Die besten Sprüche zu Heilige Drei Könige

Hier findest du die besten Zitate und Sprüche zu Heilige Drei Könige, einem christlichen Feiertag, der den Weg der Könige Caspar, Melchior und Balthasar zur Krippe Jesu, geführt durch den Stern von Betlehem, feiert und am 6. Januar stattfindet. Du suchst noch einen passenden Sternsinger Spruch? Dann wirst du hier garantiert fündig!

Auf myZitate findest du außerdem Zitate und Sprüche über Weihnachten.

Sprichwörter

Wir sind die drei Könige aus dem Morgenland.
Kaspar, Melchior, Baltasar werden wir genannt.
Wir sind schon lange unterwegs
bei Kälte, Sturm und Wind
Wir wollen den Erlöser sehn,
wir suchen nach dem Kind.

Unbekannt
 
Kommentieren 

Die heiligen drei Könige mit ihrigem Stern
Knien nieder und ehren das Kindlein, den Herrn
Eine selige, fröhliche Zeit
Verleih uns Gott im Himmelreich

Unbekannt
 
Kommentieren 

Das Gold der Treue in den Händen,
Des Weihrauchs und der Myrrhen Duft -
Der Anbetung und Liebe Spenden -
Trag' Ihm sie zu, der mild dich ruft;
Und wenn am hellsten strahlt der Stern,
Tritt ein und schaue deinen Herrn!

Unbekannt
 
Kommentieren 

Das Geld, das Sie den Sternsingern geben,
gibt Menschen Hoffnung auf ein besseres Leben.
Wir wünschen viel Glück im neuen Jahr,
Caspar, Melchior und Balthasar.

Unbekannt
 
Kommentieren 

Gesundheit und Freude im Neuen Jahr,
das wünscht euch allen die Sternsingerschar.

Unbekannt
 
Kommentieren 

Drei Könige wandern aus Morgenland,
ein Sternlein führt sie zum Jordanstrand.
In Juda fragen und forschen die drei,
wo der neugeborene König sei.
Sie wollen Weihrauch, Myrrhen und Gold
zum Opfer weihen dem Kindlein hold.

Unbekannt
 
Kommentieren 

Wir kommen daher aus dem Morgenland,
wir kommen geführt von Gottes Hand.
Wir wünschen euch ein fröhliches Jahr:
Kaspar, Melchior und Balthasar.

Es führt uns der Stern zur Krippe hin,
wir grüßen dich Jesus mit frommem Sinn.
Wir bringen dir unsere Gaben dar:
Weihrauch, Myrrhe und Gold fürwahr.

Wir bitten dich: Segne nun dieses Haus
und alle, die gehen da ein und aus!
Verleihe ihnen zu dieser Zeit
Frohsinn, Frieden und Einigkeit.

Unbekannt, Sternsinger Lied
 
Kommentieren 

Das Jahr geht an mit weißer Pracht.
Drei König' stapfen durch die Nacht.
Das Rehlein scharrt den harten Grund,
klar ziehn die Stern' in ernster Rund.

Unbekannt
 
Kommentieren 

Ach, wie sind wir voll Verlangen
weit gegangen, weit gegangen.
Über Berge. Tief im Tal.
Durch die Wüste, öd und kahl.
Tag und Nacht auf schlechten Straßen.
Unsere Füße sind voll Blasen.
Ach, wie war das Herz oft schwer.
Doch der Stern ging vor uns her.

Unbekannt
 
Kommentieren 

Heilige Könige führ' ich in euer Haus.
Wir rufen die frohe Botschaft aus.
Frieden bringen wir - und Segen.
Der soll euch begleiten auf euren Wegen.

Unbekannt
 
Kommentieren