Zitate und Sprüche von Günter Wallraff

Zitate und Sprüche von Günter Wallraff

Hans Günter Wallraff (* 1. Oktober 1942 in Burscheid) ist ein deutscher investigativer Journalist und Schriftsteller.

Öffentlichkeit ist der Sauerstoff der Demokratie.
Ohne Springer wäre diese Republik heute demokratischer; es gäbe weniger Nationalismus und Rassismus, weniger Polizeistaat, weniger Schnüffler, weniger Misstrauen, weniger Lüge, weniger Prostitution, sexuelle wie politische. Die Bundesrepublik wäre ein friedlicheres Land, nicht so gefährlich für seine Nachbarn und seine eigenen Minderheiten.
3

Zitate und Sprüche über Günter Wallraff

Günter Wallraff will jetzt tatsächlich die satanischen Verse in einer Moschee vorlesen. Das doch mal ein Held, der Wallraff. Der Wallraff will Fundamentalisten kennen lernen? Dann soll er mal versuchen von Monty Python 'Das Leben des Bryan' im Kölner Dom vorzuführen, da kann er Fundamentalisten kennen lernen!
1

Diese Zitate könnten dir auch gefallen

Das ist Demokratie... wenn man sich aussuchen kann, wer einen verarscht!
8
Mit 12 Jahren bist du in Asien zu alt zum Teppichknüpfen für IKEA, weil die Finger zu dick werden. Du darfst aber erst mit 14 bei Nike anfangen, Turnschuhe zu kleben. Da entsteht ne Versorgungslücke von 2 Jahren, die meistens durch Prostitution gestopft wird.
Hagen Rether (Kabarettist) - beim Deutschen Kleinkunstpreis 2008
5
Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.
Hagen Rether - orig. von George Bernard Shaw
4
Angst vor dem Islam... letztes Jahr sind 70.000 Deutsche an Alkohol krepiert - haben sie Angst vor Riesling?
3
Im Sommer hab ich ne ganz schöne Dokumentation gesehen im Kino, über das Leben von Fidel Castro. Vielleicht haben Sie es auch gesehen... Fluch der Karibik.
Hagen Rether (Kabarettist) - beim Deutschen Kleinkunstpreis 2008
3
Es gibt junge, linke Globalisierungsgegner, die aber nur Nike-Schuhe tragen. Was machst du mit so Leuten? Die finden sich ganz toll... und haben so Kinderarbeitsschlappen an.
Hagen Rether - Liebe
3
Da hatte der zynische Zwerg Bin Laden aber Bauklötze gestaunt, was die Lehman Brothers in drei Tagen zerstören können.
Gegen diese Kapitalverbrecher sind die unterbelichteten Bombenbastler von al-Qaida ein Furz in den Wind!
2
Die Türkei jedenfalls ist nicht in der EU, weil sie die Bedingungen nicht erfüllt hat. Jetzt ist erstmal Rumänien drin und Bulgarien, weil sie die Bedingungen erfüllt haben... ja sicher, irgendwo musst du das Geld doch waschen, bevor du es in der Schweiz zum Trocknen aufhängst.
2
Der Dalai Lama fliegt durch die Welt und predigt Einklang mit dem Kosmos. Der Mann hat ne CO2-Bilanz wie ein Kohlekraftwerk.
Hagen Rether - Liebe
2
Wir haben den Moslem so fest im Würgegriff, dass wir gar nicht merken, wie der Schäuble uns hinten das Grundgesetz aus der Tasche fingert.
1
Früher hieß das Spiel 'Kanacken raus!' und kam aus der Unterschicht, heute heißt das 'Islamkritik' und kommt von ganz oben.
1
Ich bin Sitzpinkler. Das Schöne am Sitzpinkeln ist ja, dass das so leise ist, so lautlos. Du setzt dich hin, das Ding hängt im Wasser und los gehts!
1
[Liest Spiegel-Artikel vor] 'Der Koran, das mächtigste Buch der Welt.' Und im Artikel drin steht dann, dass es nicht nur das mächtigste, sondern auch das gefährlichste Buch der Welt ist. Wir hatten hier schonmal ne Zeit in Deutschland, wo man Bücher für gefährlich hielt.
Hagen Rether (Kabarettist)
1
Wenn jetzt jeder Politiker gehen würde der lügt, der Bundestag wäre leer!
Hagen Rether - Liebe
1
Momente, wo du auch nicht mehr weißt, was das ganze soll und ob's das überhaupt noch bringt. Ich sitz dann vollkommen verzweifelt vor irgendner Vorstellung in irgendner Stadt, in irgendner Garderobe und denk:

Das hat überhaupt keinen Sinn. Der Permafrost taut auf und die Polkappen schmelzen immer noch schneller als letztes Jahr prognostiziert. Und wir haben sechs mal so viel Plastik wie Plankton im Meer.
Es ist furchtbar.
Drei mal so viele Lobbyisten wie Politiker und Manager verdienen 300 mal so viel wie Angestellte. Die Neoliberalen und die Rassisten haben die Demokratie fest im Würgegriff.
Es ist furchtbar.
Urwälder werden abgeholzt. Die Kipppunkte sind doch sicherlich längst erreicht. Wir schaffen das nie. Für Fleischkonsum werden die abgeholzt. Die Leute essen Fleisch als gäb's keinen Morgen. Politiker machen Werbung mit Nackensteaks, statt mit solidarischer Landwirtschaft. Wir haben jetzt sogar Tierwohl-Label auf'm Kotelett. Wenn ein Kotelett jetzt Tierwohl-Label ist, dann sind wir ganz unten angekommen. Wenn die Wurst Tierwohl ist. Die Wissenschaft wird diffamiert wie zu Zeiten der Inquisition.
Es ist furchtbar.
Die Armen und die Frauen und die Schwulen, People of Color, Juden, Muslime... alle werden bedroht und verachtet. Halle und Hanau, Menschen werden ermordet.
Es ist furchtbar.
Unsere Kinderzimmer sind randvoll mit Einweg-Elektronik, überall liegen Elektroroller in der Gegend rum. Wir fliegen für 2,50 nach Lissabon übers Wochenende und mit dem Traumschiff in den letzten Fjord.
Es ist furchtbar.
Das ist nie zu schaffen. Kinder werden per Mausklick zu Tode gemobbt mittlerweile. Eltern und Lehrer sind verzweifelt. Jetzt wählen die Leute reflexartig auch noch Faschisten.
Es ist furchtbar.
Und ich denk, das geht nicht mehr, es ist vorbei.

Und dann sehe ich hier Holocaust-Überlebende, die seit Jahrzehnten von Schule zu Schule fahren und den Kindern und den Enkeln, mittlerweile den Urenkeln der Täter erklären, was damals passiert ist. Das ist ein so riesiger Liebesdienst an dieser Gesellschaft, das kann man gar nicht hoch genug bemessen. Und ich denk, wenn die den Glauben an diese Gesellschaft noch nicht verloren haben, wer bin ich, dass ich resigniere? Und dann zieh ich mir meinen Anzug an und gehe auf die Bühne.
Das Volk verkommt zum Papagei der Tagesthemen. Olympiaboykott! Im Jahr 1980 gabs mal 'ne Olympiade in Moskau, da hat Amerika auch zum Olympia-Boykott aufgerufen, weil die Russen in Afghanistan waren.
Hagen Rether - Der alltägliche Wahnsinn
Ich find das durchaus ehrenwert, wenn man selber die Schäfchen im trockenen hat, dass man dann immer noch linke Positionen vertritt. Wenn du nix hast, bist du automatisch links!
Kurz davor hatten wir noch die schlimmste Diktatur aller Zeiten und jetzt laufen wir wie die Klugscheißer und Oberlehrer durch die Welt, als hätten wir Demokratie erfunden. Wie wärs wenn wir mal nen Gang runterschalten würden? Hat nicht jedes Land einen Marshallplan im Hintern stecken bis zum Anschlag!
Alles ist immer schlimm, gibt doch auch gute Nachrichten. Zum Beispiel: seit die somalischen Fischer Piraten werden mussten, hat sich der Fischbestand erholt.
Hagen Rether - Liebe
Wer Essen kennt, dem gefällt es überall!
Hagen Rether - …aus Liebe
Wenn so Essen aussieht, wie schaut dann Kotzen aus?
Hagen Rether - …aus Liebe
Das Volk sollte sich nicht vor seiner Regierung fürchten. Die Regierung sollte sich vor ihrem Volk fürchten.
9
An dem Tag, an dem wir nicht mehr an die Demokratie glauben, werden wir sie verlieren.
2
Demokratie ist nicht einfach da. Sondern wir müssen immer wieder für sie miteinander arbeiten, jeden Tag.
Angela Merkel - Oktober 2021, zum 31. Tag der deutschen Einheit
1
Es ist die Pflicht eines jeden Bürgers, seine Anführer zu hinterfragen, damit sie ehrlich bleiben und sie andernfalls zur Verantwortung zu ziehen.
Ahsoka Tano in Star Wars: The Clone Wars - Staffel 3 Episode 6
1
Ein jedes Volk hat das Recht, sich selbst zu regieren.
1
Das Recht auf Arbeit ist ein Anspruch, den sich jede Demokratie zu eigen machen sollte.
1
Alles, was ich über Politik zu sagen habe ist, dass die Menschen wählen gehen sollten.
1
Demokratie funktioniert am besten mit einer aktiven Bevölkerung.
1
Man kann nicht gegen das Volk regieren.
1
Wenn eine Mehrheit meint die Kontrolle über sich reduzieren zu dürfen, hat sie die Demokratie nicht verstanden.
Gregor Gysi - zum Abschied von Norbert Lammert, am 05.09.2017
1
Lass die Leute reden und lächle einfach mild
Die meisten Leute haben ihre Bildung aus der Bild
Und die besteht nun mal, wer wüsste das nicht
Aus Angst, Hass, Titten und dem Wetterbericht
Die Ärzte - Lasse Redn, Album: Jazz Ist Anders
11
Meine Vorfahren haben Wildschweine gejagt
Heute leb' ich mit Barbaren, die tun, was die Bildzeitung ihn' sagt
K.I.Z. - Boom Boom Boom, Album: Hurra die Welt geht unter
9
Da hat er wieder Bild-Zeitung gelesen. Dieses Drecksblatt, das so widerlich ist, dass man toten Fisch beleidigt, wenn man ihn drin einwickelt.
9
Liebe Wer­be­agen­tur Jung von Matt,

bzgl. Eurer An­fra­ge, ob wir bei der ak­tu­el­len Bild -Kam­pa­gne mit­ma­chen wol­len:

Ich glaub, es hackt.

Die lau­fen­de Pla­kat -Ak­ti­on der Bild -Zeitung mit so­ge­nann­ten Testi­mo­ni­als, also ir­gend­wel­chem kom­men­tie­ren­dem Ge­seie­re (Auch kri­ti­schem! Hört, hört!) von so­ge­nann­ten Pro­mi­nen­ten (auch Kriti­schen! Oho!) ist das Per­fi­des­te, was mir seit lan­ger Zeit un­ter­ge­kom­men ist. Will hei­ßen: nach Euren Maß­stä­ben sicher eine ge­lun­ge­ne Ak­ti­on.

Sel­ten hat eine Wer­be­kam­pa­gne so geschickt mit der Dumm­heit auf allen Sei­ten ge­spielt. Da sind auf der einen Seite die Pro­mis, die sich den­ken: Hmm, die Bild­zei­tung, mal ehr­lich, das lesen schon wahn­sin­nig viele Leute, das wär schon schick... Aber ir­gend­wie geht das ei­gent­lich nicht, ne, weil ist ja irgend­wie unter mei­nem Ni­veau/ evil/ zu sicht­bar be­rech­nend... Und dann kommt ihr, liebe Agen­tur, und baut die­sen armen ge­spal­te­nen Pro­mi­nen­ten eine Brü­cke, eine wa­cke­li­ge, glit­schi­ge, aber hey, was soll's, auf der an­de­ren Seite liegt, sagen wir mal, eine Tüte Gummibär­chen. Ihr sagt jenen Pro­mis: wisst ihr was, ihr kriegt ein­fach kein Geld! Wir spen­den ein­fach ein biss­chen Kohle in eurem Namen, dann passt das schon, weil, wer spen­det, der kann kein Ego haben, ver­stehs­te? Und au­ßer­dem, pass auf, jetzt kommt's: ihr könnt sagen, WAS IHR WOLLT!

Und dann den­ken sich diese Pro­mis, im Rah­men ihrer Mög­lich­kei­ten, ir­gend­ei­ne pseu­do -dis­tan­zier­tes Ge­wäsch aus, irgend­was 'total Spitz­fin­di­ges', oder Clever- Un­ver­bind­li­ches, oder Überhebliches, oder... Und glau­ben, so kämen sie aus der Num­mer raus, ohne ihr Ge­sicht zu ver­lie­ren. Und haben trotzdem un­heim­lich viele sau­dum­me Men­schen er­reicht! Hurra.

Auf der an­de­ren Seite, das er­klärt sich von selbst, der Re­zi­pi­ent, der saudumme, der sich denkt: Mensch, diese Bild -Zei­tung, die traut sich was.

Und, die drit­te Seite: Ihr, liebe jungdyna­mi­sche Men­schen, die ihr, zumin­dest in einem sehr spe­zia­li­sier­ten Teil eures Ge­hirns, genau wisst, was ihr tut. Außer viel­leicht, wenn ihr auf die Idee kommt, 'Wir sind Hel­den' für die Kam­pa­gne an­zu­fra­gen, weil, mal ehrlich, das wäre doch total lus­tig, wenn aus­ge­rech­net die...

Das Pro­blem dabei: ich hab wahr­schein­lich mit der Hälf­te von euch stu­diert, und ich weiß, dass ihr im ers­ten Se­mes­ter lernt, dass das Me­di­um die Bot­schaft ist. Oder, noch mal an­ders ge­sagt, dass es kein 'Gutes im Schlech­ten' gibt. Das heißt: ich weiß, dass ihr wisst, und ich weiß, dass ihr drauf scheißt.

Die BILD -Zei­tung ist kein augenzwinkernd zu be­trach­ten­des Trash-Kul­tur­gut und kein harm­lo­ses 'Guilty Plea­su­re' für wohl­fri­sier­te Auf­stre­ber, keine wit­zi­ge so­zia­le Re­fe­renz und kein Li­fes­tyle-Zi­tat. Und schon gar nicht ist die Bild -Zei­tung das, als was ihr sie verkau­fen wollt: Hass­ge­lieb­tes, aber weitest­ge­hend harm­lo­ses In­ven­tar eines ei­gent­lich viel schlaue­ren Deutsch­lands.

Die Bild­zei­tung ist ein ge­fähr­li­ches politisches In­stru­ment - nicht nur ein stark ver­grö­ßern­des Fern­rohr in den Abgrund, son­dern ein bös­ar­ti­ges Wesen, das Deutsch­land nicht be­schreibt, son­dern macht. Mit einer Agenda.

In der Ge­fahr, dass ich mich wie­der­ho­le: ich glaub es hackt.

Mit höf­li­chen Grü­ßen,
Ju­dith Ho­lo­fer­nes
Ju­dith Ho­lo­fer­nes (Leadsängerin 'Wir sind Helden')
7
In einem Land, in dem die BILD als Zeitung durchgeht, da gelten Friseure als Hirnforscher.
5
Die Bild-Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muß so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zuläßt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun.
Max Goldt - über die Bild-Zeitung
4
Die Bild-Zeitung und andere Medien haben sich Sarrazins bedient und unter dem Tarnwort der Meinungsfreiheit Rassismus und Biologismus und die Abwertung der islamischen Kultur wie ein trojanisches Pferd in die Stadt hereingelassen. Und wie ein 'Trojaner' die Festplatte eines Computers zerstört, werden damit die Gehirne vieler Menschen mit rechtem und rechtsradikalem Gedankengut infiziert.
3
"Übrigens, wenn du es vermeiden kannst," sagt das Känguru, "dann schüttel diesem Typen da hinten nicht die Hand."
"Wer ist das?"
"Das ist ein Bankdirektor, der..."
"Okay."
"Was, okay?"
"Na, das reicht mir schon," sage ich, "das kann ich als Grund akzeptieren."
"Sein Zwillingsbruder ist Asylrichter und will eine neue nationalkonservative Partei gründen."
"Hui, das klingt ja nach einer sympathischen Familie. Wer war der Vater? Axel Springer?"
Marc-Uwe Kling in Die Känguru-Chroniken - Das Känguru-Manifest
2
Die Mitarbeiter des Axel-Springer Verlags scheißen so oft und regelmäßig auf den Schutz von Opfern, dass ich das hier nicht im Ansatz alles behandeln kann.
Rezo - Die Zerstörung der Presse (Mai 2020)
1
Interessant: die Bild plant eine tendenziöse Berichterstattung über unsere Vorpublikation zu Viruslasten und bemüht dabei Zitatfetzen von Wissenschaftlern ohne Zusammenhang. Ich soll innerhalb von einer Stunde Stellung nehmen. Ich habe Besseres zu tun.
Christian Drosten - Mai 2020, via Twitter
1
Wer einen Dexit fordert, ist entweder völlig ahnungslos, was die wirtschaftlichen Säulen dieses Landes angeht, oder durchsetzt von rechtem Gedankengut. Beides kein optimaler Nährboden für große Entscheidungen.
Böhmermann ist für mich das größte Brechmittel in der deutschen Medienlandschaft. Wenn ich den treffe kriegt der eine fette Schelle.
Til Schweiger - April 2024
Als echte Männer wollen wir echte Frauen haben. Feministinnen sind alle hässlich und grässlich.
Maximilian Krah - Februar 2024
Liebe Frauen, seid Frauen! Und zur Weiblichkeit gehört die Mutterschaft dazu. Das ist das, was uns inspiriert. Das ist das, was uns groß macht – echte Männer, echte Frauen, ein echtes Volk, das was aufbaut. Schluss mit der linken Umerziehung.
Maximilian Krah - Februar 2024
Echte Männer sind rechts. Echte Männer haben Ideale. Echte Männer sind Patrioten. Dann klappt's auch mit der Freundin!
Maximilian Krah - August 2023

Verwandte Seiten zu Günter Wallraff

DemokratieDie besten Zitate und Sprüche über die BILD-ZeitungBILD-ZeitungHagen RetherDie schönsten Zitate und SprüchePersonen