Schöne lange Zitate und Sprüche (Seite 2)

Schöne lange Zitate und Sprüche (Seite 2)

Lang. Umfangreich. Wunderschön. Hier findest du unsere schönsten langen Zitate und Sprüche.

Sicher bist du schön, aber das ist es nicht.

Deine Haare umrahmen dein Gesicht so harmonisch wie das schönste Karma, aber das ist es nicht, was mich reizt.

Deine Haut kann ich nur beschweigen, da es schwer ist, über Vollkommenheit ein Wort zu verlieren, aber auch das ist es nicht.

Dein Lachen lässt mich vergessen, dass das Alter auch vor Dir und mir nicht haltmachen wird, aber da ist noch vieles mehr.

Deine Augen ändern die Farbe, und bei jeder neuen Nuance könnte ich schwören, sie wäre die schönste, aber auch das macht dich nicht aus.

Deine Augenlider geben Deinem Blick eine Schwere und Tiefe, die mich ein ums andere Mal willenlos macht und niedersinken lässt, aber auch das ist es nicht.

Deine Zähne streiten sich mit deiner Stimme darum, der Grund dafür sein zu dürfen, dass ich mir wünsche, du würdest den Mund aufmachen, aber da ist noch was anderes.

Dein Körper ist der einzige mich überzeugende Beweis dafür, dass es einen Gott gibt, aber das ist auch nicht der Punkt.

Deine Hände machen sogar anatomische Abartigkeiten wie Sehnen und Venen attraktiv, faszinierend und interessant, aber das ist nicht der Grund.

Dein leiser gleichmäßiger Atem beruhigt und beunruhigt mich gleichermaßen, lassen mich zugleich an die Stetigkeit Deiner Liebe und die Zerbrechlichkeit unserer Unversehrtheit denken, aber auch das macht Dich nicht aus.

Dein Wesen, dein Auftreten, deine Haltung, dein Lachen wären genug, um einen Menschen um den Verstand zu bringen. Dein Humor, Deine Lebensfreude, Deine Ruhe, Deine nicht zur Schau getragene Tiefgründigkeit wären genug, um mich für immer an Dich zu binden.

Aber was dich wirklich attraktiv macht ist deine komplette Ahnungslosigkeit von all diesen Dingen. Das Selbstverständnis und die Bescheidenheit, mit der du alle diese perfekten Mosaiksteinchen zu einem wunderschönen Bild zusammen trägst, ohne zu wissen, dass du das Kunstwerk bist.
21
Nicht alles, was Gold ist, funkelt,
Nicht jeder, der wandert, verlorn,
Das Alte wird nicht verdunkelt,
Noch Wurzeln der Tiefe erfrorn.
Aus Asche wird Feuer geschlagen,
Aus Schatten geht Licht hervor;
Heil wird geborstenes Schwert,
Und König, der die Krone verlor.
20
Sie war schön. Aber nicht wie die Frauen in den Zeitschriften. Die Art, wie sie dachte, war schön. Sie war schön wegen des Glitzerns in ihren Augen, wenn sie über etwas sprach, das sie liebte. Sie war schön, weil sie fähig war, Andere zum Lächeln zu bringen, selbst wenn sie traurig war. Nein sie war nicht schön aufgrund von vergänglichen Zuständen, wie die ihres Aussehens. Sie war schön bis auf den Grund ihrer Seele.
20
Es heisst, das erste Jahr nach einem schweren Verlust sei das schwerste. Das ist stark untertrieben. Trauer ist eine eigene Form von Geisteskrankheit, und es gibt keine Behandlung dagegen.
Es gibt keine Abkürzungen. Man muss einfach jeden Tag aufstehen und abwarten, bis man wieder ins Bett gehen kann, um dann aufzuwachen und von vorne anzufangen. Bis man eines Tages landet.
20
Habt ihr's schon gesagt? Ich liebe dich, ich möchte niemals wieder ohne dich leben. Du hast mein Leben verändert. Habt ihr das gesagt? Man macht Pläne, setzt sich Ziele, arbeitet darauf hin, aber ab und zu sollte man wahrnehmen was um einem herum geschieht und alles begierig aufnehmen. Denn wir leben jetzt. Morgen könnte alles vorbei sein.
Meredith Grey (Grey's Anatomy) - Staffel 5 - 24
20
Als ich 5 Jahre alt war, hat meine Mutter mir immer gesagt, dass Glück der Schlüssel zum Leben ist.
Als ich zur Schule ging, fragten sie mich was ich werden will wenn ich groß bin.
Ich schrieb "glücklich". Sie sagten mir, dass ich die Aufgabe nicht verstanden habe, aber ich sagte ihnen, dass sie das Leben nicht verstanden haben.
20
Wenn du bei mir bist brauche ich keinen Himmel. Bevor du da warst, Bella, war mein Leben eine mondlose Nacht. Sehr dunkel, aber mit Sternen - Punkte aus Licht und Weisheit. Und dann bist du über meinen Horizont gesaust wie ein Meteor. Plötzlich stand alles in Flammen, da war Glanz und da war Schönheit. Als du weg warst, als der Meteor hinter dem Horizont verschwunden war, wurde alles schwarz. Nichts hatte sich verändert, aber meine Augen waren vom Licht geblendet. Ich konnte die Sterne nicht mehr sehen. Und es gab für nichts mehr einen Grund.
Stephenie Meyer in Twilight - New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde
20
Irgendwann akzeptieren wir vielleicht, dass aus dem Traum ein Alptraum geworden ist. Wir sagen uns, dass die Realität sowieso besser ist. Wir reden uns ein, dass es besser ist überhaupt nicht zu träumen. Aber die Stärksten von uns halten an dem Traum fest. Manchmal konfrontiert uns das Leben mit einem neuen Traum und wir beginnen an der Hoffnung festzuhalten. Wenn wir Glück haben, verstehen wir einmal in unserem Leben, dass es nicht immer um diesen oder jenen Traum geht. Es geht darum überhaupt zu träumen.
Meredith Grey in Grey's Anatomy - Staffel 3 Episode 23
20
"Siehst Du, Momo", sagte er, "es ist so: Manchmal hat man eine sehr lange Straße vor sich. Man denkt, die ist so schrecklich lang, die kann man niemals schaffen, denkt man."
Er blickte eine Weile schweigend vor sich hin, dann fuhr er fort:
"Und dann fängt man an, sich zu eilen. Und man eilt sich immer mehr. Jedes Mal, wenn man aufblickt, sieht man, dass es gar nicht weniger wird, was noch vor einem liegt. Und man strengt sich noch mehr an, man kriegt es mit der Angst zu tun, und zum Schluss ist man ganz aus der Puste und kann nicht mehr. Und die Straße liegt immer noch vor einem. So darf man es nicht machen!"

Er dachte einige Zeit nach. Dann sprach er weiter:
"Man darf nie an die ganze Straße auf einmal denken, verstehst Du? Man muss nur an den nächsten Schritt denken, den nächsten Atemzug, den nächsten Besenstrich. Und immer wieder nur den nächsten."
Wieder hielt er inne und überlegte, ehe er hinzufügte:
"Dann macht es Freude; das ist wichtig, dann macht man seine Sache gut. Und so soll es sein."
20
Wenn du weißt was du wert bist, dann geh hin und hol es dir. Aber nur, wenn du bereit bist die Schläge dafür einzustecken! Aber zeig nicht mit dem Finger auf andere und sag du bist nich da wo du hinwolltest, wegen ihm oder wegen ihr, oder sonst irgendjemandem. Schwächlinge tun das! Und das bist Du nicht - DU bist besser!
20
"Ist es schlimm anders zu sein?"
"Es ist schlimm, sich zu zwingen, wie die anderen zu sein. Es ist schlimm, wie die anderen sein zu wollen, weil das bedeutet, der Natur Gewalt anzutun, den Gesetzen Gottes zuwiderzuhandeln, der in allen Wäldern der Welt kein Blatt geschaffen hat, das dem anderen gleicht."
20
Ich bin müde, Boss. Müde immer unterwegs zu sein, einsam und verlassen. Müde niemals einen Freund zu haben, der mir sagt, wohin wir gehen, woher wir kommen und warum. Am meisten müde bin ich, Menschen zu sehen, die hässlich zueinander sind. Der Schmerz auf der Welt und das viele Leid, das macht mich sehr müde. Es gibt zuviel davon. Es ist als wären in meinem Kopf lauter Glasscherben.
John Coffey in The Green Mile
19
Der Rabe auf seinen rubinroten Schwingen,
Zwischen den Welten hört Tote er singen,
Kaum kennt er die Kraft, kaum kennt er den Preis, Die Macht erhebt sich, es schliest sich der Kreis.

Der Löwe-so stolz das diamant'ne Gesicht,
Der jähe Bann trübt das strahlende Licht,
Im Sterben der Sonne bringt er die Wende,
Des Raben Tod offenbart das Ende.
19
Erwartungen an die Liebe

Liebe macht mich glücklich
Liebe gibt mir Sicherheit
Liebe tröstet mich, wenn ich traurig bin
Liebe bringt mich zum Lachen
Liebe versteht mich
Liebe ist immer für mich da
Liebe lässt mich nie im Stich
Liebe akzeptiert mich so wie ich bin
Liebe dreht sich nicht nach anderen um
Liebe geht nie vorbei
Liebe wird für mich sorgen
Liebe hat keine Geheimnisse vor mir
Liebe ist ehrlich zu mir
Liebe macht mich froh
Liebe bist du
19
Niemand kann sich davor abschotten. Jeder von uns hat Angst vor einer ungewissen Zukunft. Doch das ist eigentlich sinnlos. Denn all die Sorgen und all die Pläne für die Fälle, die eintreten oder nicht eintreten, das macht alles noch schlimmer. Also führt euren Wunsch spazieren oder macht ein Nickerchen. Aber was immer ihr tut, hört auf euch Sorgen zu machen. Denn das einzige Mittel gegen Paranoia ist hier zu sein, im Hier und Jetzt, so wie du bist.
19
'Ich weiß, dass es schwer zu verstehen ist', flüsterte sie. 'Und auch, dass er nicht der ideale Mann für mich ist. Und ich ahne, dass es höchstwahrscheinlich kein gutes Ende nehmen wird.'
'Aber warum tust es dann, um alles in der Welt?'
'Weil ich mir sicher bin, dass die Zeit dazwischen es wert ist. Kannst du das nicht verstehen?'
19
Ich habe Angst du könntest mit einer Anderen auf der Bank sitzen. Ich habe Angst, die Bank könnte nicht mehr dort stehen. Ich habe Angst du könntest meinen Namen vergessen oder nicht mehr die Zeit haben, dir anzuhören, was ich dir zu sagen habe. Ich habe Angst nicht zu wissen wie ich es dir sagen soll. Aber ich werde mir deine Worte vorstellen, die ich nie gelesen habe und ich werde mich von ihnen wärmen lassen - immer wenn ich Angst habe, immer wenn es dunkel ist.
19
"Jeder Mensch auf Erden hat einen Schatz, der ihn erwartet", sagte sein Herz. "Wir Herzen sprechen jedoch wenig von diesen Schätzen, weil die Menschen sie schon gar nicht mehr entdecken wollen. Nur den Kindern erzählen wir davon. Dann überlassen wir es dem Leben, jeden seinem Schicksal entgegenzuführen. Aber leider folgen nur sehr wenige dem Weg, der für sie vorgesehen ist und der der Weg zu ihrer inneren Bestimmung ist und zum Glück. Sie empfinden die Welt als etwas Bedrohliches - und darum wird sie auch zu etwas Bedrohlichem. Dann sprechen wir Herzen immer leiser, aber ganz schweigen tun wir nie. Und wir hoffen, dass unsere Stimme überhört wird: Wir wollen nämlich nicht, dass die Menschen leiden, weil sie nicht ihrem Herzen gefolgt sind."
19
Ich liebe dich und ich weiß, dass Liebe nichts als ein Ruf in die Wüste ist und dass das Vergessen unvermeidbar ist und dass wir alle Verdammte sind und dass ein Tag kommt, wenn all unsere Werke zu Staub zerfallen. Und ich weiß, dass die Sonne die einzige Erde, die wir je haben, irgendwann verschlucken wird, und ich liebe dich.
18
Elena,

heute habe ich Dinge getan, die ich verabscheue, um das zu schützen, was ich am meisten wertschätze, meine Familie.
Wenn irgendjemand das verstehen kann, dann du. Dein Mitgefühl ist ein Geschenk, Elena.
Trage es bei dir, so wie ich meine Reue bei mir tragen werde.
Für immer und ewig.

Elijah.
18
'Ohne Leiden würden wir nicht wissen was Freude ist'. (Ein altes Argument aus dem Feld Gedanken über das Leiden,dessen Dummheit und Stumpfsinn Stoff für hunderte Jahre Lästern bot, aber möge hier die Feststellung reichen, dass die Existenz von Brokkoli auch keinerlei Einfluss auf den Geschmack von Schokolade hat). -Hazel Grace-
18
Wenn ich in jungen Jahren meinen Vater sagen hörte: 'Ich habe meine Frau bei einem Autounfall verloren', war ich jedes Mal ganz verdutzt. Wenn er doch wusste, wo er sie verloren hat, warum ging er dann nicht einfach dorthin und suchte sie?
Erst eine Ewigkeit später wurde mir klar, dass Menschen auf unterschiedliche Weise verlorengehen können und, dass sie nur dann verlorengehen, wenn sie einen Wert haben.
18
Je kälter es da draußen wird, desto mehr Unterschied macht ein nettes Wort. Je kälter es ist, desto wärmer kommt dir die Flamme vor. Und wenn's nur ein kleines Flämmchen ist. Wenn's nur eine kleine Glut ist, die kann schon den Unterschied machen und die kann das Eis zum Schmelzen bringen. Und vielleicht bist du diese Glut, vielleicht bist du diese Flamme.
18
Intro:

Als Mensch trifft man täglich Entscheidungen. Ja oder Nein. Rein oder raus. Rauf oder runter. Und dann sind da noch die wirklich wichtigen Entscheidungen. Lieben oder hassen. Ist man ein Held oder Feigling. Kämpft oder kapituliert man. Will man leben oder sterben?

Outro:

Leben oder sterben? Held oder Feigling? Kämpfen oder kapitulieren? Ich sag es lieber nochmal weil es wichtig ist. Menschen treffen täglich Entscheidungen. Leben oder sterben? Das ist die wichtigste aller Entscheidungen. Und diese Entscheidung haben wir nicht immer in der Hand.
Derek Shepherd in Grey's Anatomy - Staffel 6 Episode 24
18
Manchmal ist es das Beste an der Liebe, jemanden zu lieben, obwohl er einen verletzt hat. Jeder Narr kann jemanden lieben, der perfekt ist und ununterbrochen alles richtig macht. Aber damit erweitert man seine Seele nicht. Das schafft man nur, wenn man einen unvollkommenen Menschen liebt.
Liebe bedeutet Verzeihen, ansonsten besteht sie nur aus Händeschütteln. Wenn man liebt, ist man niemals schwach. Nur wenn man zu sich selbst unehrlich ist.
18
Manche Veränderungen kommen über Nacht. Du gehst abends zu Bett, schläfst ruhig und tief und am folgenden Morgen erwachst du und stellst fest, dass alles anders ist als zuvor. Du kannst dir nicht erklären, was geschehen ist, denn die Sonne ist aufgegangen wie an jedem Morgen, und da hängt immer noch dieses Bild an der Wand, das du längst abhängen wolltest. Die Farben der Welt sind dieselben geblieben. Nur bei genauerem Hinsehen glaubst du zu entdecken, dass sie eine Spur heller oder dunkler als bisher erscheinen, doch das ist eine Täuschung: Es ist deine Wahrnehmung, die sich verändert hat, weil du selbst von heute auf morgen ein anderer geworden bist. Und deshalb hängst du jetzt auch dieses verdammte Bild ab.
18
Ich trage dein Herz

Ich trage dein Herz.
Ich trage dein Herz bei mir.
Ich trage es in meinen Herzen.

Nie bin ich ohne es.
Wohin ich auch gehe ,
gehst du meine teure.
Und was auch nur von mir allein gemacht wird,
ist dein Werk, mein Schatz.

Ich fürchte kein Schicksal,
weil du mein Schicksal bist, mein Liebling.
Ich will keine Welt, weil du meine schöne,
meine Welt bist, meine Liebste.

Hier ist das tiefste Geheimnis um das keiner weiß.
Hier ist die Wurzel der Wurzel.
Und die Knospe der Knospe.
Und der Himmel des Himmels,
eines Baumes Namens Leben.
Der höher wächst als unsere Seele hoffe,
unser Geist verstecken kann.
Das ist das Wunder,das den Himmel zusammen hält.

Ich trage dein Herz. Ich trage es in meinen Herzen.
18
Nichts bleibt - das lernen wir, wenn wir erwachsen werden. Wir können nichts festhalten. Nicht mal uns selbst. Wir wandern durchs Leben und lassen immer wieder Menschen hinter uns. Die wenigsten begleiten uns unser ganzes Leben lang. Ich finde, das ist das Schwerste dabei. Immer alleine zu sein. Natürlich gibt es Leute, die einem helfen können. Doch zuletzt stehen wir allein vor der Welt.
17
Ich habe keine Geduld mehr für bestimmte Dinge.
Nicht weil ich arrogant geworden bin, sondern einfach nur, weil ich einen Punkt in meinem Leben erreicht habe, an dem ich keine Zeit mehr mit dem, was mir missfällt oder mir wehtut, verschwenden will.

Ich habe keine Geduld mehr für Zynismus, für übertriebene Kritik und Forderungen jeder Art.

Ich hab den Willen verloren, denen zu gefallen, die mich nicht mögen, die zu lieben die mich nicht lieben und die anzulächeln, die mich nicht anlachen wollen.

Ich verschwende keine einzige Minute mehr an die, die lügen und manipulieren. Ich habe mich entschlossen nicht mehr mit Verstellung, Heuchelei, Unehrlichkeit und billigem Lob zu koexistieren.

Ich toleriere weder selektive Gelehrsamkeit noch akademische Arroganz.
Ich werde mich auch nie an den so beliebten Klatsch gewöhnen.
Ich hasse Konflikte und Vergleiche.

Ich glaube an eine Welt der Gegensätze und darum vermeide ich Menschen mit starren und unflexiblen Persönlichkeiten.
In Freundschaften mag ich Mangel an Loyalität und Verrat nicht. Ich komme nicht klar mit solchen, die keine Komplimente oder ein Wort der Ermutigung geben können.

Übertreibungen langweilen mich und ich habe Schwierigkeiten Menschen zu akzeptieren die keine Tiere mögen.
Und obendrein habe ich keine Geduld für alle, die meine Geduld nicht verdienen.
Meryl Streep (Schauspielerin)
17
Ich gelobe dich wie wild zu lieben und jede deiner Eigenschaften jetzt und in alle Ewigkeit. Ich verspreche, dass ich niemals vergesse, dass du die ganz große Liebe meines Lebens bist und dass ich in den tiefsten Tiefen meiner Seele weiß, in welcher Herausforderung wir uns auch voneinander entfernen, wir immer wieder einen Weg zueinander finden werden.
17
Isaac sah mich an. 'Ja, klar. Aber man muss sein Versprechen trotzdem halten. Genau das ist doch Liebe. Liebe ist, das Versprechen trotzdem zu halten. Glaubst du nicht an wahre Liebe?'
Ich antwortete nicht. Ich hatte keine Antwort. Aber ich dachte, falls es wahre Liebe gab, war das eine ziemlich gute Definition dafür.
17
Die Psychiaterin Elisabeth Kübler-Ross sagt: Wir alle durchleben während des Sterbens oder nach einem schweren Verlust 5 Phasen der Trauerarbeit. Wir wollen den Tod zunächst nicht wahrhaben. Weil der Verlust so undenkbar ist, können wir uns nicht vorstellen dass es so ist. Wir werden auf jeden wütend. Auf Überlebende, aber auch auf uns selbst. Und dann verhandeln wir. Wir bitten und flehen um Hilfe. Wir würden alles geben was wir haben, unsere Seelen opfern wenn uns dafür auch nur einen Tag Aufschub gewährt werden würde. Ist das Verhandeln fehlgeschlagen, lässt sich unsere Wut nicht mehr rechtfertigen. Dann kommt die vierte Phase: Depression, Verzweiflung. Bis wir schließlich akzeptieren müssen, dass wir alles in unserer Macht stehende getan haben. Dann lassen wir los. Wir lassen los und nehmen unser Schicksal an.
17
Ich werde aufstehen, und zwar jeden Morgen. Und ich werde ein- und ausatmen, den ganzen Tag lang. Und dann, nach einer Weile, werde ich mich nicht mehr daran erinnern müssen, jeden Morgen aufzustehen und ein- und auszuatmen. Und dann, nach einer Weile, werde ich nicht mehr darüber nachdenken müssen, wie schön und wundervoll ich es einmal hatte.
17
Und ich schrei, was hast du schon erreicht?
Du bist nur der größte Hai in deinem kleinen Teich
Doch es kommt stets ein größerer, besserer, stärkerer, cleverer Hai
Sei ein Mensch und kein Hai, Mensch!
Zwischen den Beinen von den Sekräterinnen
Findest du kein Lebenssinn, verlierst nur deinen Ehering
Prinz Pi - Kompass Ohne Norden, Album: Kompass Ohne Norden
17
Wache 1: "Ja, und keine Lügen!"
Jack: "Na gut. Ich gestehe. Ich will ein Schiff kapern, eine Mannschaft in Tortuga suchen, stehlen, rauben plündern oder kurz gesagt mir meine schwarze, heimtückische Seele ausreißen."
Wache 1: "Ich sagte keine Lügen!"
Wache 2: "Ich glaube er sagt die Wahrheit."
Wache 1: "Wenn er die Wahrheit gesagt hätte, hätte er sie nicht gesagt."
Jack: "Oder er wüsste, dass ihr ihm die Wahrheit nicht glauben würdet, selbst wenn er sie sagen würde."
17
Auch zwei Menschen, die füreinander bestimmt sind, müssen diesen Mist durchmachen, aber der feine Unterschied ist, sie lassen sich davon nicht fertig machen. Einer von den Beiden wird immer wieder den Mut finden, für die Beziehung zu kämpfen. Und wenn die Sache wirklich stimmt und die Zwei viel Glück haben, wird einer von ihnen das Richtige sagen.
Perry Cox in Scrubs - Staffel 1 Episode 15
17
'Ich bin ganz deiner Meinung', sagte die Herzogin; 'und die Moral davon ist: 'Scheine, was du bist, und sei, was du scheinst' - oder einfacher ausgedrückt: 'Sei niemals ununterschieden von dem, als was du jenem in dem, was du wärst oder hättest sein können, dadurch erscheinen könntest, dass du unterschieden von dem wärst, was jenen so erscheinen könnte, als seiest du anders!'
17
Ihr ganzes Leben war geprägt von Gedanken an andere Menschen
Sie hat es geliebt zu Helfen mit Lachen, Worten und Händen
In ihrer Geduld lag Trost für Familie, sowie für Fremde
Und keine Reue für Hilfe, auch wenn sie sich selbst verdrängte
Auf dem Sterbebett, die Schmerzen verschlimmert noch durch die Qualen
Nicht nur selbst zu leiden, sondern auch den anderen zur Last zu fallen
Doch die Liebe die sie einst gab kam zurück zu ihr jeden Tag
Und das Schicksal ist manchmal seltsam, denn als sie fortging im Schlaf
Hat sie ein letztes mal getan, was ihr so sehr am Herzen lag
Die Familie, die sie so sehr liebt, vereint, wenn auch an ihrem Grab
Curse - 100 Jahre, Album: Freiheit
17
Damon: "Ich wollte mich entschuldigen."
Elena: "Gut."
Damon: "Lass mich ausreden. Ich habe gesagt, "ich wollte". Dann hab ich gemerkt - es tut mir nicht leid."
Elena: "Du wärst lieber tot als wieder menschlich und erwartest von mir, dass ich das okay finde?"
Damon: "Ich sage nicht, du musst es okay finden. Ich sage, es tut mir nicht leid. Du musst nämlich wissen ich bin... egoistisch. Ich treffe miese Entscheidungen die dir weh tun. Ja, ich wäre lieber tot als wieder menschlich."
Elena: "Ich sterbe lieber sofort als nur eine Handvoll Jahre mit dir zu verbringen, nur um dich dann zu verlieren, wenn ich alt und krank bin und du immer noch du bist."
Damon: "Ich sterbe lieber sofort als meine letzten Jahre damit zu verbringen mich daran zu erinnern, wie gut ich es hatte und wie froh ich mal war. Denn so bin ich halt, Elena. Ich werde mich nicht ändern. Tja, und keine Entschuldigung der Welt erfasst sämtliche Gründe, warum ich nicht gut für dich bin."
Elena: "Na schön, dann tut es mir auch nicht leid. Mir tut es nicht leid, dass ich dich getroffen habe. Mir tut es nicht leid, dass dich zu treffen mich dazu gebracht hat, alles zu hinterfragen und dass du mich im Tod dazu gebracht hast, mich lebendig zu fühlen. Du warst eine furchtbare Person, du triffst lauter falsche Entscheidungen und die Entscheidung, die ich jetzt treffe, ist wahrscheinlich meine dümmste:
Es tut mir nicht leid, dass ich verliebt in dich bin.
Ich liebe dich, Damon."
Elena Gilbert in Vampire Diaries - Staffel 4 Episode 23
16
Dann habe ich germerkt, vielleicht ist das ja okay so. Vielleicht ist es sogar okay, wenn man jemanden liebt, obwohl man weiß, dass es irgendwann zu Ende sein wird, dass man entweder selbst stirbt oder der andere oder dass man wegzieht und den anderen nie wieder sehen wird, weil genau das bedeutet, am Leben zu sein. Darum geht es im Leben. Dass man jemanden liebt.
16
Du kannst nichts und niemanden lieben, solange du nicht zuerst dein eigenes Leben liebst. Liebe entsteht einzig aus der Achtung vor dem eigenen Leben. Nur wenn man sich selber liebt, seine Existenz, kann man einen anderen lieben, der fähig ist, das eigene Leben wertvoller zu machen, es mit einem zu teilen und angenehmer zu gestalten.
Terry Goodkind in Das Schwert der Wahrheit - Die Säulen der Schöpfung
16
Selfies. Selbstdarstellung. Gelogene Momentaufnahmen.

Zehn Fotos machen, unzufrieden sein, fünf Posen ausprobieren, bei einer davon bleiben. Farben drauf für den 'freshen Look' oder Schwarzweiss, um tiefgründig und nachdenklich zu wirken. Filter, Weichzeichner, Verfremdung, Entfremdung der Wahrheit.

Wir wollen cool wirken, wollen hip sein, wollen so sein wie die anderen, die jeden Tag ihre tollen Fotos in sozialen Medien präsentieren. Alle sind auf Reisen, alle sehen gut aus, alle essen fantastisches Essen.
Gestern habe ich gekotzt. Davon mache ich kein Foto.
16
Wenn du ihr in die Augen siehst und sie blickt zurück in deine, dann kommt dir alles irgendwie nicht normal vor, weil du dich stärker und schwächer zur gleichen Zeit fühlst. Du bist voller Hoffnung und im selben Moment voller Panik. In Wahrheit weißt du nicht was du fühlst, du weißt nur was für ein Mann du sein möchtest. Es ist als würdest du das unerreichbare erreichen und du hast nicht damit gerechnet.
Peter Parker in Spider-Man
16
Harry: "Ja, ihre Stimme war plötzlich ganz tief und ihre Augen kullerten und sie sagte... sie sagte, Voldemorts Knecht würde sich auf den Weg machen und noch vor Mitternacht zu ihm zurückkehren. Der Knecht würde ihm helfen, wieder an die Macht zu kommen."
Dumbledore: "Weißt du, Harry, ich glaube das könnte sein. Wer hätte das gedacht? Damit steigt die Zahl ihrer wahren Vorhersagen auf zwei. Ich sollte ihr eine Gehaltserhöhung anbieten."
16
Aber als er älter wurde, begriff er, dass Worte Macht hatten. Eine Beleidigung musste nicht laut ausgesprochen werden, um dich zu kränken. Ein Schwur musste nicht geflüstert werden, damit du daran glauben konntest. Ein Gedanke, der sich dir im Kopf festgesetzt hatte, reichte voll und ganz aus, um die Handlungen von allen zu verändern, die dir über den Weg liefen.
Jodi Picoult in Schuldig
16
Jedes Leben hat eine Bedeutung, egal ob sie 100 Jahre oder 100 Sekunden dauert. Jedes Leben und jeder Tod verändert die Welt auf seine eigene Art und Weise. Ghandi hat das gewusst. Er wusste, dass sein Leben jemandem, irgendwo und irgendwie etwas bedeuten würde. Und er wusste mit Sicherheit, dass er diese Bedeutung nie wissen würde. Er verstand dass das Leben zu genießen, eine viel größere Bedeutung haben sollte, als es zu verstehen... und das tue ich auch.
16
Ich kannte das dramatische Bild der Menschen für Kummer - ein 'gebrochenes herz'... Ich hatte es immer für eine Übertreibung gehalten, ein gängiger Ausdruck für etwas, das eigentlich keinen körperlichen Aspekt hatte...Daher war ich nicht auf den schmerz in meiner Brust vorbereitet. Auf die Übelkeit ja, auf den Kloß in meinem Hals auch, und ja, auch auf die Tränen, die mir in den Augen brannten. Aber was war das für ein Reißen direkt unter meinen Rippen? Es ergab keinen Sinn.
16
Das Wichtigste ist es, einzusehen, dass man die Vergangenheit nicht ändern kann, und dass es unmöglich ist, noch einmal geboren zu werden. Man muss also versuchen, sich mit seiner Vergangenheit auszusöhnen - und mit dem Weg, den man bis hierher gegangen ist. Alles, was ich gemacht und durchgemacht habe, überall, wo ich gewesen bin - alles das hat mich zu dem Menschen gemacht, der ich jetzt bin.
Liquit Walker - To4ka-Treff Interview 2011
16
Das Herz einer Frau ist ein tiefer Ozean voller Geheimnisse. Aber jetzt wissen Sie, dass es einen Mann namens Jack Dawson gab, und dass er mich gerettet hat, in jeder Weise, wie ein Mensch nur von einem anderen gerettet werden kann. Ich hab nicht mal ein Bild von ihm. Er existiert nur noch in meiner Erinnerung.
Rose in Titanic
16
Ich liebe dich dafür, dass dir kalt ist, wenn draußen 25 Grad sind. Ich liebe dich dafür, dass du anderthalb Stunden brauchst, um ein Sandwich zu bestellen. Ich liebe dich dafür, dass du eine Falte über der Nase kriegst, wenn du mich so ansiehst. Ich liebe dich dafür, dass ich nach einem Tag mit dir dein Parfum immer noch an meinen Sachen riechen kann. Und ich liebe dich auch dafür, daß du der letzte Mensch bist, mit dem ich reden will, bevor ich abends einschlafe. Und das liegt nicht daran, dass ich einsam bin und das liegt auch nicht daran, dass Silvester ist. Ich verrate dir, warum ich heute Abend hierher gekommen bin: Wenn man begriffen hat, dass man den Rest des Lebens zusammen verbringen will, dann will man, dass der Rest des Lebens so schnell wie möglich beginnt.
15
Englische Übersetzungen zeigen?