Zitate und Sprüche von Hans Scholl

Hans Fritz Scholl war als Mitbegründer und prägendes Mitglied der 1942/43 aktiven studentischen Widerstandsgruppe Weiße Rose ein deutscher Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus. Er gilt zusammen mit Alexander Schmorell als Hauptverfasser der von der Gruppe verbreiteten Flugblätter gegen die NS-Diktatur.

Zitate und Sprüche von Hans Scholl

Inmitten einer Welt der brutalen Negation erkenne ich die positiven Werte. Die Schatten sind um des Lichts willen da. Aber das erste ist das Licht.

LichtHans Scholl, Brief an Rose Nägele, 12. August 1941
 
Kommentieren 

Freiheit der Rede, Freiheit des Bekenntnisses, Schutz des einzelnen Bürgers vor der Willkür verbrecherischer Gewaltstaaten, das sind die Grundlagen des neuen Europa.

Freiheit, DemokratieHans Scholl, 5. Flugblatt der Weißen Rose
1
Kommentieren 

Der deutsche Name bleibt für immer geschändet, wenn nicht die deutsche Jugend endlich aufsteht, rächt und sühnt zugleich, seine Peiniger zerschmettert und ein neues, geistiges Europa errichtet.

Deutschland, NationalsozialismusHans Scholl, 6. Flugblatt der Weißen Rose
1
Kommentieren 

Vergesst nicht, dass ein jedes Volk diejenige Regierung verdient, die es erträgt.

Nationalsozialismus, RegierungenHans Scholl, 1. Flugblatt der Weißen Rose
 
Kommentieren 

Es lebe die Freiheit.

Freiheit, Nationalsozialismus, 1943, Letzte Worte, Berühmte ZitateHans Scholl, letzte Worte vor seiner Hinrichtung am 22. Februar 1943
2
Kommentieren