Zitate und Sprüche von Kili

Zitate und Sprüche von Kili

Wollt ihr mich nicht durchsuchen? Ich könnte alles mögliche in meiner Hose haben.
Der Hobbit - Smaugs Einöde
1
Ich werde mich nicht verstecken, während andere für uns in die Schlacht ziehen.
Der Hobbit - Die Schlacht der fünf Heere

Zitate und Sprüche über Kili

Von den zwölf Gefährten Thorins blieben zehn. Fili und Kili waren gefallen, als sie Thorin mit ihren Schilden und ihrem Körper verteidigten.
8

Diese Zitate könnten dir auch gefallen

Mut bedeutet nicht ein Leben zu nehmen, sondern es zu bewahren.
Gandalf in Der Hobbit - Eine unerwartete Reise
22
Wenn das die Liebe ist, dann will ich sie nicht. Erlöse mich von ihr, bitte! Warum nur tut es so weh?
Tauriel in Der Hobbit - Die Schlacht der fünf Heere
29
Wenn mehr von uns Heiterkeit, gutes Tafeln und klingende Lieder höher als gehortetes Gold schätzen würden, so hätten wir eine fröhlichere Welt.
20
Ich bin kein Held und auch kein Krieger... nicht mal ein Meisterdieb.
Bilbo Beutlin in Der Hobbit - Eine unerwartete Reise
15
Kehr zu deinen Büchern zurück, und zu deinem Sessel. Pflanz deine Bäume, sieh zu wie sie wachsen. Gäbe es mehr, die ihr Zuhause höher erachten als Gold, diese Welt wäre ein viel glücklicherer Ort.
Thorin Eichenschild in Der Hobbit - Die Schlacht der fünf Heere
13
Eines Tages werde ich mich erinnern, an alles was geschehen ist. Das Gute, das Böse, an jene, die überlebt haben, und die, die es nicht geschafft haben.
Bilbo Beutlin in Der Hobbit - Die Schlacht der fünf Heere
12
Wo Leben ist, ist Hoffnung.
7
Ich finde es sind die kleinen Dinge, alltägliche Taten von gewöhnlichen Leuten, die die Dunkelheit auf Abstand halten.
Gandalf in Der Hobbit - Eine unerwartete Reise
6
Es geht nichts über das Suchen, wenn man etwas finden will. Zwar findet man bestimmt etwas, aber gewöhnlich ist es durchaus nicht das, was man gesucht hat.
6
In einer Höhle in der Erde, da lebte ein Hobbit. Nicht in einem schmutzigen, nassen Loch, in das die Enden von irgendwelchen Würmern herabbaumelten und das nach Schlamm und Moder roch. Auch nicht etwa in einer trockenen Kieshöhle, die so kahl war, daß man sich nicht einmal niedersetzen oder gemütlich frühstücken konnte. Es war eine Hobbithöhle, und das bedeutet Behaglichkeit.
6
Die Straße gleitet fort und fort,
Weg von der Tür, wo sie begann,
Weit überland, von Ort zu Ort,
Ich folge ihr, so gut ich kann.
Ihr lauf ich raschen Fußes nach,
Bis sie sich groß und breit verflicht
Mit Weg und Wagnis tausendfach.
Und wohin dann? Ich weiß es nicht.

Die Straße gleitet fort und fort
Durch Berg und Schlucht, durch Feld und Tann,
Bald säumend hier, bald eilend dort,
Hin zu der Tür, wo sie begann.
Das Aug, das Feuer sah und Schwert,
Gefahr und Greuel ohne End,
Nun schaut es wieder, heimgekehrt,
Baum, Bach und Hügel, die es kennt.
4
Lebt wohl, o Gandalf! Mögt Ihr immer dort auftauchen, wo man Eure Hilfe am meisten braucht und am wenigsten erwartet!
4
So folgt Schnee auf Feuer, und selbst Drachen finden ihr Ende.
3
Short cuts make for long delays.
3
Eyes that fire and sword have seen
And horror in the walls of stone
Look at last on meadows green
And trees and hills they have long known.
3
Some believe it is only great power that can hold evil in check, but that is not what I have found. It is the small everyday deeds of ordinary folk that keep the darkness at bay. Small acts of kindness and love. Why Bilbo Baggins? Perhaps because I am afraid, and he gives me courage.
Gandalf in Der Hobbit - Eine unerwartete Reise
2
[Rätsel an Gollum]
Was habe ich in meiner Tasche?
2
Your mother loved you, Legolas, more than anything. More than life itself.
Thranduil in Der Hobbit - Die Schlacht der fünf Heere
1
You have no power here, servant of Morgoth! You are nameless! Faceless! Formless! Go back to the void from whence you came!
Galadriel in Der Hobbit - Die Schlacht der fünf Heere
Legolas: "Warum hast du das getan? Du hast versprochen, ihn zu befreien."
Thranduil: "Das habe ich. Ich habe seine elenden Schultern von seinem erbärmlichen Schädel befreit."
Thranduil in Der Hobbit - Smaugs Einöde
Hundert Jahre sind nur ein Wimpernschlag im Leben eines Elben. Ich habe Geduld. Ich kann warten.
Thranduil in Der Hobbit - Smaugs Einöde
It is fruitless to reason with a dwarf. They only understand one thing.
Thranduil in Der Hobbit - Die Schlacht der fünf Heere
Andere Lande sind nicht mein Belang. Die Geschicke der Welt bringen Aufstieg und Fall. Aber hier in diesem Königreich werden wir überdauern.
Thranduil in Der Hobbit - Smaugs Einöde
Ihr habt einen Weg hinein gefunden. Ihr sucht, was Euch das Recht verleiht zu herrschen. Das Königsjuwel. Den Arkenstein. Er ist für Euch über alle maßen wertvoll. Das verstehe ich. In diesem Berg gibt es Edelsteine, die auch ich begehre. Weiße Steine aus reinem Sternenlicht. Ich biete Euch meine Hilfe an.
Thranduil in Der Hobbit - Smaugs Einöde
So ist das Wesen des Bösen. Dort draußen in allgegenwärtiger Unwissenheit schwärt es und breitet sich aus. Ein Schatten der im Dunkeln wächst. Eine schlaflose Bosheit, so schwarz wie die aufziehende Finsternis der Nacht. So war es seit jeher. So wird es immer sein. Mit der Zeit kommt alle Fäulnis zum Vorschein.
Thranduil in Der Hobbit - Smaugs Einöde
Wir waren blind und in unserer Blindheit ist unser Feind zurückgekehrt.
Gandalf in Der Hobbit - Smaugs Einöde
Zweiunddreißig Schimmel auf einem roten Hang –
erst malmen sie, dann stampfen sie und warten wieder lang.
[Zähne]
Das Licht war fort, doch das Dunkel, das folgte, war mehr als nur Verlust des Lichts.
2
The Elves made many rings; but secretly Sauron made One Ring to rule all the others, and their power was bound up with it.
And for a great deal it seemed good to him, for in the music there were no flaws.
All have their worth and each contributes to the worth of the others.
Mit dieser Gabe der Freiheit ist es eins, dass die Menschenkinder nur für eine kurze Zeit in der lebendigen Welt wohnen und nicht an sie gebunden sind, sondern bald scheiden, wohin, das wissen die Elben nicht.
"Many are the strange chances of the world," said Mithrandir, "and help oft shall come from the hands of the weak when the Wise falter."
Doch vom Glück und vom frohen Leben gibt es wenig zu sagen, bevor es ein Ende hat; so sind große und herrliche Werke ihr eigener Nachruhm, solange sie dauern und Augen sie sehen können, und erst wenn sie in Gefahr sind oder für immer zerbrochen, gehen sie in die Lieder ein.
"Take now this Ring," he said; "for thy labours and thy cares will be heavy, but in all it will support thee and defend thee from weariness. For this is the Ring of Fire, and herewith, maybe, thou shalt rekindle hearts to the valour of old in a world that grows chill."
I go now to my long rest in the timeless halls beyond the seas and the Mountains of Aman. It will be long ere I am seen among the Noldor again; and it may be that we shall not meet a second time in death or life, for the fates of our kindreds are apart. Farewell!
He is a warrior, Andreth, and a spirit of wrath. In every stroke that he deals he sees the Enemy who long ago did thee this hurt. But you are not for Arda. Whither you go may you find light. Await us there, my brother–and me.
An oath I too shall swear, and must be free to fulfill it, and go into darkness. Nor shall anything of my realm endure that a son should inherit.
The slow time passed. Then in the gloom
two eyes there glowed. He saw his doom,
Beren, silent, as his bonds he strained
beyond mortal might enchained.
Lo! sudden there was rending sound
of chains that parted and unwound,
of meshes broken. Forth there leaped
upon the wolvish thing that crept
in shadow faithful Felagund,
careless of fang or mortal wound.
Finrod Felagund in Das Silmarillion - Beren and Lúthien
Ich möchte lieber ein einziges Leben mit dir verbringen als alle Zeitalter der Welt allein zu durchleben. Und so wähle ich ein sterbliches Leben.
30
Selbst der Kleinste vermag den Lauf des Schicksals zu verändern.
25
Es ist eine gefährliche Sache, aus deiner Tür hinauszugehen. Du betrittst die Straße, und wenn du nicht auf deine Füße aufpasst, kann man nicht wissen, wohin sie dich tragen.
18
Treulos ist, wer Lebewohl sagt, wenn die Straße dunkel wird.
15
Wie soll man den Faden des alten Lebens wieder aufnehmen? Wie soll es weitergehen, wenn du in deinem Herzen zu verstehen beginnst, dass es kein Zurück gibt? Es gibt Sachen, die selbst die Zeit nicht heilen kann. Mancher Schmerz sitzt zu tief und lässt einen nicht mehr los.
36
Gimli: "Ich hätte nie gedacht, dass ich Mal Seite an Seite mit einem Elb sterbe."
Leoglas: "Wie wäre es Seite an Seite mit einem Freund?"
Gimli: "Ja, da hätte ich nichts dagegen."
19
Ich will in keine Schlacht ziehen. Aber auf eine zu warten, der man nicht entgehen kann, ist noch schlimmer.
10
Meine Freunde... ihr verneigt euch vor niemandem!
1

Verwandte Seiten zu Kili

Der HobbitDie schönsten Zitate von J.R.R. TolkienJ.R.R. TolkienDas SilmarillionZitate aus Herr der Ringe: Die GefährtenDer Herr der Ringe: Die GefährtenZitate aus Herr der Ringe: Die Rückkehr des KönigsDer Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs