken dauert zehnmal so lang, wie zu zerbrechen.

34
0
Buchzitat von Suzanne Collins aus Die Tribute von Panem - Flammender Zorn

'Was glaubst du dann, was sie mit ihm machen?'..'Was nötig ist, um dich zu brechen.'

13
0
Buchzitat von Suzanne Collins aus Die Tribute von Panem - Flammender Zorn

Manchmal habe ich fürchterliches Heimweh. Aber dann fällt mir ein, dass es nichts mehr gibt wonach ich Heimweh haben könnte.

22
0
Buchzitat von Jessica Sorensen aus Nova & Quinton - True Love

Ich habe hart gearbeitet, mein Herz wieder zu flicken, trotzdem ist es nicht besonders gut geworden.

6
0
Buchzitat von Stephenie Meyer aus Twilight

Schon in der Grundschule werden wir gefragt was wir mal werden wollen. Die meisten antworten 'Cowboy' oder 'Polizist'. In meinem Fall war die Antwort wohl eher 'Prinzessin'. Später werden wir dann nochmal gefragt. Wir antworten 'Rockstar' oder in meinem Fall 'Olympia Siegerin'. Aber da wir jetzt erwachsen sind, erwartet man eine vernünftige Antwort. Also, wie wäre es damit... Wer zum Teufel weiß das schon? Jetzt ist nicht die Zeit feste Entscheidungen zu treffen, jetzt ist die Zeit, Fehler zu machen, den falschen Zug zu nehmen und irgendwo zu stranden. Sich zu verlieben, mehrfach. Den Bachelor in Philosophie machen, denn damit kann niemand seinen Lebensunterhalt verdienen. Die Meinung zu ändern, und sie wieder zu ändern, denn nichts ist von Dauer. Also, macht so viele Fehler wie ihr könnt! Denn, wenn man uns eines Tages wieder fragen wird was wir werden wollen, werden wir nicht raten müssen, wir werden es wissen.

Erfahrung, Zukunft, Kinder & Kindheit, Entscheidungen
27
1
Buchzitat von Cassandra Clare aus Chroniken der Unterwelt - City of Bones

Die schrecklichsten Dinge, zu denen Menschen fähig sind, tun sie im Namen der Liebe.

15
0
Buchzitat von Abbi Glines aus Twisted Perfection - Ersehnt

'Ich liebe dich', sagte ich aus tiefster Überzeugung, denn wahrere Worte wurden nie gesprochen.

Liebe
11
0
Buchzitat von Abbi Glines aus Take a Chance - Begehrt

Ging es im Leben eigentlich nicht genau darum, dass man gewisse Wagnisse eingehen musste?

Mut, Risiko
7
0
Buchzitat von Abbi Glines aus Take a Chance - Begehrt

Ich kann keinen Menschen so bedingungslos lieben, dass ihm mein Herz gehört. So stark bin ich nicht.

Liebe
13
0
Buchzitat von Cecelia Ahern aus Die Liebe deines Lebens

Und manchmal, wenn man Zeuge eines Wunders wird, glaubt man, dass alles möglich ist.

Wunder
8
0
Buchzitat von Samantha Young aus Jamaica Lane

'Irgendwann wirst du morgens beim Aufwachen nicht mehr als Erstens an ihn denken.'
'Versprochen?”
'Versprochen.”

Liebeskummer & Trennung
15
0
Buchzitat von Markus Zusak aus Die Bücherdiebin

Sie bemühen sich, immer in Bewegung zu bleiben, als ob es helfen würde, von einem Ort zum anderen zu gehen. Sie ignorieren die Tatsache, dass am Ende ihrer Reise nur eine neue Version desselben alten Problems auf sie wartet- wie ein Verwandter, den man nur widerwillig begrüsst.

5
0
Buchzitat von Markus Zusak aus Die Bücherdiebin

Nicht das es die Hölle auf Erden wäre. Das nicht. Aber so sicher, wie es nicht die Hölle war, so sicher war es auch nicht der Himmel.

5
0
Buchzitat von Markus Zusak aus Die Bücherdiebin

Die Bücherdiebin hatte zum ersten Mal zugeschlagen. Es war der Beginn einer außergewöhnlichen Karriere.

2
0
Buchzitat von Markus Zusak aus Die Bücherdiebin

Es gab nur eine einzige Sache, die sie von ihrem Vater wusste, ein Etikett, das sie nicht verstand.
Ein merkwürdiges Wort:
Kommunist.

2
0
Buchzitat von Markus Zusak aus Die Bücherdiebin

EINE DEFINITION, DIE IN KEINEM WÖRTERBUCH STEHT
Nicht allein lassen: ein Beweis des Vertrauens und der Liebe, oft empfunden von Kindern.

A DEFINITION NOT FOUND IN THE DICTIONARY
Not leaving: an act of trust and love, often deciphered by children.

6
0
Buchzitat von Samantha Young aus Dublin Street - Gefährliche Sehnsucht

Du bringst mich zum lachen, du forderst mich heraus, du machst mich an wie niemand sonst. ich komme mir vor, als würde ich etwas wirklich Wichtiges verpassen, wenn du nicht bei mir bist. Etwas so Wichtiges, dass ich meine, nicht mehr ich selbst zu sein. Ich hatte noch nie das Gefühl, jemand würde wirklich zu mir gehören. Aber du gehörst zu mir, Jocelyn. Das wusste ich von dem Moment an, in dem wir uns begegnet sind. Und ich gehöre zu dir. Ich möchte auch zu niemand anderem gehören, Babe.

8
0
Buchzitat von Markus Zusak aus Die Bücherdiebin

Bitte glaubt mir: Ich kann wirklich fröhlich sein. Ich kann angenehm sein. Amüsant. Achtsam. Andächtig. Und das sind nur Eigenschaften mit dem Buchstaben 'A'. Nur bitte verlangt nicht von mir, nett zu sein. Nett zu sein ist mir völlig fremd.

Please, trust me, I most definitely can be cheerful. I can be amiable. Agreeable. Affable. And that's only the A's. Just don't ask me to be nice. Nice has nothing to do with me.

10
0
Buchzitat von Abbi Glines aus Rush of Love - Vereint

Ich liebe dich - bis zum Mond und wieder zurück.

2
0
Buchzitat von Glines Abbi aus Rush of Love - Vereint - Forever Too Far

»Ich wünschte wirklich, ich könnte ihm bestätigen, dass mein Pantoffelheld nicht schw**zlos ist. Er hat sogar einen sehr großen und hübschen Schw**z«, flüsterte Blaire. Ich zuckte zusammen. »Bitte, nenn ihn einfach nur groß. Nicht hübsch, okay? Das verletzt meine Gefühle.« Blaire kicherte und eilte vor mir her.

1
0
Buchzitat von John Green aus Das Schicksal ist ein Mieser Verräter

Ich war zu dem Schluss gekommen, dass Beerdigungen für die Lebenden da waren.

29
0
Buchzitat von Samantha Young aus London Road - Geheime Leidenschaft

Menschen können ….na ja, sie können wunderbar sein. Aber manche Menschen sind Monster, vor denen wir uns verstecken müssen. Wir haben Angst, dass sie uns zu Hause aufspüren könnten, aber wir sollten keine Angst davor haben müssen, dass sie schon bei uns zu Hause sind. Eltern sollen ihre Kinder beschützen und nicht selbst die Monster sein.

4
0
Buchzitat von Joanne K. Rowling aus Harry Potter - und die Heiligtümer des Todes

Dumbledore beobachtete, wie sie davonflog, und als ihr silbriger Schimmer verblasste, wandte er sich zu Snape um, dessen Augen voller Tränen waren. 'Nach all dieser Zeit?'
'Immer', sagte Snape.

Dumbledore watched her fly away, and as her silvery glow faded he turned back to Snape, and his eyes were full of tears. 'After all this time?'
'Always', said Snape.

41
2
Zitat aus Harry Potter - und der Gefangene von Askaban, von Albus Dumbledore

Wenn wir träumen betreten wir eine Welt, die ganz und gar uns gehört.

When dreaming we enter a world, that's entirely our own.

Träumen, Albus Dumbledore
40
1
Buchzitat von John Green aus Das Schicksal ist ein Mieser Verräter

Ich habe mich in dich verliebt Hazel Grace. Und ich weiss dass die Liebe nur ein Schrei im Nichts und das Vergessen unvermeidlich ist, doch ich hab mich in dich verliebt.

Verlieben
48
0
Buchzitat von Veronica Rossi aus Gebannt - Unter fremdem Himmel

Die Menschen sind manchmal zu denen am grausamsten, die sie am meisten lieben.

8
0
Buchzitat von Jojo Moyes aus Ein ganzes halbes Jahr

Aber wenn man jemanden liebte, gehörte es doch dazu, bei ihm zu bleiben, oder? Ihm durch die depressiven Phasen zu helfen. In guten und in schlechten Tagen, hieß es doch.

Liebe, Treue & Loyalität
29
0
Buchzitat von Jojo Moyes aus Ein ganzes halbes Jahr

Manchmal hatte ich das Gefühl, Will würde irgendwie verschwinden - sich aus seinem eigenen Körper zurückziehen, weil das die einzige Möglichkeit war, mit diesem Brennen fertigzuwerden.

4
0
Buchzitat von Jojo Moyes aus Ein ganzes halbes Jahr

Wieso hast du das Recht, mein Leben zu zerstören, und ich darf bei deinem nicht mitreden?

12
0
Buchzitat von Jojo Moyes aus Ein ganzes halbes Jahr

Ich bin sogar lieber mit dir zusammen, sogar mit deinem Ich, das du für wertlos hältst, als mit irgendjemand anderem auf der Welt.

Liebeserklärungen
13
0
Buchzitat von Jojo Moyes aus Ein ganzes halbes Jahr

Mir ist klar, dass du gelitten hast, weil du mich kanntest, dass du getrauert hast, und ich hoffe, dass du eines Tages, wenn du nicht mehr so wütend auf mich bist, nicht nur erkennen wirst, dass ich das Einzige getan habe, was ich tun konnte, sondern auch, dass es dir helfen wird, ein richtig gutes Leben zu führen, ein besseres Leben, als du es hättest, wenn wir uns nie begegnet wären.

6
0
Buchzitat von Becca Fitzpatrick aus Engel der Nacht

Denn Gott hat die Engel, die gesündigt haben, nicht verschont, sondern hat sie mit Ketten der Finsternis zur Hölle verstossen und übergeben, dass sie zum Gericht behalten werden.

2
0
Buchzitat von Donny Amreich aus Weil es nicht sein darf

Selbst Oskar, der den Geist der Freiheit auf seiner Mütze trägt, hat sich nur selten so weit versteigen, dass er ernsthaft hofft, Alexandra könnte ihn erhören. Träumen darf man, aber mehr als ein Traum würde wohl nicht daraus werden.

1
0
Buchzitat von Donny Amreich aus Weil es nicht sein darf

Dieser Stallbursche, der nichts ist, aber alles kann, dem kein würdiger Name anhängt und der gerade deshalb für Alexandra der Inbegriff der Freiheit ist.

1
0
Buchzitat von Donny Amreich aus Weil es nicht sein darf

Das Paradies ist nie von Dauer, an diesem Morgen erfahren sie es deutlicher denn je.

4
0
Buchzitat von Carlos Ruiz Zafón aus Marina

Wir alle haben im Dachgeschoss der Seele ein Geheimnis unter Verschluss.

Seele
8
0
Buchzitat von Anna Maria Scarfò aus Sommer des Schweigens

Das ist Kalabrien. Ein Land der Extreme. Das Land, wo der Geist der Leute den Feldern um sie herum gleicht: Er ist hart geworden, um sich vor der Natur und den Menschen zu schützen.
Das Land des Windes & des Schweigens.
Das Land der Ehre.
Aber was bedeutet Ehre? Es bedeutet verletze Ehre. Doch wenn es sich um die Ehre einer Frau handelt, zählt sie nicht viel. Mehr zählt die Ehre der Familie, die es zu verteidigen gilt. Und noch mehr zählt die Ehre des Dorfes. Und das Schweigen.

1
0
Buchzitat von Ben Sherwood aus Wie durch ein Wunder

So ist das mit dem Tod und dem Leben. Wir alle leuchten weiter. Sie müssen bloß ihr Herz öffnen, ihre Sinne schärfen und gut achtgeben. Ein Blatt, ein Stern, ein Lied, ein Lachen. Achten sie auf die kleinen Dinge, denn es kann sein, dass gerade jemand versucht, auf sich aufmerksam zu machen.
Qualcuno ti ama- jemand liebt dich.

4
0
Buchzitat von Khaled Hosseini aus Drachenläufer

An einem eiskalten, bedeckten Wintertag des Jahres 1975 wurde ich - im Alter von zwölf Jahren - zu dem, der ich heute bin. Ich erinnere mich noch genau an den Moment: Ich hockte hinter einer bröckelnden Lehmmauer und spähte in die Gasse in der Nähe des zugefrorenen Bachs. Viel Zeit ist inzwischen vergangen, aber das, was man über die Vergangenheit sagt, dass man sie begraben kann, stimmt nicht. So viel weiß ich nun. Die Vergangenheit wühlt sich mit ihren Krallen immer wieder hervor. Wenn ich heute zurückblicke, wird mir bewusst, dass ich die letzten sechsundzwanzig Jahre immerzu in die einsame Gasse gespäht habe.

Vergangenheit
2
0
Buchzitat von Natascha Kampusch aus 3096 Tage

Ich versuchte zu schreien. Aber es kam kein Laut heraus. Meine Stimmbänder haben einfach nicht mitgemacht. Alles in mir war ein Schrei. Ein stummer Schrei, den niemand hören konnte.

4
0
Buchzitat von Ka Hancock aus Tanz auf Glas

Es heisst, das erste Jahr nach einem schweren Verlust sei das schwerste. Das ist stark untertrieben. Trauer ist eine eigene Form von Geisteskrankheit, und es gibt keine Behandlung dagegen.
Es gibt keine Abkürzungen. Man muss einfach jeden Tag aufstehen und abwarten, bis man wieder ins Bett gehen kann, um dann aufzuwachen und von vorne anzufangen. Bis man eines Tages landet.

Liebeskummer & Trennung, Trauer
19
0
Buchzitat von Luca Di Fulvio aus Das Mädchen, das den Himmel berührte

Beurteile die Größe eines Traums nicht danach, wie groß die Sache ist, die du erringen willst. Träume messen sich nicht in Ellen oder Unzen

Träumen
3
0
Songtext-Zitat von Bushido - Alles wird gut

Jeder versucht dir deine Träume auszureden
Weil sie hoffen, dass du anfängst aufzugeben
Und du fragst dich, wann hört er bloß auf, der Regen?
Könn' sie's einfach nicht lassen auf dich drauf zu treten?

20
0
Buchzitat von Ka Hancock aus Tanz auf Glas

Lucy, jede Ehe ist ein Tanz. Mal kompliziert. mal wunderschön, meistens wenig aufregend. Aber mit Mickey werden Sie manchmal auf Glasscherben tanzen. Das wird wehtun. Und entweder fliehen Sie vor diesem Schmerz, oder Sie halten sich noch besser fest und tanzen weiter, bis Sie wieder Parkett unter den Füssen haben.

Lucy, every marriage is a dance; complicated at times, lovely at times, most the time very uneventful. But with Mickey, there will be times when your dance will be on broken glass. There will be pain. And you will either flee that pain or hold tighter and dance through it to the next smooth place.

Hochzeit/Ehe, Beziehungen
4
0
Buchzitat von Carina Bartsch aus Kirschroter Sommer

Dabei waren doch gerade Bücher eins der kostbarsten Geschenke auf Erden. Kunstvoll aneinandergereihte Wörter, die zu einer Melodie wurden und sich in Bilder verwandelten. Weiße, leere Blätter, auf denen Welten größer als das Universum entstanden. Welten, die Menschen in ihren Bann zogen und alles herum um sich vergessen ließen.

Wörter, Bücher, Lesen
8
0
Buchzitat von Carina Bartsch aus Türkisgrüner Winter

Ich trage dich bei mir, gleichgültig, wo auf der Welt ich mich befinde. Selbst wenn ich den Planeten wechsle, du wirst immer da sein.

Liebe, Sehnsucht, Freundschaft
33
0
Buchzitat von Carina Bartsch aus Türkisgrüner Winter

Noch nie zuvor habe ich einer Frau gesagt, dass ich sie liebe. Ich dachte, das wäre etwas, das einem sehr schwerfällt. Aber so war es nicht. Der Satz ging mir federleicht über die Lippen. Es kam von innen, ging wie von selbst und fühlte sich befreiend an. Viel zu lange hatte ich das Geheimnis mit mir herumgetragen.

Liebe
3
0
Buchzitat von Carlos Ruiz Zafón aus Der Schatten des Windes

Ich kannte die Freude am Lesen nicht, die Freude daran, Räume auszukundschaften, die sich einem in der Seele auftun, sich der Fantasie überlassen, der Schönheit und dem Geheimnis von Dichtung und Sprache.

Fantasie, Lesen
7
0