Zitate und Sprüche von Lukrez

Zitate und Sprüche von Lukrez

Titus Lucretius Carus (deutsch Lukrez; * vermutlich zwischen 99 und 94 v. Chr.; † vermutlich um 55 oder 53 v. Chr.) war ein römischer Dichter und Philosoph in der Tradition des Epikureismus.

Denn wir sehen, dass nichts von nichts entstehen kann.

Diese Zitate könnten dir auch gefallen

Der Weise dagegen lehnt weder das Leben ab, noch fürchtet er sich vor dem Nichtmehrleben, denn ihn widert das Leben nicht an, und er betrachtet das Nichtmehrleben nicht als ein Übel. Und wie er beim Essen nicht unbedingt möglichst viel haben will, sondern mehr Wert auf die gute Zubereitung legt, so ist er auch beim Leben nicht auf dessen Dauer bedacht, sondern auf die Köstlichkeit der Ernte, die es ihm einträgt.
Epikur (griechischer Philosoph) - Brief an Menoikeus
2
Das schauerlichste Übel also, der Tod, geht uns nichts an; denn solange wir existieren, ist der Tod nicht da, und wenn der Tod da ist, existieren wir nicht mehr.
Epikur (griechischer Philosoph) - Brief an Menoikeus
3
Reich ist man nicht durch das, was man besitzt, sondern noch mehr durch das, was man durch Würde zu entbehren weiß.
Jetzt lebt wohl und erinnert euch an alle meine Worte.
Epikur - letzte Worte - 270 v. Chr.
1
Wer Vertrauen hat, erlebt jeden Tag Wunder.
4
Mit dem Tod habe ich nichts zu schaffen. Bin ich, ist er nicht. Ist er, bin ich nicht.
1
Von allen Geschenken, die uns das Schicksal gewährt, gibt es kein größeres Gut als die Freundschaft - keinen größeren Reichtum, keine größere Freude.
2
Tiere und kleine Kinder sind der Spiegel der Natur.
1
Willst du jemanden reich machen, musst du ihm nicht das Gut mehren, sondern seine Bedürfnisse mindern.
Jeder Mensch ist ein besonderer Gedanke Gottes, nicht bloß die Menschheit im allgemeinen.
Wer es fertig bringt zwei Halme wachsen zu lassen, wo bisher nur einer wächst, der ist größer als der größte Feldherr.
Selbst Könige und Kaiser mit großem Reichtum und weitreichender Macht können sich nicht mit einer Ameise vergleichen, die von Gott geliebt wird.
Ich glaube an die Evolutionstheorie. Aber wenn ich durch den Grand Canyon wandere und den Sonnenuntergang beobachte, glaube ich auch, dass ein Gott existiert.
Ich glaube, die größte Barmherzigkeit dieser Welt ist die Unfähigkeit des menschlichen Verstandes, alles sinnvoll zueinander in Beziehung zu setzen. Wir leben auf einer friedlichen Insel der Ahnungslosigkeit inmitten schwarzer Meere der Unendlichkeit, und es war nicht vorgesehen, dass wir diese Gewässer weit befahren sollen.
10
Heute spricht man nicht mehr von Helden. Aber für mich war Nawalny ein Held. Durch seinen Widerstand hat er früh der Welt klar gemacht, dass Putin ein rücksichtsloser Verbrecher im Amt ist. Man hätte viel früher seiner Warnung folgen müssen.
Karl Lauterbach - Februar 2024
Alexej Nawalny hat für ein demokratisches Russland gekämpft. Putin hat ihn dafür zu Tode gequält. Das ist ein neuer, erschütternder Beleg für den verbrecherischen Charakter dieses Regimes. Alexej wird über seinen Tod hinaus allen weiter Hoffnung geben, die für ein anderes Russland kämpfen.
Christian Lindner - Februar 2024
Was für ein mörderisches System. Nawalny war Putins Angstgegner. Er stand für ein Russland, in dem Meinungen frei und Wahlen fair sind.
Katrin Göring-Eckardt - Februar 2024

Verwandte Seiten zu Lukrez

Zitate und Sprüche von EpikurEpikurDie besten Zitate und Sprüche über die SchöpfungSchöpfungDie schönsten Zitate und SprüchePersonen