Zitate und Sprüche von Horace Slughorn

Zitate und Sprüche von Horace Slughorn

Bild: Warner Bros. Pictures
Wenn Sie so viel vom Leben gesehen haben wie ich, werden Sie die Macht besessener Liebe nicht unterschätzen.
Wo Licht ist, ist auch Schatten. So ist es auch bei der Magie. Ich bleibe nach Möglichkeit immer auf der hellen Seite.
1
Dumbledore: "Ich muss dir sagen, du bist als Sessel schon sehr überzeugend, Horace."
Slughorn: "Ja, das liegt an der Polsterung. Die Füllung hab' ich von Natur aus."
Slughorn: "Was ist mit Ihnen, Miss Granger? Was arbeitet Ihre Familie genau in der Muggelwelt?"
Hermione: "Meine Eltern sind Zahnärzte."
Slughorn: "Faszinierend. Und sagen Sie, gilt das eigentlich als gefährlicher Beruf?"
"Professor Umbridge hat sich mit unserer Zentaurenherde angelegt," sagte Dumbledore. "Ich glaube, dir, Horace, wäre etwas besseres eingefallen, als in den Wald zu marschieren und eine Horde zorniger Zentauren schmutzige Halbmenschen zu nennen."
"Das hat sie tatsächlich getan? Idiotisches Weib. Konnt' sie nie ausstehen."
Wenn ich grad' jetzt einen Posten in Hogwarts annehmen würde, hieße das nichts anderes, als öffentlich meine Loyalität zum Orden des Phönix zu bekunden. Und obwohl die mit Sicherheit sehr bewundernswert und mutig und alles sind... bin ich persönlich von ihrer Sterblichkeitsrate nicht gerade angetan.
Nun, man spaltet seine Seele, verstehen Sie, und versteckt einen Teil davon in einem Gegenstand außerhalb des Körpers. Dann kann man, selbst wenn der eigene Körper angegriffen oder zerstört wird, nicht sterben, denn ein Teil der Seele bleibt erdgebunden und unbeschädigt. Aber natürlich, die Existenz in einer solchen Form... wenige würden das wollen, Tom, sehr wenige. Der Tod wäre dem vorzuziehen.
"Ich bin nicht stolz...", flüsterte er durch seine Finger. "Ich schäme mich für das - für das, was diese Erinnerung zeigt... Ich glaube, ich habe an diesem Tag womöglich großen Schaden angerichtet..."
Bitte denken Sie nicht schlecht von mir, wenn Sie das sehen. Sie haben keine Ahnung, wie er war... schon damals.
Zehn Galleonen das Blatt beim richtigen Abnehmer! Nicht, dass ich mit solchen krummen Geschäften vertraut wär', aber das erzählt man sich. Meine Interessen sind selbstverständlich akademischer Natur.
Das Drei Besen und ich haben eine lange gemeinsame Geschichte. Länger als ich zugeben mag. Ich erinnere mich noch, am Anfang war es bloß ein Besen.
"Jawohl", rief Slughorn ein wenig dumpf, "Parry Otter, der auserwählte Junge, der - also - irgendwie so jedenfalls", nuschelte er und leerte ebenfalls seinen Becher.
Ich bin ein alter Mann, Albus. Ein müder, alter Mann, der sich das Recht auf ein ruhiges Leben und ein paar Annehmlichkeiten verdient hat.
Ich hab' die gesamte Familie Black in meinem Haus gehabt, aber Sirius ist in Gryffindor gelandet! Als sein Bruder Regulus dann kam, hab ich ihn gekriegt, aber ich hätt' gern alle bekommen.
Man sollte als Lehrer natürlich keine Lieblingsschüler haben, aber sie war eine von meinen. Ihre Mutter. Lily Evans. Eine der Klügsten, die ich je unterrichtet habe. Aufgeweckt, wissen Sie? Reizendes Mädchen. Ich hab immer zu ihr gesagt, dass sie eigentlich in mein Haus gehört. Da hab ich auch immer sehr freche Antworten bekommen.
Eine Schülerin hat mir Francis geschenkt. Eines Frühlingstages stand auf meinem Schreibtisch plötzlich ein Glas mit nur einer handbreit klarem Wasser darin. Auf der Wasseroberfläche schwamm ein Blütenblatt. Ich sah zu, wie es hinunter sank. Kurz bevor es am Boden ankam, hat es sich auf einmal in einen kleinen Fisch verwandelt. Es war ein so schöner Zauber. Wundersam anzusehen. Die Lilienblüte hatte ich von Lily, Ihrer Mutter. Der Tag, an dem ich hinunter kam, der Tag, an dem das Glas leer war, war der Tag an dem Ihre Mutter...-
"Aber ich glaube nicht, dass ich jemals ein derartiges Naturtalent in Zaubertränken kennen gelernt habe!", sagte Slughorn. "Instinkt, wissen Sie - wie seine Mutter! Ich hab in meinem ganzen Leben nur wenige mit einer vergleichbaren Begabung unterrichtet, das dürfen Sie mir glauben, Sybill - nun, selbst Severus -"
Und zu Harrys Entsetzen streckte Slughorn den Arm aus und zog wie aus heiterem Himmel Snape zu ihnen her.
Ehrlich gesagt, wüsste ich gerne, woher Sie Ihre Informationen bekommen, Junge; Sie wissen doch mehr als die halbe Lehrerschaft.
Lebe wohl, Aragog, König der Arachniden, dessen lange und treue Freundschaft jene, die dich kannten, nie vergessen werden! Wird dein Körper auch zugrunde gehen, so verweilt doch dein Geist in den stillen, unter Gespinsten verborgenen Winkeln deiner Waldheimat. Möge deine vieläugige Nachkommenschaft allzeit gedeihen und deinen Freunden unter den Menschen Trost beschieden sein angesichts des Verlustes, den sie erlitten haben.
"Und Odo, den Helden, sie trugen ihn heim
an den Ort seiner Kindheit zurück,
sie legten ihn nieder mit verdrehtem Hut,
und sein Stab war entzwei, ohne Glück."
"...schrecklich", grunzte Hagrid.
"Verzeihung", sagte Slughorn hicksend. "Mein Gesang ist zum Davonlaufen."
Amortentia erzeugt natürlich nicht wirklich Liebe. Es ist unmöglich, Liebe herzustellen oder nachzubilden. Nein, er verursacht nur starke Schwärmerei oder Besessenheit. Es ist der wohl gefährlichste und stärkste Zaubertrank in diesem Raum.
Wenn du mir sagen willst, dass mein Leben an dieser verderbten Schule friedlicher wär', dann kannst du dir die Worte sparen, Albus!
Jeder Freund von Harry ist ein Freund von mir.
Akribie in der Zubereitung ist die Grundvoraussetzung aller Planung.

Zitate und Sprüche über Horace Slughorn

"Er kommt und will den alten Aragog verabschieden, ja? Also... das hätt ihm gefall'n, unserm Aragog."
Was Aragog an Slughorn am meisten gefallen hätte, wäre die reichliche Menge essbaren Fleisches an ihm gewesen, dachte Harry bei sich.
Horace Slughorn: "Danke für die Ananas, sie haben Recht, die mag ich am liebsten - aber woher wussten Sie das?"
Tom Riddle: "Intuition."

Diese Zitate könnten dir auch gefallen

...aber leider kommt versehentliche Unhöflichkeit erschreckend häufig vor. Am besten, Sie sagen gar nichts, guter Mann.
16
"Ja", erwiderte Harry steif.
"Ja, Sir."
"Sie brauchen mich nicht 'Sir' zu nennen, Professor."
Die Worte waren ihm entschlüpft, ehe er wusste, was er da sagte.
29
Genau genommen sind meine Fehler, da ich - verzeih mir - eher klüger bin als die meisten Menschen, in der Regel auch entsprechend größer.
21
Die Leute finden es viel einfacher, anderen zu vergeben, wenn sie falsch liegen, als wenn sie richtig liegen.
20
Ich sehe Licht in der Küche. Wir wollen Molly nicht länger die Gelegenheit vorenthalten zu beklagen, wie dünn du bist.
18
Kannst du dir vorstellen, wie sehr Tyrannen die Menschen fürchten, die sie unterdrücken? Ihnen allen ist bewusst, dass ganz sicher eines Tages eines ihrer vielen Opfer sich gegen sie erheben und zurückschlagen wird!
17
"Ron!", sagte sie wütend. "Ich möchte nie wieder sehen, dass du ein Messer wirfst!"
"In Ordnung", sagte Ron, "ich lass es dich nie wieder sehen", ergänzte er leise.
16
"Wie soll ich dich immer nennen, wenn wir beide allein sind?"
"Mollyröllchen", flüsterte Mrs Weasly beschämt durch den Türspalt.
5
Mir haben die Treffen auch gefallen. Es war, als ob ich Freunde hätte.
3
Es ist das Unbekannte, das uns Angst macht, wenn wir Tod und Dunkelheit betrachten, nichts anderes.
3
Das einzige Mal, dass ich Dad genauso wütend erlebt habe wie Mum. Fred meint, dass seine linke Pobacke seither nicht mehr die alte ist.
3
"Und wegen des Dampfes, der ganz typisch in Spiralen aufsteigt", sagte Hermine schwärmerisch, "und der angeblich für jeden von uns anders riecht, je nachdem, was wir anziehend finden - ich kann frisch gemähtes Gras und ein neues Pergament und…"
Aber sie lief leicht rosa an und beendete den Satz nicht.
3
Harry: "Und Ginny, nenn' Ron nicht Trottel, du bist hier nicht die Kapitänin."
Ginny: "Tja, du warst offenbar zu beschäftigt, um ihn einen Trottel zu nennen und ich dachte, irgendjemand sollte."
2
McGonagall: "Ich frage mich, wieso immer Sie drei dabei sind, wenn hier in Hogwarts irgendetwas schief geht."
Ron: "Glauben Sie mir eins, Professor, diese Frage stelle ich mir bereits seit sechs Jahren."
2
Ja, man kann ohne weiteres feststellen, dass annähernd sechs Jahre magischer Ausbildung bei Ihnen nicht verschwendet waren, Potter. Gespenster sind durchsichtig.
2
Es gibt kein Gut und Böse, es gibt nur Macht, und jene, die zu schwach sind, um nach ihr zu streben.
37
Ich habe experimentiert; ich habe die Grenzen der Magie erweitert, weiter vielleicht, als es jemals geschehen ist.
1
Wenn du wissen willst, wie ein Mensch ist, dann sieh dir genau an, wie er seine Untergebenen behandelt, nicht die Gleichrangigen.
52
Hagrid: "'N bisschen frische Luft schnappen, wiss'n Sie?"
Umbridge: "Ja, als Wildhüter kommt man ja so selten an die frische Luft."
Harry: "Wieso seid ihr hier? Ihr alle?"
Lily: "Wir waren niemals weg."
1
Du bist der, der schwach ist. Du wirst nie wissen, was Liebe ist. Oder Freundschaft. Und deswegen kannst du mir nur leid tun.
67
"Ich red' erstmal mit Mum und Dad und dann ruf ich dich an. Ich weiß jetzt, wie man ein Feleton benutzt."
"Ein Telefon, Ron," sagte Hermine. "Ehrlich mal, du solltest nächstes Jahr Muggelkunde belegen."
3
Aber er war zu Hause. Hogwarts war das erste und beste Heim, das er gekannt hatte. Er und Voldemort und Snape, die verlassenen Jungen, sie alle hatten dort ein Heim gefunden.
25
Aber glaubt mir, dass man Glück und Zuversicht selbst in Zeiten der Dunkelheit zu finden vermag. Man darf nur nicht vergessen, ein Licht leuchten zu lassen.
43

Verwandte Seiten zu Horace Slughorn

Zitate aus Harry Potter und der HalbblutprinzHarry Potter und der HalbblutprinzVoldemort / Tom RiddleDie schönsten Harry Potter ZitateHarry PotterDie besten Zitate und Sprüche von Sirius BlackSirius BlackDie besten Zitate und Sprüche von Dolores UmbridgeDolores UmbridgeLily PotterDie besten Zitate und Sprüche von Harry James PotterHarry James PotterMuggelHogwartsAlle Zitate von Albus DumbledoreAlbus Dumbledore
Englische Übersetzungen zeigen?