Zitate und Sprüche von Josef Schuster

Zitate und Sprüche von Josef Schuster

Die Ausrede der Protestwahl zieht nicht mehr. Wer AfD wählt, wählt den Weg in ein antidemokratisches Deutschland.
(als Präsident des Zentralrates der Juden) - Oktober 2019

Diese Zitate könnten dir auch gefallen

Was mich so ärgert an der AfD ist, dass die Lösung die sie anbietet, egal, dass ich sie für inhuman halte - sie ist auch nicht real. Sie löst ja kein einziges Problem. Und dann werden die nur nach Flüchtlingen gefragt. Warum werden die nie nach Steuern gefragt?
2
Tino Chrupalla sagt, was die Bundeswehr brauche, sei Vaterlandsliebe.
Was die Bundeswehr vor allem braucht, sind weniger Tipps von Parteien, die vom Verfassungsschutz beobachtet werden.
heute-show - März 2022
1
Die AfD jammert ständig rum, keiner schenkt ihnen Aufmerksamkeit. Jetzt kümmert sich der Verfassungsschutz, das ist auch wieder nicht recht.
1
Die AfD ist der Beweis dafür, dass es in der Evolution wider Erwarten doch die Regression geben kann. Mir tun die armen Schimpansen leid.
William Cohn - 17.03.2016, via Twitter
1
Wir haben die AfD-Wähler gefragt: "Warum haben Sie die AfD gewählt?"
Darauf sagten 33%: "Ganz einfach, mir geht es schlecht. Und weil da keiner was dran ändert, soll es jetzt wenigstens allen schlecht gehen."
Weitere 33% meinten: "Ich will einfach wieder sagen können: 'Ich bin stolz, ein Deutscher zu sein!' Und später dann: 'Ich habe von nichts gewusst.'"
Und noch einmal 33% sagten: "Weil die AfD uns unser Land zurückgeben will. Und zwar inklusive Österreich, Elsass-Lothringen und Polen."
Klaas Butenschön in Extra 3 - vom 27.09.2017
1
Wahlen sind kein Diebstahl, sondern das Grundprinzip der Demokratie. Für diese Demokratie ist die AfD eine ernste Gefahr, weil sie den Begriff 'Volkswille' zur Waffe macht. Wer anderer Ethnie, Religion, Partei oder nur anderer Meinung ist, kann zum Volksfeind erklärt werden. In diesem Sinne ist die AfD durch und durch autoritär und damit gefährlich für Parlamentarismus und Pluralismus in unserer Gesellschaft.
Elmar Theveßen (Stellvertretender ZDF-Chefredakteur) - Kommentar zur Bundestagswahl - AfD, am 24.09.2017
1
Denn meine Güte, dann wählt halt AfD, aber nicht aus Mut, nie aus Mut; diese Zuschreibung nimmt sich die AfD und sie verdient sie nicht. Mut bedeutet, sich auf unklare Situationen einlassen zu können. Sich nicht aus Angst vor Veränderung ans Gestern zu klammern. Mut bedeutet, im Herzen heiter und nicht verbittert zu sein.
Ronja von Rönne - Z2X17, am 03.09.2017
1
Wenn man bei einer Europawahl als AfD auf Platz Zwei kommt, dann ist das für uns sensationell.
Tino Chrupalla - Juni 2024, zur Europawahl
Jeder in diesem Land ist dazu aufgerufen, aufzustehen und im Familienkreis, an der Arbeit, oder sonstwo, sich ganz klar zu positionieren. Es ist fünf Minuten vor Zwölf. Und es soll keiner rumjammern hinterher, wenn er von ner autoritären, rechtsnationalistischen Gruppierung regiert wird. Wenn die freiheitlichen Grundrechte, die wir uns hart erarbeitet haben nach diesem Desaster '45 über den Bach gehen.
Christian Streich - Januar 2024
Am Ende möchte ich nicht zu den Leuten gehören, die das einfach ausgesessen haben! Ich möchte mit allen Mitteln, die mir zur Verfügung stehen, unsere Demokratie schützen.
Ruth Moschner - Januar 2024
In schweren Zeiten tauchen immer Leute auf, die sich am Unwohl der Menschen bereichern wollen. Sie versprechen einfache Lösungen, werden sie aber nie umsetzen, weil sie von den Problemen profitieren. Die AfDler, Tates und Trumps dieser Welt helfen niemandem außer sich selbst.
Maurice Weber - Januar 2024
Aber falls das doch passiert, würde ich auswandern. Etwas anderes wäre mir nicht möglich. Ich kann nicht in einem Land leben, das von Leuten regiert wird, die alle Werte, an die ich glaube, mit Füßen treten.
Aus gegebenem Anlass möchte ich mich an dieser Stelle von allen Coronaleugnern, selbsternannten Querdenkern, AfD-Fans und rechten Extremisten distanzieren.

Diese Leute missbrauchen aus dem Zusammenhang gerissene Zitate und alte Texte, um mich in den asozialen Hetzwerken als vermeintlichen Kronzeugen für Ihre kruden bis kranken Ansichten zu präsentieren.
Ein Teil dieser Menschen will, dass alles wieder so ist wie früher – und am liebsten ohne Ausländer. Leider fragen diese Menschen nicht, wer dann die Erdbeeren und den Spargel erntet.
Joachim Gauck - Dezember 2023
Das Einzige, das die AfD besser kann als Rassismus, ist mit nicht gespielter Ahnungslosigkeit andere triggern.
Abdelkarim - Juni 2023
Die AfD ist überwiegend eine Truppe von Landesverrätern, die nicht im Interesse unseres Landes, sondern im Interesse gegnerischer Mächte agieren.
Anton Hofreiter - August 2023
Es hat sich dort ganz klar gezeigt, dass die Strategie, den Rechten nach dem Mund zu reden, am Ende nicht den Konservativen nutzt, sondern ganz im Gegenteil das Original stärkt. Und das ist eine Gefahr für unsere Demokratie.
Ricarda Lang - Juni 2023
Wir haben das immer noch wie so ein Stigma mit hinten dran geklebt: Die "rechtspopulistische" AfD. Und haben gesagt, die Leute kennen diese Partei noch nicht, die müssen es erstmal einordnen können. Dann haben wir irgendwann mal gemerkt, mittlerweile ist diese Partei bekannt, es braucht dieses Etikett nicht mehr. Weil, was hat dieses Etikett gemacht? Es hat genau diese Wirkung entfaltet, dass die Leute sich irgendwie stigmatisiert fühlten. Und das braucht es nicht.
Kai Gniffke - November 2021
Sie verachten alles, wofür dieses Land in der ganzen Welt geachtet und respektiert wird. Dieses Deutschland ist stärker, als es ihr Hass jemals sein wird.
Cem Özdemir - Juli 2023
AfD wählen, weil man von der Politik enttäuscht ist, ist wie den Fernseher anzünden, weil Kinokarten so teuer geworden sind.
Marie von den Benken - September 2017
Es wird viele überraschen, aber man muss die Grünen nicht gut finden um alle Positionen der AfD zu verachten.
Aurel Mertz - Juni 2023
Die CDU sucht nach Lösungen, die AfD einzudämmen.
Sonst müssen es irgendwann die Alliierten wieder machen.
heute-show - Juni 2023
Es gibt große Schnittmengen – von der Ablehnung unseres Staates über die prorussische Haltung bis zur ­Amerikafeindlichkeit.
Boris Pistorius - Dezember 2022, zur Reichsbürgerbewegung und AfD
Mit einer Beobachtung kann der Teil der Öffentlichkeit, der sich der AfD zugewandt hat, nicht mehr so tun, als sei das eine ganz normale Partei. Die möglichen Bestrebungen wären dann offengelegt.
Boris Pistorius - Dezember 2018
Kennt ihr diese nervigen Kinder, die immer Recht haben wollen, obwohl sie keine Ahnung haben und die sofort aggressiv werden, wenn man ihnen widerspricht? Das ist Alice Weidel.
Lutz van der Horst - Dezember 2021
Als die Bundestagsvizepräsidentin den ukrainischen Botschafter begrüßt, erheben sich die Fraktionen und klatschen. Die AfD bleibt sitzen, wenige Klatschen. Noch Fragen, wer wo steht?
Cem Özdemir - Februar 2022
Schon der rechte Herr Meuthen war der AfD nie rechts genug. In der AfD gibt es kein "bürgerliches Lager".
Volker Wissing - Oktober 2021
Es ist keine Frage des Könnens, sondern des Wollens. Entweder ich bereinige den Laden und die Leute ziehen mit oder ich lasse es. Als bürgerliches Feigenblatt gebe ich mich nicht her.
Jörg Meuthen - September 2021
Das ist einfach ein Duktus, den wir herausbekommen müssen, der gehört nicht zu dieser Partei.
Jörg Meuthen - Januar 2020, gegen "Gebrüll und krasse Rhetorik" in der AfD
Obwohl wir jetzt bundesweit organisiert sind, müssen wir die Ostidentität wieder finden. Denn sonst überlassen wir das der AfD - das geht auf gar keinen Fall.
Gregor Gysi - Oktober 2021
Wenn Sie die "Herr der Ringe"-Saga kennen, wo wäre dann die AfD? Sie würde sich nur in Mordor wohlfühlen. Da würde sie hingehören.
Markus Söder - Februar 2021
Alles Gute für Meck-Pomm. Und macht keinen Scheiß, ich will hier nächstes Jahr wieder Urlaub machen.
Sigmar Gabriel - September 2016, zum hohen AfD Stimmenanteil bei der Landtagswahl
Alice Weidel kritisiert eine Benachteiligung der AfD im Wahlkampf. Die Opferrolle ist in der AfD weiterhin so beliebt wie im März 2020 die Klopapierrolle.
Es ist unmöglich, es allen recht zu machen und von allen gemocht zu werden. Man bekommt heute durch Social Media mehr mit, als man will.
Leroy Sané - Juni 2024
Ich habe richtig Bock, dass es endlich losgeht. Nur das ganze Gerede drumherum, das ist am nervigsten.
Jamal Musiala - Juni 2024
Perfektion ist unmöglich. Von den 1.526 Matches, die ich in meiner Karriere gespielt habe, habe ich fast 80% gewonnen. Aber wie viele Ballwechsel habe ich gewonnen? 54%! Selbst die besten Tennisspieler gewinnen nicht viel mehr als die Hälfte der Ballwechsel, die sie spielen. Wenn man im Schnitt jeden zweiten Ballwechsel verliert, lernt man, damit umzugehen.
Roger Federer - Juni 2024
Ich bin extrem stolz darauf, dass ich an dem Punkt angekommen bin, an dem ich die Chance habe, mehr auf dem Platz zu stehen und mehr Spielzeit zu bekommen. Ich bin schon seit 2016 in der Nationalmannschaft, aber es war nie so wie jetzt, weil ich einfach relativ wenig gespielt hatte.
Jonathan Tah - Juni 2024
Ich mache keine unnötigen Fouls oder unfairen Aktionen. Es gibt einen Unterschied zwischen fair und soft. Und soft bin ich auf keinen Fall.
Jonathan Tah - April 2024
Der Verein hat in einer schwierigen Phase eine mutige Entscheidung getroffen. Vor eineinhalb Jahren standen wir auf Platz 17, als Xabi Alonso verpflichtet wurde. Das hätte nicht jeder gemacht, Leverkusen ist immerhin seine erste Station als Profitrainer.
Jonathan Tah - April 2024
Den Verlauf kann man ganz gut auf das Leben projizieren. Es verläuft überall wellenförmig. Es geht niemals gerade hoch. Es kommt darauf an, wie du mit den Situationen umgehst, in denen es nach unten geht und dass du dich davon nicht unterkriegen lässt. Das war das, was mich immer stark gemacht hat.
Jonathan Tah - März 2024
Im Endeffekt erwartet Julian Nagelsmann, dass ich Verantwortung übernehme. In Leverkusen hat er viel von mir gesehen. Im Prinzip erwartet er, dass ich das hier genauso umsetze und nicht weniger.
Jonathan Tah - März 2024
Wir hatten viele Auswärtsspiele in der Champions League, bei denen wir unsere Fans gehört haben. Wenn ich an das Spiel in Newcastle denke, da hat man sie die ganze Zeit gehört, obwohl es angeblich das lauteste Stadion Englands ist - das sagt schon etwas aus. Wir freuen uns auf unsere Fans, sie werden in Paris wieder abliefern.
Patrick Wasserziehr: "Die größte Chance, müssen wir ehrlicherweise sagen, hatten Sie. Warum haben Sie den - ganz simpel gefragt - nicht gemacht?"
Nico Schlotterbeck: "Das ist tatsächlich eine blöde Frage."
Wasserziehr: "Ich finde die gar nicht so blöd. Ich finde sie nur schlicht und zutreffend."
Schlotterbeck: "Ich fand sie tatsächlich blöd."
Wasserziehr: "Warum?"
Schlotterbeck: "Weil Sie vielleicht noch nie Fußball gespielt haben."
Wasserziehr: "Ich kann Ihnen das kurz sagen. Ich spiele seit 50 Jahren Fußball."
Schlotterbeck: "Ja, ja. Aber ich glaube nicht auf dem Niveau!"
Nico Schlotterbeck - April 2024
Wenn ich am Ende Europameister bin und habe nur vier Spiele gemacht, bin ich genauso happy wie als Stammspieler.
Benjamin Henrichs - Juni 2024
Im Fußball geht es nicht immer nur bergauf sondern auch bergab - in beide Richtungen übrigens sehr schnell.
Benjamin Henrichs - Juni 2024
Es reicht nicht aus, zu sagen, man sei kein Rassist. Man muss Anti-Rassist sein. Wenn jemand beispielsweise im Bus rassistisch beleidigt wird und alle anderen Fahrgäste gucken einfach nur hin und sagen nichts, dann fühlt sich derjenige wahrscheinlich sogar noch bestätigt.
Benjamin Henrichs - Juli 2020
Mein großes Idol war Marko Marin, ich hatte ein Werder-Trikot mit seinem Namen hinten drauf. Ich war fasziniert von seinen Dribblings und seiner Torgefahr. In dem Punkt konnte ich mich mit ihm identifizieren.
Florian Wirtz - März 2024
Ich habe mich wie ein Kind gefühlt zwischen den bewährten Spielern. Zuerst musste ich mich im Training beweisen und mir ihren Respekt verdienen, indem ich ihnen zeigte, wozu ich imstande bin.
Florian Wirtz - Juli 2021
An meinem 18. Geburstag hat meine Mutter mir einen Zettel aus meiner Grundschulzeit gezeigt. Wir sollten aufschreiben, was wir mal werden wollen. Ich habe Fußballspieler geschrieben. Das war immer mein Ziel und ich habe früh angefangen, alles zu treten, was ich finden konnte: Ballons, Bälle und andere Dinge, die im Haus herumlagen. Bei uns flog immer irgendwas herum.
Florian Wirtz - Juli 2021

Verwandte Seiten zu Josef Schuster

Die besten Zitate und Sprüche über die AfDAfDDie schönsten Zitate und SprüchePersonen