Zitate und Sprüche von Largo Brandyfoot

Zitate und Sprüche von Largo Brandyfoot

In einem übertreffen wir wahrlich sämtliche Geschöpfe in ganz Mittelerde. Wir bleiben einander treu. Mit Herzen, die noch größer sind, als unsere Füße.
1
Krümmt ihr ein Haar auf dem Fuß und ich prügel euch tot!

Diese Zitate könnten dir auch gefallen

Wo die Liebe ist, ist es nie wirklich dunkel.
1
Wenn wir nicht mehr tun, was wir nicht dürfen, haben wir bald gar nichts zu tun.
1
Allein ist es nur eine Reise. Abenteuer muss man teilen.
Bisweilen werden unsere Wege vorgezeichnet von Mächten, großer als wir selbst. Dann ist es an uns, unsere Füße dorthin zu lenken, wohin unsere Herzen nicht zu gehen wünschen.
Galadriel: "Einer bringt stets Verderbnis. Zwei säen Zwietracht."
Celebrimbor: "Aber mit dreien gäbe es Gleichgewicht."
Elrond: "Dieses Versprechen einzuhalten, machst du mir sehr schwer"
Galadriel: "Wäre es einfach, würde es kein Vertrauen erfordern."
Was tun sie dann erst, wenn sie erfahren, dass Ihr meine Verbündete wart? Wenn Ihr ihnen sagt, dass Sauron lebt und das nur wegen Euch?
Halbrand: "Ihr bindet mich an's Licht. Und ich binde auch an die Macht. Gemeinsam können wir Mittelerde retten."
Galadriel: "Retten? Oder regieren?"
Halbrand: "Ich sehe keinen Unterschied."
Galadriel: "Und deswegen werde ich niemals an Eurer Seite stehen."
Ich war schon wach, bevor die erste Stille durchbrochen wurde. Seit der Zeit... trug ich viele Namen.
Aus dem Schatten, da kamt ihr. In den Schatten mögt ihr zurückkehren!
Nur du kannst zeigen, was du bist. Das entscheidest du durch das, was du tust.
So ist es oft mit Taten, die die Räder der Welt in Bewegung setzen: kleine Hände vollbringen sie, weil sie müssen, während die Augen der Großen anderswo sind.
1
Meine Freunde... ihr verneigt euch vor niemandem!
1
Mut bedeutet nicht ein Leben zu nehmen, sondern es zu bewahren.
Gandalf in Der Hobbit - Eine unerwartete Reise
22
Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden. Wir müssen nur entscheiden, was wir mit der Zeit anfangen wollen, die uns gegeben ist.
16
Wenn das die Liebe ist, dann will ich sie nicht. Erlöse mich von ihr, bitte! Warum nur tut es so weh?
Tauriel in Der Hobbit - Die Schlacht der fünf Heere
29
Wenn mehr von uns Heiterkeit, gutes Tafeln und klingende Lieder höher als gehortetes Gold schätzen würden, so hätten wir eine fröhlichere Welt.
20
Without me, eyes are marbles, no darkness they see.
Faces look garbled, no flurry they feel.
No breath, no cheer, death not to fear.
Time is not spent, roses has no scent.
At nothing you can marvel without me.
Gollum in Der Herr der Ringe: Gollum
Kalt sei Hand, Herz und Gebein. Kalt, wer reist fern von daheim. Er sieht nicht mehr, was vor ihm liegt, wenn Sonn' und Mondes' Licht versiegt.
Es ist eine gefährliche Sache, aus deiner Tür hinauszugehen. Du betrittst die Straße, und wenn du nicht auf deine Füße aufpasst, kann man nicht wissen, wohin sie dich tragen.
18
Ich kenne nicht die Hälfte von euch halb so gut, wie ich euch gern kennen würde und ich habe nicht die Hälfte von euch halb so gern, wie ihr es verdient.
21
Ich möchte lieber ein einziges Leben mit dir verbringen als alle Zeitalter der Welt allein zu durchleben. Und so wähle ich ein sterbliches Leben.
30
Selbst der Kleinste vermag den Lauf des Schicksals zu verändern.
25
Es gibt etwas Gutes in dieser Welt, Herr Frodo. Und dafür lohnt es sich, zu kämpfen.
1
Gorbag: "Hör auf zu quieken, du Misthaufenratte! Ich lass dich bluten wie ein abgestochenes Schwein."
Sam: "Nicht, wenn ich dich vorher absteche!"
Treulos ist, wer Lebewohl sagt, wenn die Straße dunkel wird.
15
Gimli: "Wirf mich!"
Aragorn: "Was?"
Gimli: "Wirf mich. Das ist zu weit für mich, also wirf mich... sag aber dem Elben nichts davon!"
12
Aus Asche wird Feuer geschlagen, aus Schatten geht Licht hervor; heil wird geborstenes Schwert und König, der die Krone verlor.
4
Manche Dinge sind gewiss. Wenn ich ihn jetzt verlasse, dann werde ich es für immer bereuen.
Und bald wird eine Zeit kommen, da die Hobbits das Schicksal aller bestimmen.
1
Der Ring ging an Isildur, der nun die Gelegenheit hatte, das Böse für immer zu vernichten. Doch die Herzen der Menschen sind leicht zu verführen.
1
Wie soll man den Faden des alten Lebens wieder aufnehmen? Wie soll es weitergehen, wenn du in deinem Herzen zu verstehen beginnst, dass es kein Zurück gibt? Es gibt Sachen, die selbst die Zeit nicht heilen kann. Mancher Schmerz sitzt zu tief und lässt einen nicht mehr los.
36
Go not to the Elves for counsel, for they will say both no and yes.
Es ist leichter, "Halt!" zu rufen als Einhalt zu gebieten.
6
Kommt, meine Freunde. Die Ents ziehen in den Krieg. Wahrscheinlich ist es der Weg unseres Untergangs. Der letzte Marsch der Ents.
Gimli: "Ich hätte nie gedacht, dass ich Mal Seite an Seite mit einem Elb sterbe."
Leoglas: "Wie wäre es Seite an Seite mit einem Freund?"
Gimli: "Ja, da hätte ich nichts dagegen."
19
Gimli: "Was passiert denn da draußen?"
Legolas: "Nun, ich könnnte es dir beschreiben... oder soll ich dir eine Kiste besorgen?"
13
Auf, ihr Reiter Théodens! Speer wird zerschellen, Schild zersplittern, ein Schwerttag, ein Bluttag, ehe die Sonne steigt! Reitet nun! Reitet zum Höllensturm und zum Ende der Welt! Tod!
Théoden: "I am happy for you. He is an honorable man."
Éowyn: "You are both honorable men."
Théoden: "It was not Theoden of Rohan who led our people to victory."
Wie soll einer schwören, im Dunkeln weiterzugehen, wenn er die Schwärze der Nacht nicht gesehen hat?
1
Wir sagen nicht lebewohl. Wir sagen namárië. Das bedeutet mehr als nur "lebewohl". Es bedeutet, "Wende dich zum Guten."
Die Nacht verändert viele Gedanken.
25
Söhne Gondors, und Rohans! Meine Brüder! In euren Augen sehe ich dieselbe Furcht, die auch mich verzagen ließe! Der Tag mag kommen, da der Mut der Menschen erlischt, da wir unsere Gefährten im Stich lassen und aller Freundschaft Bande bricht, doch dieser Tag ist noch fern! Die Stunde der Wölfe und zerschmetterter Schilde, da das Zeitalter der Menschen tosend untergeht, doch dieser Tag ist noch fern, denn heute kämpfen wir! Bei allem, was euch teuer ist auf dieser Erde, haltet stand, Menschen des Westens!
8
Eine rote Sonne geht auf. Heute Nacht ist Blut vergossen worden.
11
Ich sprach laut mit mir selbst. Eine Angewohnheit der Alten: sie wählen den klügsten der Anwesenden aus, um mit ihm zu reden.
1
Ideale Wettervoraussetzungen: Wacken soll dieses Jahr in Süddeutschland stattfinden
Der Postillon - Juni 2024

Verwandte Seiten zu Largo Brandyfoot

Die schönsten Zitate aus Herr der RingeDer Herr der RingeZitate und Sprüche aus Die Ringe der MachtDer Herr der Ringe: Die Ringe der MachtHobbits & HarfüßeDie besten Zitate und Sprüche von GandalfGandalfDer HobbitGollumBilbo BeutlinZitate aus Herr der Ringe: Die GefährtenDer Herr der Ringe: Die GefährtenSamweis GamdschieGimli
Englische Übersetzungen zeigen?