Die besten Sprüche zu allen Feiertagen

Die besten Sprüche zu allen Feiertagen

Hier findest du die besten Zitate und Sprüche zu allen Feiertagen, Volksfesten, Gedenktagen, Brauchtümern, Jahrestagen und Welttagen, die im Laufe des Jahres gefeiert werden. Feiertage - Momente des Glanzes im Gewebe der Zeit. Sie bringen uns zusammen, um Liebe und Freude zu teilen. In ihren Erinnerungen sind Wärme und Geborgenheit eingewoben. Feiertage beleuchten die Dunkelheit, erwecken Kindheitsträume zum Leben und schenken uns kostbare Augenblicke des Zusammenseins. Mögen sie uns immer wieder daran erinnern, dass wahre Schätze in den einfachen Freuden des Lebens liegen.

Fronleichnam

11 Sprüche anzeigen
Denn sooft ihr von diesem Brot esst und von dem Kelch trinkt, verkündigt ihr den Tod des Herrn, bis er kommt.
1. Korinther - 11, 26

Independence Day

16 Sprüche anzeigen
We hold these truths to be self-evident, that all men are created equal, that they are endowed by their Creator with certain unalienable Rights, that among these are Life, Liberty and the pursuit of Happiness.
2

Mariä Himmelfahrt

10 Sprüche anzeigen
Heute stieg die Jungfrau Maria zum Himmel empor. Freut euch denn mit Christus herrscht sie in Ewigkeit!

Deutsche Einheit

34 Sprüche anzeigen
Mein Ziel bleibt, wenn die geschichtliche Stunde es zulässt, die Einheit unserer Nation.

Reformationstag

7 Sprüche anzeigen
Man soll niemanden zum Glauben zwingen.

Halloween

30 Sprüche anzeigen
Halloween. Der einzige Tag im Jahr, an dem man sich verkleiden kann, ohne sich ins soziale Abseits zu begeben. Es stellt sich nur die Frage: Wer möchtest du gerne sein? Es gibt Kostüme, die aus Männern kleine Jungs machen oder kleine Mädchen werden zu Königinnen.
Gossip Girl in Gossip Girl - Staffel 3
3

Allerheiligen

13 Sprüche anzeigen
Dass du mein Grab besuchst, ist nicht wichtig. Ich weiß, dass du an mich denkst – das ist wichtiger.
1

Sankt Martin

14 Sprüche anzeigen
Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne.
Brenne auf mein Licht, brenne auf mein Licht,
aber nur meine liebe Laterne nicht.

Laterne, Laterne, Sonne Mond und Sterne.
Sperrt ihn ein den Wind, sperrt ihn ein den Wind,
er soll warten bis wir zu Hause sind.

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne.
Bleibe hell mein Licht, bleibe hell mein Licht,
denn sonst strahlt meine liebe Laterne nicht.
1

Veterans Day

11 Sprüche anzeigen
Ein echter Soldat kämpft nicht, weil er hasst, was vor ihm liegt, sondern weil er liebt, was hinter ihm liegt.

Volkstrauertag

12 Sprüche anzeigen
Der Tod ist nichts anderes als der Übergang von Zeit zu Ewigkeit.

Buß- und Bettag

14 Sprüche anzeigen
Rufe zu mir, dann will ich dir antworten.
Jeremia - 33, 3
5

Thanksgiving

24 Sprüche anzeigen
Es ist bald Thanksgiving und wenn die Leute gemerkt haben, wie viel Geld sie für Geschenke abdrücken müssen, klappen die Portemonnaies schneller zusammen als Kim Kardashians Beine, nachdem sie 'nen Kerl abgezockt hat.
Max Black in 2 Broke Girls - Staffel 1 Episode 10
2

Black Friday

17 Sprüche anzeigen
Bought a new vacuum on Black Friday. It sucks!

Totensonntag

21 Sprüche anzeigen
Dass du mein Grab besuchst, ist nicht wichtig. Ich weiß, dass du an mich denkst – das ist wichtiger.
1

Advent

20 Sprüche anzeigen
Heute mache ich mal was für Bauch, Beine und Po.
Plätzchen!

Nikolaustag

19 Sprüche anzeigen
Guten Tag, ich bin der Nikolaus
Guten Tag, guten Tag
Mit dem Sack geh' ich von Haus zu Haus
Guten Tag, guten Tag
Es gibt viel zu tun
Es gibt viel zu tun
Ich hab' keine Zeit, mich auszuruh'n
Rolf Zuckowski - Guten Tag, ich bin der Nikolaus, Album: Winterkinder

Weihnachten

62 Sprüche anzeigen
Denn es ist gut, zuweilen Kind zu sein, und vorzüglich zu Weihnachten, da der Urheber dieses Festes selbst noch ein Kind war.
6

Heiligabend

20 Sprüche anzeigen
Facebook benutzen ist immer so'n kleines bisschen wie an Heiligabend zu seinen Eltern zurück zu kommen.
Jan Böhmermann (ZDF Magazin Royale) - Dezember 2021
1

Silvester & Neujahr

27 Sprüche anzeigen
Und wieder von vorn, Fuß aufs Gas
In ein gutes Jahr
Sofort los, sorglos, ohne groß Fokus, Richtung Zukunft fahr'n
Casper - Im Ascheregen, Album: Hinterland
30

Heilige Drei Könige

18 Sprüche anzeigen
Als sie den Stern sahen, wurden sie von sehr großer Freude erfüllt. Sie gingen in das Haus und sahen das Kind und Maria, seine Mutter; da fielen sie nieder und huldigten ihm. Dann holten sie ihre Schätze hervor und brachten ihm Gold, Weihrauch und Myrrhe als Gaben dar.
Matthäus - 2, 10-11

Valentinstag

46 Sprüche anzeigen
"Wie buchstabiert man 'Liebe' Pooh?" – "Man buchstabiert sie nicht… Man fühlt sie."
42

Chinesisches Neujahr

10 Sprüche anzeigen
Ein Jahr mit seinen ganz eigenen Hoffnungen und Träumen geht vorbei. Es kommt ein neues Jahr mit zahlreichen Möglichkeiten, seine Träume wahr werden zu lassen und seine Ziele zu erreichen. Frohes Chinesisches Neujahr!

Fasching & Karneval

33 Sprüche anzeigen
Anonyme Samenspende, oder wie es hier in Köln heißt: Karneval.
Stefan Raab - Februar 2013
1

Rosenmontag

7 Sprüche anzeigen
Wenn geschunkelt wird wie selten
Keine Partyregeln gelten
Und die Leber hat kein' Schontag
Dann ist wieder Rosenmontag

Aschermittwoch

10 Sprüche anzeigen
Am Aschermittwoch ist alles vorbei - besonders die Einnahmefrist für die Pille danach.
1

St. Patrick's Day

19 Sprüche anzeigen
Man sagt, Gott hätte den Whisky erfunden, um zu verhindern, dass die Iren die Welt beherrschen.
2

Palmsonntag

10 Sprüche anzeigen
Gelobt sei, der da kommt, der König, in dem Namen des Herrn! Friede sei im Himmel und Ehre in der Höhe!
Lukas - 19, 38

Gründonnerstag

11 Sprüche anzeigen
Und er sandte seinen Knecht aus zur Stunde des Abendmahls, den Geladenen zu sagen: Kommt, denn es ist alles bereit!
Lukas - 14, 17

Karfreitag

18 Sprüche anzeigen
Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.
Lukas - 23, 34
5

Ostern

33 Sprüche anzeigen
Wenn Jesus damals kurz vor der Kreuzigung gesagt hätte, "naja komm, lass mal, da bin ich nicht so der Typ für", dann wär' Ostern heute aber kein Feiertag.
Bernd Stromberg in Stromberg - Staffel 3 Episode 7
3

1. Mai

7 Sprüche anzeigen
Tag der Arbeit und alle haben frei. Ich mag Deutschland, weil hier alles so logisch und strukturiert ist.

Cinco de Mayo

19 Sprüche anzeigen
Don't burrito your head in the sand.

Armed Forces Day

15 Sprüche anzeigen
Military service members and veterans, like my uncle, enable me to live my life with freedom and liberty.

Christi Himmelfahrt

13 Sprüche anzeigen
Nachdem der Herr Jesus mit ihnen geredet hatte, wurde er aufgehoben gen Himmel und setzte sich zur Rechten Gottes.
Markus - 16, 19

Memorial Day

17 Sprüche anzeigen
Nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehen.
1

Pfingsten

20 Sprüche anzeigen
Der Pfingsttag kennt keinen Abend, denn seine Sonne, die Liebe, geht nie unter.
1

Diese Zitate könnten dir auch gefallen

Einer der beiden Verbrecher höhnte: "Bist du nun der Messias oder nicht? Dann hilf dir selbst und auch uns!" Doch der andere fuhr ihn an: "Nimmst du Gott immer noch nicht ernst? Du bist doch genauso zum Tod verurteilt wie er, aber du bist es mit Recht! Wir beide bekommen den Lohn für das, was wir getan haben, aber der da hat nichts Unrechtes getan." Dann sagte er: "Jesus, denk an mich, wenn du deine Herrschaft antrittst!" Jesus erwiderte ihm: "Ich versichere dir: Heute noch wirst du mit mir im Paradies sein."
Lukas - 23,39-43
6
Entweder schieben wir uns ewig die Schuld für das zu was passiert ist oder wir stellen uns der Wahrheit. Wir waren beide nicht schuld. Es war Schicksal. Eine Tragödie. Wir lassen den Schmerz nicht los, er ist alles was uns bleibt aber so muss es nicht sein. Wir haben die Wahl.
8
Denn Dummheit und Glück ja mit Vorliebe Hand in Hand gingen.
1
"Ein Andenken", sagte der Junge.
"Von einem Mädchen wohl?"
"Nein", sagte Krabat. "Von einem Freund, wie es keinen mehr geben wird auf der Welt."
"Das weißt du bestimmt?", fragte Juro.
"Das", sagte Krabat, "weiß ich für Zeit und Ewigkeit."
1
Liebe ist geduldig und freundlich.
Sie kennt keinen Neid,
sie prahlt nicht
und schaut nicht auf andere herab.
Liebe ist nicht verletzend
und sie sucht nicht den eigenen Vorteil.
Sie lässt sich nicht reizen
und ist nicht nachtragend.
Sie freut sich nicht am Unrecht
sondern freut sich,
wenn die Wahrheit siegt.
Die Liebe ist bereit,
alles zu verzeihen.
Sie glaubt alles,
sie vertraut immer
und verliert niemals die Hoffnung.
1. Korinther - 13, 4-7
23
Wenn es um die Macht geht, darf man keinem Menschen trauen, sondern muss alle Fesseln der Verfassung anlegen.
4
IN CONGRESS, July 4, 1776.

The unanimous Declaration of the thirteen united States of America,

When in the Course of human events, it becomes necessary for one people to dissolve the political bands which have connected them with another, and to assume among the powers of the earth, the separate and equal station to which the Laws of Nature and of Nature's God entitle them, a decent respect to the opinions of mankind requires that they should declare the causes which impel them to the separation.

We hold these truths to be self-evident, that all men are created equal, that they are endowed by their Creator with certain unalienable Rights, that among these are Life, Liberty and the pursuit of Happiness.–That to secure these rights, Governments are instituted among Men, deriving their just powers from the consent of the governed, –That whenever any Form of Government becomes destructive of these ends, it is the Right of the People to alter or to abolish it, and to institute new Government, laying its foundation on such principles and organizing its powers in such form, as to them shall seem most likely to effect their Safety and Happiness. Prudence, indeed, will dictate that Governments long established should not be changed for light and transient causes; and accordingly all experience hath shewn, that mankind are more disposed to suffer, while evils are sufferable, than to right themselves by abolishing the forms to which they are accustomed. But when a long train of abuses and usurpations, pursuing invariably the same Object evinces a design to reduce them under absolute Despotism, it is their right, it is their duty, to throw off such Government, and to provide new Guards for their future security.–Such has been the patient sufferance of these Colonies; and such is now the necessity which constrains them to alter their former Systems of Government. The history of the present King of Great Britain is a history of repeated injuries and usurpations, all having in direct object the establishment of an absolute Tyranny over these States. To prove this, let Facts be submitted to a candid world.

He has refused his Assent to Laws, the most wholesome and necessary for the public good.

He has forbidden his Governors to pass Laws of immediate and pressing importance, unless suspended in their operation till his Assent should be obtained; and when so suspended, he has utterly neglected to attend to them.

He has refused to pass other Laws for the accommodation of large districts of people, unless those people would relinquish the right of Representation in the Legislature, a right inestimable to them and formidable to tyrants only.

He has called together legislative bodies at places unusual, uncomfortable, and distant from the depository of their public Records, for the sole purpose of fatiguing them into compliance with his measures.

He has dissolved Representative Houses repeatedly, for opposing with manly firmness his invasions on the rights of the people.

He has refused for a long time, after such dissolutions, to cause others to be elected; whereby the Legislative powers, incapable of Annihilation, have returned to the People at large for their exercise; the State remaining in the mean time exposed to all the dangers of invasion from without, and convulsions within.

He has endeavoured to prevent the population of these States; for that purpose obstructing the Laws for Naturalization of Foreigners; refusing to pass others to encourage their migrations hither, and raising the conditions of new Appropriations of Lands.

He has obstructed the Administration of Justice, by refusing his Assent to Laws for establishing Judiciary powers.

He has made Judges dependent on his Will alone, for the tenure of their offices, and the amount and payment of their salaries.

He has erected a multitude of New Offices, and sent hither swarms of Officers to harrass our people, and eat out their substance.

He has kept among us, in times of peace, Standing Armies without the Consent of our legislatures.

He has affected to render the Military independent of and superior to the Civil power.

He has combined with others to subject us to a jurisdiction foreign to our constitution, and unacknowledged by our laws; giving his Assent to their Acts of pretended Legislation:

For Quartering large bodies of armed troops among us:

For protecting them, by a mock Trial, from punishment for any Murders which they should commit on the Inhabitants of these States:

For cutting off our Trade with all parts of the world:

For imposing Taxes on us without our Consent:

For depriving us in many cases, of the benefits of Trial by Jury:

For transporting us beyond Seas to be tried for pretended offences

For abolishing the free System of English Laws in a neighbouring Province, establishing therein an Arbitrary government, and enlarging its Boundaries so as to render it at once an example and fit instrument for introducing the same absolute rule into these Colonies:

For taking away our Charters, abolishing our most valuable Laws, and altering fundamentally the Forms of our Governments:

For suspending our own Legislatures, and declaring themselves invested with power to legislate for us in all cases whatsoever.

He has abdicated Government here, by declaring us out of his Protection and waging War against us.

He has plundered our seas, ravaged our Coasts, burnt our towns, and destroyed the lives of our people.

He is at this time transporting large Armies of foreign Mercenaries to compleat the works of death, desolation and tyranny, already begun with circumstances of Cruelty
Ihr Berliner wisst nicht, wie sehr mein Herz für diese Stadt schlägt. Einem Menschen vom Lande glaubt ihr ja nicht.
2
Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht; ich würde heute noch einen Apfelbaum pflanzen.
5
Der Weg etwas zu lieben ist, sich klar zu machen, dass man es verlieren kann.
1
Zeit ist das, was wir am meisten wollen, aber am schlechtesten verwenden.
Wenn ihr mich sucht, werdet ihr mich finden. Ja, wenn ihr mich von ganzen Herzen sucht, will ich mich von euch finden lassen.
Jeremia - 29,13-15
16
Alles ist ziemlich sinnlos. Nur manchmal kriegt man Süßigkeiten oder hat Sex und dann fühlt es sich gut an.
Max Black in 2 Broke Girls - Staffel 2 Episode 7
8
Ich fasse das mal zusammen. Twitter ist bescheuert und Instagram ist Twitter für Analphabeten.
Max Black in 2 Broke Girls - Staffel 2 Episode 2
9
Englische Übersetzungen zeigen?