Buchzitate von John Green

John Michael Green ist ein US-amerikanischer Schriftsteller, Videoblogger, Filmproduzent und Podcaster. Zu seinen bekanntesten Büchern gehören Looking for Alaska, Paper Towns sowie Turtles All The Way Down und The Fault in Our Stars.

Buchzitate von John Green
Zitate 1 bis 50 von 107123

Because you simply cannot draw these things out for ever. At some point, you just pull off the Band-Aid and it hurts, but then it’s over and you’re relieved.

John Green in Eine wie Alaska
 
Kommentieren 

Die Zeichen, die die Menschen setzen, sind viel zu oft Narben.

The marks humans leave are too often scars.

NarbenJohn Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
3
Kommentieren 

Dabei war es genau umgekehrt, wir wollen vom Universum bemerkt werden, wir wollen nicht, dass das Universum sich eine Bohne darum schert, wie es uns ergeht, nicht um die kollektive Idee eines fühlenden Lebens, sondern um jeden Einzelnen von uns als Individuum.

John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
3
Kommentieren 

'Manchmal träume ich davon, meine Autobiografie zu schreiben. Meine Autobiografie wäre genau das, was mich in den Herzen und Köpfen eines liebenden Publikums lebendig halten würde.'
'Wozu brauchst du ein liebendes Publikum, wenn du mich hast?', fragte ich.
'Hazel Grace, wenn man so charmant und körperlich anziehend ist wie ich, ist es leicht, die Leute, die man kennt, rumzukriegen. Aber Fremde dazu zu bringen, einen zu lieben - das ist das wahre Kunststück.'
Ich rollte mit den Augen.

John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
2
Kommentieren 

'Weißt du, was ich glaube? Damals im College hatte ich einen Mathekurs, einen ganz tollen Mathekurs, und unsere Dozentin war eine winzige alte Frau. Irgendwann erzählte sie uns gerade von der schnellen Fourier-Transformation, und dann hielt sie mitten im Satz inne und sagte: >Manchmal scheint es, als würde es das Universum darauf anlegen, von uns bemerkt zu werden.< Dasist es, was ich glaube. Ich glaube, dass das Universum bemerkt werden will. Ich glaube, das Universum ist unwahrscheinlich parteiisch, was das Bewusstsein angeht. Ich glaube, dass es Intelligenz belohnt, weil es ihm schmeichelt, wenn seine Eleganz erkannt wird. Und wer bin ich, der mitten in der Geschichte lebt, dem Universum zu sagen, dass es - oder meine Wahrnehmung von ihm - vergänglich ist?'
'Du bist recht schlau', sagte ich nach einer Weile.
'Du bist recht gut im Komplimentemachen', antwortete er.

John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
1
Kommentieren 

Selig sind die Unwissenden.

John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
3
Kommentieren 

'Gus', sagte ich. Sonst konnte ich nichts sagen. Er war zu schlau für jede Art von Trost, die ich geben konnte.

John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
1
Kommentieren 

'Es stimmt. Ich liebe dich, und es gehört nicht zu meiner Geschäftspolitik, mir einfache Freuden wie das Aussprechen von Wahrheiten zu versagen. Ich liebe dich, und ich weiß, dass Liebe nichts als ein Ruf in die Wüste ist und dass das Vergessen unvermeidbar ist und dass wir alle Verdammte sind und dass ein Tag kommt, wenn all unsere Werke zu Staub zerfallen, eine Zeit, wenn sich niemand daran erinnert, dass es einst Kreaturen gab, die in selbstgebauten Maschinen geflogen sind, und ich weiß, dass die Sonne die einzige Erde, die wir je haben, irgendwann verschlucken wird, und ich liebe dich.'

John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
6
Kommentieren (1)

'Du kannst nichts dafür, Hazel Grace. Wir sind alle bloß Nebenwirkungen, oder?'
'Seepocken am Containerschiff des Bewusstseins.'

John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
1
Kommentieren 

'Es kommt die Zeit, da wir alle tot sind. Wir alle. Es kommt die Zeit, da es keine Menschen mehr gibt, die sich erinnern können, dass je irgendwer von uns existiert hat oder dass unsere Spezies je irgendwas geleistet hat. Dann ist keiner mehr da, der sich an Aristoteles oder Kleopatra erinnert und erst recht nicht an dich. Alles, was wir getan oder gebaut, geschrieben, gedacht oder entdeckt haben, alles wird vergessen sein, und all das hier hat keine Bedeutung mehr. Vielleicht kommt diese Zeit bald, vielleicht erst in Millionen von Jahren, aber selbst wenn wir den Kollaps unserer Sonne überleben sollten, überleben wir nicht für immer. Es gab eine Zeit, bevor die Organismen zu Bewusstsein kamen, und es wird eine Zeit danach geben. Und wenn es die Unausweichlichkeit des menschlichen Vergessens ist, die dir Angst macht, dann rate ich dir eins: Ignorier sie einfach. Das ist weiß Gott, was alle anderen machen.'

John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
4
Kommentieren 

Ich liebe dich, wie ein ertrinkender Mann die Luft liebt. Und es würde mich zerstören, dich weniger zu haben.

Liebeserklärungen, Romantische SprücheJohn Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
8
Kommentieren 

Augustus Waters starb acht Tage nach seiner Vorbeerdigung im Memorial Hospital auf der Intensivstation, als der Krebs, der ein Teil von ihm war, schließlich sein Herz anhielt, das auch ein Teil von ihm war.

KrebsJohn Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
7
Kommentieren 

Doch ich war gerade dabei herauszufinden, dass dein Leben nicht deine Geschichte ist, sondern eine Geschichte über dich.
Natürlich tust du so, als wärst du der Erzähler. Das musst du. 'Ich beschließe in diesem Moment, zum Mittagessen zu gehen', denkst du, wenn um 12 Uhr 37 das monotone Schrillen von oben klingt. Dabei entscheidet eigentlich die Glocke. Du hälst dich für den Künstler, aber du bist die Leinwand.

John Green in Schlaft gut ihr fiesen Gedanken
1
Kommentieren 

Man kann jemanden noch so lieben. Doch man liebt ihn nie so stark, wie man ihn später vermisst.

Liebe, Liebeskummer & Trennung, VermissenJohn Green in Die erste Liebe - Nach 19 vergeblichen Versuchen
13
Kommentieren (1)

Vielleicht ist Harry Potter real und du bist es nicht.

Maybe Harry Potter is real and you're not.

FantasieJohn Green (Schriftsteller)
6
Kommentieren 

I've always liked quiet people. You never know if they're dancing in a daydream or if they're carrying the weight of the world.

Erholung & FreizeitJohn Green (Autor)
5
Kommentieren 

'Why are you wearing a fox hat?'
'Because no one can catch the motherfucking fox'

John Green in Eine wie Alaska
1
Kommentieren 

Er holte Luft und schrie. Holte Luft. Schrie. Holte Luft. Schrie. Ich dachte erst, er brüllte einfach. Aber dann fiel mir ein Rhythmus auf, und noch ein Atemzug später begriff ich, was der Colonel schrie. Er schrie : 'Es tut mir leid.'

John Green in Eine wie Alaska
4
Kommentieren 

Es war ein schöner Ausklang für den schönsten Tag meines Lebens.

John Green in Eine wie Alaska
2
Kommentieren 

Das große VIELLEICHT war über uns, und wir waren unbesiegbar.
Der Plan hatte Schwächen, wir aber nicht.

John Green in Eine wie Alaska
5
Kommentieren 

Uns Menschen fehlt es an Spiegeln. Anderen fällt es schwer, uns zu zeigen, wie wir aussehen, und uns fällt es schwer, anderen zu zeigen, wie es uns geht.

I'm Starting to realize that people lack good mirrors. It's so hard for anyone to show us how we look, and so hard for us to show anyone how we feel.

SpiegelJohn Green in Margos Spuren
8
Kommentieren 

Scared isn't a good Excuse. Scared is the Excuse everyone has always used. 

AngstJohn Green in Eine wie Alaska
4
Kommentieren 

Am Anfang sind wir alle wasserdicht, aber dann passieren Dinge - Leute verlassen uns, lieben uns nicht oder verstehen uns nicht, oder wir verstehen sie nicht, und wir verlieren und scheitern und tun einander weh. Und so bekommen wir Risse.
Und ja, sobald ein Schiff leck ist, ist das Ende unvermeidlich.

John Green in Margos Spuren
21
Kommentieren 

'Ich muss den Verwundeten fragen, wo er verletzt ist, denn ich kann nicht der Verwundete werden. Der einzige Verwundete, der ich sein kann, bin ich.'

John Green in Margos Spuren
8
Kommentieren 

Am Anfang sind wir alle wasserdicht, aber dann passieren Dinge - Leute verlassen uns, lieben uns nicht oder verstehen uns nicht, oder wir verstehen sie nicht, und wir verlieren und scheitern und tun einander weh. Und so bekommen wir Risse.
Und ja, sobald ein Schiff leck ist, ist das Ende unvermeidlich.

John Green in Margos Spuren
20
Kommentieren 

Ohne Leid wissen wir nicht, was Freude ist.

Without Pain, How Could We Know Joy?

Schmerzen, FreudeJohn Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
35
Kommentieren 

Man kann sich nicht aussuchen, ob man verletzt wird auf dieser Welt, aber man kann mitbestimmen, von wem.
Ich bin glücklich mit meiner Wahl.
Und Ich hoffe, sie auch.

John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
34
Kommentieren (1)

'Ich heiße Hazel. Augustus Waters war die große unglückselige Liebe meines Lebens. Unsere Liebe war monumental, und ich kann kaum einen ganzen Satz darüber sagen, ohne in einem See von Tränen zu versinken. Gus wusste es. Gus weiß es. Doch ich werde hier nicht von unserer Liebesgeschichte erzählen, weil sie – wie alle wahren Liebesgeschichten – mit uns stirbt. Ich hatte gehofft, dass er meine Grabrede halten würde, denn es gibt niemanden, den ich lieber gehabt... Ich kann nicht von unserer Liebe sprechen, also spreche ich von Mathematik. Ich bin kein Mathematiker, aber ich weiß so viel: Es gibt unendlich viele Zahlen zwischen null und eins: 0,1 und 0,12 und 0,112 und eine unendliche Zahl anderer. Zwischen 0 und 2 gibt es natürlich noch viel mehr unendlich viele Zahlen und zwischen 0 und einer Million erst recht. Manche Unendlichkeiten sind größer als andere Unendlichkeiten. Das hat uns ein Schriftsteller gelehrt, den wir einmal mochten. Es gibt Tage, viele Tage, an denen ich bedaure, dass die Unendlichkeit meiner Zahlen so klein ist. Ich hätte gern mehr, als mir wahrscheinlich zustehen, und lieber Gott, ich hätte gern mehr Zahlen für Augustus Waters gehabt, als er bekommen hat. Aber, Gus, meine große Liebe, ich kann dir nicht sagen, wie unendlich dankbar ich für unsere kleine Unendlichkeit bin. Ich würde sie um nichts in der Welt hergeben. Du hast mir mit deinen gezählten Tagen eine Ewigkeit geschenkt, und dafür bin ich dankbar.'

John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
30
Kommentieren (1)

Mr. van Houten, ich bin ein guter Mensch aber ein mieser Schreiber, Sie sind ein mieser Mensch aber ein guter Schreiber. Ich denke wir würden ein prima Team abgeben. Falls sie etwas zeit haben und nachdem was ich gesehen habe, haben sie jede Menge davon, bitte ich dies in Form zu bringen, das ist eine Grabrede für Hazel. Sie hat mich darum gebeten und ich hab getan, was ich konnte, nur bisschen Originalität wär nicht schlecht. Irgendwie geht es uns doch allen darum das man sich an uns erinnert, Hazel ist die Ausnahme. Hazel kennt die Wahrheit. sie wollte nicht eine Millionen bewunderer sie wollte nur einen und den bekam sie, sie wurde vielleicht nicht von vielen geliebt, aber sie wurde innig geliebt und ist das nicht mehr als die meisten von uns kriegen. Als Hazel so krank war wusste ich schon das ich bald sterben werde, ich wollte es ihr nicht sagen. Sie lag auf der intensiv Station und ich schlich mich für 10 Minuten rein und saß bei ihr, bis ich erwischt wurde, ihre Augen waren geschlossen sie war ganz blass aber ihre Hände waren immer noch ihre Hände, immer noch warm und ihre Nägel in dieser dunkel blauen Farbe lackiert und ich hielt sie einfach. Ich konnte mir eine Welt ohne uns nicht vorstellen was für eine wertlose Welt würde das sein. Sie ist so wunderschön, man kann nicht aufhören sie anzuschauen. Man muss nicht befürchten sie könnte schlauer sein als man selbst denn das ist sie sowieso, sie ist lustig, ohne je gemein zu sein. Ich liebe sie, Gott ich liebe sie was für ein Glück sie zu lieben van Houten. Man kann nicht verhindern das man verletzt wird aber man kann mit bestimmen von wem und ich bin glücklich mit meiner Wahl, ich hoffe sie ist es auch. Okay, Hazel Grace?

John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
24
Kommentieren (1)

Schmerz verlangt gespürt zu werden.

That's the thing about pain. It demands to be felt.

SchmerzenJohn Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
77
Kommentieren (4)

So schlimm das Leben manchmal ist, es ist immer besser als die Alternative.

Leben, Selbstmord & SuizidJohn Green in Margos Spuren
21
Kommentieren 

Die Stadt war vielleicht falsch, aber die Erinnerungen sind es nicht.

ErinnerungenJohn Green in Margos Spuren
11
Kommentieren 

Vollkommenheit steht still, während die sterblichen vorüberziehen

John Green in Margos Spuren
8
Kommentieren 

Es gibt nur eins auf der Welt, das ätzender ist, als mit sechzehn an Krebs zu sterben und das ist, ein Kind zu haben, das an Krebs stirbt

John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
27
Kommentieren (1)

Jedenfalls Sind Die Wahren Helden Nicht Die Leute,Die Sachen Tun;Die Wahren Helden Sind Die ,Die Dinge Bemerken,Die Aufmerksam Sind

John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
23
Kommentieren 

The only way out of this labyrinth of suffering is to forgive.

Vergeben & VerzeihenJohn Green in Eine wie Alaska
13
Kommentieren 

Ich glaube an Irgendwas mit großem 'I'.

John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
20
Kommentieren (1)

Aus heiterem Himmel fragte Augustus :
'Glaubst du an ein Leben nach dem Tod?'
'ich glaube -für immer- ist ein inkorrektes Konzept', antwortete ich.
'Du bist auch ein inkorrektes Konzept'.
'ich weiß. Deswegen werde ich auch aus der Umlaufbahn genommen.'

John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
22
Kommentieren 

Manche Touristen halten Amsterdam für die Stadt der Sünde, aber in Wirklichkeit ist sie die Stadt der Freiheit. Und in Freiheit finden viele Leute die Sünde.

John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
21
Kommentieren 

Sie möchte ihnen Schmerzen ersparen, und sie sollten sie gewähren lassen. Vielleicht überzeugt sie die Logik der jungen Hazel nicht, aber ich schreite nun schon länger als sie durch dieses Tal der Tränen und von meiner Warte aus, ist sie nicht verrückt.

John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
9
Kommentieren 

'Jede Rettung ist vorläufig' entgegnete Augustus.
'Ich habe ihnen eine Minute gekauft. Vielleicht ist es die Minute, die ihnen eine Stunde kauft, die ihnen ein Jahr kauft. Niemand kann die Ewigkeit kaufen,Hazel Grace , aber mit meinem Leben hab ich ihnen eine Minute gekauft. Und das ist besser als nichts.'

John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
10
Kommentieren 

'Ohne Leiden würden wir nicht wissen was Freude ist'. (Ein altes Argument aus dem Feld Gedanken über das Leiden,dessen Dummheit und Stumpfsinn Stoff für hunderte Jahre Lästern bot, aber möge hier die Feststellung reichen, dass die Existenz von Brokkoli auch keinerlei Einfluss auf den Geschmack von Schokolade hat). -Hazel Grace-

John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
17
Kommentieren 

Maybe 'okay' will be our 'always'.

John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
18
Kommentieren 

The world is not a wish-granting factory.

John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
10
Kommentieren 

Some infinities are bigger than other infinities.

EwigkeitJohn Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
12
Kommentieren 

Manchmal verliert man eine Schlacht, aber Frechheit gewinnt am Ende den Krieg.

John Green in Eine wie Alaska
20
Kommentieren 

Ich war zu dem Schluss gekommen, dass Beerdigungen für die Lebenden da waren.

John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
29
Kommentieren 

Gus, ich bin ne Granate! Irgendwann werde ich hochgehen. Und ich werde alles in meinem Umfeld zerstören. Und ich will dir nicht weh tun.

John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
24
Kommentieren 

Ich habe mich in dich verliebt Hazel Grace. Und ich weiss dass die Liebe nur ein Schrei im Nichts und das Vergessen unvermeidlich ist, doch ich hab mich in dich verliebt.

VerliebenJohn Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
48
Kommentieren 

Ohne Leid würden wir nicht wissen, was Freude ist.

FreudeJohn Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter
44
Kommentieren 
Zitate 1 bis 50 von 107123