Zitate über Mitleid, Mitgefühl und Empathie

Hier findest du die schönsten Zitate und Sprüche über Mitleid, Mitgefühl und über Empathie. Suchst du Zitate über Helfen und Selbstlosigkeit?

Sprichwörter

Mitleid gibt's geschenkt, doch Respekt musst du verdien'

RespektMudi - Musa, Album: Hayat
 
Kommentieren 

Ich habe festgestellt, dass Mitleid reichere Früchte trägt als Gerechtigkeit.

I have always found that mercy bears richer fruits than strict justice.

Abraham Lincoln
 
Kommentieren 

Wo Mitgefühl, Liebe und Erbarmen verweilen, da verweilt auch Gott.

Where mercy, love, and pity dwell, there God is dwelling too.

LiebeWilliam Blake
 
Kommentieren 

Schon ein kleines bisschen Mitgefühl macht die Welt weniger kalt und gerechter.

A little bit of mercy makes the world less cold and more just.

Papst Franziskus
1
Kommentieren 

Liebe und Mitgefühl sind Voraussetzungen, keine Luxusgüter. Ohne sie kann die Menschheit nicht überleben.

Love and compassion are necessities, not luxuries. Without them humanity cannot survive.

LiebeDalai Lama
 
Kommentieren 

Das aufrichtigste Mitgefühl empfindet, wer den Schmerz aus eigener Erfahrung kennt.

John Gay
 
Kommentieren 

Die große Gabe des Menschen ist die Fähigkeit zur Empathie.

The great gift of human beings is that we have the power of empathy.

Meryl Streep
1
Kommentieren 

Lass dein Herz das Elend und Leid aller spüren.

Let your heart feel for the afflictions and distress of everyone.

Criminal MindsGeorge Washington
5
Kommentieren 

Eigentlich sollte man einen Menschen nicht bemitleiden, besser ist es ihm zu helfen.

Maxim Gorki
 
Kommentieren 

Antoine: 'Die Jungs aus der Vorstadt, die kennen kein Mitleid.'
Philippe: 'Genau das ist es. Das ist es was ich will - kein Mitleid.'

Antoine: 'These street guys have no pity.'
Philippe: 'That's what I want... no pity.'

Ziemlich beste Freunde, von Philippe
8
Kommentieren 

Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen.

NeidRobert Lembke
2
Kommentieren 

[..] Sensibilität, Zartheit und Mitgefühl zu bewahren. Der Versuch, mitten im Krieg an all dem festzuhalten, erscheint mir wie das Vorhaben, mit der Kerze in der Hand durch einen gewaltigen Sturm zu gehen.

Krieg, Frieden, 2010David Grossmann (Träger Friedenspreis des Dt. Buchhandels 2010)
 
Kommentieren 

Diese Männer begehrten nichts von dem, was anderen das Herz schneller schlagen ließ: Reichtümer, Macht, Ruhm... Nein, den Schwarzen Prinzen interessierte das alles nicht. Gerechtigkeit ließ sein Herz schneller schlagen. Mitleid. Liebe. Als hätte ihn das Leben nicht ebenso schlecht behandelt wie die anderen! Tritte und Schläge, Schmerzen und Hunger. Er hatte all das doch im Übermaß genossen. Woraus war das Mitleid gewachsen, das ihn trieb? Woher kam die Wärme seines dummen Herzens, das Lachen auf seinem dunklen Gesicht? Er sah die Welt einfach nicht so, wie sie war, das war die Erklärung, weder die Welt noch die Menschen, mit denen er so viel Mitgefühl hatte. Denn sah man sie so, wie sie waren, was sollte einem dann noch antreiben, für sie zu kämpfen oder gar zu sterben?

Herz, Märchen, WeltCornelia Funke in Tintenherz
6
Kommentieren 

Über Mitgefühl & Mitleid