Buchzitate aus Kabale und Liebe

Die schönsten Buchzitate

Die Lüge muß hier gangbare Münze sein, wenn die Wahrheit so wenig Glauben findet.

Lügen, WahrheitFriedrich Schiller in Kabale und Liebe
3
Kommentieren 

Einem Liebhaber, der den Vater zur Hilfe ruft, trau ich – erlauben Sie – keine hohle Haselnuss zu.

VerführungFriedrich Schiller in Kabale und Liebe
2
Kommentieren 

Ich fürchte nichts – nichts – als die Grenzen deiner Liebe.

LiebeserklärungenFriedrich Schiller in Kabale und Liebe
7
Kommentieren 

Wir Frauenzimmer können nur zwischen Herrschen und Dienen wählen, aber die höchste Wonne der Gewalt ist doch nur ein elender Behelf, wenn uns die größere Wonne versagt wird, Sklavinnen eines Mannes zu sein, den wir Lieben.

Friedrich Schiller in Kabale und Liebe
3
Kommentieren