Zitate und Sprüche von Kai Gniffke

Zitate und Sprüche von Kai Gniffke

Kai Gniffke ist ein deutscher Politikwissenschaftler und Journalist. Er ist seit 2006 Chefredakteur von ARD-aktuell und somit auch der Tagesschau und der Tagesthemen. Er folgte damit auf Bernhard Wabnitz, dessen Stellvertreter er zuvor gewesen war.

Wir haben das immer noch wie so ein Stigma mit hinten dran geklebt: Die "rechtspopulistische" AfD. Und haben gesagt, die Leute kennen diese Partei noch nicht, die müssen es erstmal einordnen können. Dann haben wir irgendwann mal gemerkt, mittlerweile ist diese Partei bekannt, es braucht dieses Etikett nicht mehr. Weil, was hat dieses Etikett gemacht? Es hat genau diese Wirkung entfaltet, dass die Leute sich irgendwie stigmatisiert fühlten. Und das braucht es nicht.
November 2021
Außerdem ist zu befürchten, dass diese Schreibweise weniger gut von Suchmaschinen wie Google gefunden wird.
Dezember 2020, zur Nutzung des Gendersterns
Ohne Unterhaltung werden wir ein Spartensender für Misanthrope.
Juni 2023
Dabei bleiben natürlich die Grundelemente der Tagesschaumelodie erhalten, die sie so unverwechselbar machen.
2012, zur Überarbeitung der Melodie der Tagesschau
Am Ende steht die Erkenntnis: Wir haben im Moment bei ARD einfach Mist an den Hacken kleben. Da müssen wir jetzt durch.
Juli 2008

Diese Zitate könnten dir auch gefallen

Die ARD hat bei ihrem Umbau keine Zeit zu verlieren und es ist und bleibt eine Gemeinschafts­aufgabe.
Tom Buhrow - August 2022
Wir haben in den vergangenen vier Monaten in der ARD gründlich aufgeklärt und aufgeräumt.
Tom Buhrow - Dezember 2022
Tom Buhrow ist ja neuer ARD-Vorsitzender. Und er hat einiges dafür getan, dass das auch jeder in Deutschland weiß.
Kai Pflaume - Januar 2020
Cringe ist das Gefühl, das Sie haben, wenn ich den folgenden Satz sage: "Digga, wie fly ist eigentlich die Tagesschau, wenn sie mit Jugendwörtern flext? Läuft bei dir, ARD!"
Susanne Daubner - Oktober 2021
Meine Damen und Herren, das war, nach fast 36 Jahren, meine letzte Tagesschau. Ein großes Dankeschön dafür, dass Sie uns und mir so viele Jahre die Treue gehalten haben.
Jan Hofer - 14.12.2020, bei seiner letzten Tagesschau
Als die Tagesschau am 26. Dezember 1952 zum ersten Mal gesendet wurde, gab es eine Umfrage, die besagte, dass 44% der Deutschen ein Fernsehgerät strikt ablehnen, das kommt ihnen nicht ins Haus.
Olli Dittrich: "Würdest du lieber beim Kacken einschlafen oder dich beim Schlafen einkacken?"
Jan Böhmermann: "Das verprellt viele Zuschauer vom Ersten Deutschen Fernsehen, weil da stellt sich die Frage gar nicht."
Jan Böhmermann (Neo Magazin Royale) - vom 15.06.2017
Was mich so ärgert an der AfD ist, dass die Lösung die sie anbietet, egal, dass ich sie für inhuman halte - sie ist auch nicht real. Sie löst ja kein einziges Problem. Und dann werden die nur nach Flüchtlingen gefragt. Warum werden die nie nach Steuern gefragt?
2
Tino Chrupalla sagt, was die Bundeswehr brauche, sei Vaterlandsliebe.
Was die Bundeswehr vor allem braucht, sind weniger Tipps von Parteien, die vom Verfassungsschutz beobachtet werden.
heute-show - März 2022
1
Die AfD ist der Beweis dafür, dass es in der Evolution wider Erwarten doch die Regression geben kann. Mir tun die armen Schimpansen leid.
William Cohn - 17.03.2016, via Twitter
1
Wir haben die AfD-Wähler gefragt: "Warum haben Sie die AfD gewählt?"
Darauf sagten 33%: "Ganz einfach, mir geht es schlecht. Und weil da keiner was dran ändert, soll es jetzt wenigstens allen schlecht gehen."
Weitere 33% meinten: "Ich will einfach wieder sagen können: 'Ich bin stolz, ein Deutscher zu sein!' Und später dann: 'Ich habe von nichts gewusst.'"
Und noch einmal 33% sagten: "Weil die AfD uns unser Land zurückgeben will. Und zwar inklusive Österreich, Elsass-Lothringen und Polen."
Klaas Butenschön in Extra 3 - vom 27.09.2017
1
Wahlen sind kein Diebstahl, sondern das Grundprinzip der Demokratie. Für diese Demokratie ist die AfD eine ernste Gefahr, weil sie den Begriff 'Volkswille' zur Waffe macht. Wer anderer Ethnie, Religion, Partei oder nur anderer Meinung ist, kann zum Volksfeind erklärt werden. In diesem Sinne ist die AfD durch und durch autoritär und damit gefährlich für Parlamentarismus und Pluralismus in unserer Gesellschaft.
Elmar Theveßen (Stellvertretender ZDF-Chefredakteur) - Kommentar zur Bundestagswahl - AfD, am 24.09.2017
1
Denn meine Güte, dann wählt halt AfD, aber nicht aus Mut, nie aus Mut; diese Zuschreibung nimmt sich die AfD und sie verdient sie nicht. Mut bedeutet, sich auf unklare Situationen einlassen zu können. Sich nicht aus Angst vor Veränderung ans Gestern zu klammern. Mut bedeutet, im Herzen heiter und nicht verbittert zu sein.
Ronja von Rönne - Z2X17, am 03.09.2017
1
Jeder in diesem Land ist dazu aufgerufen, aufzustehen und im Familienkreis, an der Arbeit, oder sonstwo, sich ganz klar zu positionieren. Es ist fünf Minuten vor Zwölf. Und es soll keiner rumjammern hinterher, wenn er von ner autoritären, rechtsnationalistischen Gruppierung regiert wird. Wenn die freiheitlichen Grundrechte, die wir uns hart erarbeitet haben nach diesem Desaster '45 über den Bach gehen.
Christian Streich - Januar 2024
Am Ende möchte ich nicht zu den Leuten gehören, die das einfach ausgesessen haben! Ich möchte mit allen Mitteln, die mir zur Verfügung stehen, unsere Demokratie schützen.
Ruth Moschner - Januar 2024
72 % lehnen das Gendern ab. Da müssen wir doch als Sender darauf eingehen und sagen, "Okay, die Mehrheit bestimmt in einer Demokratie und wir lassen das sein."
Vorhersagen bayrischer Wahlkampf:

- Markus Söder gendert versehentlich in einem Interview und verliert 9% in Umfragen
- Hubert Aiwanger gründet eine bewaffnete Miliz, die das Oktoberfest gegen Veganer verteidigen soll
- verzweifeltes Markus Söder-Feature mit den Böhsen Onkelz
El Hotzo - August 2023
Es gibt so viele wichtige Dinge im Leben, aber die Leute haben einfach zu viel Zeit, um sich mit Dingen auseinander zu setzen, die gar keine Aufmerksamkeit verdient haben. Und Gendern ist ganz weit oben an der Spitze. Braucht kein Mensch. Hat vorher alles super funktioniert.
MontanaBlack - August 2023
Twitter-Experten, die finden, Gendern zerstört die deutsche Sprache, aber die Unterschiede zwischen dass/das, seit/seid und als/wie nicht kennen...
Hätte die Klimakrise ein Gendersternchen, wäre sie dank Friedrich Merz schon längst verhindert.
Luisa Neubauer - September 2022
Der Nachfolger der Queen sollte auch "Queen" genannt werden. Der Begriff hat sich eingebürgert und Männer sind mitgemeint.
Mir geht diese völlig verweichlichte Gutmenschen-Gesellschaft so auf die Eier. Ja nicht anecken, niemandem auf den Schlipps treten und sich für alles rechtfertigen. Triggerwarnungen hier und da. Immer politisch korrekt. Er/sie/divers *Innen Benennung von Begriffen, das darfste nicht mehr sagen, der fühlt sich dadurch angegriffen... Ich möchte die manchmal schütteln. Vor lauter Liebe natürlich.
Fritz Meinecke - Juli 2022
Gendern ist ein politisch motivierter Eingriff in gewachsene Sprachstrukturen.
I think a night like tonight shows a lot of young girls and young boys that if you can shoot you can shoot. It doesn't matter if you're a girl or a boy, I think it just matters the heart that you have and wanting to be the best that you can be.
Sabrina Ionescu - Februar 2024
I'm looking to do everything that I possibly can to get better in every aspect, whether that's scoring, defending, rebounding, passing, i'm really just excited to be playing against professionals and learning from them and just seeing where that takes me.
Sky is the limit for her and what she can do on the court, in terms of her impact in the game but also the court as well... It's been fun to watch her journey.
Stephen Curry - Februar 2024
I grew up watching Kobe Bryant game after game, ring after ring, living his greatness without apology.
Sabrina Ionescu - Februar 2020

Verwandte Seiten zu Kai Gniffke

Zitate und Sprüche über die ARDARDDie besten Zitate und Sprüche über die AfDAfDZitate und Sprüche über das GendernGendernDie schönsten Zitate und SprüchePersonen