Die besten Zitate und Sprüche über Menschen (Seite 2)

Hier findest du die besten Sprüche über Menschen und Zitate über die Menschheit. Du bist einige Menschen in deiner Umgebung leid und suchst einen passenden Spruch um deiner Situation Ausdruck zu verleihen? Hier wirst du garantiert fündig.

Sprichwörter

Man darf nicht den Glauben an die Menschheit verlieren. Die Menschheit ist wie ein Ozean; wenn einige Tropfen des Ozeans schmutzig sind, dann wird der Ozean deshalb nicht schmutzig.

You must not lose faith in humanity. Humanity is an ocean; if a few drops of the ocean are dirty, the ocean does not become dirty.

MenschenMahatma Gandhi
2
Kommentieren 

- eine Ethik. Da die ganze Metaphysik künftig in die Moral fällt - wovon Kant mit seinen beiden praktischen Postulaten nur ein Beispiel gegeben, nichts erschöpft hat -, so wird diese Ethik nichts anderes als ein vollständiges System aller Ideen oder, was dasselbe ist, aller praktischen Postulate sein. Die erste Idee ist natürlich die Vorstellung von mir selbst als einem absolut freien Wesen. Mit dem freien, selbstbewußten Wesen tritt zugleich eine ganze Welt - aus dem Nichts hervor - die einzig wahre und gedenkbare Schöpfung aus Nichts. - Hier werde ich auf die Felder der Physik herabsteigen; die Frage ist diese: Wie muß eine Welt für ein moralisches Wesen beschaffen sein? Ich möchte unserer langsamen, an Experimenten mühsam schreitenden Physik einmal wieder Flügel geben. So, wenn die Philosophie die Ideen, die Erfahrung die Data angibt, können wir endlich die Physik im Großen bekommen, die ich von späteren Zeitaltern erwarte. Es scheint nicht, daß die jetzige Physik einen schöpferischen Geist, wie der unsrige ist oder sein soll, befriedigen könne. Von der Natur komme ich aufs Menschenwerk. Die Idee der Menschheit voran, will ich zeigen, daß es keine Idee vom Staat gibt, weil der Staat etwas Mechanisches ist, so wenig als es eine Idee von einer Maschine gibt. Nur was Gegenstand der Freiheit ist, heißt Idee. Wir müssen also auch über den Staat hinaus! - Denn jeder Staat muß freie Menschen als mechanisches Räderwerk behandeln; und das soll er nicht; also soll er aufhören. Ihr seht von selbst, daß hier alle die Ideen, vom ewigen Frieden u.s.w. nur untergeordnete Ideen einer höheren Idee sind: Zugleich will ich hier die Prinzipien für eine Geschichte der Menschheit niederlegen und das ganze elende Menschenwerk von Staat, Verfassung, Regierung, Gesetzgebung bis auf die Haut entblößen. Endlich kommen die Ideen von einer moralischen Welt, Gottheit, Unsterblichkeit, - Umsturz alles Afterglaubens, Verfolgung des Priestertums, das neuerdings Vernunft heuchelt, durch die Vernunft selbst. - Absolute Freiheit aller Geister, die die intellektuelle Welt in sich tragen und weder Gott noch Unsterblichkeit außer sich suchen dürfen. Zuletzt die Idee, die alle vereinigt, die Idee der Schönheit, das Wort in höherem platonischen Sinne genommen. Ich bin nun überzeugt, daß der höchste Akt der Vernunft, der, indem sie alle Ideen umfaßt, ein ästhetischer Akt ist und daß Wahrheit und Güte nur in der Schönheit verschwistert sind. Der Philosoph muß ebensoviel ästhetische Kraft besitzen
als der Dichter. Die Menschen ohne ästhetischen Sinn sind unsere Buchstabenphilosophen. Die Philosophie des Geistes ist eine ästhetische Philosophie. Man kann in nichts geistreich sein, selbst über Geschichte kann man nicht geistreich raisonnieren - ohne ästhetischen Sinn. Hier soll offenbar werden, woran es eigentlich den Menschen fehlt, die keine Ideen verstehen - und treuherzig genug gestehen, daß ihnen alles dunkel ist, sobald es über Tabellen und Register hinausgeht. Die Poesie bekommt dadurch eine höhere Würde, sie wird am Ende wieder, was sie am Anfang war - Lehrerin der Menschheit; denn es gibt keine Philosophie, keine Geschichte mehr, die Dichtkunst allein wird alle übrigen Wissenschaften und Künste überleben. Zu gleicher Zeit hören wir so oft, der große Haufen müsse eine sinnliche Religion haben. Nicht nur der große Haufen, auch der Philosoph bedarf ihrer. Monotheismus der Vernunft und des Herzens, Polytheismus der Einbildungskraft und der Kunst, dies ist's, was wir bedürfen! Zuerst werde ich hier von einer Idee sprechen, die, soviel ich weiß, noch in keines Menschen Sinn gekommen ist - wir müssen eine neue Mythologie haben, diese Mythologie aber muß im Dienste der Ideen stehen, sie muß eine Mythologie der Vernunft werden.
Ehe wir die Ideen ästhetisch, d. h. mythologisch machen, haben sie für das Volk kein Interesse; und umgekehrt, ehe die Mythologie vernünftig ist, muß sich der Philosoph ihrer schämen. So müssen endlich Aufgeklärte und Unaufgeklärte sich die Hand reichen, die Mythologie muß philosophisch werden und das Volk vernünftig, und die Philosophie muß mythologisch werden, um die Philosophen sinnlich zu machen. Dann herrscht ewige Einheit unter uns. Nimmer der verachtende Blick, nimmer das blinde Zittern des Volks vor seinen Weisen und Priestern. Dann erst erwartet uns gleiche Ausbildung aller Kräfte, des Einzelnen sowohl als aller Individuen. Keine Kraft wird mehr unterdrückt werden. Dann herrscht allgemeine Freiheit und Gleichheit der Geister! - Ein höherer Geist, vom Himmel gesandt, muß diese neue Religion unter uns stiften, sie wird das letzte, größte Werk der Menschheit sein.

Menschen, IdeenGeorg Wilhelm Friedrich Hegel, Das älteste Systemprogramm des deutschen Idealismus
2
Kommentieren (1)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos...
Laster sind schwer zu bremsen.

Menschen, AutosHeinz Erhardt
2
Kommentieren 

Noch sind wir zwar keine gefährdete Art, aber es ist nicht so, dass wir nicht oft genug versucht hätten, eine zu werden.

Menschen, Krieg, AtomenergieDouglas Adams
2
Kommentieren 

Wenn der Mensch zu viel weiß, wird das lebensgefährlich. Das haben nicht erst die Kernphysiker erkannt, das wusste schon die Mafia.

Menschen, Atomenergie, Italienische MafiaNorman Mailer
2
Kommentieren 

Menschheit: ein Buch, das immer wieder von neuem aufgelegt wird, ohne die Aussicht, jemals ein Bestseller zu werden.

MenschenWilliam Faulkner
2
Kommentieren 

Was der Sonnenschein für die Blumen ist, das sind lachende Gesichter für die Menschen.

Lachen & Lächeln, Menschen, BlumenJoseph Addison
2
Kommentieren 

Die Menschen sind nicht immer, was sie scheinen, aber selten etwas besseres.

Menschen, ScheinGotthold Ephraim Lessing
2
Kommentieren 

Es gibt drei Sorten von Menschen: solche, die sich zu Tode sorgen; solche, die sich zu Tode arbeiten; und solche, die sich zu Tode langweilen.

Menschen, Arbeit, Sorgen, LangeweileWinston Churchill
2
Kommentieren 

Ich kann die Bewegung der Himmelskörper berechnen, aber nicht das Verhalten der Menschen.

I can calculate the motion of heavenly bodies, but not the madness of people.

MenschenIsaac Newton
2
Kommentieren 

Wenn Gott den Menschen misst, legt er das Maßband nicht um den Kopf, sondern um das Herz.

Gott, Herz, Menschen, KonfirmationIrisches Sprichwort
2
Kommentieren 

Wer an die Freiheit des menschlichen Willens glaubt, hat nie geliebt und nie gehasst.

Menschen, FreiheitMarie von Ebner-Eschenbach
2
Kommentieren 

Die Zukunft der Menschheit hängt nicht mehr davon ab, was sie tut, sondern mehr denn je davon, was sie unterlässt.

Zukunft, Menschen, Klimaschutz & UmweltschutzJohn Irving
2
Kommentieren 

Früchte reifen durch die Sonne. Menschen reifen durch die Liebe.

Liebe, Menschen, SonneUnbekannt
2
Kommentieren 

Die Kraft des Baumes liegt in seinen Wurzeln. Die Kraft des Menschen in einem glücklichen Herzen.

Herz, MenschenUnbekannt
2
Kommentieren 

Lernen, mit der Farbe zu spielen. Im Spielsinn ist der Mensch am meisten Mensch.

Menschen, SpielenFriedrich Schiller
2
Kommentieren 

Je mehr ich über Menschen wusste, so schien es, desto mehr wusste ich über die versteckte Magie in ihren Herzen.

It seemed the more I knew about people the more I knew about the strange magic hidden in their hearts.

Menschen, BegegnungenRudolfo Anaya
1
Kommentieren 

Der Mensch ist ein eigenartiges Geschöpf. All sein Handeln ist motiviert aus Verlangen, sein Charakter geschmiedet aus Schmerz. So sehr er auch versucht den Schmerz zu verdrängen, das Verlangen zu unterdrücken, so wenig kann er sich doch frei machen von der ewigen Knechtschaft seiner Gefühle.

MenschenJonas Kahnwald in Dark
1
Kommentieren 

Der Mensch ist nicht zur Ruhe bestimmt.

Menschen, Fortschritt, Erholung & FreizeitAdolph Diesterweg
1
Kommentieren 

Mir ist es egal, was die Leute sagen. Die Leute sind dumm.

I don't care what people think. People are stupid.

MenschenCharles Barkley
1
Kommentieren 

Je älter ich werde, desto mehr Charakter erkenne ich in Tieren und desto weniger erkenne ich in Menschen.

The older I get, the more individuality I find in animals and the less I find in humans.

Menschen, TiereChuck Jones
1
Kommentieren 

Bei menschlichen Wesen kann man sich immer auf ihr gottgegebenes Recht verlassen, dumm zu sein.

Human beings can always be relied upon to exert, with vigor, their God-given right to be stupid.

Menschen, DummheitDean Koontz
1
Kommentieren 

Tragödien bringen die Menschen entweder näher zusammen oder machen sie zu Feinden.

Tragedy either makes people appreciate their fellow men, or fear them.

MenschenSeth Wright in Designated Survivor, Staffel 1 Episode 2
1
Kommentieren 

Ich habe noch nie ein Tier getroffen, das ich nicht mochte. Das selbe kann ich von Menschen nicht behaupten.

I've never met an animal I didn't like, and I can't say the same thing about people.

Menschen, TiereDoris Day
1
Kommentieren 

Keine besonders erfolgreiche Spezies, dieser Homo Sapiens, selbst mit seiner überragenden Intelligenz. Nicht mal 200.000 Jahre. Der Alligator hat 200 Millionen Jahre überlebt, mit dem Gehirn von der Größe einer Walnuss.

Not a very successful species, these Homo Sapiens, even with such great intelligence. Barely 200,000 years. Alligator has survived 200 million years, with a brain the size of a walnut.

Menschen, GehirnDownsizing, von Dr. Jorgen Asbjørnsen
1
Kommentieren 

Die Absicht, dass der Mensch glücklich sei, ist im Plan der Schöpfung nicht enthalten.

Leben, Glück, MenschenSigmund Freud
1
Kommentieren 

Behandelt alle Menschen gleich. Gebt allen Menschen dasselbe Gesetz. Gebt allen Menschen die gleichen Chancen zu leben und zu arbeiten. Die Erde ist die Mutter aller Menschen, und alle Menschen auf ihr müssen die gleichen Rechte haben.

Menschen, GerechtigkeitChief Joseph
1
Kommentieren 

Das Schicksal des Menschen ist der Mensch.

Menschen, SchicksalBertolt Brecht
1
Kommentieren 

Mensch, erkenne dich selbst, dann weißt du alles.

MenschenSokrates
1
Kommentieren 

Es ist ein schmaler Grat zwischen der Realität des einen und der Fantasie des anderen Menschen.

There's a very fine line between one person's reality and another person's fantasy.

MenschenConor Oberst
1
Kommentieren 

Je mehr ich über den Menschen weiß, desto mehr liebe ich Hunde.

The better I get to know men, the more I find myself loving dogs.

Menschen, Tiere, HundeCharles de Gaulle
1
Kommentieren 

Fast jeder wird als Genie geboren und als Idiot begraben.

Almost everybody is born a genius and buried an idiot.

Menschen, GenieCharles Bukowski
1
Kommentieren 

Tools don't let you down. People do.

MenschenHappy Quinn in Scorpion, Staffel 1
1
Kommentieren 

Alle denken nur darüber nach, wie man die Menschheit ändern könnte, doch niemand denkt daran, sich selbst zu ändern.

Menschen, VeränderungLeo Tolstoi
1
Kommentieren 

Ungeheuer ist viel und nichts ungeheurer als der Mensch.

MenschenSophokles in Antigone
1
Kommentieren 

Die wohl wichtigste Lektion, die uns die Römer gelehrt haben, ist eine, die weder Julius Caesar noch Nero noch Caracalla je richtig verstanden haben.
Derselbe blinde Ehrgeiz, der uns voranbringt, kann auch unseren Untergang herbeiführen.

Menschen, Ehrgeiz, Gesellschaft in Die Entstehung großer Kulturen, Staffel 1 Episode 1
1
Kommentieren 

Den heutigen Menschen als evolutionären Höhepunkt zu bezeichnen, ist genauso realistisch wie die baldige Entwicklung zu einer höheren Lebensform derer, die das behaupten!

Menschen, EvolutionReiner J. Laubach
1
Kommentieren 

Der Sklave will nicht frei werden. Er will Sklavenaufseher werden.

Menschen, Freiheit, SklavereiGabriel Laub
1
Kommentieren 

Gehe mit Menschen wie mit Holz um: Um eines wurmstichigen Stückchens willen würdest du nie den ganzen Stamm wegwerfen.

Menschen, Vergeben & VerzeihenChinesisches Sprichwort
1
Kommentieren 

Der moderne Mensch wird in einem Tätigkeitstaumel gehalten, damit er nicht zum Nachdenken über den Sinn seines Lebens und der Welt kommt.

Menschen, SinnAlbert Schweitzer
1
Kommentieren 

Die Gefährdung der heutigen Menschheit entspringt nicht so sehr ihrer Macht, physikalische Vorgänge zu beherrschen, als ihrer Ohnmacht, das soziale Geschehen vernünftig zu lenken.

MenschenKonrad Lorenz
1
Kommentieren 

Orik: "Aus Stein wird Fleisch, aus Fleisch wird Erde und aus Erde wird wieder Stein. Das Rad dreht sich und wir erhaschen nur einen flüchtigen Blick auf die Ewigkeit."

Leben, Menschen, Tod, EwigkeitChristopher Paolini in Eragon - Das Erbe der Macht
1
Kommentieren 

Men are but flesh and blood. They know their doom, but not the hour.

MenschenThe Elder Scrolls - 4 - Oblivion, von Uriel Septim
1
Kommentieren 

Die beiden kleinsten Organe im Menschen sind es, die dessen Wert ausmachen: das Herz und die Zunge.

Herz, Menschen, RedenLaozi
1
Kommentieren 

Das Gesetz der Selbstzerstörung und das Gesetz der Selbsterhaltung sind in der Menschheit gleich stark!

MenschenFjodor M. Dostojewski in Der Idiot
1
Kommentieren 

Mensch: das Lebewesen, das die Zeit totschlägt, bis sie sich revanchiert.

Menschen, ZeitUnbekannt
1
Kommentieren 

Ninety-five percent of people who walk the earth are simply inert. One percent are saints, and one percent are a-sholes. The other three percent are people who do what they say they can do.

MenschenStephen King in The Dead Zone
1
Kommentieren 

Ein weiser Mensch wird auch in der Konversation keinen Charakter erheucheln, der ihm unnatürlich ist; wenn er ernst ist, wird er nicht vorgeben, fröhlich zu sein, und wenn er fröhlich ist, wird er nicht vorgeben, ernst zu sein.

Menschen, CharakterAdam Smith
1
Kommentieren 

Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.

Menschen, Fortschritt, KlimawandelAlbert Schweitzer
1
Kommentieren 

Ein der menschlichen Natur so widersprechendes Ideal wie das des Kommunismus geht nicht zu verwirklichen ohne Gewalt. Das ist das Grundproblem.

Menschen, KommunismusKarl zu Schwarzenberg
1
Kommentieren 
Zitate 51 bis 100 von 1781234