Zitate und Sprüche von Karl Kraus

Zitate und Sprüche von Karl Kraus

Karl Kraus (* 28. April 1874 in Gitschin/Jičín, Böhmen, Österreich-Ungarn; † 12. Juni 1936 in Wien, Österreich) war ein österreichischer Schriftsteller. Zum Hauptwerk von Kraus gehören das satirische Drama Die letzten Tage der Menschheit (1918) und die Zeitschrift Die Fackel, die er von 1899 bis 1936 herausgab. Literarische Bedeutung erlangte er als einer der wichtigsten Aphoristiker deutscher Sprache.

Erotik ist die Überwindung von Hindernissen. Das verlockendste und populärste Hindernis ist die Moral.
1
Ein Psychiater ist ein Mann, der sich keine Sorgen zu machen braucht, solange andere Menschen sich welche machen.
1
Du bist so sonderbar in eins gefügt
aus allem, was an allen mir behagte.
Du hast etwas von einer, die belügt,
und von der andern, die die Wahrheit sagte.
In Wien stellen sich die Nullen vor den Einser.
Der Skandal fängt an, wenn die Polizei ihm ein Ende bereitet.
Krieg ist zuerst die Hoffnung, dass es einem besser gehen wird, hierauf die Erwartung, dass es dem anderen schlechter gehen wird, dann die Genugtuung, dass es dem anderen auch nicht besser geht, und hernach die Überraschung, dass es beiden schlechter geht.
Keine Grenze verlockt mehr zum Schmuggeln als die Altersgrenze.
Eine Notlüge ist immer verzeihlich. Wer aber ohne Zwang die Wahrheit sagt, verdient keine Nachsicht.
Die Zeitung ist die Konserve der Zeit.
Bildung ist das, was die meisten empfangen, viele weitergeben und wenige haben.
Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.

Diese Zitate könnten dir auch gefallen

Eine Zeitlang genoss er diese oberflächliche, üppige Szenerie, die in der wenigst natürlichen Stadt der Welt den Menschen von sich selber trennt.
4
Außerdem sind wir hier nicht im Sudan. In Wien explodieren Kinder nur an Neujahr. Wenn überhaupt.
2
In Wien musst' erst sterben, damit s' dich hochleben lassen. Aber dann lebst' lang.
Was ich als typisch österreichisch bezeichne? Vielleicht nicht typisch österreichisch, aber typisch wienerisch ist, dass wir die Dinge nicht direkt sagen - deshalb halten uns die Deutschen für schmierig.
Ich bin ein echter Wiener.
Wien bleibt Wien - und das ist wohl das schlimmste, was man über diese Stadt sagen kann.
Der Tod, das muss ein Wiener sein.
Georg Kreisler - Liedtitel, 1969
Wien bleibt Wien - und das geschieht ihm ganz recht.
Wenn die Welt einmal untergehen sollte, ziehe ich nach Wien, denn dort passiert alles 50 Jahre später.
Gestern nach dem Duschen habe ich mich so erotisch abgetrocknet, dass sogar das Handtuch feucht geworden ist.
Self-consciousness is the destroyer of erotic joy.
1
Sich Sorgen machen ist als würde man Schulden begleichen, die vielleicht nie eingefordert werden.
Sich Sorgen zu machen ist wie beten - für Dinge, die man nicht möchte.
Selbst mit einer Therapie kann es lange dauern bis unsere Wunden heilen. Unsere Impulse lassen sich nicht einfach löschen. Aber vielleicht können wir sie kontrollieren.
Die Psychologie ist schon deshalb zum Scheitern verurteilt, weil wir den absurden Versuch unternehmen, unser Gehirn mit unserem Gehirn verstehen zu wollen.
2
Sternzeichen Krebs - harte Schale, weicher Kern.
Der Krebs bemüht sich stets für alle zu sorgen
und denkt auch an Morgen.
Ich geh raus, ich bin wieder bereit
Und du halt dein Maul, geh mal lieber zur Seite
Ich bin immer noch die 1, 3, 1 zu der 2
Fick auf den Staat und die Scheiß Polizei!
Vega - 1312, Album: Kaos
3
Alle Polizisten sind inkompetent oder korrupt. Oder beides.
Assane Diop in Lupin - Staffel 2 Episode 1
1
Einen großen Krieger du suchst? Groß machen Kriege niemanden!
11
Ich will in keine Schlacht ziehen. Aber auf eine zu warten, der man nicht entgehen kann, ist noch schlimmer.
10
It's a tough time, but these are the best years. Believe me.
Leo in Leo
Eine verschwendete Jugend ist viel besser als eine produktives Alter.
Erwachsen werden ist so eine barbarische Angelegenheit... voller Unannehmlichkeiten.
34
Wenn man so alt ist wie ich, dann bereut man nicht die Fehler die man gemacht hat, sondern das was man nicht gemacht hat.
Ella Freitag in Frau Ella
23
Im Gegensatz zu dem, was Politiker und Religionen uns glauben lassen wollen, wird die Welt nicht sicherer, indem wir Grenzen zwischen den Menschen aufbauen.
Die Landschaften unter Wasser kennen keine geographischen Grenzen.
Lügen sind tröstlich. Die Wahrheit ist schmerzhaft.
Je größer die Lüge, desto mehr Menschen folgen ihr.
Die Wahrheit triumphiert nie, ihre Gegner sterben nur aus.
Platon ist mein Freund; Aristoteles ist mein Freund, doch mein bester Freund ist die Wahrheit.
Wie soll man den Faden des alten Lebens wieder aufnehmen? Wie soll es weitergehen, wenn du in deinem Herzen zu verstehen beginnst, dass es kein Zurück gibt? Es gibt Sachen, die selbst die Zeit nicht heilen kann. Mancher Schmerz sitzt zu tief und lässt einen nicht mehr los.
36
Die Menschen haben keine Zeit mehr, irgend etwas kennenzulernen. Sie kaufen sich alles fertig in den Geschäften. Aber da es keine Kaufläden für Freunde gibt, haben die Leute keine Freunde mehr.
46
Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Taube, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben ab.
4
Komm schon Ted, wir haben 2012. Glaubst du etwa du findest eine süße Reisekauffrau, während du in einem Buchladen eine Zeitung durchblätterst? Nicht eins dieser drei Dinge gibt es mehr!
Barney Stinson in How I Met Your Mother - Staffel 7 Episode 22
2
Kindern eine gute Bildung zu geben ist die beste Investition, die es gibt.
Es ist ein Irrglaube, ein Bildungssystem komme ohne die Vermittlung von Werten aus!
Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft.
25
Herzrasen kann man nicht mähen.
11

Verwandte Seiten zu Karl Kraus

WienErotikSorgenPsychologie##name## Zitate und Sprüche - So ticken sie!Krebs ♋Zitate und Sprüche über Bullen und die PolizeiPolizeiZitate und Sprüche über KriegKriegDie besten Zitate und Sprüche über die JugendJugendZitate und Sprüche über Alter und Erwachsen werdenAlterGrenzen