Buchzitat von Sandra Gernt aus Nennitas Sohn

"Die Verachtung war geschwunden, stattdessen hatte er Mitleid in ihren Blicken gefunden. Diese beiden Empfindungen waren ungleiche Zwillinge, zwei Seiten der gleichen Münze.
Auch Mitleid war Verachtung, bloß das sie den Wunsch zu helfen auslöste statt das Verlangen, Gewalt anzuwenden. Er wollte weder geschlagen noch ignoriert, angebrüllt oder auf anderen Wegen mit Verachtung bedacht werden. Mitleid war allerdings nicht weniger verletzend."

Die schönsten Buchzitate