Zitate und Sprüche von Herbert Feuerstein

Herbert Feuerstein war ein deutscher Journalist, Kabarettist und Entertainer österreichischer Herkunft.

Die schönsten Zitate und Sprüche

Sich umbringen, heißt ja auch sich ernst nehmen - und das kann ich nicht.

Herbert Feuerstein
1
Kommentieren 

Ich bin ein "vaterlandsloser Geselle", der sich schon seit jungen Jahren nicht dem Land zugehörig fühlt, in dem er zufällig geboren wurde, sondern der ganzen Welt.

Herbert Feuerstein
1
Kommentieren 

Ein erfolgreicher Kritiker interessiert sich nicht für das Werk, sondern will seine Sicht der Dinge in möglichst geistreichen Formulierungen loswerden.

Herbert Feuerstein
1
Kommentieren 

Mir sind Leute suspekt, die ihre Moral als Serviette umgebunden haben, um sich nicht selber schmutzig zu machen.

Moral & EthikHerbert Feuerstein
1
Kommentieren 

Wenn man mit etwas Erfolg hat, dann muss man das immer machen, bis die Leute einen totschlagen.

Herbert Feuerstein
1
Kommentieren 

Freunde macht man in jungen Jahren. Später kommen kaum mehr welche hinzu. Ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich mehr Leute vergessen möchte als neu kennenlernen.

Herbert Feuerstein
1
Kommentieren 

Zwischen 20 und 30 habe ich mich buchstäblich durch die Tage gequält, dann ist es allmählich besser geworden, weil ich akzeptieren konnte, dass ich nur dieses eine Leben habe und es schade wäre, sich bis zum Tod davor zu fürchten.

Herbert Feuerstein
1
Kommentieren 

Meine Begabung ist vielleicht Neugierde.

Herbert Feuerstein
1
Kommentieren 

Um in Schweigen zu verfallen und über den Sinn des Lebens zu grübeln, brauche ich kein Kava; dazu reicht mir der Steuerbescheid aus.

SteuernHerbert Feuerstein
1
Kommentieren 

Auch Behinderte haben ein Recht, verarscht zu werden.

Herbert Feuerstein
1
Kommentieren