Zitate und Sprüche von Josephine Lightbourne

Zitate und Sprüche von Josephine Lightbourne

Gabriel: "We can't do this forever."
Josephine: "Why not? That's how long I will love you for."

Diese Zitate könnten dir auch gefallen

Du darfst nicht schwach sein. Hier unten bedeutet Schwäche den Tod.
Bellamy Blake in The 100 - Staffel 1 Episode 3
1
Who we are, and who we need to be to survive are very different things.
Bellamy Blake in The 100 - Staffel 1 Episode 7
1
Listen to me. I told you my life ended the day you were born, the truth is, it didn’t start until then.
Bellamy Blake in The 100 - Staffel 1 Episode 13
1
Es ist okay Angst zu haben, Jasper. Der Trick ist es, sie zu akzeptieren.
Finn Collins in The 100 - Staffel 1 Episode 1
We can let the bad things that happened to us define who we are. Or we can define who we are.
Fears are fears. Slay your demons when you're awake, they won't be there to get you in your sleep.
Bellamy Blake in The 100 - Staffel 1 Episode 3
What doesn't kill you makes you stronger.
Being a good leader means knowing which battles to fight.
1
Good can come out of even the darkest acts.
You say having feelings makes me weak, but you’re weak for hiding from them.
2
If we stick together, I give you my word. We won’t just survive. We’ll thrive.
Ich bin im All geboren. Ich habe nie die Sonne auf meinem Gesicht gespürt oder echte Luft geatmet. Konnte mich nie im Wasser treiben lassen. Keiner von uns. Drei Generationen lang hat die Ark die letzten Menschen am Leben erhalten. Aber jetzt stirbt unser Zuhause. Wir sind die letzte Hoffnung der Menschheit.Einhundert Gefangene die in einer verzweifelten Mission zur Erde geschickt wurden. Jeder von uns ist hier weil er das Gesetz gebrochen hat. Auf der Erde gibt es keine Gesetze. Wir müssen nur über leben. Wir werden auf die Probe gestellt, von der Erde, ihren verborgenen Geheimnissen, aber am meisten von uns selbst.
Clarke Griffin in The 100 - Staffel 1 Episode 1
Ich spüre die Sonne auf meinem Gesicht. Ich sehe über all Bäume. Es duftet nach Wildblumen. Alles ist so wunderschön. In diesem Moment treibe ich nicht durch das Weltall. Vor 97 Jahren hat eine Nukleare Katastrophe alles Leben auf der Erde vernichtet und den Planeten Strahlen verseucht hinterlassen. Zum Glück gab es Überlebende. Zwölf Nationen hatten funktionsfähige bemannte Raumstationen, als die Bomben fielen. Heute gibt es nur noch die Ark, eine Station die aus den anderen zusammen gebaut wurde. Es heißt die Erde wird erst in hundert Jahren wieder bewohnbar sein. Noch vier im All gefangene Generationen. Dann kann die Menschheit wieder nach Hause. Zurück auf die Erde. Die Erde. Das ist der Traum. Das hier ist die Realität. Die Realität ist Scheiße.
Clarke Griffin in The 100 - Staffel 1 Episode 1
The warrior doesn’t mourn the dead until the war is over.
1
Places are not evil, brother. People are.
1
For all its faults, Earth is really beautiful.

Verwandte Seiten zu Josephine Lightbourne

The 100Clarke GriffinBellamy BlakeOctavia BlakeNykoJasper JordanThelonious JahaMarcus KaneFinn CollinsDie besten SerienzitateSerienzitate