Zitate und Sprüche von Heribert Faßbender

Heribert Faßbender ist Teil der folgenden Kategorie: Fußball

Die schönsten Zitate und Sprüche

Toulouse or not to lose, das ist hier die Frage. Bitte verzeihen sie mir diesen kleinen Kalauer.

Heribert Faßbender
 
Kommentieren 

Ich habe mit Golf angefangen, spiele Tennis und jogge. Das muss ich auch, weil der Änderungsschneider nix mehr raus lassen kann.

Heribert Faßbender
 
Kommentieren 

Hier sehen sie den schottischen Schiedsrichter McCurry. Mein Kollege Gerd Delling hat vorhin schon eine gleichnamige Wurst verdrückt.

Lustige Fußball SprücheHeribert Faßbender
 
Kommentieren 

Das Interesse an Spielen ohne Deutschland ist erfreulicherweise sehr hoch.

Heribert Faßbender, während der UEFA Euro 2004
 
Kommentieren 

Und jetzt skan­dieren die Fans wieder: "Tür­kiye, Tür­kiye." Was so viel heißt wie "Türkei, Türkei."

Heribert Faßbender
 
Kommentieren 

Sie sollten das Spiel nicht zu früh abschalten. Es kann noch schlimmer werden.

Heribert Faßbender, Dezember 2005
 
Kommentieren 

Die Polen darf man nicht unter­schätzen. Diese Balkan-Kicker sind unbe­re­chenbar!

Heribert Faßbender
 
Kommentieren 

Es steht im Augenblick 1:1, aber es hätte auch umgekehrt lauten können.

Lustige Fußball SprücheHeribert Faßbender, während Fußball WM 1990
 
Kommentieren 

Da ist Sunday Oliseh, der spielte ja schon beim 1.FC Köln, als da noch richtig Fußball gespielt wurde.

1. FC KölnHeribert Faßbender
 
Kommentieren 

Fuß­ball ist inzwi­schen Nr. 1 in Frank­reich. Handball übri­gens auch.

HandballHeribert Faßbender
 
Kommentieren 

Norwegen in rot, die deutsche Mannschaft, das muss ich Ihnen nicht mehr sagen und da brauche ich auch gar nicht viel zu erklären, wie so oft - wie eigentlich immer, wie fast immer, in den Farben, die Sie kennen: In den weißen Trikots und den schwarzen Hosen! Aber, meine lieben Zuschauer, das wissen Sie ja sicher auch so, da muss man keine großen Worte mehr verlieren.

Deutsche NationalmannschaftHeribert Faßbender
 
Kommentieren 

Oliver Neuville, der europäischste Europäer, den man sich am heutigen Abend überhaupt vorstellen kann: Vater Deutscher, Mutter Italienerin und Großvater Belgier - von dem er auch den Namen hat! Sonst würde er "Neustadt" heißen!

Heribert Faßbender
 
Kommentieren