Zitate und Sprüche von Friedrich Hebbel

Christian Friedrich Hebbel war ein deutscher Dramatiker und Lyriker.

Die schönsten Zitate und Sprüche

Trage deine Mutter auf Armen, wenn ihr die Beine versagen, sie trug dich im Schoß, als du noch keine hattest.

MütterFriedrich Hebbel
1
Kommentieren 

Der Traum ist der beste Beweis dafür, dass wir nicht so fest in unserer Haut eingeschlossen sind, als es scheint.

TräumenFriedrich Hebbel
7
Kommentieren 

Sich selbst etwas versprechen und es nicht halten ist der nächste Weg zur Nullität und Charakterlosigkeit.

Friedrich Hebbel (Dramatiker und Lyriker.)
1
Kommentieren 

Das Publikum beklatscht ein Feuerwerk, aber keinen Sonnenaufgang!

ScheinFriedrich Hebbel
 
Kommentieren 

Es gibt Leute, die nur aus dem Grund in jeder Suppe ein Haar finden, weil sie, wenn sie davorsitzen, so lange den Kopf schütteln, bis eines hineinfällt.

PessimismusFriedrich Hebbel
1
Kommentieren 

Jedenfalls ist es besser, ein eckiges Etwas zu sein als ein rundes Nichts.

Friedrich Hebbel
 
Kommentieren 

Den Augenblick immer als den höchsten Brennpunkt der Existenz, auf den die ganze Vergangenheit nur vorbereitete, ansehen und genießen, das würde Leben heißen!

Augenblick & GegenwartFriedrich Hebbel
 
Kommentieren 

Das Gewissen ist die Wunde, die nie heilt und an der keiner stirbt.

GewissenFriedrich Hebbel
 
Kommentieren 

Zum Mitleiden gab die Natur vielen ein Talent, zur Mitfreude nur wenigen.

FreudeFriedrich Hebbel
 
Kommentieren 

Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

MeinungenFriedrich Hebbel
 
Kommentieren 

Mit einem Menschen, der nur Trümpfe hat, kann man nicht Karten spielen.

Friedrich Hebbel
1
Kommentieren 

Über alles hat der Mensch Gewalt, nur nicht über sein Herz.

Herz, MenschenFriedrich Hebbel
4
Kommentieren 

Ich werde nie zum Frühling sagen: verzeihen Sie, Sie haben dort ein welkes Blatt, oder zum Herbst: nehmen Sie es ja nicht übel, dieser Apfel ist nur zur Hälfte roth.

Frühling, Herbst, Natur & UmweltFriedrich Hebbel
 
Kommentieren