Zitate und Sprüche von John Lubbock

Zitate und Sprüche von John Lubbock

Die meisten von uns haben die Wahl, aus dieser Welt entweder einen Palast oder ein Gefängnis zu machen.
3

Diese Zitate könnten dir auch gefallen

Ich finde es verkehrt, die Welt in Segmente aufzuteilen; wir sind eine Welt.
Die Welt ist voller magischer Dinge die nur darauf warten, dass unsere Sinne schärfer werden.
Who are we? We find that we live on an insignificant planet of a humdrum star lost in a galaxy tucked away in some forgotten corner of a universe in which there are far more galaxies than people.
Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist.
The sky had never seemed so sky; the world had never seemed so world.
2
Die Welt hatte Zähne, und sie konnte damit zubeißen, wann immer sie wollte.
1
Ich stelle mir die ganze Welt als eine große Maschine vor. Maschinen werden nie mit Ersatzteilen geliefert - sie kommen immer mit genau den Teilen, die sie brauchen.
Gewinne nicht die Welt und verliere deine Seele! Weisheit ist besser als Silber und Gold.
12
Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie dir an.
1
Ernest Hemingway hat mal geschrieben: "Die Welt ist so schön, und wert, dass man um sie kämpft." Dem zweiten Teil stimme ich zu.
William Somerset in Sieben
Die Welt ist so schön und wert, dass man um sie kämpft.
Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
1
Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum.
Mark Aurel (römischer Kaiser, 121-180)
Es dürfte keine Steuern geben, kein Zahnweh, keine Schützengräben,
dann wäre auf dieser Welt das Leben vielleicht noch schöner als wie eben!
5
Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt.
3
Alle teilen die Welt immer in Gut und Böse ein. Alle zählen sie sich selbst immer zu den Guten. Wenn das so ist - Ist dann Böse gut, oder Gut böse?
3
Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.
Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
4
Hätte man bei der Erschaffung der Welt eine Kommission eingesetzt, dann wäre sie heute noch nicht fertig.
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.
3
Frei will ich sein im Denken und im Dichten; 
Im Handeln schränkt die Welt genug uns ein.
3
Die Welt wäre ohne Menschen noch sinnloser als mit, da nicht mal mehr jemand existieren würde, der über Sinn nachdenken könnte.
1
Heim kommt man nie. Aber wo befreundete Wege zusammenlaufen, da sieht die ganze Welt für eine Stunde wie Heimat aus.
4
Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert; es kommt aber darauf an, sie zu verändern.
2
Es sind Träumer, die die Welt verändern!
5
Diese Männer begehrten nichts von dem, was anderen das Herz schneller schlagen ließ: Reichtümer, Macht, Ruhm... Nein, den Schwarzen Prinzen interessierte das alles nicht. Gerechtigkeit ließ sein Herz schneller schlagen. Mitleid. Liebe. Als hätte ihn das Leben nicht ebenso schlecht behandelt wie die anderen! Tritte und Schläge, Schmerzen und Hunger. Er hatte all das doch im Übermaß genossen. Woraus war das Mitleid gewachsen, das ihn trieb? Woher kam die Wärme seines dummen Herzens, das Lachen auf seinem dunklen Gesicht? Er sah die Welt einfach nicht so, wie sie war, das war die Erklärung, weder die Welt noch die Menschen, mit denen er so viel Mitgefühl hatte. Denn sah man sie so, wie sie waren, was sollte einem dann noch antreiben, für sie zu kämpfen oder gar zu sterben?
7
Ich möchte den Namen der Zeitung nicht mal in den Mund nehmen, so sehr ekelt mich dieses Medium an.
Ein christlich-soziales Bündnis von CDU/CSU und SPD wäre ein echtes Aufbruchssignal.
Boris Rhein - April 2024
Wer einen Dexit fordert, ist entweder völlig ahnungslos, was die wirtschaftlichen Säulen dieses Landes angeht, oder durchsetzt von rechtem Gedankengut. Beides kein optimaler Nährboden für große Entscheidungen.
Böhmermann ist für mich das größte Brechmittel in der deutschen Medienlandschaft. Wenn ich den treffe kriegt der eine fette Schelle.
Til Schweiger - April 2024
Als echte Männer wollen wir echte Frauen haben. Feministinnen sind alle hässlich und grässlich.
Maximilian Krah - Februar 2024
Liebe Frauen, seid Frauen! Und zur Weiblichkeit gehört die Mutterschaft dazu. Das ist das, was uns inspiriert. Das ist das, was uns groß macht – echte Männer, echte Frauen, ein echtes Volk, das was aufbaut. Schluss mit der linken Umerziehung.
Maximilian Krah - Februar 2024
Echte Männer sind rechts. Echte Männer haben Ideale. Echte Männer sind Patrioten. Dann klappt's auch mit der Freundin!
Maximilian Krah - August 2023
Wir wollen ganz Deutschland zu einem großen Sonneberg machen.
Maximilian Krah - Juli 2023
Die EU in ihrer heutigen Form mit der heutigen Politik ist für Deutschland schädlich. Es werden gewisse Teile der heutigen EU einfach abgeschafft werden müssen und andere werden überführt.
Maximilian Krah - Juli 2023
Delling: "Woran liegt das, dass er kein Tor schießt?"
Netzer: "Woran das liegt? Er trifft das Tor nicht!"
Delling: "Super, dafür haben wir einen Experten."
Sie sind der Experte – Betonung liegt auf Ex.
Die Luft, die nie drin war, ist raus aus dem Spiel.
Raab und seine Sendungen sind ein Anker in eine Zeit, in der Vera Int-Veen noch nicht dafür out­gecallt wurde, wie sie arg­lose Menschen als Gaff­material vor­führte. Und eine Zeit, in der man Russland höchstens bei einem Fußball­spiel als bedrohlich empfand.
Anja Rützel - April 2024
Dein Publikum liebt dich nicht wirklich. Sie lieben es, von dir unter­halten zu werden. Das ist wie beim Basket­ball­spieler, wenn du einen Korb wirfst, kreischt das Publikum. Wenn du nicht triffst, wenden sie sich ab.
Woody Allen - April 2024
KI verändert die Welt. Wenn wir es richtig machen, zum Guten.
Volker Wissing - April 2024
Man dürfe den Rechten keine Bühne bieten, heißt es. Ich halte diesen Satz für den Gipfel der Anmaßung.
Jan Fleischhauer - April 2024

Verwandte Seiten zu John Lubbock

Die besten Zitate und Sprüche über die WeltWeltDie schönsten Zitate und SprüchePersonen