Zitate und Sprüche von Hans Scholl

Zitate und Sprüche von Hans Scholl

Hans Fritz Scholl (* 22. September 1918 in Ingersheim an der Jagst, Württemberg; † 22. Februar 1943 in München) war ein deutscher Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus.

Inmitten einer Welt der brutalen Negation erkenne ich die positiven Werte. Die Schatten sind um des Lichts willen da. Aber das erste ist das Licht.
Brief an Rose Nägele, 12. August 1941
Freiheit der Rede, Freiheit des Bekenntnisses, Schutz des einzelnen Bürgers vor der Willkür verbrecherischer Gewaltstaaten, das sind die Grundlagen des neuen Europa.
5. Flugblatt der Weißen Rose
1
Der deutsche Name bleibt für immer geschändet, wenn nicht die deutsche Jugend endlich aufsteht, rächt und sühnt zugleich, seine Peiniger zerschmettert und ein neues, geistiges Europa errichtet.
6. Flugblatt der Weißen Rose
1
Vergesst nicht, dass ein jedes Volk diejenige Regierung verdient, die es erträgt.
1. Flugblatt der Weißen Rose
Es lebe die Freiheit.
letzte Worte vor seiner Hinrichtung am 22. Februar 1943
2

Diese Zitate könnten dir auch gefallen

Ein wesentlicher Unterschied zwischen München und Berlin ist, dass wenn sich bei uns mehrere tausend Menschen in lächerlichen Klamotten vollkommen besoffen vollkotzen, nennen wir das nicht "Oktoberfest", sondern "Dienstag".
2
Ich freue mich, hier zu sein. München ist eine wunderschöne Stadt.
In München sind Lederhose und Laptop eine Symbiose eingegangen.
Die Münchner verstehen es, sich öffentlich auf den Straßen zu amüsieren.
Der Bayer hat einen gemächlichen, gemütlichen Puls. Man kann dabei sehr alt werden.
Erich Kästner - über Münchner
Wenn es Ihnen in München nicht gefällt, dann weiß ich nicht, wo es Ihnen in Deutschland gefallen soll.
Angela Merkel - am 16. Juli 2009, zu Dmitry Medvedev
Von München aus sehen Sie die Alpen, oder? Ich erinnere mich kaum, schon mal eine so schöne Verbindung von Bergen, Seen und einer Stadt gesehen zu haben wie in München.
Fahren Sie gar nicht erst woanders hin, ich sage Ihnen, es geht nichts über München. Alles andere in Deutschland ist Zeitverschwendung.
Hier bin ich gern.
Wolfgang Amadeus Mozart - über München
Hier ist es so ganz anders als in Indien.
Dalai Lama - Mai 2000, über München
So ein herrlicher Tag, und ich soll gehen. Aber was liegt an unserem Leben, wenn wir es damit schaffen, Tausende von Menschen aufzurütteln und wachzurütteln.
Sophie Scholl - am Tag ihrer Hinrichtung (22. Februar 1943)
4
Bei eurem Müll fällt mir das Fühlen schwer
Ich fühl nix wie 1945 ein Pflichtverteidiger in Nürnberg
Olli Banjo - Comprende, Album: Krieg und Frieden (von Die Firma)
4
Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte.
Max Liebermann - am 30. Januar 1933, während er einen Fackelzug zur Machtergreifung Hitlers beoachtet
3
Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen: Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi.
3
Hallo Attila Hildmann. Hallo Deutschland! Wir sind Anonymous und nicht die Antifa, aber wir sind dennoch antifaschistisch. Im Gegensatz zu dir haben wir aus dem menschenverachtenden Faschismus und den Geschehnissen des 2. Weltkriegs gelernt.
Anonymous - Juni 2020
2
Ich bin nach wie vor der Meinung, das Beste getan zu haben, was ich gerade jetzt für mein Volk tun konnte. Ich bereue deshalb meine Handlungsweise nicht und will die Folgen, die mir aus meiner Handlungsweise erwachsen, auf mich nehmen.
2
Vogel: "Was steht in diesem kleinen unnützen Tagebuch? Was sagt Ihnen dieses Buch was es uns nicht sagt?"
Dr. Henry Jones: "Es sagt mir, dass im Stechschritt marschierende Idioten wie sie, die Bücher lieber lesen sollten, anstatt sie zu verbrennen!
Henry Jones in Indiana Jones - 3: und der letzte Kreuzzug
1
Wir lernen aus unserer eigenen Geschichte, wozu der Mensch fähig ist. Deshalb dürfen wir uns nicht einbilden, wir seien nun als Menschen anders und besser geworden.
1
Sie haben durch die Ernennung Hitlers zum Reichskanzler unser Heiliges Deutsches Vaterland einem der größten Demagogen aller Zeiten ausgeliefert. Ich prophezeie Ihnen feierlich, dass dieser unselige Mann unser Reich in den Abgrund stürzen und unsere Nation in unfassbares Elend bringen wird. Kommende Geschlechter werden Sie wegen dieser Handlung in Ihrem Grabe verfluchen.
Erich Ludendorff - Brief an Hindenburg, 1. Februar 1933
1
Die Ereignisse von 1933 bis 1945 hätten spätestens 1928 bekämpft werden müssen. Später war es zu spät. Man darf nicht warten, bis der Freiheitskampf Landesverrat genannt wird. Man darf nicht warten, bis aus dem Schneeball eine Lawine geworden ist. Man muss den rollenden Schneeball zertreten. Die Lawine hält keiner mehr auf.
1
Die Stadt an der Wolga hat durchgehalten, davon erzittert die Stadt an der Spree.
Nikita Chruschtschow - nach der deutschen Kapitulation in Stalingrad am 4. Februar 1943
Es war unsere Überzeugung, dass der Krieg für Deutschland verloren ist, und dass jedes Menschenleben, das für diesen verlorenen Krieg geopfert wird, umsonst ist.
3
Aber glaubt mir, dass man Glück und Zuversicht selbst in Zeiten der Dunkelheit zu finden vermag. Man darf nur nicht vergessen, ein Licht leuchten zu lassen.
43
Vielleicht muss man die Dunkelheit kennen, um das Licht schätzen zu können.
Madeleine L'Engle - Die Stimme des Meeres (A Ring of Endless Light)
9
"Seltsamer Gedanke, dass das Licht so lange für die Reise zur Erde braucht, dass die Sterne selbst schon längst erloschen sind, wenn wir ihr Dunkeln sehen", sagte er leise. "Wenn man den Himmel betrachtet, schaut man quasi in die Vergangenheit. Viele der Sterne da oben sind schon längst verglüht. Sie existieren gar nicht mehr."
C. J. Daugherty in Night School - Um der Hoffnung Willen
7
Kanada ist der Dreh- und Angelpunkt der englischsprachigen Welt. Kanada, mit ihren intimen Beziehungen zu den USA und ihrer starken Treue zum Britischen Commonwealth und dem Heimatland, verbindet diese großen Zweige der menschlichen Familie.
Winston Churchill - September 1941
Wenn Hitler versuchen würde, die Hölle zu erobern, würde ich mich mit dem Teufel verbünden.
Winston Churchill - 1941, zu einem Bündnis mit Stalin
Gegen organisierte Macht gibt es nur organisierte Macht; ich sehe kein anderes Mittel, so sehr ich es auch bedaure.
Albert Einstein - Brief an einen Studenten, 14. Juli 1941
1
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.
9
Men must be free to do what they believe. It is not our right to punish one for thinking what they do, no matter how much we disagree.
6
Erst wenn kein Kind, kein Mensch mehr hungern muss, ist unser Kampf zu Ende!
4
Das ist schön bei uns Deutschen;
keiner ist so verückt,
dass er nicht einen noch Verrückteren fände,
der ihn versteht.
4
Das Leben ist zu kurz, um Deutsch zu lernen.
Richard Porson (britischer klassischer Philologe) - 25.12.1759 - 25.09.1808
3
Die Deutschen haben sechs Monate Winter und sechs Monate keinen Sommer.
3
Das Volk sollte sich nicht vor seiner Regierung fürchten. Die Regierung sollte sich vor ihrem Volk fürchten.
9
Thor: "Glaubst du denn du stehst über ihnen?"
Loki: "Oh ja."
Thor: "Dann weißt du nicht was wahre Herrschaft bedeutet, Bruder."
3
Kein Staat kann ohne Recht, kein Recht ohne Staat bestehen.
3
Geld kann Leben nicht kaufen.
Bob Marley - letzte Worte - 11. Mai 1981
11
Ach, mein Freund, ich verlasse diese Welt, in der Herzen zerbrechen oder verhärten müssen.
Nicolas Chamfort - letzte Worte - 13. April 1794
6
Ich weiß, dass du gekommen bist, um mich zu töten. Schieß, du Feigling, du tötest nur einen Menschen [und nicht die Revolution].
4
We hold these truths to be self-evident, that all men are created equal, that they are endowed by their Creator with certain unalienable Rights, that among these are Life, Liberty and the pursuit of Happiness.
2
Ich kam, ich sah, ich siegte.
3

Verwandte Seiten zu Hans Scholl

MünchenZitate und Sprüche über den NationalsozialismusNationalsozialismus##name## - Die wichtigsten Zitate und Sprüche des Jahres1943Licht##name## - Die wichtigsten Zitate und Sprüche des Jahres1941MenschenrechteDeutschlandDie besten Zitate und Sprüche über die RegierungRegierungenLetzte Worte großer PersönlichkeitenLetzte WorteDie berühmtesten Zitate und Sprüche aller ZeitenBerühmte Zitate