Die schönsten Zitate von J.R.R. Tolkien

John Ronald Reuel Tolkien war ein britischer Schriftsteller und Philologe. Sein Roman Der Herr der Ringe ist eines der erfolgreichsten Bücher des 20sten Jahrhunderts und gilt als grundlegendes Werk für die moderne Fantasy-Literatur.

Die schönsten Zitate von J.R.R. Tolkien

Nicht alles, was Gold ist, funkelt,
Nicht jeder, der wandert, verlorn,
Das Alte wird nicht verdunkelt,
Noch Wurzeln der Tiefe erfrorn.
Aus Asche wird Feuer geschlagen,
Aus Schatten geht Licht hervor;
Heil wird geborstenes Schwert,
Und König, der die Krone verlor.

All that is gold does not glitter,
Not all those who wander are lost;
The old that is strong does not wither,
Deep roots are not reached by the frost.
From the ashes a fire shall be woken,
A light from the shadows shall spring.
Renewed shall be blade that was broken
The crownless again shall be king.

Schein, GedichteJ.R.R. Tolkien in Der Herr der Ringe: Die Gefährten
20
Kommentieren 

Still round the corner there may wait
A new road or a secret gate
And though I oft have passed them by
A day will come at last when I
Shall take the hidden paths that run
West of the Moon, East of the Sun.

GedichteJ.R.R. Tolkien
 
Kommentieren 

All we have to decide is what to do with the time that is given us.

J.R.R. Tolkien
 
Kommentieren 

Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

One Ring to rule them all, One Ring to find them,
One Ring to bring them all and in the darkness bind them.

J.R.R. Tolkien in Der Herr der Ringe: Die Gefährten
3
Kommentieren 

Drei Ringe den Elbenkönigen hoch im Licht,
Sieben den Zwergenherrschern in ihren Hallen aus Stein,
Den Sterblichen, ewig dem Tode verfallen, neun,
Ein dem Dunklem Herrn auf dunklen Thron
Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.

Three Rings for the Elven-kings under the sky,
Seven for the Dwarf-lords in their halls of stone,
Nine for Mortal Men doomed to die,
One for the Dark Lord on his dark throne
In the Land of Mordor where the Shadows lie.
One Ring to rule them all, One Ring to find them,
One Ring to bring them all and in the darkness bind them
In the Land of Mordor where the Shadows lie.

J.R.R. Tolkien in Der Herr der Ringe: Die Gefährten
3
Kommentieren 

Von den zwölf Gefährten Thorins blieben zehn. Fili und Kili waren gefallen, als sie Thorin mit ihren Schilden und ihrem Körper verteidigten.

J.R.R. Tolkien in Der Hobbit
8
Kommentieren (1)

It is not possible in a long tale to please everybody at all points, nor to displease everybody at the same points.

J.R.R. Tolkien in Der Herr der Ringe: Die Gefährten
6
Kommentieren 

All that is gold does not glitter
Not all who wander are lost
The old that is strong does not wither
Deep roots are not touched by the frost

From the ashes a fire shall be woken
A light from the shadows shall spring
Renewed shall be blade that was broken
The crownless again shall be king

J.R.R. Tolkien
1
Kommentieren 

Die Straße gleitet fort und fort,
Weg von der Tür, wo sie begann,
Weit überland, von Ort zu Ort,
Ich folge ihr, so gut ich kann.
Ihr lauf ich raschen Fußes nach,
Bis sie sich groß und breit verflicht
Mit Weg und Wagnis tausendfach.
Und wohin dann? Ich weiß es nicht.

Die Straße gleitet fort und fort
Durch Berg und Schlucht, durch Feld und Tann,
Bald säumend hier, bald eilend dort,
Hin zu der Tür, wo sie begann.
Das Aug, das Feuer sah und Schwert,
Gefahr und Greuel ohne End,
Nun schaut es wieder, heimgekehrt,
Baum, Bach und Hügel, die es kennt.

Roads go ever ever on,
Over rock and under tree,
By caves where never sun has shone,
By streams that never find the sea;
Over snow by winter sown,
And through the merry flowers of June,
Over grass and over stone,
And under mountains in the moon.

Roads go ever ever on
Under cloud and under star,
Yet feet that wandering have gone
Turn at last to home afar.
Eyes that fire and sword have seen
And horror in the halls of stone
Look at last on meadows green
And trees and hills they long have known.

J.R.R. Tolkien in Der Hobbit
4
Kommentieren 

Im Gesicht des Zauberers aber sah er nur Kummer- und Sorgenfalten, und erst als er es näher musterte, erkannte er, dass sich hinter alldem eine große Freude verbarg, ein Quell der Heiterkeit, der ein ganzes Königreich zum Lachen bringen könnte, wenn er einmal hervorbräche.

J.R.R. Tolkien in Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
6
Kommentieren 

Short cuts make for long delays.

J.R.R. Tolkien in Der Hobbit
3
Kommentieren 

I am personally immensely amused by hobbits as such, and can contemplate them eating and making their rather fatuous remarks indefinitely; but I find that is not the case with even my most devoted ‘fans’.

J.R.R. Tolkien
2
Kommentieren 

Eyes that fire and sword have seen
And horror in the walls of stone
Look at last on meadows green
And trees and hills they have long known.

J.R.R. Tolkien in Der Hobbit
3
Kommentieren 

In einer Höhle in der Erde, da lebte ein Hobbit. Nicht in einem schmutzigen, nassen Loch, in das die Enden von irgendwelchen Würmern herabbaumelten und das nach Schlamm und Moder roch. Auch nicht etwa in einer trockenen Kieshöhle, die so kahl war, daß man sich nicht einmal niedersetzen oder gemütlich frühstücken konnte. Es war eine Hobbithöhle, und das bedeutet Behaglichkeit.

In a hole in the ground there lived a hobbit. Not a nasty, dirty, wet hole, filled with the ends of worms and an oozy smell, nor yet a dry, bare, sandy hole with nothing in it to sit down on or to eat: it was a hobbit-hole, and that means comfort.

J.R.R. Tolkien in Der Hobbit
6
Kommentieren 

Fantasie bleibt ein Menschenrecht:
Wir schaffen in unserem Maß und in unserer abgeleiteten Art, weil wir erschaffen wurden; und nicht nur erschaffen, sondern erschaffen im Abbild und Ähnlichkeit mit dem Schöpfer.

Gott, Schöpfung, FantasieJ.R.R. Tolkien
3
Kommentieren