Zitate und Sprüche von Jiddu Krishnamurti

Jiddu Krishnamurti war ein indischer Philosoph und Theosoph. In seinen wichtigsten Veröffentlichungen thematisiert Krishnamurti spirituelle Fragen wie die Erlangung vollständiger geistiger Freiheit durch Meditation, aber auch religiöse und philosophische Themen. Anfangs erlangte er Bekanntheit durch führende Persönlichkeiten der Theosophischen Gesellschaft, speziell durch Annie Besant, die ihn 1910 zum kommenden „Weltlehrer“ erklärte und für ihn den theosophischen „Order of the Star in the East“ gründete.

Die schönsten Zitate und Sprüche

There is no end to education. It is not that you read a book, pass an examination, and finish with education. The whole of life, from the moment you are born to the moment you die, is a process of learning.

- Jiddu Krishnamurti

We never look deeply into the quality of a tree; we never really touch it, feel its solidity, its rough bark, and hear the sound that is part of the tree. Not the sound of wind through the leaves, not the breeze of a morning that flutters the leaves, but its own sound, the sound of the trunk and the silent sound of the roots.

- Jiddu Krishnamurti

Have you not noticed that love is silence? It may be while holding the hand of another, or looking lovingly at a child, or taking in the beauty of an evening. Love has no past or future, and so it is with this extraordinary state of silence.

- Jiddu Krishnamurti

No one can live without relationship. You may withdraw into the mountains, become a monk, a sannyasi, wander off into the desert by yourself, but you are related. You cannot escape from that absolute fact. You cannot exist in isolation.

- Jiddu Krishnamurti

Meditation is to be aware of every thought and of every feeling, never to say it is right or wrong, but just to watch it and move with it. In that watching, you begin to understand the whole movement of thought and feeling. And out of this awareness comes silence.

- Jiddu Krishnamurti

Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

- Jiddu KrishnamurtiGesellschaft

Wir alle möchten berühmte Menschen sein und in dem Moment, indem wir etwas sein wollen, sind wir nicht mehr frei.

- Jiddu KrishnamurtiZufriedenheit

Beziehung ist der Spiegel, in dem wir uns selbst so sehen, wie wir sind.

- Jiddu KrishnamurtiBeziehungen, Spiegel

Alleinsein kann es erst geben, wenn die Einsamkeit aufgehört hat.

- Jiddu KrishnamurtiEinsamkeit & Alleinsein

Meditation ist das Reinigen des Geistes und Herzens vom Egoismus; durch diese Reinigung entsteht das richtige Denken, das allein den Menschen vom Leid befreien kann.

- Jiddu KrishnamurtiEgoismus & Selbstsucht, Meditation

Wo das Vergnügen, das Verlangen nach Vergnügen beharrlich verfolgt wird, ist die Angst sein unvermeidlicher Begleiter.

- Jiddu Krishnamurti

Bei der Meditation geht es darum, die Wahrheit in jedem Augenblick zu sehen – nicht die absolute Wahrheit, sondern in jedem Moment das Wahre und Unwahre.

- Jiddu KrishnamurtiMeditation

Wo Liebe ist, da ist keine Pflicht und keine Verantwortung.

- Jiddu KrishnamurtiLiebe